Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Balance, Änderung und Seitennaht...

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 28.09.2011, 22:50
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Balance, Änderung und Seitennaht...

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
(Dabei habe ich noch nicht mal gesagt, was man damit darstellt... )

Stehst du eher steif in Knien und Hüfte oder bist du da beweglich beim Stehen und Laufen?
hmmm ich glaube steif... so sagt man mir jedenfalls... komme auch nicht mit den Fingerspitzen auf den Boden, wenn ich die Beine gestreckt habe...
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 29.09.2011, 00:11
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.622
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Balance, Änderung und Seitennaht...

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
hmmm ich glaube steif... so sagt man mir jedenfalls... komme auch nicht mit den Fingerspitzen auf den Boden, wenn ich die Beine gestreckt habe...
Das klingt wiederum so, als sei es durchaus veränderbar. Ballett, Yoga,...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 29.09.2011, 09:36
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Balance, Änderung und Seitennaht...

Mach doch noch einmal Fotos von Dir im Profil und achte auf das Lot... Fit Fußleiste ist nicht annähernd parallel zum Bildrahmen und dadurch sieht wirkt die Haltung auch ganz anders. Gut wäre auch, die Fotos etwa von Taillenhöhe, mit mehr Abstand, dadurch aber nicht einem starken Weitwinkel (also näher ranzoomen), damit es nicht so verzerrt ist.

Es sieht so aus, als habest Du so eine Art Parallelverschiebung zwischen Schultern und Hüfte (Skoliose? Allerdings sind die Schultern nicht schief). Die Schultern inklusive Kopf sind nach links aus der Mitte auf Beckenhöhe verschoben.
Zudem sind Deine Schultern sehr stark nach vorne gezogen und vom Schulterblatt zum Arm geht es sehr flach nach vorne. Dürfte beim Sakko nicht einfach sein, es sei denn, man unterlegt eine Flanke und "stopft" den Bereich etwas aus, um eine definierter Rückenpartie zu erhalten, die von der Schulterbreite klar nach unten fällt.

Im Männerjargon sagt man bei vorgeschobenem Becken, dass jemand "schiebt". Da finde ich es bei einem Sakko einfacher, darauf einzugehen, als bei einem Hemd. Bei Sakkos bekommt man das Armloch ja auch leichter wieder kurz.
Bei einem Sakkoschnitt kannst Du die Änderung auf zwei Arten erreichen:

Zuerst einmal mit der gemessenen Vorderlänge aufstellen und nicht mit der Müllerschen Berechneten.
Erste Änderung:
Den Schnitt auf Taillenhöhe durchschneiden und die gesamte Hüftpartie nach vorne schieben (bei Dir etwa 1-1.5cm). Die Linien ausgleichen.
Zweite Änderung:
Den Schnitt Auf Brustlinie und Taillenlinie einschneiden und dann:
-Beim RT in der HM in der OW-Linie sperren und in der TW-Linie denselben Betrag herauskneifen.
-Beim ST genauso verfahren
-Beim VT aus der VM in Brusthöhe kneifen, in Taillenhöhe sperren.

Das wären schon einmal einfache Umstellungen für den allgemeinen Figurtyp.
Bei beiden rutscht die VM weiter nach vorne, also wie bei einem Bauchschnitt. Das entspricht aber ja auch der Körperhaltung, da von der AT-Linie gemessen der Brustpunkt weiter zurücksteht als der Bauchpunkt. Für die Aufstellung kannst Du auch gleich Deinen Bauchvortritt messen: von der Körper-Armlochvortrittslinie ein Lot fällen auf die Taillenlinie. Von dem Punkt bis zur Bauchmitte messen. Das Ergebnis dann im Schnitt zur Ermittlung des Bauchvortrittes verwenden und den Schnitt wie einen Bauchschnitt aufstellen. Dieser zusätzliche Betrag muss dann wieder anderswo herausgenommen werden.
Einfacher ist es wahrscheinlich, den Bauchvortrittspunkt zu messen und abzutragen, den Schnitt aber normal aufzustellen. Die Differenz zwischen dem theoretischen Punkt und dem gemessenen gibt Dir dann den Betrag an, um den Du bei Änderung 1 die untere Schnitthälfte nach vorne schieben musst.

Beim Sakko fallen dann aber auch die Nähte nicht mehr "gerade" sondern folgen dem Körper-S.

Hemd:
Meines Erachtens muss die benötigte Brustbreite aus der durch eine überschnittene Schulter erzeugte Mehrweite kommen und nicht aus einem Abnäher. Der vorgeschobene Taillenring ist, wie eine Bauchfigur, bei Hemden nicht einfach zu umschiffen, da ein Hemd aufgrund gerader VM und HM nur schwer unter dem Taillenring wieder ins Lot kommt, nachdem man es nach vorne hat wegkippen lassen. Da käme der Kneifbetrag aus der Sakkotasche gerade recht, in Form eines Abnähers. Habe ich auch schon für Bauchfiguren benutzt, aber nur für Bühne.

Was für ein Hemd soll es überhaupt werden? Weil: ein relativ weites sollte ja eigentlich gehen. Genug Mehrweite in Brust, Schulter und Rücken durch überschrittene Schulter, und dann reicht es für die Balance wohl, aus der Passennaht das Vorderteil ein wenig zur VM hochzunehmen.
Für ein schmales, tailliertes Hemd... Auf keinen Fall brauchst Du vorne Taillenabnäher. Aus der SN wirst Du auch kaum etwas herausnehmen können. Aus den Rückenabnähern wird wohl viel herausfallen. Setz Dich mal etwas mit Damenschnitt und Abnäherberechnung auseinander, abhängig vom Figurtyp. Das dürfte hilfreich sein.
Ansonsten wären hier durchgehende Teilungenähte wohl gut, mit denen Du die Armlöcher, besonders das hintere, schön kurz bekommen würdest und auch in die Brustbreite noch etwas Weite hineinschummeln könntest.

Jetzt muss ich erstmal zur Arbeit.
Hoffe, ich habe Dich nicht übermannt.

Grüße aus Berlin
David
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 29.09.2011, 10:56
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Balance, Änderung und Seitennaht...

Zitat:
Zitat von CoronarJunkee Beitrag anzeigen
Mach doch noch einmal Fotos von Dir im Profil und achte auf das Lot... Fit Fußleiste ist nicht annähernd parallel zum Bildrahmen und dadurch sieht wirkt die Haltung auch ganz anders. Gut wäre auch, die Fotos etwa von Taillenhöhe, mit mehr Abstand, dadurch aber nicht einem starken Weitwinkel (also näher ranzoomen), damit es nicht so verzerrt ist.

Werd ich machen!!!
Fußleisten sind aber eine optische Täuschung, da die Wand in den Raum reingeht. Ich und die Kamera stehen absolut gerade. Werde aber versuchen, Fotos vor einem ganz neutralem Hintergrund zu bekommen!


Es sieht so aus, als habest Du so eine Art Parallelverschiebung zwischen Schultern und Hüfte (Skoliose? Allerdings sind die Schultern nicht schief). Die Schultern inklusive Kopf sind nach links aus der Mitte auf Beckenhöhe verschoben.
Zudem sind Deine Schultern sehr stark nach vorne gezogen und vom Schulterblatt zum Arm geht es sehr flach nach vorne. Dürfte beim Sakko nicht einfach sein, es sei denn, man unterlegt eine Flanke und "stopft" den Bereich etwas aus, um eine definierter Rückenpartie zu erhalten, die von der Schulterbreite klar nach unten fällt.

Skoliose? Keine Ahnung... vielleicht sollte ich nach diesen Bildern mal eine Orthopäden aufsuchen... hab mich selbst noch nie so gesehen und bin erschrocken...

Eine Flanke ausstopfen... ja, das habe ich schon mal bei jemand anderem gemacht... ergab ein tolles Ergebnis! Hab dort damals Volumenvlies genommen und es ganz leicht auf einem Bock anstaffiert. Werde ich bei mir auch mal versuchen!


Im Männerjargon sagt man bei vorgeschobenem Becken, dass jemand "schiebt". Da finde ich es bei einem Sakko einfacher, darauf einzugehen, als bei einem Hemd. Bei Sakkos bekommt man das Armloch ja auch leichter wieder kurz.
Bei einem Sakkoschnitt kannst Du die Änderung auf zwei Arten erreichen:

Zuerst einmal mit der gemessenen Vorderlänge aufstellen und nicht mit der Müllerschen Berechneten. Nehme ich bei mir stets! Die proportionsmaße kann ich bei mir absolut vergessen!
Erste Änderung:
Den Schnitt auf Taillenhöhe durchschneiden und die gesamte Hüftpartie nach vorne schieben (bei Dir etwa 1-1.5cm). Die Linien ausgleichen. Super Idee! Das hab ich noch nicht probiert! Klingt sehr einleuchtend.
Zweite Änderung:
Den Schnitt Auf Brustlinie und Taillenlinie einschneiden und dann:
-Beim RT in der HM in der OW-Linie sperren und in der TW-Linie denselben Betrag herauskneifen. Das allerdings habe ich schon probiert! Problem dann, die gesperrte Weite rutscht bis zum HAls hinauf und wirft Falten auf der Schulterlinie.
Hier mal bei einem Hemd: P1010164.jpg
Wenn ich gleichzeitig auf der T-Linie abkneife, zieht es mir blos den Saum des RT in die Höhe! HAHAH der Rücken hustet mir da was!

-Beim ST genauso verfahren
-Beim VT aus der VM in Brusthöhe kneifen, in Taillenhöhe sperren. Das ist auch ne gute Idee!!!!!!! wird ausprobiert!

Das wären schon einmal einfache Umstellungen für den allgemeinen Figurtyp.
Bei beiden rutscht die VM weiter nach vorne, also wie bei einem Bauchschnitt. Das entspricht aber ja auch der Körperhaltung, da von der AT-Linie gemessen der Brustpunkt weiter zurücksteht als der Bauchpunkt. Für die Aufstellung kannst Du auch gleich Deinen Bauchvortritt messen: von der Körper-Armlochvortrittslinie ein Lot fällen auf die Taillenlinie. Von dem Punkt bis zur Bauchmitte messen. Das Ergebnis dann im Schnitt zur Ermittlung des Bauchvortrittes verwenden und den Schnitt wie einen Bauchschnitt aufstellen. Dieser zusätzliche Betrag muss dann wieder anderswo herausgenommen werden.
Einfacher ist es wahrscheinlich, den Bauchvortrittspunkt zu messen und abzutragen, den Schnitt aber normal aufzustellen. Die Differenz zwischen dem theoretischen Punkt und dem gemessenen gibt Dir dann den Betrag an, um den Du bei Änderung 1 die untere Schnitthälfte nach vorne schieben musst.

Hmmm da bin ich nicht so sicher! Nehme ich ein Lot, liegen Brustpunkt und Bauch genau auf einer Höhe! ABER jetzt kommt das merkwürdige. Messe ich Brustumfang habe ich 96cm als Ergebnis und komm auf ein Taillenmaß von 86!!! Wo sind diese 10cm geblieben? In den Taillenseiten und restliche Taille setzt sich als Bauch nach vorne ab???? Bauchbreite ergibt bis auf 2mm den gleichen Betrag wie die Brustbreite! *räusper* da übersehe ich doch irgendwas.... *hmpf*

Schau mal hier: Probesakko.

P1010151.jpg

Brust und Taille sehen doch ganz gut aus... und was passiert hier? Hier geht es nicht über die Hüfte! Obwohl genug Spielraum vorhanden. Also Balance fehler. Wie du erkennen kannst, habe ich hier die Balance auf Brustlinie gekniffen.


Dann würde ich doch vielleicht eher bei der Konstruktion Bauch und Brustpunkt auf eine Linie bringen und die Taille an den Körperseiten mehr einstellen? Oder Sakko gerade schneiden und Taille überspielen?




Beim Sakko fallen dann aber auch die Nähte nicht mehr "gerade" sondern folgen dem Körper-S. Wäre vielleicht gar nicht sooo schlimm. Schließlich deckt der Ärmel hier das meiste ab?

Hemd:
Meines Erachtens muss die benötigte Brustbreite aus der durch eine überschnittene Schulter erzeugte Mehrweite kommen und nicht aus einem Abnäher. Der vorgeschobene Taillenring ist, wie eine Bauchfigur, bei Hemden nicht einfach zu umschiffen, da ein Hemd aufgrund gerader VM und HM nur schwer unter dem Taillenring wieder ins Lot kommt, nachdem man es nach vorne hat wegkippen lassen. Da käme der Kneifbetrag aus der Sakkotasche gerade recht, in Form eines Abnähers. Habe ich auch schon für Bauchfiguren benutzt, aber nur für Bühne.

Schau mal:

Hier ein gerade geschnittenes weites Hemd mit überschnittenen Schultern, ordentlich Weite auf Rücken und Brustbreite. Ohne Schulterabnäher in Richtung Brust. Für diesen Hemdentyp gar nicht schlecht. Das Hemd ist zwar nicht der Brüller was Passform angeht, aber ich kann damit auf die Straße. Hab ich vor ein paar Tagen unter der Rubrik "Schaun wir mal, wie DIESER Schnitt sitzt gemacht"

Aber, durch das Überschneiden der Schultern, habe ich im Rücken wieder viiiiiiiiel zu viel Weite.

Und auf dem letzten Bild sieht man, wie viel Taille ich einbauen könnte, bzw. wie viel Stoff da vorhanden ist.


P1010208.jpgP1010209.jpgP1010210.jpgP1010211.jpgP1010213.jpg

Was für ein Hemd soll es überhaupt werden? Weil: ein relativ weites sollte ja eigentlich gehen. Genug Mehrweite in Brust, Schulter und Rücken durch überschrittene Schulter, und dann reicht es für die Balance wohl, aus der Passennaht das Vorderteil ein wenig zur VM hochzunehmen.
Für ein schmales, tailliertes Hemd... Auf keinen Fall brauchst Du vorne Taillenabnäher. Aus der SN wirst Du auch kaum etwas herausnehmen können. Aus den Rückenabnähern wird wohl viel herausfallen. Setz Dich mal etwas mit Damenschnitt und Abnäherberechnung auseinander, abhängig vom Figurtyp. Das dürfte hilfreich sein.
Ansonsten wären hier durchgehende Teilungenähte wohl gut, mit denen Du die Armlöcher, besonders das hintere, schön kurz bekommen würdest und auch in die Brustbreite noch etwas Weite hineinschummeln könntest.

Schau mal diesen Rücken: Ist doch gar nicht so schlecht. Wenn ich hier deinem Rat folge, die Rb kleiner halte, und das Armloch stauche? Ob das was bringt?
P1010162.jpg


Ebenst, es soll taillierter werden. Ist auch nicht sooo schwer, wenn ich, wie du schon sagtest, viel aus dem Rücken nehme. Da ist nämlich wirklich viel Spielraum für Taillierungen. Schon probiert, klappt wunderbar und stört die restliche Balance absolut nicht. Guckst du hier:
P1010163.jpg

Brustabnäher. Beispiel:

Hier noch zwei Abnäher, später zu einem umgelagert und dann in eine Prinzessnaht umgewandelt. Somit kann ich wenigstens die Bb geringer bemessen, muss hier nur ein wenig in der VM zugeben. Aber wie du sieht, rutscht die VM ab Brust in richtung Saum übereinander. Also am Bauch immer noch zu viel Stoff.

P1010166.jpg

Jetzt muss ich erstmal zur Arbeit.
Hoffe, ich habe Dich nicht übermannt.

In keinster Weise! Bin froh, denn diese Infos sind mir alle neu!!!!!! Mal sehen, was ich davon umsetzen kann!

Vielen lieben Dank dafür!!!!!!!!!!!!

Grüße aus Berlin
David
Ach... was komplziert!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 29.09.2011, 11:03
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Balance, Änderung und Seitennaht...

Und noch was!

Hier mal zwei Fotos mit einer Konfektionsweste. Größe 46.

Basti.jpg P1010107.jpg

Die umspielt die Taille meiner Meinung nach ganz ordentlich. Geht nicht zu stark ein, sondern liegt wie ein perfekter Bogen über ihr. So hätte ich auch gerne das Hemd..

Aber! Wenn man sich das schwarz/weiß Bild anguckt, und mal schaut, wo die eigentliche Körpermitte liegt, zieht diese Weste (logisch, ist ja ein "Grundschnitt") schräg rüber...

Ob ich hier die Vorderteile nicht ab Taille eher sperren muss??? Oder die von David vorgeschlagene Hüftverschiebung des Vorderteils?

Nur mal so als Gedanke....

Kann man ja fast ne Doktorarbeit draus machen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Taschenbeutel und Nahtv. Reißverschluß in die Seitennaht mama Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 11.07.2011 14:10
Metabolic Balance chouette Boardküche 36 08.06.2011 12:22
Ärmelnaht trifft Seitennaht und löst sich auf Absolute_Beginners Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 26 30.03.2010 15:32
Hilfe bei RV und Seitennaht meines Rockes Joco Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 29.06.2009 09:45
Saum und Seitennaht bei (Kinder-)hosen zevde Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 06.05.2005 14:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10547 seconds with 14 queries