Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Babyausstattung - Was würdet ihr nähen, was kaufen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 01.10.2011, 20:26
Benutzerbild von Cara van de Tann
Cara van de Tann Cara van de Tann ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: am Busen der Jade
Beiträge: 759
Downloads: 34
Uploads: 0
AW: Babyausstattung - Was würdet ihr nähen, was kaufen?

Mit Größe 62 schon Brei? Ist das nicht ein wenig früh?



Nein in meinem Fall eigentlich nicht. Meine Kids (bis auf eine) waren alle etwas kleiner als die meisten Babys. Die zweite trug die 62 mit 5 Monaten und bei dem dritten habe ich die 62 erst vor 3 Wochen aussortiert. Er ist jetzt 10 Monate alt. Gut bei dem jüngsten muss ich dazu sagen das er 3 Monate zu früh dran war.
__________________
Gewand und Tand in meiner Hand
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.10.2011, 22:01
Benutzerbild von degu
degu degu ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 253
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Babyausstattung - Was würdet ihr nähen, was kaufen?

So habe jetzt gesichtet, sortiert, aufgeschrieben...

Erstmal habe ich alles aus dem Schrank geholt was schon da ist und das war gar nicht so wenig. Immer wenn ich etwas für Freundinnen gemacht habe ist komischerweis nicht alles verschenkt worden
Es haben sich gefunden: Eine kleine Krabbeldecke (1m*1m), ein Pucksack, zwei Lätzchen, eine Hose (Gr. 62), zwei Overalls (Gr. 62), ein Shirt (68?), ein Schnuffeltuch, ein Spielwürfel, 1 Paar gestrickte Socken.

Nun zu den Nähplanen:
2-3 Jerseymützen (würdet ihr die mit oder ohne Bindebänder machen?)
2 Schühchen
Wickeltasche (Habt ihr spezielle Tipps?)
Große Krabbeldecke

Eine Wickelunterlage würde ich eigentlich auch gerne nähen. Aber wie hygienisch ist das? Bzw. welche Materialien verwendet man?
Das Innenleben eines Stillkissens kauft man besser oder? Womit würde man das sonst füllen?

Aus den Ottobre Heften habe ich mir drei Schnittmuster rausgesucht:
04/2011 - Strampelhose mit Füßen Nr. 2, Mütze
06/2007 - Shirt zum Wickeln (Nr. 6)
06/2009 - Strampler (Nr. 3)
Die stehen aber eher hinten an.

Und für mich habe ich geplant
Nachthemd
Umstandsrock
Evt. Umstandsshirt

Insgesamt habt ihr mich davon überzeugt, mich nicht so sehr auf das Klamottennähen zu stürzen. Wir haben nächste Woche Sonntag einen Babyflohmarkt in der Nachbarschaft und einen guten Second Hand Laden für die werdende Mama und den Nachwuchs habe ich auch schon gefunden. Das Nähen soll in erster Linie Spaß machen und die Zeit der Vorfreude begleiten, wenn es am ende weniger selbstgenähte Sachen werden ist es auch ok.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.10.2011, 22:50
Benutzerbild von dorafo
dorafo dorafo ist offline
Dawanda Anbieterin Modefix
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hinter dem Wald
Beiträge: 14.873
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Babyausstattung - Was würdet ihr nähen, was kaufen?

Hallo!

Ich habe meine 3 Kinder benäht.

Du musst bedenken, dass Kinder in dem ersten Jahr ca.20-25 cm wachsen.
Das heißt, dass die Sachen manchmal nicht länger als 2 Wochen (Wachstumsschub total) , wenn man Glück hat, vielleicht 2 Monaten passen. Daher habe ich nur ganz wenig "Sahnestückchen" zum anziehen genäht.

Sachen die wirklich lange benutzt werden, wie Decken, Bettwäsche, Taschen, Schlafsack, Pucksack, Bezug für Kindersitz / Hochsitz, Utensilos, Vorhänge usw. habe ich dann gerne selber gemacht, da hat sich die Arbeit wirklich gelohnt, weil man lange was davon hatte!

LG
Dora
__________________
Liebe Grüße.

Dora
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01.10.2011, 22:55
Benutzerbild von Junipau
Junipau Junipau ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 3.076
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Babyausstattung - Was würdet ihr nähen, was kaufen?

Ich wünsche Dir auch erst mal alles Gute für die Schwangerschaft, daß Du die Zeit genießen kanst! Fand es dreimal eine tolle Erfahrung, trotz diverser Zipperlein...
Zitat:
Zitat von degu Beitrag anzeigen

Nun zu den Nähplanen:
2-3 Jerseymützen (würdet ihr die mit oder ohne Bindebänder machen?) Würde ich mit Bändchen machen, die lernen fix, sich die Mütze vom Kopf zu reißen, wenn sie sie nicht mögen
2 Schühchen
Wickeltasche (Habt ihr spezielle Tipps?)
Große Krabbeldecke

Eine Wickelunterlage würde ich eigentlich auch gerne nähen. Aber wie hygienisch ist das? Bzw. welche Materialien verwendet man? Ich hatte eine dicke Wickelauflage, die mit normalem BW-Stoff bezogen war, darauf habe ich dann immer eine Moltonauflage und ein Handtuch gelegt - je nach Bedarf waren die oberen Schichten schnell gewaschen, die eigentliche Auflage ist gelegentlich aber auch in die Maschine gewandert. Hat drei Kinder überlebt. Die Plastikdinger fand ich immer unangenehm hart, kühl, einfach unsympathisch... Ich wollte mit so einem Ding keinen Hautkontakt, dann sollten es meine Kinder auch nicht haben
Das Innenleben eines Stillkissens kauft man besser oder? Womit würde man das sonst füllen? Da gehören diese kleinen fiesen Styroporkügelchen mit EIgenleben hinein - eine Freundin hat so ein Ding selbst befüllt und noch Monate Styroporkügelchen aus allen Ecken des Badezimmers geholt (dabei hatte sie es schon ganz pfiffig in der Badewanne befüllt). Würde ich mir gut überlegen und eher fertig kaufen. Frag mal eine Hebamme, meine hatte eine gute Bezugsquelle für unbezogene Kissen mit gesundem Innenleben

Aus den Ottobre Heften habe ich mir drei Schnittmuster rausgesucht:
04/2011 - Strampelhose mit Füßen Nr. 2, Mütze
06/2007 - Shirt zum Wickeln (Nr. 6)
06/2009 - Strampler (Nr. 3)
Die stehen aber eher hinten an.

Und für mich habe ich geplant
Nachthemd
Umstandsrock
Evt. Umstandsshirt

Insgesamt habt ihr mich davon überzeugt, mich nicht so sehr auf das Klamottennähen zu stürzen. Wir haben nächste Woche Sonntag einen Babyflohmarkt in der Nachbarschaft und einen guten Second Hand Laden für die werdende Mama und den Nachwuchs habe ich auch schon gefunden. Das Nähen soll in erster Linie Spaß machen und die Zeit der Vorfreude begleiten, wenn es am ende weniger selbstgenähte Sachen werden ist es auch ok.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Zu der ersten Antwort: Wir kamen mit Tragetuch gar nicht gut klar, Babybjörn hingegen war eine tolle Sache für uns. Würde ich vielleicht warten bis nach der Geburt und dann im Laden ausprobieren? Oder kann Dir jemand ein Tuch und einen Babybjörn leihen, daß Du es erst einmal ausprobierst?

Statt der Schlafanzüge habe ich die ersten Monate nur Pucksäckchen benutzt - in verschiedenen Stärken je nach Temperatur, nur Body drunter oder noch Jäckchen oder Pulli darüber - geht in allen Lebenslagen außer im Autositz (weil der Gurt nicht zwischen den Beinchen durchpaßt). Sind ratz-fatz genäht, ich habe für die innere Schicht Molton genommen, außen dann BW-Stoff, Jersey, Frottée oder Fleece - je nach gewünschter Temperatur. Ein extrabreites doppeltes Bündchen, daß den Bauch ganz weich umschließt und warmhält (bis fast unter die Arme hoch) - fertig.

Gebadet haben wir die ersten Woche im Waschbecken (dicken Waschlappen um die Armatur), danach in der Waschbütte auf dem Boden. Die Bütte nutze ich bis heute für meine Wäsche... Und die beste Popocreme aller Zeiten ist nach meiner Erfahrung Mirfulan aus der Apotheke (mit Lebertran drin - nur anwenden, wenn der Popo rot ist, sonst höchstens ein bißchen Mandelöl nach dem Waschen einreiben - damit bin ich dreimal sehr gut klar gekommen). Allerdings reagiert jedes Baby ein bißchen anders, da muß man auch probieren. DIe Creme benutzen wir heute noch bei entzündeten Schnupfennasen und anderen wunden Stellen

Alles Gute, viel Spaß beim Werkeln
Junipau
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.10.2011, 23:30
Benutzerbild von Glückskind
Glückskind Glückskind ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 14.869
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Babyausstattung - Was würdet ihr nähen, was kaufen?

Ach, das ist wirklich eine schwierige Frage.
Jeder braucht was anderes und - jedes Kind ist anders.

Meine Große konnte mit 11 Monaten laufen - da trug sie noch Größe 68! Meine Kleine konnte mit 11 Monaten laufen - da war 74 schon fast zu klein!
Jetzt trägt die Kleine Sachen, die der Großen im Frühling gepasst haben, dabei ist die Kleine nur vier Wochen früher im Jahr dran...

Also. Für die ganz kleinen Sachen ist der Flohmarkt großartig. Vor allem im Frühjahr und mit einem ganz kleinen Wurm, das noch nicht wegrennen kann. Es kommt so sehr auf das einzelne Kind an, dass man vorher wenig raten kann. Insgesamt fallen die Ottobre-Schnitte riesig aus in den kleinen Größen. Darum würde ich nix Passformsensibles nähen, bevor ich das Kind nicht gesehen hab. Wenn es klein ist und einigermaßen schläft, hast Du in der ersten Zeit so viel Zeit zum Nähen! Da kannst Du alles nachlegen, was Dir Spaß macht.

Mützen würde ich nicht nähen. Die Kopfformen kleiner Babys sind so unglaublich verschieden! Kauf lieber ein paar auf dem Flohmarkt und guck, was Deinem Kind passt. Dann kannst Du eine nähen, die von der Form her hinkommt. Sollte es ein Mädchen werden, gibt es allerdings eine Ausnahme: in der Sommerottobre 2003 gibt es ein Schnittmuster für ein Hütchen (Modell 3), das flachgelegt mehr oder weniger wie ein T aussieht. Es ist supereinfach zu nähen! Es wird im Nacken mit Druckknöpfen zusammengesetzt. Es hat eine breite Krempe, die aber zurückgeschlagen werden kann und Belüftungslöcher am Hinterkopf, die durch die spezielle Form entstehen. Ganz große Klasse!
Auch Schühchen haben keinen Sinn, eh Du nicht weißt, wie groß die Füße von Deinem Kind sind. Und ob schmal oder breit. Stricksocken mit langem Schaft und Durchzugbändchen sind aber immer gut. Die dürfen am Anfang auch gern zu lang sein, das stört die Wichtelchen noch nicht.
Ich fand ja immer diese Halbhosen mit Fuß gut, da gibt es auch einige Ottobre-Schnitte. Wenn Du da 56 nähst, bist Du gut dabei. Diese Hosen passen von hochgezogen bis zur Achsel bis "hüftig" eine ganze Weile. Und wenn es im Sommer heiß wird, schneidest Du die Füße ab und nähst Bündchen dran.
Jacken sind auch immer fein. Die kann man gleich ziemlich groß machen, denn Jackenärmel darf man krempeln, finde ich. Allerdings sollte man auf Kapuzen verzichten. Die stoßen an Babys Wange und dann fängt es sofort an zu suchen, das arme Wurm... deshalb lieber Mütze.
Kleidchen für ganz kleine Mädchen kann man prima nähen, am besten mit Vorderverschluß und ganz kleinen Drückern. Da gibts bei Ottobre auch einiges. Das ist alles sehr breit - und deshalb kann man diese Teile dann später noch als Tunika tragen. Guck mal in meine Galerie, dann siehst Du, was ich meine...
Bodies selbst nähen finde ich nicht so sinnig, aber meine waren am Kopf auch nicht so empfindlich. Petit Bateau ist tatsächlich ziemlich prima, aber nur für schmale Kinder. Und es läuft ein. Sehr. Das ist übrigens auch ein Problem bei Flohmarktsachen! Alles, was Du auf dem Flohmarkt kauft, ist in der Regel ungefähr eine Größe kleiner als drinsteht. Selbes gilt für Ebay. Nur bei Selbstgenähtem ist das anders, weil wir schlauen Muttis unsere Stoffe ja schön heiß vorwaschen und gleich mal ne Runde in den Trockner stecken, damit wir für alle Eventualitäten gerüstet sind. Großartige Sache, hab ich sehr schätzen gelernt (ich sag nur: Strumpfhosen! Grummel. Schade, dass man die nicht nähen kann.).

Schön ist ein Quilt. Das ist nämlich meistens eine ziemliche Fleißarbeit, während der man schön ans Baby denken kann. Wenn Du eine Krabbeldecke möchtest, empfiehlt sich ein strapazierfähiger, dunkler Rückseitenstoff. Eine Kuscheldecke sollte hinten weich sein, und am besten mit Naturvlies gefüllt. Meine Große hat einen Quilt in 80x120, den liebt sie mit 5 Jahren immernoch und verwendet ihn als Schlafdecke im Sommer. (2 Lagen Baumwolle und Baumwollvlies).
Lagerungshilfe schrieb schon jemand - große Sache. Ich hab einfach einen Jerseyschlauch genäht, ein zusammengerolltes großes Duschtuch reingeschoben und an beiden Enden mit einem Webband zugebunden. Meine Hebamme meinte damals, das sei das beste Teil, das sie je gesehen hätte. Zum Waschen und wenn man die Lagerungshilfe nicht mehr braucht, kann man das Handtuch einfach rausziehen. Fertig.

Ansonsten: BITTEBITTEBITTE KEIN Babybjörn! Das Schrittteil vom Babybjörn ist viel zu schmal. Das Kind häng in jedem Falle mit seinem kompletten Gewicht auf dem Schambein und das ist supermegaungesund. Genauso diese schrecklichen Maxi-Cosi-Kinderwägen. Das ist Gift für die Wirbelsäule! Kleine Würmer gehören flach gelegt oder in Anhock-Spreiz-Haltung und das einzige, was da am Anfang Sinn hat, ist ein Tragetuch. Alle anderen Tragehilfen bieten zwar Neugeboreneneinsätze an, aber das ist nur die zweitbeste Lösung, weil die Teile einfach nicht genug Halt bieten für die weiche Wirbelsäule. Ab dem 4. Monat kannst Du dann einen Mei Tai (gibt Schnittmuster dafür, macht auch Spaß zu nähen!) oder eine der anderen bekannten Tragehilfen benutzen. Am besten geht man zu einer Trageberatung, denn nicht jede Tragehilfe passt zu jeder Frau und jedem Kind.

Hab ich was vergessen? Ach, bestimmt. Aber ich bin ja hier nicht allein.

Liebe Grüße,
Juliane
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BRAUCHE EURE HILFE! Privileg 4434 von Quelle- würdet Ihr sie noch kaufen? Stoffmönke Quelle: Privileg und Ideal 6 11.07.2011 21:42
Warum würdet Ihr die Pfaff Coverlock 3.0 oder 4.0 nicht wieder kaufen? Suja Pfaff 11 17.03.2011 16:16
Wie würdet ihr das nähen? kekino Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 16.01.2009 21:44
Wo würdet Ihr kaufen? 4xJ Allgemeine Kaufberatung 21 26.01.2007 11:20
Wie würdet Ihr das nähen??? Mel Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 07.05.2006 18:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,19286 seconds with 14 queries