Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 18.10.2011, 11:45
vintoria vintoria ist offline
Meisterin des Damenschneiderhandwerks
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.05.2007
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 816
Blog-Einträge: 1
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Ich verfolge gerne den Blog von anders-anziehen
Meiner Meinung nach, der beste Beweis, daß es nicht darauf ankommt, ob man das trägt, was gerade in ist, sondern ob die Kleidung zur jeweiligen
Person paßt.
Ich mache ja viele Maßanfertigungen und das Wichtigste ist einfach, daß es richtig paßt und man an gewissen Details erkennt, dass es Maßgeschneidert ist. z.B an den Knopflöchern. Ich seh eigentlich sofort, wenn jemand "Selbstgenähtes" trägt, und wenn dann in einem eigentlich schönen Mantel oder Jacket ein Maschinenknopfloch drin ist, disqualifiziert sich das Teil bei mir als "Hobbyschneiderei" (ohne dass ich das jetzt abwertend meine)
Dem nicht in diesem Segment tätigen Mitbürger wird das kaum auffallen, weil er sein Augenmerk auf was anderes richtet. Wahrscheinlich eher auf die Gesamterscheinung, als auf solche Details.

Außerdem, was nützt es, wenn ich einer Person was "Topmodisches" nähe, diese sich darin aber nicht wohlfühlt?

Vintoria
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 18.10.2011, 11:54
Schnipselchen Schnipselchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 14.933
Blog-Einträge: 1
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Ich weiß Ich tu das ja auch und ich kenne meine Farben und die Sachen, die mir nicht so gut stehen. Aber ich glaub da bin ich - wie du - eine Ausnahme.
Nö, da bist Du keine Ausnahme. Das mache ich immer. Meine Schwester übrigens auch. Ich kaufe auch keine Wolle, die ich nicht ans Gesicht gehalten habe.
Neue Nähhefte kaufe ich nur, wenn sie etwas brauchbares enthalten. Sonst tun es auch Einzelschnitte.
Neue Mode, ich weiß nicht, wenn Frauen wie ich, Ü60, sich Kinderkleidchen über T-Shirt und Jeans ziehen oder gerüschte Hüftwärmer tragen, dann bin ich lieber altmodisch.

LG
__________________
Christine

Es gibt kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern.
Astrid Lindgren
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 18.10.2011, 12:10
Benutzerbild von Leviathan
Leviathan Leviathan ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: Schwabenland
Beiträge: 2.311
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

... hihi - das erinnert mich an unser Frühstücksthema:
"Alle haben einen Knall, außer uns, wir haben keinen...."
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 18.10.2011, 12:29
Benutzerbild von corvuscorax
corvuscorax corvuscorax ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: nahe am verbotenen Wald, bei der Schwefelquelle
Beiträge: 15.506
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Vor einiger Zeit hat sich Martin über gewisse Farbkombinationen (und Schnitte) lustig gemacht und wir fanden es lustig. Vor kurzem war in etwa das gleiche in der burda drin. Jetzt sollen wir das bierernst nehmen, weil es auf einmal "Mode" ist und nicht mehr das stoffgewordene Hinterwäldlertum??
Da wundert es einen doch nicht, wenn hier so viele sagen "ich pfeife auf die Mode und trage, was mir gefällt" denn wenn ich keine Gewürzfarben mag, oder sie mir nicht stehen, lasse ich besser die Finger davon.
Ich würde ja gerne mal den Parxistest machen und diverse technische Zeichnungen aus den buradheften ausschneiden, auf einen großen Haufen werfen und dann soll sie einer den Jahrgängen zuordnen und den modisch weniger gebildeten (wie mir) erzählen, woran er das erkannt hat. Wenn's denn stimmt.
Z.B. sind Marlenehosen immer wieder unter den Schnitten. Mal mit Bundfältchen, mal ohne, mal mit Aufschlag, mal ohne. Es ist aber kein Prinzip erkennbar, daß in einem Jahr nur die ein Variante vorkommt und in einem anderen Jahr nur die andere. Also muß ich dann ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich einen Schnitt, den ich mir zurechtgfriemelt habe, immer wieder nähe?
Und Karottenhosen kommen mir nicht in den Schrank!
Was Isebills Schreibstil angeht: Erinnert mich auffallend an meinen Spöttergatten. Vollkommen von sich überzeugt, paßt kaum zusammen mit seinem Ego durch die Tür. Was er für wichtig ist, ist wichtig und umgekehrt. Manche bringt er damit regelmäßig auf die Palme. Ich ignoriere manches und mache das, was ich für wichtig halte. Hin und wieder gibt's auch herbe Kritik, die zwar nicht sofort zu einer Meinungsänderung führt, aber er denkt drüber nach. Wir führen ein glückliche Ehe.

Gruß
Andrea
__________________
Gruß cc
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 18.10.2011, 13:24
Benutzerbild von Haus 1958
Haus 1958 Haus 1958 ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.07.2006
Ort: am Fuße des Erzgebirge
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 1
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Liebe Jadzia, ich halte mir den Stoff IMMER ans Gesicht und ich finde, wer anfängt Kleidung für sich selbst zu nähen, der sollte eine Typberatung machen ODER eine Farbberatung ODER wenigstens mal einen intensiven Einkaufsbummel ohne was zu kaufen bei CundA um zu wissen, welcher Typ man ist.



(Ein echter Isebill, ich weiss, ich weiss...)

I.
Ich habe nun in deine Galerie geschaut. Nach dem Gelesenem interessiert mich schon, welchen Typ und Stil die Schreiberin bevorzugt. Bedauerlich, ich habe nichts gefunden. Ich würde mir schon einige Teile anschauen, welche Mode du bevorzugst.
__________________
Liebe Grüße von Elke


2012 verarbeitet :
5,5 m für Herren, 4 m für Dessous, 6,5 m für meine Oberteile
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Modern verus modisch... Isebill Mode-, Farb- und Stilberatung 13 08.04.2011 13:15
Nähzimmeraufräumen ist gefährlich! ajochem Freud und Leid 16 11.04.2010 14:01
Was ist euer Lieblingsschnittmuster und warum? xxkerstinxx Fragen zu Schnitten 5 12.11.2007 15:25
Warum ist heute kein Stoffmarkt und Feiertage sind immer zur falschen Zeit Eileena Freud und Leid 3 15.05.2005 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07631 seconds with 13 queries