Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Warum muß es immer Hightech sein?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 02.10.2011, 21:54
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
*seufz*

Klar, deswegen sind die alten Rolleiflex immer noch nur teuer zu haben, weil die keiner will.

*seufz*
(Anmerkung: ich habe in meinem vorigen Beitrag zu dem Satz von mir eine Klarstellung rein-editiert).

Ich sammle mechanische.
Ich sammle Digikams meistens bis ca. 10 Euro.
Ich fotografiere mit einer Pentax DSLR und teils manuellen Hochleistungsobjektiven (kaum eines unter 20 Jahre alt) für unterwegs auch mal eine der älteren Digikams im Motorradgepäck (Minolta Dimage S414, da kommen einem die Tränen, wie die verramscht werden, meine letzte habe ich für vierfuffzich ersteigert).

Ich gucke nach z.B. Pfaff der 9(0)er Serie.
Ich habe eine Veritas Rubina hier stehen (wie neu für 15 Euro... also, nicht, dass ich sie zum alten Eisen zähle, die wird noch gründlichst gereinigt und gewartet).

Ich repariere z.Z. jeden Tag ein oder zwei Wäschestücke oder etwas an Motorradkleidung ... auf einer seinerzeit neugekauften, noch soliden Maschine vom Discounter.

Wartungs-, öl- und lärmfreie wirklich vollcomputerisierte Maschinen ohne Verschleißteile, wie ich im Vorbeitrag ausgeführt habe, gibt es natürlich nicht zu kaufen.

Meine Mikrowelle kriegt keine buckligen Topfböden, an ihr platzt keine Emaille wegen Überhitzung ab, und ich verbrenne mir nicht die Pfoten dran.

Entkalken oder entschmoddern tue ich Gegenstände mühe- und praktisch kostenlos in einem Ultraschallbad mit Essigwasser oder Backpulver (allerdings keinem Brillenreiniger, sondern einem Gerät mit Wanne, das ich billigst ersteigert habe).

Wo bleibt die Technik wenigstens des 20. Jahrhunderts bei den Nähmaschinen? Dann können wir unsere Näharbeiten mit 8000 Stichen pro Minute mal eben erledigen (weil wir nicht die Säume von Hand auf ein paar Millimeter ungenau in die Maschine einfüttern müssen, sondern in Zukunft einfach die Stepp-Linie sowie Anfangs- und Endpunkt der Naht mit einem fluoreszierenden auswaschbaren Stift für die UV-Photozelle markieren und den Stoff, untere und obere Lage getrennt, in die Einfülltrichter gesteckt haben) und haben dadurch Zeit, die Hammerschlaglackierung einer Pfaff mit Fußantrieb zu polieren ;-) .

Geändert von Naehman (02.10.2011 um 22:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 02.10.2011, 22:06
thimble thimble ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.194
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Wo bleibt die Technik wenigstens des 20. Jahrhunderts bei den Nähmaschinen? Dann können wir unsere Näharbeiten mit 8000 Stichen pro Minute mal eben erledigen (weil wir nicht die Säume von Hand auf ein paar Millimeter ungenau in die Maschine einfüttern müssen, sondern in Zukunft einfach die Stepp-Linie sowie Anfangs- und Endpunkt der Naht mit einem fluoreszierenden auswaschbaren Stift für die UV-Photozelle markieren und den Stoff, untere und obere Lage getrennt, in die Einfülltrichter gesteckt haben) und haben dadurch Zeit, die Hammerschlaglackierung einer Pfaff mit Fußantrieb zu polieren ;-) .
Wollen wir das? Ich arbeite nicht im Akkord, das ist mein Hobby.

Irgendwie habe ich gerade Frage "Warum Nadel?" einen Laser im Kopf und ich muss mir zum Nähen eine Schutzbrille aufsetzen.
Manche Neuerungen wären sicher toll, aber es ist und bleibt ein Handwerk.
Warum lernen deiner Meinung nach heutzutage Menschen noch Weben, Spinnen, Schreinern, etc.?
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.10.2011, 22:19
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von thimble Beitrag anzeigen
Wollen wir das? Ich arbeite nicht im Akkord, das ist mein Hobby.

Irgendwie habe ich gerade Frage "Warum Nadel?" einen Laser im Kopf und ich muss mir zum Nähen eine Schutzbrille aufsetzen.
Manche Neuerungen wären sicher toll, aber es ist und bleibt ein Handwerk.
Warum lernen deiner Meinung nach heutzutage Menschen noch Weben, Spinnen, Schreinern, etc.?
Musst Du Dir zum Hören einer CD eine Schutzbrille aufsetzen? In Deinem Spieler ist ein Laser drin.
Warum ist nicht wenigstens ein Denk-Ansatz erlaubt, warum das Lochmachen und die Fadenführung mit demselben Mechanismus geschehen muß? Der Laser, mit dem mir vor Jahren mal ein Arzt eine Warze am Daumen weggebrannt hat, schien -zig Mal pro Sekunde zu zünden und würde in einer Nähmaschine jede Diskussion über Stofflagen, Lederdicke usw. usf. erübrigen. Auf der anderen Seite könnte ich mir denken, dass eine kleine Pneumatik nie und nimmer einen Faden, ob Jersey oder sonstwas, bei einem feinen Gewebe zerstören müsste, um den Weg für den Faden freizumachen.
Und meine Unterhosen hab' ich bei Lidl gekauft, dazu musste ich nicht Weben lernen. Dass sie jetzt, ohne dass sonst was verschlissen ist, beim Gehen in Richtung Knöchel wandern, geht mir auf die Nerven, aber um ein Band aufzunähen (früher war der Saum umgenäht und ein Knopfloch eingelassen, um das Auswechseln der gesonderten Gummilitze zu ermöglichen), brauch' ich den Faden auch nicht selber zu spinnen.
Nähen die Frauen hier alle aus Freude an der atavistischen Nähtechnik? Diejenigen finden wir doch eher in der Mittelalterszene, wo sie Tipps über Nadelbindung austauschen (übrigens ein interessantes Thema) ;-) . Die anderen sehen tausend verschiedene Stoffe, tausend verschiedene Schnitte, aber den Stoff, den sie haben wollen, gibt's nicht als fertiges Kleid mit dem Schnitt, den sie haben wollen (und dann nicht für das Geld, das sie dafür ausgeben können), also setzen sie sich beherzt an ihre Maschine.

Geändert von Naehman (02.10.2011 um 22:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 02.10.2011, 22:47
Dunkelmunkel Dunkelmunkel ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zwischen LA und RO
Beiträge: 15.513
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Tja, der Film ist nicht mehr nötig, um Bilder zu fixieren, aber Kleidung ist immer noch aus Stoff.
Nee, ich möchte keine selbstnähende Laser-Maschine! Die Technik mit Nadel und Faden ist gut, warum das Rad neu erfinden? Jedes mehr an Technik kann auch kaputt gehen. Die Digicam war in zwei Jahren zweimal in Reparatur, meine mechanische Nikon nie... --

Wer ein Handwerk beherrscht, wird auch mit mit schlechtem Werkzeug ein brauchbares Ergebnis erreichen. Wer etwas lernen möchte, tut sich mit gutem Werkzeug leichter. Warum also soll eine Anfängerin nicht gleich alles kaufen, was sie mal brauchen möchte? Wenn das Geld da ist, warum sollte man sich das Leben unnötig schwer machen? Gilt fürs Autofahren und Bildermachen ebenso. Wer sparen muss, kanns trotzdem lernen. Kostet halt mehr Mühe.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 03.10.2011, 21:55
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Und es geht doch was! Hier schreibt z.B. ein Rüdiger Schwaak auf seiner Homepage über Juki-Overlockmaschinen:
"Bei bisherigen Fadenspannungen wird der Nähfaden zwischen 2 Metallplättchen durchgezogen, die durch eine Feder zusammengedrückt werden. Das Problem dieser Bauweise ist, daß unterschiedliche Fäden eine verschiedene Reibung haben, und dadurch unterschiedliche Fadenspannungen entstehen.
Bei einem Fadenvorziehsystem gibt es dieses Problem nicht, da durch den Fadengeber immer die genau richtige Menge Faden für die jeweilige Naht bereitgestellt wird. Die Beschaffenheit des Fadens spielt dabei keine Rolle",
und weiter:
"Die Fäden werden durch Röhren zu den Greifern gepustet! genannt "Jet-Air-System"(...)". Damit werden zwar die Unterfäden bei einer Overlock-Maschine beschrieben, aber ich entnehme daraus: man hat in den letzten 150 Jahren auch neue Prinzipien für die Bedienung gefunden, die wir Verbraucher nur deshalb nicht kriegen, weil die kompetenten Näher unter uns auch so zurechtkommen und die anderen nicht wissen, dass es auch weniger vorsintflutlich ginge, wenn man den legendären Markennamen nur nicht klaglos alles abkaufen würde ... hier sind auch die Händler als Mittler zwischen Fabrikation und Verbraucherbedürfnissen gefragt.

Geändert von Naehman (03.10.2011 um 21:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muß es Vliseline G 785 sein .... mali Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 8 14.09.2010 14:23
Ball- und arbeitstauglich muß es sein felihexe Umstandskleidung 25 16.09.2009 10:21
Muß es unbedingt ein Kommunionkleid sein? Barbara Rahn Andere Diskussionen rund um unser Hobby 8 26.02.2009 17:08
Warum es gut ist, eine Frau zu sein.... Viola210 Boardküche 15 03.02.2006 14:43
Muß es immer Baumwolle sein? stoffbekloppt Patchwork und Quilting 7 21.12.2004 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:29 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12381 seconds with 13 queries