Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was ist denn dann dick?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #126  
Alt 14.09.2011, 21:16
Naehhexe Naehhexe ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.08.2001
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Mir ist heute im Bus der Gedanke durch den Kopf geschossen, daß Kopf, Gesicht und Doppelkinn viel ausmachen, am Eindruck, dick oder nicht dick.

Eine 1,65 m Frau mit 100 kg, die kaum ein Doppelkinn hat (JA, sowas gibt´s) wird vermutlich deutlich weniger als dick empfunden, als eine 1,65 Frau mit 80 kg und ordentlich Doppelkinn.
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 14.09.2011, 22:06
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.679
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Sie sind massiv eingeschränkt. Und sie jammern.
Das ist schlimm.
Und egal, was dahinter steckt: Das ist mühsam.
Ich stimme dir absolut zu, daß der Umgang mit Leuten die in Selbstmitleid versinken mühsam ist.

Aber da ist es dann auch wieder egal, weswegen... das gibt es in vielen Variationen und nur ein Bruchteil davon hat was mit (Über)Gewicht zu tun.

Und: Ich muß mir als Umfeld den "Mach doch mal, weil ich nicht kann"-Schuh in solchen Fällen nicht anziehen.

Wenn jemand sich wegen Übergewicht nicht mehr bewegen kann (oder Arbeit X nicht machen will, weil er dann zwei Stunden ohne Rauchpause auskommen müßte oder... oder... oder) ist das sein Problem, nicht meines.

Wenn ich es aber zu meinem Problem machen lasse (und sei es nur, indem ich mich regelmäßig darüber ärgere), dann bin ich selber schuld.

Wie gesagt, die Schuhe muß man sich nicht anziehen und man kann auch freundlich sagen, daß man es nicht macht und daß sie/er es sicher selber hinbekommt. (Okay, stoische Freundlichkeit erfordert eine gewisse Übung. Kann man aber lernen. Und beruhigt die eigenen Nerven ungemein. )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads October/November 2017 (193)
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 14.09.2011, 22:33
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.679
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von sticki Beitrag anzeigen
und hört mir auf mit dem elektronischen Dienstplan...

Bei meinem Mann wollten sie mal Zeiterfassung für leitende Mitarbeiter einführen. (Die haben bislang keine, weil keine vorgeschriebenen Arbeitsstunden. Nur die Leistung muß stimmen.)

Stieß auf hohe Zustimmung bei den betreffenden Mitarbeitern, so nach dem Motto "prima, dann gehen wir in Zukunft Donnerstag morgen ins Wochenende."
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads October/November 2017 (193)
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 14.09.2011, 22:44
Benutzerbild von Ika
Ika Ika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: zwischen Rheinfelden und Basel
Beiträge: 16.573
Downloads: 30
Uploads: 4
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen

Stieß auf hohe Zustimmung bei den betreffenden Mitarbeitern, so nach dem Motto "prima, dann gehen wir in Zukunft Donnerstag morgen ins Wochenende."
erst Donnerstag? Manche sind schon mittwochs soweit
__________________
Liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 14.09.2011, 23:45
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.733
Blog-Einträge: 140
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von zwirni Beitrag anzeigen
Allgemein zum Thema: die Wahrnehmung ändert sich. Zuerst findet man sich dick (und alle anderen sagen, dass man spinnt). Wenn man es dann ist, findet man es leicht doch nicht sooooo schlimm. Manchmal jedenfalls .
So geht es vielen, habe ich inzwischen den Eindruck. Ich fand mich schon immer dick, obwohl ich es nicht war. Jetzt bin ich es mehr denn je, Schwangerschaften ausgenommen, und finde das gar nicht schlimm. Ich frag mich nur, was mir früher im Kopf rumging...

Zitat:
Zitat von zwirni Beitrag anzeigen
Die ganze Thematik hat nicht nur mit der Wahrnehmung, sondern auch mit Lebensalter und Hormonen zu tun.
Ich glaube, der Einfluss von Lebensalter, Hormonen und Lebenssituationen wird gerade bei Frauen sehr unterschätzt. Der Energiebedarf verändert sich ja nicht erst mit den Wechseljahren, er schwankt auch bei Schwangerschaft und Stillzeit sehr stark. Bei mir haben fünf Kilo mehr Ausgangsgewicht bei der zweiten Schwangerschaft nachher in der Stillzeit einen deutlichen Unterschied zur ersten Stillzeit beim "Überleben trotz Wahnsinnsenergieverbrauch" gemacht. In der ersten Stillzeit hab ich ständig verzweifelt alles gefuttert, was viel Energie versprach, und trotzdem immer mehr verbraucht als aufgenommen. Und auch mehr, als ich in der Schwangerschaft an Reserven angelegt hatte, und die waren ordentlich. In der zweiten Stillzeit hatte ich das Problem nicht. Vielleicht wegen der fünf Kilo mehr Langzeitreserve von vorher? Leider bin ich außerhalb von Schwangerschaft und Stillzeit ein sehr guter Futterverwerter. Ich kann fast nichts essen, ohne zuzunehmen, so dass ich nach den Stillzeiten meine Nahrungszufuhr radikal reduzieren muss. Das schaffe ich nur leider nicht ganz. Ich fürchte mich jetzt schon vor der Menopause. Wenn da der Verbrauch wirklich so deutlich sinkt, dann kann ich das Essen endgültig einstellen, glaube ich.
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
figur , plusgröße , rubens , wahrnehmung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handgesponnene Wolle ist zu dick zum Nähen? iloalchemilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 06.08.2009 16:34
Exklusives Taftgewebe - wie dick, oder dünn ist das? Mamamajean Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 21.10.2007 15:39
Oje! erst Reißverschluß dann Bund - wie das denn? Lumi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 30.05.2005 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12557 seconds with 13 queries