Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Warum muß es immer Hightech sein?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 30.09.2011, 23:52
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 14.939
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

[Satzbaustein 2 einfügen] Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber [/Satzbaustein 2 einfügen] meine Meinung zum Threadtitel: solange der/die Nähende nicht glaubt, die High-Tech-Nähmaschine könne mangelnde Nähkenntnisse, Erfahrung und Übung ersetzen, warum nicht Hightech?
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 01.10.2011, 07:49
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Aficionada Beitrag anzeigen
... solange der/die Nähende nicht glaubt, die High-Tech-Nähmaschine könne mangelnde Nähkenntnisse, Erfahrung und Übung ersetzen, warum nicht Hightech?
das dürfte der springende Punkt sein Ich glaube, die wenigsten von uns Nähallroundern würde ihre modernen elektronischen oder Computermaschinen durch ein einfacheres Modell ersetzen (ergänzen vielleicht). Die modernen Maschinen erleichtern die Näharbeit, aber sie ersetzen keinesfalls das erlernen von und Wissen um die Schneiderei. Wir alle wissen, daß das eigentliche nähen nur ein kleiner Teil des schneiderns ist ('schneidern' umfasst für mich den gesamten Prozess).
Um nochmal auf das Beispiel "Knopfloch" zurückzukommen: ich denke, daß jemand, der vollkommen unbedarft von Mutter/Großmutter/schulnähen etc. an die Sache herangeht, kaum auf die Idee kommt, daß Knopflöcher und andere Techniken auch anders als über die Automatik einer Nähmaschine gemacht werden können. Jeder Anfänger sollte sich im klaren darüber sein, daß eine Nähmaschine ausschließlich ein Werkzeug ist. Und jedes Werkzeug ist nur so gut und vielseitig einsetzbar wie die Person, die es verwendet und bedient.
Egal, ob das eine Nähmaschine, der PC mit allen möglichen Anwendungen oder schlicht Hammer, Nagel, Zange sind.

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 01.10.2011, 08:44
sanvean sanvean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 3.180
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Guten Morgen,

ein interessanter Thread Emeranda
Nein, auch ich möchte meine Computermaschine nicht ersetzen, auch wenn mir in den ersten 10-15 Jahren meine Privileg mit ihrer begrenzten Stichwahl absolut gereicht hat, selbst als ich den Plastikhebel zum Rückwärtsnähen abgebrochen habe
Doch Kerstins Beitrag trifft es sehr gut, wie ich finde:

Zitat:
Zitat von zuckerpuppe Beitrag anzeigen
das dürfte der springende Punkt sein Ich glaube, die wenigsten von uns Nähallroundern würde ihre modernen elektronischen oder Computermaschinen durch ein einfacheres Modell ersetzen (ergänzen vielleicht). Die modernen Maschinen erleichtern die Näharbeit, aber sie ersetzen keinesfalls das erlernen von und Wissen um die Schneiderei.
Da stimme ich uneingeschränkt zu und faßt meine Gedanken zusammen, die ich dazu habe.
Manche möchten mit Hilfe von Schnittmustersoftware konstruieren, ohne zu verstehen, wie ein Schnitt überhaupt aufgebaut ist und wodurch sich zum Beispiel ein gut passender Ärmel auszeichnet. Das kann nicht befriedigend funktionieren, zumindest meiner Meinung nach.
Das soll kein Aufruf zur Entsorgung der Modernität sein, aber das Verständnis dessen, was man mit der Maschine und dem Schneidern tut, ist eben durch Hightech nicht unbedingt zu ersetzen.

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.10.2011, 21:58
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Der Nutzen auch der hochmodernsten Nähmaschine ist ja insofern begrenzt, als sie kein Hi-Tech ist.
Bei Fotoapparaten haben wir heute keinen Film mehr, der bröckelige Balgen ist außer Mode gekommen, wir spannen keinen Verschluß mehr mit dem einen Finger und machen keinen Filmtransport mit dem Daumen, die Spiegelmechaniken für die Entfernungsmessung, die sich mit der Zeit dejustieren und für Leute mit schlechten Augen sowieso Mist sind, gibt es nicht mehr und Verschlusshemmungen verharzen nicht mehr, weil's keine mechanischen Hemmwerke mehr gibt. Und siehe da, kein echter Fotoamateur trauert mehr den Rolleiflex, Edixas oder sowas zum Bildermachen nach.

Wie sieht das bei Nähmaschinen aus? Seit 150 Jahren haben die 'ne Nadel mit Spannhebel und Exzentermechanik, 'ne Unterfadenspule, eine Stange unterflur vom Antrieb zum Greifer und zum Stoff-Vorschub, eine Welle obendran zum Nadelantrieb, zum Fadenhebel und noch 'nen Hebel zum Nadel anheben mit 'nem Stößel zur Oberspannung (diese ist schon ein Kapitel für sich, zweifellos das primitivste Ding der Technik des 21. Jahrhunderts nach der Kaffeetasse - ohne Ansehen der tatsächlichen Spannung, des Fadenmaterials, der Eigenschaften des Werkstücks ...). Etwa selbstjustierende Plazierung der unentbehrlichen (gibt's eigentlich nicht) mechanischen Teile durch Sensoren und Schrittmotoren? "Was ist das, wir sind doch die Nähmaschinenindustrie, ist das 19. Jahrhundert denn schon rum?" ;-) . Und zwischen rechts (Antrieb) und links (Arbeitsplatz) gibt's nicht mal Platz für einen Mantel oder sonst ein größeres Werkstück. Als ob ich beim Auto noch den Dampfkessel vorheizen muss, und genau so sehen die Anfängerprobleme hier in dem Forum aus, 50% der Erstbeiträge lauten: "Hilfe, der Unterfaden verknotet sich".

Im Zeitalter der Schrittmotoren, Servos, Fotozellen, Computer und z.B. in der Fotografie der Gesichtserkennung (wieso keine Gewebeerkennung mit der Technik, die schon in 50-Euro-Digikams drinsteckt) spielt sich das ganze immer noch mechanisch ab, mechanisch auch im üblen Sinne "ohne Mitdenken der Technik". Dickenerkennung des Werkstücks? Ha, die teuersten Nähmaschinenfabrikate hatten ja bis unlängst nicht mal eine Nähfuß-Druck- bzw. Höhenverstellung von Hand (=über das Auge oder Tastgefühl der Bedienung). Am Stoff wird gezogen, Nadel verbiegt sich und hakt, aber die Maschine näht ungerührt weiter (80 Watt sind immerhin ca. ein Zehntel PS), die Nadel stößt auf den Greifer, die Mechanik ist ruiniert.
Stoff rutscht im Stofftransport (haha, ein Ding mit Haken und einem starren Rhythmus - das Ding läuft sogar noch, wenn gar kein Werkstück drin ist) - Maschine näht weiter, egal wohin der Stoff wandert.
Jeans unter der Nadel, oder gar Leder? Haha, Faden raus, Nadel rauslösen, mit der Lupe eine Ledernadel oder eine mit gehärteter Spitze raussuchen, über die Dicke nachdenken, rein damit und probieren. (Probieren!). Nadelmagazin, Stoffstärken- und Stoffsteifetaster, Fadendicke-Erkennung? Ich lach' mich doch tot, da müssen sich die Nutzer Sorgen machen, ob ihre Maschine unter Windows 7 noch funktionieren wird, und die Maschine haut die Nadel (warum überhaupt mit Nadel nähen, ist das ein Naturgesetz wie der Energieerhaltungssatz?) durch, die gerade drin ist, wie vor 150 Jahren. Die Vorsilbe "Computer..." oder "Hi-Tech..." ist, auf Nähmaschinen bezogen, doch nur Glasperlen für die Kinder draufgepappt.

Geändert von Naehman (02.10.2011 um 23:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 02.10.2011, 22:38
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.194
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Und siehe da, kein echter Fotoamateur trauert mehr den Rolleiflex, Edixas oder sowas nach.
*seufz*

Klar, deswegen sind die alten Rolleiflex immer noch nur teuer zu haben, weil die keiner will.

*seufz*
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muß es Vliseline G 785 sein .... mali Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 8 14.09.2010 15:23
Ball- und arbeitstauglich muß es sein felihexe Umstandskleidung 25 16.09.2009 11:21
Muß es unbedingt ein Kommunionkleid sein? Barbara Rahn Andere Diskussionen rund um unser Hobby 8 26.02.2009 18:08
Warum es gut ist, eine Frau zu sein.... Viola210 Boardküche 15 03.02.2006 15:43
Muß es immer Baumwolle sein? stoffbekloppt Patchwork und Quilting 7 21.12.2004 21:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10532 seconds with 13 queries