Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Gibts keine passenden Schnitte

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.10.2011, 03:11
ksilb ksilb ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2011
Beiträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
Gibts keine passenden Schnitte

Hallo, bin leicht verzweifelt! Ich nähe seit einigen Monaten (nach Grundkenntnissen aus der Schulzeit) intensivst und habe große Freude daran. Es ist auch schon viel gelungen, darunter ein Etuikleid. Das hat genauso gepasst, wie der Schnitt war. Das zweite (anderer Schnitt, beide Schnitte Burda), eben jetzt, war eine Ka-ta-stro-phe. Begonnen hat es mit einem "Buckel", also habe ich die Rückenabnäher tiefer gemacht. Falten viel besser, aber der Rücken noch zu lang. Also hab ich was von den Schultern weggenommen. Das resultierte (logisch) in einem zu engen Armausschnitt, und einem komischen Halsausschnitt. Alles mühsamst aber erfolgreich korrigiert. Dann natürlich passt das Futter nicht. Bitte wie überträgt man solche Änderungen auf das Futter?! Aber das ist noch nicht das Hauptproblem: Als ich dachte, nach vielen Stunden (Tagen) hätte ich es geschafft, zieh ichs an und stelle (jetzt erst!) fest: Der Busen wird eingequetscht. Jetzt langsam geht mir die Lust verloren. OK, vielleicht muss ich das eine unter Misserfolge verbuchen. Aber eine Frage an Euch, die ihr es großteils schon könnt: Ist das Nähen?!?!? Oder war das ein Pech mit einem schlechten Schnitt? Sprich: Wenn man halbwegs normal gebaut ist, wie groß ist die Chance, dass ein Schnitt im Wesentlichen passt? Und wenn man ihn korrigieren muss: Können Eure Männer abstecken?!?! (Meiner ist noch nicht eingeweiht; und was machen bitte Singels?!?!)

Bin neugierig auf Eure Antworten, sehr frustriert ksilb.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.10.2011, 08:56
MaxLau MaxLau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2005
Ort: Hessisch Lichtenau
Beiträge: 15.198
Blog-Einträge: 25
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Gibts keine passenden Schnitte

Hallo,

den Nähfrust kenne ich, obwohl ich bereits seit über 20 Jahren nähe. Wenn ich einen aufwendigen Schnitt habe, den ich noch nicht genäht habe, mache ich ein Probemodell. Die anfallenden Änderungen übertrage ich auf den Schnitt und erst dann folgt das eigentliche Modell. Großartige Änderungen an fertigen Stücken sind schwer machbar. Das sieht meistens so "zusammen geschustert" aus.
Bei ähnlichen Schnitten baue ich meine Änderungen sofort auf dem Schnittmuster ein. Ich benötige mehr Oberweite als in den meisten Schnitten enthalten ist. Ebenso habe ich Probleme mit meinen Oberarmen und der Schulterbreite. Diese müssen ebenfalls angepasst werden.
Du siehst, den passenden Schnitt gibt es für einige, aber nicht für alle.
__________________
Liebe Grüsse

Martina
_____________________________________________

Mein Blog: MaxLau

Ich glaub', jetzt hat sie's!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.10.2011, 09:06
Benutzerbild von gelibeh
gelibeh gelibeh ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.772
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Gibts keine passenden Schnitte

Ich denke mal, da werden sich noch mehr melden. Ich lese hier oft, dass jemand einen Schnitt ziemlich auf seine körperlichen Gegebenheiten anpassen muss. Das kann wohl bei dem einen Schnitt weniger sein und bei dem anderen Schnitt mehr. Ich bin offensichtlich ziemlich kompatibel(nur Arme und Beine sind zu kurz) und muss verhältnismäßig wenig anpassen. Am besten wohl, man macht sich ein Probemodell und überträgt die Änderungen auf den Papierschnitt. Dann sollte das ja auch mit dem Futter kein Problem mehr sein, weil ich das mit dem geänderten Papierschnitt zuschneide.

Und für bekannte Abweichungen des eigenen Körpers, gibt es auch Anweisungen z.B. von Burda, wie man die auf den Schnitt überträgt.
Hab den Link leider nicht.
__________________
Das sind keine Nähfehler, nein, das ist meine persönliche Note
Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter",
nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt. (Indianische Weisheit Kote Kotah, Chumash)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.10.2011, 09:47
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.756
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Gibts keine passenden Schnitte

Fertigschnitte passen mir genausowenig wie Konfektionskleidung, weshalb ich auch nie eine Burda kaufe, sondern lieber gleich selbst konstruiere, das macht insgesamt weniger Arbeit als schnittändern. Zwar schaffe ich so weniger, aber wenigstens habe ich dann an dem, was ich schaffe, Freude.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.10.2011, 18:29
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.836
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Gibts keine passenden Schnitte

Hallöchen,

erstmal zur Beruhigung: Der Frust ist vollkommen normal; den entwickelt, glaube ich, jeder, der etwas intensiver näht.

Mich würde interessieren, welche Schnitte du konkret gemacht hast? Es gibt Schnittformen, die viel "verzeihen", weil sie nicht so eng sitzen (wobei ein Etuikleid eigentlich nicht dazu gehört!), und es gibt Schnitte, die aufgrund ihrer eingebauten Weite nicht so passform-sensibel sind.

Auch die Stoffauswahl spielt eine große Rolle: In dem falschen Stoff kann auch ein Schnitt, der vorher in einem anderen Stoff gepasst hat, auf einmal nicht mehr so gut sitzen bzw. Änderungen erfordern, damit der Schnitt wieder zum Stoff passt. Ich erlebe das gerade mit einem Shirt mit Raglan-Ärmeln, das aus einem weichen Shirt-Stoff kein Problem war, weil der Stoff quasi von alleine "nach unten fällt"; das nächste Modell aus einem festeren Jersey steht aber an lustigen Stellen vom Körper ab, da muss ich etwas abnähen. Die richtige Paarung von Stoff und Schnitt finde ich sehr schwierig hinzukriegen! (Deswegen macht es grade für Anfänger Sinn, sich stark an den Stoff-Empfehlungen des Herstellers zu orientieren.)

Das wären so zwei Punkte, die dazu beitragen können, dass der eine Schnitt sitzt, der andere nicht. Wenn du magst, stell doch mal Fotos von beiden Teilen, dem passendem und dem Problemfall, hier rein; dann könnte man vielleicht etwas mehr über die Ursachen herausfinden, um erneute Probleme zu vermeiden.

Bei unbekannten Schnitten ist es dann generell eine gute Idee, zunächst mal ein Probeteil aus preiswertem Stoff zu machen (Bomull von Ikea ist da mein Favorit), um zu gucken, ob und welche Änderungen man braucht. Das ist zwar nicht so "schön", wie sofort richtig loszulegen, spart aber unter Umständen viel Ärger.

Ach so, und abstecken mache ich eigentlich auch immer selbst: Ich ziehe das Teil an, sehe, wo ich was ändern muss, pinne eine Nadel an die Stelle, wo ich z.B. zwei cm wegnehmen muss und markiere auch die Stelle(n), an denen die Änderung ungefähr enden muss. Dann ausziehen, ordentlich in einer schönen Linie abstecken, wieder anprobieren. Dauert länger, ist aber uU trotzdem frustfreier als den GöGa einzuspannen...

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust; schnitt ändern

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieso gibts keine DIN-Norm bei Stoffen? Iris B. Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 11 06.03.2010 00:19
Da gibts ja gar keine Stoffe -- richtig? bärenglück Händlerbesprechung 5 05.03.2009 08:23
OT - was für Beatles Fans(oder gibts hier keine ?!) fleurette Freud und Leid 2 29.06.2007 11:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,80899 seconds with 13 queries