Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Warum muß es immer Hightech sein?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 04.10.2011, 01:10
Dunkelmunkel Dunkelmunkel ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: zwischen LA und RO
Beiträge: 15.379
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Naehman Beitrag anzeigen
Bei einem Fadenvorziehsystem gibt es dieses Problem nicht, da durch den Fadengeber immer die genau richtige Menge Faden für die jeweilige Naht bereitgestellt wird. Die Beschaffenheit des Fadens spielt dabei keine Rolle
Mag sein. Ist aber wieder ein mechanisches Teil, das Toleranzen hat (haben mag, zumindest) und ein theoretisch mögliche Schadensanfälligkeit. Zwei Plättchen, eine Feder, ein Schieber zum Regulieren - einfach, effektiv, durchschauber. Und unkaputtber. Sieht die Naht nicht wunschgemäß aus, schiebe ich ein wenig, schon ist alles paletti! Nein, ich würde keine Maschine kaufen wollen, die mir die Möglichkeit der Fadenspannungsregulierung nimmt.

Zitat:
Die Fäden werden durch Röhren zu den Greifern gepustet!
Sicher eine nette Methode, den Faden da hin zu bekommen, wo er hin soll. Im Falle der Overlock-Maschine aber IMO völlig überflüssig. Anknoten oder selbst einfädeln sind wahrlich nicht das Schwierigste beim Nähen.
Reden wir hier über sinnvolle Neuerungen, oder über Verkaufsargumente? Gimmicks, die nicht unnütz, aber auch nicht umwerfend nützlich sind? Die brauche ich nicht auf meinem Nähtisch. Nähen möchte ich, nicht spielen.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 04.10.2011, 09:52
Benutzerbild von Pink Porky
Pink Porky Pink Porky ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Anouk Beitrag anzeigen
Laß dich dch Fräulein Rottenmeyer nennen und sag ihnen bei dir wird's Nähen gelernt und nicht das Knöpfchendrücken.
Hi,
versteh ich das jetzt richtig, das ist ein Nähkurs, bei dem man die eigene Maschine mitbringen muss? Wenn ja, dann würde das aber echt zu weit gehen, Anouk. So eine Bevormundung, was ich mit meinem Geld mache und welche Maschine ich kaufe, in einem Nähkurs, den ich ja auch mit meinem Geld bezahle, geht ja gar nicht.
Ich habe den Eindruck, dass Emarandas Hauptproblem schon darin liegt, dass sie ständig den Anfängern ihre Maschinen erklären muss, und sie das nervt, weil es verständlicherweise Zeit raubt, welche dann vom eigentlichen Nähkurs abgeht. Dazu kommt vermutlich noch, dass Emaranda dabei überfordert ist, weil man kann ja schließlich nicht alle Maschinen kennen - ist kein Vorwurf, sie ist ja auch kein Nähmaschinenhändler.
Die einzige Möglichkeit, die ich sehe ist die, dass bei dem Nähkurs die Maschinen bereitgestellt werden. Ist dies nicht möglich, dann musst sie wohl damit leben, das gehört dann einfach zu ihrem Job dazu....Meine Meinung.

Grüße
Elke
__________________
Jeder will unbedingt etwas Grosses leisten,
obwohl das Leben hauptsächlich aus Kleinkram besteht. (chinesisches Sprichwort)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 04.10.2011, 10:10
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Reden wir hier über sinnvolle Neuerungen, oder über Verkaufsargumente? Gimmicks, die nicht unnütz, aber auch nicht umwerfend nützlich sind? Die brauche ich nicht auf meinem Nähtisch. Nähen möchte ich, nicht spielen.
Deine Meinung ist achtbar, aber lies' Dir mal die Fragen der AnfängerInnen hier im Forum durch. Unlängst berichtete jemand, der sich vor der Einweisung bzw. dem ersten Nähkurs schon mal mit seiner Maschine bekannt machen wollte, entsetzt, dass er/sie nur ein Fadenknäuel unter dem Stoff produzierte. Er/sie hatte nicht gewusst, dass es ohne Unterfaden nicht geht und diese keineswegs eine Option für besonders raffinierte Nähte darstellt.

Wobei unsere Nähmaschinen übrigens nicht gottgewollt so sind, wie sie sind. Ich (überzeugter Anfänger) hielte es keineswegs für widernatürlich, eine geplatzte Strecke Naht mit einem einzigen verkettelten Faden mal eben zu reparieren. Und der dürfte, wenn ich's eilig habe, ruhig bis zur Nadelspitze (oder bis zum Endpunkt eines Hohl-Injektors, wenn tatsächlich mal das Lochmachen und die Fadeneinführung konstruktiv getrennt sind) gepustet werden - Spule in der richtigen Farbe in die Kassettenöffnung schmeissen wie bei den letzten Kleinbildkameras, Stärke/Material ist kodiert auf der Spule oder wird angemessen, Knopf drücken, fertig (anstatt dass ich mit 7 bzw. achteinhalb Dioptrien und verminderter Sehstärke meinen Faden und das Öhr suchen darf ;-) ).
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 04.10.2011, 10:11
thimble thimble ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.194
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von Pink Porky Beitrag anzeigen
Die einzige Möglichkeit, die ich sehe ist die, dass bei dem Nähkurs die Maschinen bereitgestellt werden. Ist dies nicht möglich, dann musst sie wohl damit leben, das gehört dann einfach zu ihrem Job dazu....Meine Meinung.
Ich glaube nicht, dass das der ausschlaggebende Punkt ist. Ich habe bereits mehrere Kurse absolviert, VHS und im Kurse in einem Geschäft, aber auch Kurse mit der eigenen Maschine.
Die eine VHS hatte Privileg-Maschinen, eine andere AEG. Da viele Anfänger auf ihnen "rumwursten", war das mehr oder weniger ein Glücksspiel, eine zu erwischen, die gut lief. Bei einem Jerseykurs in einem Fachgeschäft gab es hochwertige Elnas und eine Brother-Overlock, für den Kurs nicht entsprechend eingestellt.
Bei Kursen, wo jeder seine eigene Maschine mitbringt, trennt sich recht schnell die Spreu vom Weizen: der absolute Anfänger mit Discountermaschine, der diese noch nicht einmal ausgepackt hat, geschweige denn, die Bedienungsanleitung gelesen hat; Wiedereinsteiger, deren Maschine jahrelang ihr Dasein fristete, ohne benutzt zu werden, demzufolge vor dem Kurs weder geölt noch saubergemacht wurde; und die regelmässigen Näher mit Maschinen in jedem Preissegment, die aber im Allgemeinen gut mit ihrer Maschine zurechtkommen.

Ein Nähkursleiter sammelt zwangsläufig Erfahrungen mit verschiedenen Maschinen.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 04.10.2011, 10:56
thimble thimble ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.194
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Warum muß es immer Hightech sein?

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Bei uns kam übrigens auch eine mit orginalverpackten Maschinen (vom Discounter, ohne Einweisung), die wurde aber mit dem Hinweis abgefertigt, dass sich die Kursleiterin mit diesen Maschinen nicht auskennt und durfte dann selbst rumprobieren.
Was ich auch durchaus ok fand, weil sie ja nicht die einzige Kursteilnehmerin war und die Kursleiterin war Schneidermeisterin und nicht Nähmaschinenmechanikerin.
Häufig liegt das Problem in der Beschreibung der Kurse: vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen willkommen. Ein Anfänger erwartet natürlich auch Hinweise zum Umgang mit der Maschine. Dann müsste der Nähkursleiter konsequenterweise darauf bestehen, dass Anfänger eine Kursmaschine zu benutzen haben, die gemeinsam besprochen wird.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muß es Vliseline G 785 sein .... mali Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 8 14.09.2010 15:23
Ball- und arbeitstauglich muß es sein felihexe Umstandskleidung 25 16.09.2009 11:21
Muß es unbedingt ein Kommunionkleid sein? Barbara Rahn Andere Diskussionen rund um unser Hobby 8 26.02.2009 18:08
Warum es gut ist, eine Frau zu sein.... Viola210 Boardküche 15 03.02.2006 15:43
Muß es immer Baumwolle sein? stoffbekloppt Patchwork und Quilting 7 21.12.2004 21:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07954 seconds with 13 queries