Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was ist denn dann dick?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.09.2011, 20:09
CosimaZ CosimaZ ist gerade online
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2011
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 717
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Ich habe ja überlegt, wo das Thema hingehört, habe mich aber bewußt gegen Freud und Leid entschieden, weil es mir nicht darum geht, wie zufrieden wer mit welchem Gewicht ist und wer warum abnehmen will oder nicht, sondern mehr um die Wahrnehmung durch andere und den Bezug zur Kleidung.

Als ich das Bild meines Abendkleides einstellte (wir reden von dem hier: Message - Hobbyschneiderin + Galerie) hatte ich wie immer überlegt, ob Kategorie "Rubens" oder Kategorie "Frauen". Und mich für die Frauen entschieden, da ich persönlich ja nach wie vor keinen Rechten Grund für die Rubenskategorie generell sehe, weil... sind ja auch Frauen. Aber gut, persönlicher Geschmack.

Was mich dann aber erstaunte war, das einige Kommentare explizit sagte, bei Rubens wäre es falsch gewesen.

Öh... die Fakten: Wenn ich Kleidung kaufe dann liege ich im Mittel bei Gr. 48, am Po auch schon mal 50. Wenn ich Kleidung nähe dann eher 50 oder 52 bzw. 20/22 bei den Amischnitten.
Mein Hüftumfang liegt über 120 cm (bei durchschnittlicher Körpergröße) und wenn ich meinen BMI berechne, dann bin ich nicht nur übergewichtig, sondern sogar schon "adipös".

Mit anderen Worten... ich bin dick.

Dachte ich bislang.

Wenn das nicht dick ist... was ist dann dick? (Ja, ich weiß, es geht auch mehr. Aber nach oben geht ja quasi immer noch was drauf. Das ist ja vielleicht nicht der Maßstab.)

Oder kommt es doch nur auf die "Verpackung" an?
Wenn du so direkt deine Frage stellst, möchte ich dir auch darauf antworten. Auch wenn immer wieder gesagt wird, dass BMI überhaupt nicht aussagekräftig sei, und immer wieder diverse Beispiele genannt werden, bei dem das auch überhaupt nicht zutreffen würde, trotz des hohen BMI, so denke ich doch, es ist ein Anhaltpunkt. Und dieser wird von vielen einfach schöngeredet.
In deinem Fall würde ich auch, ohne deinen BMI und dein Gewicht zu kennen, sagen, dass deine Maße doch eher zu den dicken zählen, auch wenn das Kleid, welches du auf dem Foto trägst sicher durch die Farbe und den Schnitt einiges kaschieren. Und wer Kleidergröße 48 trägt, ist für mich nicht mehr schlank. Dazu kommen die doch sehr kräftigen Oberarme. Und ich finde, du hast ein sehr hübsches Gesicht.

Nach meiner ersten Entbindung hatte ich 20 kg Übergewicht. Ich wog bei einer Größe von ca. 1,69 m, über 80 kg und trug Kleidergröße 50. Meine Jeans in Gr. 40 bekam ich nur noch bis zu den Knien. Und ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass man sich mit solchen Ausmaßen wirklich wohl fühlen kann. Treppen laufen war anstrengend, Bewegen überhaupt, schöne Kleidung zu finden sowieso.
Glücklicher weise hatte ich meine Kilos einige Monate später fast wieder auf mein Ursprungsgewicht von ca. 63 kg herabgeschmolzen. Dadurch fühlte ich mich agiler, nicht so träge, kam nicht mehr so schnell aus der Puste, hatte nicht mehr diese Gelenkbeschwerden und fand doch auch ab und an endlich wieder Kleidung, die mir gefiel.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.09.2011, 20:16
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.986
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von sisue Beitrag anzeigen
Gemessen an dem, was du hier schreibst und dem, was man von dir zu sehen bekommt, bist du dick. Tut mir leid, das so sagen zu müssen, aber ich habe den Eindruck, du faßt das nicht als Beleidigung auf.
Nö, wieso auch?
Ich BIN dick.

(Und wie ich mich fühle, darum geht es mir hier nicht. Ich weiß wie ich mich fühle, da muß ich niemanden danach fragen. )

Und wenn ich in die Läden gucke, egal ob Konfektion oder Schnitte, dann falle ich auch da eindeutig unter "dick". Heißt "plus" aber gut... same difference. Außer vielleicht bei C&A, die haben die Normalgrößen ja jetzt nach oben erweitert...

Aber wie andere das wahrnehmen?
Wo ihr anderen "dick" seht und wo nicht?
Wo in der Wahrnehmung von anderen "dick" anfängt...? (Unabhängig von meiner Person.)

Das interessiert mich.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Grüne Weihnachten
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.09.2011, 20:16
Benutzerbild von Willem
Willem Willem ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.06.2008
Ort: zw. Bremen und Osnabrück
Beiträge: 17.483
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
hatte ich wie immer überlegt, ob Kategorie "Rubens" oder Kategorie "Frauen". Und mich für die Frauen entschieden, da ich persönlich ja nach wie vor keinen Rechten Grund für die Rubenskategorie generell sehe, weil... sind ja auch Frauen. Aber gut, persönlicher Geschmack.
Bei der Rubenskategorie habe ich mich auch schon mal gefragt... wie heißt denn die Kategorie für dünne Frauen? Und brauchen wir dann nicht noch eine für Kurzgrößen, Langgrößen und DD-Korb-Aufwärts?

Zu welcher Kategorie frau gehört, ist Definitionssache, würde ich sagen und wenn du wissen willst, ab wann dick denn nun dick ist, bin ich die falsche Person für eine klare Antwort. Für mich gibts die Einteilung in "gesund" und "ungesund". Und ob deine Polsterung ungesund ist oder im Rahmen oder ob du damit sogar gesünder bist als mit zehn Kilo weniger, wissen du und dein Arzt besser als jemand, der dein Foto anguckt.

PS: Okay, Thema verfehlt. Nachdem ich nun noch mal kurz in mich gegangen bin, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich Frauen (oder Männer) wohl weniger einteile in dick oder dünn, sondern mehr so in "gefällt mir und gibt ein stimmiges Bild" oder "gefällt mir nicht oder stimmt vom Aussehen irgendwie nicht". Letzteres rutscht dann schnell in Schubladen wie zu dick, zu dünn, zu... was weiß ich, und bei ersterem ist mir alles egal. Ja, ich gestehe: So voreingenommen und unsachlich bin ich
__________________

Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Geändert von Willem (12.09.2011 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.09.2011, 20:17
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.986
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von Giftzwergin Beitrag anzeigen
Ansonsten: Kann es sein, dass du recht groß bist?
Nein, nur die "durchschnittlichen" 167 cm. Vielleicht 168 wenn ich mich sehr gerade hinstelle.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Grüne Weihnachten
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.09.2011, 20:25
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.986
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von CosimaZ Beitrag anzeigen
Ich wog bei einer Größe von ca. 1,69 m, über 80 kg und trug Kleidergröße 50. Meine Jeans in Gr. 40 bekam ich nur noch bis zu den Knien. Und ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass man sich mit solchen Ausmaßen wirklich wohl fühlen kann. Treppen laufen war anstrengend, Bewegen überhaupt, schöne Kleidung zu finden sowieso.
Lustigerweise bin ich im Moment so fit wie schon lange nicht mehr, weil ich letzten Herbst mit einem Minibewegungsprogramm angefangen habe. Treppensteigen ging noch nie so leicht.

Ich bin ja langsam "hochgewachsen" und wenn ich zurückdenke... auf 75-77 kg zurück wäre okay. Damit war ich aber immer noch bei Kaufgröße 44/46. (Wobei ich auch interessant finde, wie es sich verteilt, ich war auch schon auf über 90kg und bin ein wenig kleiner als du, aber Kleidergröße 50 brauchte ich auch da selten. 48 reichte meist. D. h. wenn du mit mehr Zentimetern weniger Kilos hattest solltest du eigentlich eine kleinere Kleidergröße brauchen. Wirklich interessant.)

Drunter war die Phase, wo mir im Winter ständig kalt war... da will ich eh nicht mehr hin.

(Und nach den "Regeln" wäre ich dann immer noch übergewichtig. Abgesehen davon gibt es ja nicht nur "dick" und "schlank" sondern auch "normal".)

Aber wie gesagt, um die Frage ob ich dick bin geht es mir nicht, das bin ich und das weiß ich auch.

Sondern darum wo ihr anderen "dick" seht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Grüne Weihnachten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
figur , plusgröße , rubens , wahrnehmung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handgesponnene Wolle ist zu dick zum Nähen? iloalchemilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 06.08.2009 16:34
Exklusives Taftgewebe - wie dick, oder dünn ist das? Mamamajean Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 21.10.2007 15:39
Oje! erst Reißverschluß dann Bund - wie das denn? Lumi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 30.05.2005 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11887 seconds with 13 queries