Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Warum ist es so schwer, über Mode zu sprechen ?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 18.10.2011, 14:05
Benutzerbild von Black Lab
Black Lab Black Lab ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.868
Downloads: 30
Uploads: 1
AW: Warum ist es so schwer, über Mode zu sprechen ?

Auweia… da geht's mit mir durch…

Vielleicht, weil es kaum etwas Banaleres um nicht zu sagen Seichteres gibt? Weil es Assoziationen von Sex and the city heraufbeschwört? Wie sagte Eckardt von Hirschhausen so schön? Je höher die Absätze, desto niedriger der IQ?

Ok, mal Provokation beiseite:

Kleidung (und ich rede hier von Alltagsgarderobe, nicht von der "2ximJahr-Event-Robe") muß für mich diverse Kriterien erfüllen. Wichtigstes von allen:

-Sie muß mir gefallen!
-Sie muß zu meinem Lebensstil passen. (Ich fand Audrey Hepburn toll, aber ihr Stil paßt leider weder zu meiner Figur, noch zu meinem Leben.)
-Sie muß praktisch, bequem und pflegeleicht sein.

Sie darf auch richtig was kosten wenn sie
-mir gut steht, weil Farbe und Schnitt meinem Typ entsprechen
-qualitativ hochwertig ist und also eine mehrjährige!! Lebensdauer zu erwarten ist.

Schon in der Schule habe ich immer aufgemuckt, wenn man mir etwas aufoktroyieren wollte, aber für Teenager ist es bekanntlich nahezu lebenswichtig, in ihrer peer group akzeptiert zu werden. Also wollte ich (zum größten Leidwesen meiner Mutter) so rumlaufen, wie alle anderen auch. Knatschenge Wrangler, ungebügeltes Fischerhemd, Kampfjacke und Cowboystiefel. Die Meinung der anderen war eben unglaublich wichtig.

Heute bin ich 46 und wie der Amerikaner so schön sagt "settled", soll heißen glücklich verheiratet und im Job (der keinen Dress code kennt) etabliert.

Meine letzte "Brigitte" (beliebig zu ersetzen durch Journal für die Frau etc.) habe ich vor etwa 25 Jahren gekauft und ich verrate euch, warum. Der redaktionelle Teil war schon immer flach, die präsentierte Mode entsprach nie meinem Geschmack (und damals war ich noch schlank), aber ganz massiv gestört hat mich der extreme hohe Anteil an Werbung. So massiv gestört, daß ich an einem verregneten Sonntagnachmittag zur Schere gegriffen und die ganze Werbung akribisch herausgeschnitten, vermessen und in Relation zum echten Inhalt gesetzt habe. Ergebnis: Ca. 60% Werbung zu ca. 40% Inhalt. Ich wußte zwar auch schon damals, daß Frauenzeitschriften (andere natürlich auch) nicht für die Leserschaft gemacht werden, sondern für die Anzeigenkunden, aber erst diese "Bastelstunde" hat mir das ultimative Aha-Erlebnis beschert. Die Kündigung meines Abos war die logische Konsequenz und wenn ich heute mal in irgendeinem Wartezimmer so ein Blättchen finde, reicht mir meist das Lesen des Inhaltsverzeichnisses für die Erkenntnis: Die meinen mich nicht.

Mein Fazit:
"Die Mode" ist eine Maschinerie, die ausschließlich einem einzigen Zweck dient: sich selbst am Leben zu erhalten. Würden wir alle Kleidung so lange tragen, bis sie wirklich aufgetragen ist, würde eine ganze Industrie in die Knie gehen. Designer, Stoffproduzenten, Nähereien, Models, Fotografen, Make-up-Hersteller… macht euch mal bewußt, wieviel da hinten dran hängt, wenn plötzlich nicht mehr zweimal jährlich die ultimativ neuen Trends ausgerufen würden.

Irgendein kluger Kopf hat mal gesagt "Mode ist nur so gut, wie sie dir steht." Tja, ich gehöre definitiv nicht mehr zur Zielgruppe, kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren auch nur einmal gedacht zu habe "Hm… wenn du 38 tragen würdest…". Im Gegenteil, wenn ich im Sommer die jungen Mädels mit ihren Modelmaßen im "aktuellen Look" sah, dachte ich nur "Mit so einer Figur würde ich mich nicht so verunstalten."

Dank einer Farb-und Stilberatung weiß ich, was gut für mich ist und statt Geld in modische Fähnchen zu investieren, gönne ich mir lieber mal wieder einen Trip nach Hamburg zu meiner Lieblings-"Stylistin" (die in meinem Sprachgebrauch immer noch Friseurin ist *g*).

Ach ja, meine Armbanduhr trage ich jetzt seit mehr als 20 Jahren und ginge sie kaputt, würde ich mir sofort wieder das gleiche Modell kaufen, denn: Alles was in diesen 20 Jahren auf den Markt geschmissen wurde, gefällt mir nicht im Ansatz so gut, wie diese meine Uhr.

Ich gönne es jedem, der Mode als Hobby betrachtet, ich verstehe jeden, der durch seinen Job gezwungen ist, Mode irgendwie zu berücksichtigen.

Was ich weder verstehe noch akzeptiere: Wenn man mir Mode als Notwendigkeit einreden will, in einem Zeitalter, in dem Nachhaltigkeit für jeden von uns ein Thema sein sollte.
__________________
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.10.2011, 14:40
Benutzerbild von haniah
haniah haniah ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.08.2007
Ort: Eifel
Beiträge: 17.754
Downloads: 11
Uploads: 1
AW: Warum ist es so schwer, über Mode zu sprechen ?

Hallo zusammen,

wir sprechen recht wenig über Mode, weil es genug andere Themen gibt. Mode ist ein kleines Thema im Wartezimmer, wenn dort Instyle u.ä. furchtbare Hefte liegen und meine Tochter sie mir unter die Nase hält mit den Worten "wer soll DAS denn anziehen?" oder auch "schlimmer geht's ja nicht mehr".

Meine Tochter (fast 13) versucht gerade, ihren eigenen Stil zu finden. Sie mixt "Modernes" (sprich enge Jeans) mit Tüchern, Einzelstücken, Accessoires. Sieht echt gut aus, die Kleine. Und ja, die Freundinnen tauschen sich aus - wer zieht was an, warum steht ihm/ihr das oder auch nicht, was könnte man daraus machen etc. pp.

Auf Komplimente antworten wir beide mit einem erfreuten "danke". Das ist ungekünstelt, aufrichtig und klar. Furchtbar finde ich Sprüche meiner Mutter "och, das alte Ding". Und ganz furchtbar, aber der kommt auf keinen Fall von meiner Mutter "Prada, war aber runtergesetzt". Da wäre meine Definition "hat's wohl nötig"

Liebe Grüße, haniah
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.10.2011, 16:59
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Warum ist es so schwer, über Mode zu sprechen ?

ich rede gern über Mode.

Also sprich, ich zerreisse gerne aktuelle Mode, vor allem die "jungen Trends" die meistens kaum jemandem stehen.
Wenn das Thema "Mode" bei Freundinnen und Freunden aufkommt, wirds eigentlich ausschliesslich zerrissen

Worüber ich gerne diskutiere ist aber Kleidung. Durch das Selbernähen und Schnitte konstruieren habe ich da Welten entdeckt, die von den modischen Schwingungen völlig unabhängig sind, und ich liebe es!
Ich habe Skizzen von ganzen Outfits daheim, die zu nähen mich mehrere Jahre kosten wird (von der Umstandskleidung bis zum Steampunkoutfit), aber Ideen sind ja nie verkehrt. Diese Ideen diskutiere ich auch gerne mit Leuten durch von denen ich weiss dass sie mir auch Input geben können, weil sie z.B. selbst auch nähen oder sehr stilsicher sind. Da kommen wirklich geniale, unkonventionelle Sachen bei raus.

Auch die Verbindung von praktischer Kleidung und eleganter Kleidung, welche Kleider ermöglichen was usw. sind Fragen die mich regelmässig umtreiben und die ich ebenfalls gerne durchdiskutiere.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.10.2011, 18:07
cat. cat. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 348
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Warum ist es so schwer, über Mode zu sprechen ?

Zitat:
Zitat von Black Lab Beitrag anzeigen
Je höher die Absätze, desto niedriger der IQ?
Oh, da muss ich ja heute gaaanz schlechte Arbeit geleistet haben, so hohe Absätze wie ich anhabe... Ich fühl mich plötzlich so dumm
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.10.2011, 19:22
Kasha Kasha ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2007
Beiträge: 15.080
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum ist es so schwer, über Mode zu sprechen ?

@Black Lab

@cat. hat er gesagt!
__________________
Grüsse,
Kasha

let's fetz, heute beginnt der Rest des Lebens
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist Gardinenstoff schwer zu nähen? Wollsocken Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 05.09.2009 12:35
Warum ist es so schön eine Frau zu sein :-) supermaus Freud und Leid 33 17.07.2009 20:33
ist es wirklich so schwer nen termin beim orthophäden zu kriegen? Bluesmile Freud und Leid 23 08.03.2009 15:12
Baby, sie kann nähen! oder: Die Erkenntnis, warum meine NäMa soooo schwer ist... Javea Freud und Leid 13 14.12.2008 17:26
Warum es gut ist, eine Frau zu sein.... Viola210 Boardküche 15 03.02.2006 14:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32757 seconds with 13 queries