Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


CompAktTa - ein Taschenabenteuer

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 03.10.2011, 21:09
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.981
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: CompAktTa - ein Taschenabenteuer

So, Peter hat die Bilder repariert, also geht es weiter.

Jetzt wird der Falz der im Teil liegt auf den dritten Strich gelegt (rechte Seite ist oben) und die so entstanden weitere Falte wird festgebügelt.

compa1147.jpg

Dann umdrehen und die kleine seitliche Einfaltung noch mal zur Hälfte nach außen klappen und auch bügeln. (Im Bild rechts.)

compa1148.jpg

Jetzt wird das ganze auf der anderen Seite der Futtertasche plaziert. Einfach rechte Seite oben. Bei der Plazierung sollte man darauf achten, daß man nach oben zum Taschenrand noch genug Raum hat, um das Handy später gut rausziehen zu können. (Dabei habe ich dann gleich gemerkt, daß meine Verstärkung mit Bügeleinlage hier für den Popo war, denn die Tasche ist ja nicht vor allem an ihrem oberen Rand befestigt, sondern rundum. Und sitzt jetzt sauber unterhalb der Verstärkung. Zum Glück ist die Seide doch recht fest und diese Taschen werden mit weniger Gewicht belastet als die Reißverschlusstasche. Von daher sollte es sich nicht negativ bemerkbar machen.)

Aufgesteppt wird wieder Knappkantig. Zuerst unten und der rechte Rand (grün). Dabei werden die Falten als Falten festgesteppt. Danach die beiden Senkrechten (rot). Einmal auf der Linie des dritten Strichs, einmal an der Stoffkante.

compa1149.jpg

Hier empfiehlt es sich noch einmal zu testen, ob das Handy wirklich so rein passt, wie man sich das gedacht hat.

Test bestanden.

compa1150.jpg
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 2/2017
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 03.10.2011, 21:20
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.981
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: CompAktTa - ein Taschenabenteuer

Und jetzt, endlich, endlich, werden die ganzen Einzelteile zusammengebaut.

(Ein Schritt den ich generell sehr schätze, denn zum einen liegen nicht mehr lauter Kleinteile rum, zum anderen sieht es dann endlich mal aus wie eine Tasche.)

Die Außentasche wird also wieder hervorgeholt und glatt auf den Boden gelegt, rechte Seite liegt unten:

compa1151.jpg

Darauf wird die Futtertasche gelegt, diese mit der rechten Seite nach oben. Ich habe sie so gelegt, daß die Außentasche mit Volumen und die Reißverschlusstasche (die bei mir erfahrungsgemäß auch gerne etwas bollig gefüllt wird) auf verschiedenen Seiten liegen.

Diese beiden Lagen werden jetzt zusammengesteckt, vor allem an den Rändern, aber mit großzügigem Abstand zu selbigen. Damit die Nadeln später der Naht nicht im Weg sind.

An den Seiten (rote Pfeile) habe ich die Nahtzugabe des Futters an der oberen Kante umgelegt und so festgesteckt.

compa1152.jpg

Jetzt kommt die Innentasche drauf. Diese hat nach oben zur späteren Öffnung 1cm Platz und auch ein bißchen zum Boden. Nach oben hätte es etwas mehr sein können, da habe ich ein wenig knapp gerechnet.

Paßt nicht?

compa1153.jpg

Doch, passt. Sie muß ja nur an den Nahträndern passen. Daß die Tasche drunter sich dabei wölbt ist prima, denn am Ende soll die Tasche ja Volumen haben um auch was rein zu tun.

compa1154.jpg

Dann noch die andere Taschenseite draufklappen und alles feststecken.

compa1155.jpg

Als nächstes wird die Nadel in der Maschine auf eine 90er gewechselt und die beiden gesteckten Nähte werden mit 2cm Nahtzugabe gesteppt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 2/2017
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.10.2011, 22:20
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.981
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: CompAktTa - ein Taschenabenteuer

Ich gebe ja zu, ich bin ein klein wenig überrascht, daß bis jetzt keinem was aufgefallen ist.

Das bedeutet entweder,
- es liest keiner mehr mit.
- es wird gelesen, aber keiner denkt auch mit.
- die Lösung ist so offensichtlich, daß es keiner weiteren Erklärung bedarf.
- ihr habt alle ein heiliges Vertrauen in meine Nähkünste, daß ihr davon ausgeht, daß ich auf alle Fälle eine Lösung haben werde.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 2/2017
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 04.10.2011, 22:35
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.981
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: CompAktTa - ein Taschenabenteuer

Was auch immer der Grund sein mag... ich erzähle trotzdem mal weiter.

Nach dem Nähen habe ich ja nun die Nahtzugaben alle außen, auf der rechten Seite.
Normalerweise (so habe ich das an vergleichbar konstruierten gekauften Taschen) ist die Mitteltasche nur an der Futtertasche festgenäht, so daß die Nahtzugaben zwischen den beiden Schichten verschwinden.
Nun wollte ich aber mehr Stabilität, denn meine Mitteltasche soll ein Laptop fassen. Das hat zum einen ein gewisses Gewicht, was das Futter vielleicht auf Dauer nicht gut tragen würde, zum anderen will ich es aber in der Tasche stabilisieren, denn je weniger es rumwackeln und schaukeln kann, desto sicherer ist es.

Also gut, die Nähte werden genäht und danach kräftig von beiden Seiten plattgebügelt. Dabei nicht allzuzweit über die Nahtlinie hinausgebügelt, denn das Volumenvlies soll ja nicht überall flach sein, sondern nur auf der Nahtzugabe.

Dann suche ich mir eine der Nahtzugaben des Außenstoffs aus und falte diese längs zur Hälfte und hefte sie mit groben Handstichen fest.

compa1156.jpg

Erst danach wird der Falz auch gebügelt. (Da meine Nahtzugabe ja etliche dicke Quernähte hat würde sich an diesen Stellen beinahe unweigerlich eine Welle bilden, wenn man mit dem Bügeleisen drauf geht. Man muß ja los lassen, bevor man das heiße Eisen auf den Stoff drückt. Handgefaltet hingegen kann man es in Ruhe festheften und so bleibt es dann auch beim Bügeln.

Danach wir der ganze Rest der Nahtzugabe (also alles was nicht umgebügelt ist) recht radikal zurückgeschnitten.

compa1157.jpg

Ungefähr auf die Hälfte der Breite der umgebügelten Nahtzugabe.

Da die Tasche ja doch einiges an Last wird tragen müssen habe ich mich entschlossen diese schmale Nahtzugabe danach noch mit einem Zickzackstich zu übernähen. Stichbreite etwa so breit wie die NZG, Stichlänge etwa 2. Das war ein bißchen fizzelig, aber besser so, als daß sich hinterher doch was löst.

Anschließend wird die umgebügelte Nahzugabe über die abgeschnittene Nahtzugabe zur Seite gebügelt, so daß die abgeschnittene Nahtzugabe verdeckt wird. Ein Ärmelbrett ist hier hilfreich.

compa1158.jpg

Damit wäre dann auch wirklich klar, was ich mache: Eine Kappnaht fängt alles ein und auf.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 2/2017
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 04.10.2011, 22:47
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.981
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: CompAktTa - ein Taschenabenteuer

Auch die umgebügelte Kappnaht wird mit groben Handstichen geheftet. Das dauert nicht lange, das annähen wird aber etwas fizzelig und da kann man die Stofflagen nicht mehr gut kontrollieren. Von den vielen "aufs" und "abs" mit den querenden Nahtzugaben mal ganz zu schweigen...

Hier zu Illustration was ich mit groben Handstichen meine:

compa1159.jpg

Genau, grob getackert. Mehr ist nicht nötig.
Dabei wird die Kappnaht nur durch den Oberstoff geheftet, nicht durch das Futter.

Als nächstes ein beherzter Griff zwischen Futter und Tasche und die Tasche wenden. Dabei landen alle Futterschichten und die Mitteltasche auf der Seite, an der ich die Kappnaht NICHT annähe.

Die Heftstiche der Kappnaht sind eventuell auf der weißen Gewebeeinlage zu sehen?

compa1160.jpg

Und dann muß die Tasche irgendwie unter die Maschine gequetscht werden. Ich mache es so, daß ich quasi tief in der Tasche anfange zu nähen und mich dann nach außen nähe. So finde ich, hat man den Prozess noch am Besten unter Kontrolle.

So sieht das aus, wenn man anfängt:

compa1161.jpg

Mit der Naht bin ich nicht ganz zufrieden, ich bin doch einmal abgerutscht (das wird optisch mit ein paar Handstichen korrigiert), ganz gerade ist sie auch nicht und vor allem hinterläßt das dünne Garn auf den vielen Schichten groben Stoffes kein schönes Nahtbild. Nun ja, sollte mich das mal zu sehr nerven, kann ich später immer mal noch Webband von Hand drüber nähen. Oder warten, bis die Tasche da eh abgewetzt ist..
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 2/2017
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
aktentasche , computertasche , patchwork , schultertasche , tasche

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche ein SChnittmuster für ein Push-Up BH in größe 75A Nähteufel95 Dessous 4 10.02.2011 11:59
Suche ein Schnittmuster für ein Kleid Gr.134 Isabel31 Schnittmustersuche Kinder 17 06.03.2010 19:28
Auch ich richte mir hier ein kleines Eckchen ein jelena-ally UWYH 225 12.01.2009 09:55
Wo gibts ein gutes Buch über ein Schnittsystem Fallballa Nähbücher 7 20.02.2007 10:06
Bei mir zieht ein kleiner Bruder ein. BC 2500. kleinkarina Brother 5 26.02.2005 12:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10511 seconds with 14 queries