Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was ist denn dann dick?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #146  
Alt 15.09.2011, 11:59
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.986
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von Naehhexe Beitrag anzeigen
Zumal ich den Versuch mit Totalverzicht auf alles Süßzeug (Eis, Schokolade, Kuchen, Chips &Co, Gummizeug etc.) vier Wochen lang mit 0,0 Kilo weniger auf der Waage und 0,0 cm weniger Bauchumfang abgebrochen habe. Also Folge habe ich wieder 0,0 Kilo mehr und 0,0 cm Umfang mehr. Da werde ich das Süßzeug wohl durch Gesünderes mit gleichem Energiegehalt ersetzt haben.
Das kenne ich übrigens auch. Ich lasse ja schon seit Jahren in der Fastenzeit neben Fleisch und Alkohol auch Schokolade und Co weg. Gelegentlich nehme ich mal 1kg oder 1,5kg über die gut sechs Wochen ab, aber in den meisten Jahren tut sich auf der Waage einfach nichts.

Letztlich ist es doch eine Aufwand-Ergebnis-Rechnung. Und jeder muß für sich gucken, wieviel Aufwand (Sport und Verzicht) er leisten mag für welches Ergebnis. (Und aus meiner Sicht macht man sich das Leben sehr viel leichter, wenn man NICHT nur die Ziele "Gr. 36" und "fett" kennt, sondern auch dauerhaft 5kg weniger als positiv bewerten kann. Wenn einen das eigene Gewicht stört.)

Für manche Leute ist Sport gar kein Aufwand, weil sie ihn gerne machen. Für andere ist bestimmtes Essen weglassen kein Aufwand, weil Essen für sie generell keine Genußquelle ist. Gut, ist so, dürfen sie. Die können leicht dünn bleiben. Natürlich entgeht diesen Menschen was, aber jedem von uns entgeht was. Der eine zieht mehr Genuß aus Musik, der nächste aus Büchern, wieder ein anderer aus Filmen,.... niemand wird aus allen Dingen den gleichen Genuß ziehen. Wenn bei jemandem Essen also keine Genußquelle ist, dann ist das genauso wenig ein Drama, wie wenn jemand Kino langweilig findet.

Für andere ist es halt Aufwand. Und der kostet dann auch eine Menge Kraft und Energie. Die muß man auch erst mal haben. Es gab Zeiten in meinem Leben, da war einfach keine Energie für so was übrig. Inzwischen ist sie wieder da und dann war es nicht so schwer, was zu verändern. Nix dramatisches, aber ein Minisportprogramm das zwar das Gewicht kaum, aber den Hüftumfang innerhalb von sechs Wochen um 2cm verringert hat... ein Ausmaß von Verzicht, das ich als Preis bereit bin zu zahlen, ohne mich ständig kasteit zu fühlen.
(Ich vermute mal, für jemanden der Essen nicht mit Genuß verbindet, wäre es genauso mühsam, müßte er täglich zwei Stunden an einem langsamen, mehrgängigen Abendessen teilnehmen. Wo noch dazu alle anderen vor allem über die verschiedenen Geschmacksnuancen und Texturen des Essens reden. )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2017
Mit Zitat antworten
  #147  
Alt 15.09.2011, 12:17
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Letztlich ist es doch eine Aufwand-Ergebnis-Rechnung. Und jeder muß für sich gucken, wieviel Aufwand (Sport und Verzicht) er leisten mag für welches Ergebnis. (Und aus meiner Sicht macht man sich das Leben sehr viel leichter, wenn man NICHT nur die Ziele "Gr. 36" und "fett" kennt, sondern auch dauerhaft 5kg weniger als positiv bewerten kann. Wenn einen das eigene Gewicht stört.)
Ich denke allein Gewicht halten und nicht zunehmen ist doch schon ein Erfolg.

Das Beispiel mit der Retrieverhündin habe ich nur angeführt, weil hier sich nur der eine Parameter der Geschlechtshormone geändert hatte - nichts anderes (im menschlichen Bereich kann man das ja oft nicht so nachweisen) und es hat 1/3 weniger Kalorienzufuhr bedeutet, nur damit sie nicht zunimmt.

@Kerstin: Männer haben doch eh einen anderen Grundumsatz und bei denen spielt das Testosteron wohl die größere Rolle. Aber auch wenn das wegfällt nehmen sie zu oder? Da gibt es ja neben Beispielen aus der Tierwelt sogar die Eunuchen, bei denen man das feststellte.

Gruß Johanna
Mit Zitat antworten
  #148  
Alt 15.09.2011, 12:19
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.106
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von Wirbelwind Beitrag anzeigen
Ähm, ich kenne das aber als 'Jedes Jahrzehnt ein Kilo mehr'.
Bei mir war es real ein Kilo mehr pro Jahr. In zwanzig Jahren also 20 Kilo. Und als ich dann in (und nach) einem Fressurlaub ordentlich zulegte, war es eindeutig zu viel an Gewicht, für mich.
Ich habe dann etliche Kilo abgenommen und wenige wieder zugenommen, und habe andere Leute in ihrem Essverhalten beobachtet. Dabei sah ich, dass man Marmeladenbrot ohne Butter essen kann. Brrr . Ich verwende Fette seitdem wesentlich sparsamer, aber etwas Genuss muss schon sein! Für mich.
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
  #149  
Alt 15.09.2011, 12:28
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von Devil's Dance Beitrag anzeigen
... Aber den Keks zum Kaffee, die Marmelade auf den Toast, Butter auf's Brot, abends noch mal ein Eis - was früher folgenlos blieb - das alles verkneif ich mir jetzt, wie ich schon schrieb, nicht mal Weintrauben, süße Äpfel oder Bananen kann ich mir erlauben.
Und das soll NIX mit der Hormonumstellung zu tun haben?
Keine Ahnung Aber vielleicht mit geringerem Energiebedarf durch 15 Jahre älter sein?
Ich verkneife mir weder den Keks zum Kaffee noch die Marmelade auf dem Frühstücksbrot. Kein gelegentliches Eis und erst recht kein Obst.
Aber: ich integriere diese Dinge in meinen täglichen Kalorienbedarf, ich nehme sie nicht zusätzlich zu mir.
Für einen gelegentlichen Keks muß ich auf eine halbe Scheibe Brot verzichten. Was macht eher satt bzw. hält länger vor? Keks oder Brot? Die Entscheidung fällt mir leicht.
Der Toast, auch als Vollkorntoast, hält bei mir von der Sättigung her eh nur einen Bruchteil der Zeit vor im Vergleich zu meinem Vollkornbrot. Auch hier: kein Entscheidungsproblem.
Die Marmelade ist deutlich zuckerreduziert.
Die Butter ist fast immer ersetzt: unter der Marmelade durch mageren Frischkäse, unter Wurst/ Käse durch Senf / Tomatenmark. Geschmacklich dem Belag angepasst durch Kräuter und Gewürze.
Ein gelegentliches Eis: selbstgemacht. Dadurch hab ich Zucker- und Fettgehalt selbst in der Hand. Und jederzeit eine frische Portion, wenn mich danach gelüstet.
Ich habe nirgendwo das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen.

Ich sage nicht, daß das jede so handhaben sollte. Das ist meine ganz persönliche Art auf mein Gewicht zu achten.

Zitat:
Zitat von Wirbelwind Beitrag anzeigen
...'Essen ist mir nicht so wichtig ...
Oh, mir schon aber weniger die Tätigkeit des essens sondern das Essen, die Mahlzeit als Ansammlung von lauter Köstlichkeiten, die duften, schmecken, wunderbar aussehen und sich so anfühlen. Und mich rund 6 Stunden satt machen.

Zwischen meinem Hausarzt und mir gab's mal ein interessantes Gespräch.
Er fragte so allgemein, ob ich trinke (Alkohol). Ja, natürlich, gerne und mit Genuss.
Er interpretierte: 'die Frau säuft wie ein Loch', seine verbale und mimische Reaktion auf meine ehrliche Antwort ließ mich denn doch stutzen. Ich erklärte ihm, daß ich vielleicht 2 x im Jahr ein Achtel Wein trinke, ebenso oft einen Obstbrand, Bier alle paar Monate mal einen Mundvoll aus dem Glas meines Mannes "mopse" . Daß ich dies alles gerne trinke und mit Genuss. Seine Reaktion dann war doch etwas anders als die erste

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #150  
Alt 15.09.2011, 12:37
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Marion, Du beschreibst das sehr gut. Jede von uns setzt die Prioritäten anders und da ist überhaupt nichts einzuwenden.
Ich hab schon fast wieder den Eindruck, aus Deiner Ursprungsfrage ist mittlerweile eine Wertung über dick/dünn, schlecht/ gut und eine Missionierung hin zum Schlanken geworden. Was ich wiederum weniger gut finde
So, nun eh ich raus, das zusätzliche Stückchen Schokolade abtrainieren

K.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
figur , plusgröße , rubens , wahrnehmung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handgesponnene Wolle ist zu dick zum Nähen? iloalchemilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 06.08.2009 15:34
Exklusives Taftgewebe - wie dick, oder dünn ist das? Mamamajean Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 21.10.2007 14:39
Oje! erst Reißverschluß dann Bund - wie das denn? Lumi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 30.05.2005 13:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11011 seconds with 13 queries