Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Selbstgestricktes im Büro?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 02.11.2011, 13:31
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.864
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Selbstgestricktes im Büro?

Von einem Handwerker würde ich das auch nicht erwarten - vom Chef / Vertriebsleiter einer großen Baufirma mit ein paar 100 Angestellten, mit dem ich über einen Auftrag für die Sanierung eines Hotels mit 150 Zimmern rede - schon.....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 02.11.2011, 13:34
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Selbstgestricktes im Büro?

Zitat:
Zitat von Rosenrabbatz Beitrag anzeigen
Glaubst Du wirklich, dass Du das an reinen Äußerlichkeiten ablesen
kannst?
Wenn er sich nicht seinem Umfeld entsprechend kleidet, kann ich mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass er diese Kriterien nicht erfüllt. (Andersherum funktioniert der Schluss natürlich nicht. Sorry, wenn ich das nicht deutlich genug ausgedrückt habe.)

Das funktioniert natürlich nur, weil es diese gesellschaftlichen Regeln gibt. Aber sie sind nun einmal da, ob man sie mag oder nicht.
Und der Bankberater arbeitet in der Bank, dort gelten Bank-Regeln, und daher wird er nach Bank-Maßstäben beurteilt.

Zitat:
Zitat von Rosenrabbatz Beitrag anzeigen
Das Signal lautet dann: ICH bin wichtig, nicht
ER ist wichtig. Oder?
Wenn ich der Kunde bin, dann bin ich wichtig. Ja, das ist so.
Ein Bankberater, der ausstrahlt 'ich bin wichtig und Du nur der kleine Kunde' wird an mit keine müde Mark verdienen.

Geändert von Wirbelwind (02.11.2011 um 13:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 02.11.2011, 13:39
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Selbstgestricktes im Büro?

Ich versteh' einfach nicht, warum Ihr immer alle Berufsgruppen und jedes Umfeld nach den gleichen Maßstäben beurteilen wollt?

Fändet Ihr es in Ornung, wenn in einer Berufsschule für Dachdecker nach den Kriterien eines Kunstgeschichtestudiums beurteilt würde?
Oder wenn ihr ein Bewerbungsschreiben für einen Friseurposten in der Hand haltet: Würdet Ihr dann sagen 'Klasse, das Mädel kann mit Zahlen umgehen und hat zwei Semester Biologie studiert, die ist super qualifiziert.'? Oder sucht Ihr Euren Arzt danach aus, ob seine Krawatte zum Hemd passt?

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen: Jede Situation, jeder Job und jedes Umfeld hat seine eigenen Bedürfnisse und seine eigenen Regeln. Und man kann solche Regeln nie von der Situation losgelöst betrachten oder definieren. Und man kann auch nicht sagen 'Die Regel gilt aber hier nicht, deshalb ist sie überall falsch'.

Nein, die Welt ist nicht so einfach, auch wenn Ihr sie gerne so hättet.
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 02.11.2011, 13:48
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.665
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Selbstgestricktes im Büro?

Zitat:
Zitat von Anmasi Beitrag anzeigen
Ich habe auch Kundenkontakt (bin aber auch nur Handwerker). Wenn ich nach der Arbeit - direkt aus der Werkstatt - noch einen Kundentermin habe (nicht selten), ziehe ich mich auch nicht um, damit ich ernstgenommen werde. Ich gehe auch zu den etwas Betuchteren nach Haus und wenn ich sie gerade anhabe in Jeans und Pullover! Auch ich nehme meine Kunden sehr wohl ernst - egal, welches Anliegen sie haben. Ein Kostümchen sagt wohl nichts über meine handwerklichen Fähigkeiten aus.
Ja, aber wenn du handwerklich arbeitest sind eben deine entsprechend wirkenden Klamotten ein Teil deines "Arbeitsausweises".

Ich weiß nicht, was du genau machst, aber stell dir vor, du kommst mit ewig langen Kunstnägeln zu einem Kundentermin. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß dein potentieller Kunde in dir einen fähigen und arbeitswilligen Handwerker sieht?

Wenn du nicht gerade Nageldesignerin bist... eher nicht hoch, oder?

(Ganz ehrlich, wenn du zwei Fliesenleger vor der Nase hast, denen du Geld für dein Badezimmer anvertrauen willst und eine(r) kommt mit langen Kunstkrallen, im Mini und mit 10cm Highheels (wir nehmen mal an, wir haben es mit weiblichen Fliesenlegern zu tun) die/der andere hat kurze Nägel, eine strapazierfähige Hose und flache Schuhe... wem würdest du eher zu trauen, die Fliesen handwerklich sauber zu verlegen? (Mal davon ausgehend, daß du sonst keine weiteren Informationen über die beiden hast. Und das ist genau die Situation in der sich ein potentieller Kunde beim Erstkontakt typischerweise befindet.) - Genau. Im Zweifelsfall dem, der aussieht, als würde er mit seinen Händen auch arbeiten. Reiner Augenschein.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 02.11.2011, 13:51
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.665
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Selbstgestricktes im Büro?

Zitat:
Zitat von Anmasi Beitrag anzeigen
Es ist doch eigentlich schade, dass man auf Äußerlichkeiten reduziert wird, wo doch alle Welt auf 'die inneren Werte' pocht und ein schicker Anzug/Kostüm etc. nichts über Kompetenzen aussagt - finde ich.
Ja aber wenn es auf die Äußerlichkeiten nicht ankommt... wo ist dann das Problem die "Anzuguniform" zu tragen?
Das ist nichts anderes als beim Arzt der weiße Kittel.

Meine inneren Werte kann ich im Hosenanzug genauso zur Geltung bringen und wenn Kleidung nicht wichtig ist, dann muß ich gar nicht groß rumdiskutieren, ob ich jetzt einen langweiligen Hosenanzug mit Bluse trage. Dann kann ich es einfach tun.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbstgestricktes besticken Kaninchenfreundin Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 10 01.05.2006 12:47
Einstand im Büro Thomina Boardküche 9 05.11.2005 02:29
"Geburtstagsversorgung" der Kollegen im Büro Ida Boardküche 15 12.06.2005 23:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07488 seconds with 13 queries