Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was ist denn dann dick?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #161  
Alt 15.09.2011, 22:16
Benutzerbild von lysistrata
lysistrata lysistrata ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.10.2006
Beiträge: 15.024
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Ja, das wurde schon mehrfach erwähnt, daß ein Plus-Model aufgrund von Größe und und einfach "un-schwabbeligem" Körperbau irgendwie viel attraktiver wirkt, als eine Frau gleichen Gewichts mit 10cm weniger Höhe und deutlich mehr Breite.
Ich vermute, daß da unser aller eingebautes Idealbild via Goldenem Schnitt das "sieht gut aus" oder "och, nö" entscheidet.
Das ist nicht mal bewußt, sondern das sind einfach eben jene "gefälligen Proportionen", die allen gefallen.
Mehr als ein Bauchansatz wird eigentlich nur in anderen Kulturen als positiv wahrgenommen, außer natürlich bei Schwangeren.
Je westlicher eine Kultur ist, desto dünner sind ihre Leitbilder, und die Frauen der gehobenen Schicht.
Dick zu sein gilt dann als Unterschichtmerkmal.
__________________
LG, Lysistrata

"Never fit a dress to the body but train the body to fit the dress"
- Elsa Schiaparelli -
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 15.09.2011, 22:52
Benutzerbild von benzinchen
benzinchen benzinchen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von friedafrust Beitrag anzeigen

Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass ich nicht auf der Welt bin, um anderen zu gefallen. Ich muss mich überhaupt nicht entschuldigen. Ich bin dick - und weiter?
genau so sehe ich das auch.




Zitat:
Zitat von lysistrata Beitrag anzeigen
Ich gestehe, angesichts dieses Satzes

würd ich zuuuuu gerne Fotos von dir sehen, weil ich niemanden realen kenne, der das wirklich konsequent durchzieht (
was meinst du damit?
du kennst niemand der das im realen leben konsequent durchzieht.

ich glaube, das was friedafrust meint kann man nicht auf fotos erkennen, das ist eine innere einstellung und hat nichts mit schön od. unschön zu tun.

ich habe deine beiträge nochmal gelesen und du schreibst ja, dass du ein problem mit dicken hast.

man kann andere nicht ändern aber an sich selber kann man arbeiten.
damit meine ich nicht, dass du dick werden sollst.
vielleicht würde es dir aber helfen, deine einstellung zu menschen die nicht deine ideale verfolgen zu überdenken.
meistens haben die leute, die man aus irgendwelchen gründen nicht mag, in deinem fall sind es halt die essgewohnheiten und leibesfülle, andere qualitäten.

ehrlich gesagt bin ich schon sehr verwundert, wie du über kollegen nur wegen ihres körperumfang und ihren essgewohnheiten denkst.
wenn es wirklich so ist, dass alle deine kollegen dick sind und du die einzigste
normalgewichtige in einem haufen übergewichtiger bist, könnte ich mir vorstellen, dass die probleme die du mit dicken hast, andere ursachen haben.
vielleicht fühlst du dich ausgegrenzt, vielleicht lästern sie hinter deinem rücken über dich (so ala hungerhaken usw) und du bekommst das irgendwie unterbewußt mit, vielleicht wird auch offen gelästert.
du vermittelst mir auf jeden fall das gefühl, dass du deine kollegen nicht sonderlich magst und reduzierst sie auf ihr gewicht.
ist es wirklich wichtig für dich, wie deine kollegen äußerlich aussehen?

ich kann nicht sagen ab wann ich jemand als dick empfinde.
auf jeden fall ist 'dick' für mich kein schimpfwort oder ein kriterium nachdem ich menschen beurteile.

gruß
benzinchen
__________________
jeder für sich - gott für uns alle

Geändert von benzinchen (15.09.2011 um 23:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 15.09.2011, 23:02
Benutzerbild von lysistrata
lysistrata lysistrata ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.10.2006
Beiträge: 15.024
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
wobei ich jetzt auch nicht wirklich weiß, was du unter konsequent durchziehen verstehst. Dass ich mich nicht drum schere, wie andere mein Aussehen bewerten, heißt ja nun noch lange nicht, dass ich bewusst wert darauf lege mir nur irgendwelche Klamotten überzuwerfen, von denen ich überzeugt bin, dass der Rest der Welt die auch wirklich scheußlich und abstoßend findet.
Äh, nein, genau andersrum - NUR solche Sachen anzuziehen, von denen man überzeugt ist, daß sie einem vorzüglich stehen, seine Persönlichkeit damit unterstreicht, und in denen man sich wohl fühlt.
Und es einem sch***egal ist, wie andere das sehen.

Das ist in *meinen* Augen ein großer Unterschied zu deiner Definition.
Normal werden solche Leute ganz schnell zu kurzlebigen Stil-Ikonen (und müssen sich dann richtig was einfallen lassen, um sich noch von imitierter Billigmode abzuheben. Oder sie sitzen das einfach aus.
__________________
LG, Lysistrata

"Never fit a dress to the body but train the body to fit the dress"
- Elsa Schiaparelli -
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 15.09.2011, 23:09
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.658
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von zwirni Beitrag anzeigen
Ja, wurde aber auch schon erwähnt (Stichwort Doppelkinn). Es ging auch immer wieder um Proportionen: wenn die gefällig sind, werden Dicke nicht als unansehnlich empfunden.
Das liest sich jetzt so, als sei "dick" für dich a priori identisch mit "unansehnlich"?

Sozusagen als "Regel", mit der Ausnahme, "wenn gefällig verteilt", dann trotz dick nett anzusehen?

Wobei mir gerade eine Anekdote einfällt... Meine Oma war sehr schlank und hatte große Augen.
Sie galt deswegen als unansehnlich, zu dünn ging in den 1930ern schon mal gar nicht und so lange sie als Kind (bis etwa zum neunten oder zehnten Lebensjahr) auf einem kleinen Dorf wohnte, galten auch die großen Augen als häßlich.
Ich kleine, runde Schwester, mit etwas, was man heute vielleicht als "Schweinsäuglein" bezeichnene würde galt als das hübsche Kind. )

Von alten Bildern kann ich sagen, daß sie für die Maßstäbe so aber den späten 1960ern bis heute eine Traumfigur gehabt hätte ("sportlich" hieße das), aber zu ihrer Zeit war zwar "schlank" gesucht, aber was heute "schlank" ist, hieß damals schlichtweg "mager" und war unansehnlich und unerwünscht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Aktueller Nadelblick Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 15.09.2011, 23:35
Benutzerbild von Benedicta
Benedicta Benedicta ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.918
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
(And... call me Esme... )
Gerne, Esme! (ich gebe zu... das passt irgendwie. sorry )
(Ich glaube, zu mir passt eher Agnes - "inside every fat girl, there is a thin girl and a lot of chocolate..." (aus dem Kopf zitiert), ihr "thin girl" heißt übrigens Perdita - und aus der daraus resultierenden Schizophrenie macht Pratchett ein super Plot *gg*)

Magrat ist übrigens die letzte, die ich als "selbstbewusst anziehen, was ihr passt" beschreiben würde - ihr Problem ist doch gerade, dass sie ihren Status über die Kleidung transportieren muss weil sie ihn eben nicht fühlt.
Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Spielt auch die Verteilung eine Rolle, bei der Wahrnehmung?
Definitiv.

Ich selbst bin übrigens gar nicht so visuell geprägt. Für mich zählt die auditive Wahrnehmung viel, aber vor allem, ob mich jemand intellektuell stimuliert. Insofern hab ich eine Reihe von guten Freunden, die auf die eine oder andere Art "untypisch" sind, eben von der Norm abweichen.

Zitat:
Zitat von lysistrata Beitrag anzeigen
Äh, nein, genau andersrum - NUR solche Sachen anzuziehen, von denen man überzeugt ist, daß sie einem vorzüglich stehen, seine Persönlichkeit damit unterstreicht, und in denen man sich wohl fühlt.
Und es einem sch***egal ist, wie andere das sehen.
Hmm. Zum Teil erreiche ich das - zum Teil setze ich Kleidung aber doch auch bewusst ein, um eine bestimmte Wahrnehmung zu erzielen, und letzteres widerspricht dann dem "sch***egal, wie andere das sehen". Weil es ja gerade darum geht, wie andere das sehen.

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Von alten Bildern kann ich sagen, daß sie für die Maßstäbe so aber den späten 1960ern bis heute eine Traumfigur gehabt hätte ("sportlich" hieße das), aber zu ihrer Zeit war zwar "schlank" gesucht, aber was heute "schlank" ist, hieß damals schlichtweg "mager" und war unansehnlich und unerwünscht.
Marilyn Monroe, die ja DAS Sex-Symbol schlechthin ist, soll angeblich Größe 42 getragen haben...
__________________
Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte.
Hans-Georg Gadamer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
figur , plusgröße , rubens , wahrnehmung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handgesponnene Wolle ist zu dick zum Nähen? iloalchemilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 06.08.2009 16:34
Exklusives Taftgewebe - wie dick, oder dünn ist das? Mamamajean Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 21.10.2007 15:39
Oje! erst Reißverschluß dann Bund - wie das denn? Lumi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 30.05.2005 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08990 seconds with 13 queries