Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was ist denn dann dick?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 12.09.2011, 23:39
Benutzerbild von darot
darot darot ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 17.510
Downloads: 30
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Hallo,

ganz abgesehen davon, dass Du , Marion, in diesem Kleid ganz wunderbar aussiehst und auch ich nie die Maße / Größen dahinter vermutet hätte, die Du schreibst
Klare Frage:
Zitat:
Wo in der Wahrnehmung von anderen "dick" anfängt...?
Meine Antwort - ausgehend von der "Normalgröße" 168 cm (weil ich mir die am besten vorstellen kann):
Ab Kleidergröße 46 würde ich von "gut beieinander" sprechen, wie man hier im Schwäbischen sagt.
Dick - hm - vielleicht ab Gr. 50 (..und 168 cm Körpergröße)
__________________
Grüße
Dagmar
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.09.2011, 23:40
Benutzerbild von lysistrata
lysistrata lysistrata ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.10.2006
Beiträge: 15.024
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von Benedicta Beitrag anzeigen
Ich z.B. habe die fränkischen "Kartoffelgene" abgekriegt. Sicher bin ich (vor allem im Moment) sehr viel dicker, als ich sein müsste - trotzdem ist der Typ "schlanke Elfe" mit meinen Genen einfach nicht drin, "Walküre" trifft es eher...
Reich mir die Hand - ich bin auch gesegnet mit breiten Schultern und gebärfreudigem Becken...
Aber es hat doch jede(r) in der Hand, ob er/sie "grad viel dicker ist, als man müßte"
Wehret den Anfängen - mehr braucht es doch nicht.

Ich muß doch keinen Nachschlag beim Essen nehmen, ich muß doch nicht Süßkram aus Langeweile reintun, und ich muß doch keine hungererzeugenden süßstoffhaltigen Null-Kalorien-Getränke süffeln?
(wenn früher meine Schweine ihr Futter nicht mehr mochten, half Süßstoff immer supergut - ist durch die Veräppelung des Insulinkreislaufs sehr effektiv....)
__________________
LG, Lysistrata

"Never fit a dress to the body but train the body to fit the dress"
- Elsa Schiaparelli -
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.09.2011, 23:40
Benutzerbild von Ulrike1969
Ulrike1969 Ulrike1969 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 15.810
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Ich bin auch dick, empfand mich sogar im schlanken Zeiten (Gr. 40! ist für mich heutzutage wirklich schlank, da Normalgewicht und nicht Untergewicht) so.
Ähnlich bin ich wohl ein wenig Dir, Nowak, wenn auch ein paar cm weniger an den Hüften und dafür ein paar cm größer.
In meiner Umgebung nennen mich alle stämmig, keinesfalls dick. Aber trotzdem sehe ich es so. Ich würde mich auch in die Kategorie Rubens einordnen.
@Lysistrata
Ich finde dich sehr einseitig, ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass in einer Firma sooo viele Kolleginnen sooo stark übergewichtig sind (was ist bei dir stark übergewichtig? Bei mir wäre das jenseits der 100 kg Grenze) und sich ununterbrochen zufuttern. Das habe ich in all den Jahren noch nirgends so im Extrem gesehen.
Die meisten Menschen sind doch schlank oder normalgewichtig.
Abgesehen davon kenne ich genügend Dicke, die relativ normal essen und trotzdem dick sind.
Und ich kenne Schlanke, die relativ viel futtern können - und ebenso welche die sehr wenig essen damit sie dünn bleiben.
Fitte dicke Menschen gibts genauso wie fitte dünne Menschen (ich denke da nur an die zierliche Kollegin die sich wundert wie ich die insgesamt 14 km Rad zur Arbeit täglich schaffe)
Man sollte nicht nur schwarz und weiß sehen, die Grauzone ist deutlich größer.
LG
Ulrike
__________________
Meine Galerie
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.09.2011, 23:53
Benutzerbild von lysistrata
lysistrata lysistrata ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.10.2006
Beiträge: 15.024
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

@Ulrike: wie würdest du Leute mit :
1,65/92kg
1,70/135kg
1,55/87kg
1,68/110kg
1,80/165kg
1,65/180kg
nennen?
Und das sind nur die, von denen ich die Maße weiß, es sind definitiv nach Optik mehr als 2/3 der weiblichen Belegschaft - und nur die Frauen, nahezu alle Männer sind relativ normalgewichtig (die stehen nicht auf Süßkrams), bis auf ein paar ältere Herren mit leichtem Bauch, und der Unterschied ist schon frappant
Und nein, wir sind keine Firma, wir sind ein Amt
Und ja, ich schrieb ja schon, ich hab ein Problem mit Dicken...
(von einer Beschreibung unserer Kunden sehe ich ab - wie sehen wohl Leute aus, die extrem kohlenhydrat- und fettreiche Nahrung zu sich nehmen, weil sie ja so schön billig ist und satt macht?)
Insulinkreislauf ist Stichwort.
__________________
LG, Lysistrata

"Never fit a dress to the body but train the body to fit the dress"
- Elsa Schiaparelli -
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.09.2011, 23:58
Benutzerbild von Willem
Willem Willem ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.06.2008
Ort: zw. Bremen und Osnabrück
Beiträge: 17.483
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von lysistrata Beitrag anzeigen

Ich muß doch keinen Nachschlag beim Essen nehmen, ich muß doch nicht Süßkram aus Langeweile reintun, und ich muß doch keine hungererzeugenden süßstoffhaltigen Null-Kalorien-Getränke süffeln?
(wenn früher meine Schweine ihr Futter nicht mehr mochten, half Süßstoff immer supergut - ist durch die Veräppelung des Insulinkreislaufs sehr effektiv....)
Man muss nicht selber essen, natürlich nicht, man kann auch andere füttern. Du hast nicht wirklich Tiere mit Süßstoff gefüttert, damit sie mehr fressen, oder?

Übrigens finde ich deine Ausdrucksweise recht grenzwertig, das geht bestimmt auch höflicher. Stichwort: "walzen".
__________________

Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Geändert von Willem (13.09.2011 um 00:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
figur , plusgröße , rubens , wahrnehmung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handgesponnene Wolle ist zu dick zum Nähen? iloalchemilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 06.08.2009 16:34
Exklusives Taftgewebe - wie dick, oder dünn ist das? Mamamajean Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 21.10.2007 15:39
Oje! erst Reißverschluß dann Bund - wie das denn? Lumi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 30.05.2005 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10588 seconds with 13 queries