Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 18.10.2011, 09:33
sanvean sanvean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 3.180
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Mich würde wirklich mal interessieren, was denn für andere Selbstnäherinnen die Inspiration ist, wenn es nicht die (Mainstream, ich weiss, aber ich bin Mainstream und kein Creativguru) Burda ist.
Burda ist für mich schon eine Inspiration. Außerdem die Modestrecken der Vogue, Elle, La mia Boutique zum Beispiel.
Sie sind auch insoweit Inspiration, daß ich auch abgrenzen kann, was mir nicht gefällt, von daher finde ich Mode immer inspirierend, so sie denn nicht dem "Neuen Blatt" entspringt
Unschlagbar als Inspirationsquelle ist für mich das Beobachten im Alltag. Zum Beispiel auf der Freßgaß in Frankfurt in einem Café zu sitzen und die Menschen und das, was sie tragen, auf sich wirken zu lassen. Eben Mode und Kleidung in Bewegung zu sehen. Da sieht man auch mal tatsächlich ein Chanelkostüm oder einen klasse geschnittenen Anzug.
Vor Jahren war ich einmal in so einem Café und es kam eine Dame von etwa 75 Jahren herein, von oben bis unten in Chanel. Kaum Accessoires, sie sah einfach umwerfend aus. Auch die jungen Männer haben sich nach ihr umgedreht, sie war absolut stilvoll gekleidet. Ein toller Anblick.
Auch wenn das jetzt nicht unbedingt mein Stil wäre, aber so ein Chanel-Jäckchen zu nähen, spukt mir seit damals im Kopf herum.

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.10.2011, 09:42
Luthien Luthien ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.363
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Hallo Isebill!
Was mich stört ist, dass Du meinst, jeder der nicht nach der neuesten Mode gekleidet ist, wäre schlecht gekleidet und Du wärst die Einzige, die sich über vorteilhafte Farben Gedanken macht.
Für mich ist es selbstverständlich, dass ich mir einen Stoff ans Gesicht (und vor den Körper) halte, bevor ich ihn kaufe und mit dem Stoff auch ans Licht gehe, um die Farbe richtig zu sehen. Die richtigen Farben für mich kenne ich sehr genau, und meist haben die mit der aktuellen Mode Nichts zu tun. Die angeblich aktuellen Gewürzfarben gehen für mich gar nicht. Für meine Lieblingsfarben ist die Mehrheit der Leute auf der Strasse eh zu feige
Meine Schnitte sind weder altmodisch noch modisch, sondern immer das, was ich gerade will. Meine persönliche Mode ändert sich mit der Zeit, aber geht nicht mit der aktuellen Mode (auch nicht mit vergangener Mode). Das ich schlecht gekleidet wäre, kann man hoffentlich nicht behaupten.
Auch wird nicht Alles automatisch schlecht, wenn es älter wird. Mein Wintermantel ist ein über 10 Jahre alter, traumhafter Redingote, der aussieht, als wäre er für mich gemacht. Den gebe ich garantiert nicht her. Und etwas ähnlich Raffiniertes habe ich in der aktuellen Mode noch nicht gesehen.
Statt immer blind auf das zu vertrauen, was andere Designer entworfen haben, kann man auch mal selbst sein Hirn anschalten und zum Designer werden (oder zumindest zum Klamotten Kaufen sein Hirn nicht zu Hause im Schrank lassen. Bei manchen Leuten auf der Strasse hat man das Gefühl, sie täten das ).
Und wenn mir jemand sagen würde, meine Kleidung wäre gerade "in", würde ich wahrscheinlich den Spass daran verlieren, weil ich nicht aussehen will, wie jeder andere.
Die "fette Münchner Ecke" (ich nehme an, Du meinst die Maximilianstrasse?) entlockt mir regelmäßig auch nur ein müdes Gähnen. Irgendwie würde ich von Haute Couture mehr erwarten. Da bietet klassische Maßkleidung mehr Eleganz als ein hochaktuelles Designerkleid.
Trotzdem weiterhin viel Spass mit Deiner Mode! Jeder, wie er mag. Beides ist gut.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.10.2011, 09:55
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Ich habe heute morgen deinen Einstiegsbeitrag gelesen und habe mich sofort angesprochen gefühlt. Ich habe doch glatt das "Verbrechen" begangen einen ca. 20 Jahre lang gut abgelagerten gemusterten Stoff mit einem über 3 Jahre alten Schnitt zu vernähen, der nicht mal von burda war (den ich aber von der Schnittführung her schon als Kaufmode hatte. Er ist nur von einer amerikanischen Designerin, die du Isebill wegen ihre Farb und Musterintensität vermutlich sowieso ablehnst).

Rausgekommen ist eine Tunnika, bei der ich schon beim ersten Türöffenen Komplimente bekommen habe. (Die kommt in die Galerie - aber im Moment habe ich noch kein Foto).

Wenn ich meinen Kleiderschrank anschaue, dann unterscheide ich zwischen Basics - meine braunen T-Shirts sind zum Teil über 10 Jahre alt - alles, was eng anliegend geschnitten ist, darf bleiben, so es denn nicht auseinander fällt.

Dann sind da die modischen Teile - dazu gehören bei mir z.B. zwei Desigual Kleider und mehrere selbstgenähte Teile in dem Stil. Das sind ganz klar Sachen die ich 2- maximal 3 Saisons trage, dann kann ich das nicht mehr sehen. Aber auch jetzt in der 2-ten Saison sind die Sachen noch die Hingucker.

Wo du absolut recht hast ist, dass man mit Selbstgenähtem deutlich mehr Möglichkeiten hat sich absolut zu verunstalten.

Was jemand tragen kann hängt für mich auch sehr von der Figur ab. Ich, mit 168cm und Gr. 38, kann da mehr spielen als jemand der sich im Plusbereich einordnen muss. Wenn ich mal etwas fülliger aussehen, was solls?

Wenn du Isebill burda immer so hoch hältst, dann steht das völlig konträr zu meiner Meinung.
Das, was burda im Moment bietet, ist für mich schlimmer als alles was ich als Schnitt und Inspiration woanders herbekomme. Ich bekomme im Moment die Hefte von burda geschenkt (bin in dem Lesebeirat) und habe mich wirklich bemüht noch etwas aus den Heften zu nähen, die zur nächsten Besprechung anstehen - da ist nichts - absolut nichts - das zu mir und meinem Leben passen würde. Ich greife da gerne auf ältere burda Hefte zurück, Einzelschnitte und andere Nähhefte - da gibt es noch Sachen, die besser zu mir passen. Daneben habe ich noch eineige Basic Schnitte, die natürlich immer gehen, solange sich die grobe Modelinie nicht ändert.

Nachdem, was ich an Feedback aus meiner Umgebung bekomme ist das auch okay so und keine Verunstaltung.

Gruß Johanna
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.10.2011, 10:14
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Es erheitert mich immer wieder, wenn Leute, die so grossen Wert auf Individualität legen und denen es völlig egal ist, was die Umgebung von ihnen denkt, auf meine Posts anspringen wie der Hund auf die Wurst.

Ob das immer die gleichen sind, weiss ich nicht, weil ich das nicht so individualisiert verfolge.

Wenn es Euch gleich ist, was andere denken, warum stört Euch meine Meinung ?

MIR ist nicht grundsätzlich egal, was andere von mir denken und damit fahre ich bestens.

"Vintage" habe ich übrigens auch. Eine Kaninchenmohairstrickjacke in Schwarz mit Funkelknöpfen aus den 50er, diversen Modeschmuck, Handtaschen und Seidentücher.

I.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.10.2011, 10:32
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: ..und warum selbstnähen modisch so gefährlich ist...

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
... Wer übrigens gerne und bewusst unmodisch ist - nur zu !!

(Das sind oft total nette Leute. Wie die Nonnen ja auch. Sehen nur etwas merkwürdig aus, manchmal. Da sind echte Nonnen dann noch hübscher.)
Tja... genau so geht's mir oft mit den total modischen Leuten. Sehen ziemlich merkwürdig aus... ich frage mich, warum muss man sich so entstellen?

Ist das Selbstbewußtsein so gering, daß man um jeden Preis mit dem Strom schwimmen muß?
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Modern verus modisch... Isebill Mode-, Farb- und Stilberatung 13 08.04.2011 13:15
Nähzimmeraufräumen ist gefährlich! ajochem Freud und Leid 16 11.04.2010 14:01
Was ist euer Lieblingsschnittmuster und warum? xxkerstinxx Fragen zu Schnitten 5 12.11.2007 15:25
Warum ist heute kein Stoffmarkt und Feiertage sind immer zur falschen Zeit Eileena Freud und Leid 3 15.05.2005 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:07 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,18245 seconds with 13 queries