Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Was ist denn dann dick?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #86  
Alt 14.09.2011, 12:17
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Was ist denn dann dick?

es kann ja morgen mich auch treffen. Ich werde älter und spüre da und dort meine Knochen.

Aber ich sehe das beim Extrembeispiel von Lysistrata so wie bei einem Alkoholiker als Kollegen. Dem sollte man auch nichts abnehmen. Das erhöht den Leidensdruck etwas dagegen zu tun. Besonders wenn etwas dahinter steckt (und bei solch extrem selbst schädigendem Verhalten tut es das, da ist mein nicht immer gesundes Essen nix dagegen), kann man als Laie eh nicht helfen.

Blöderweise kommt man allerdings auch als Fachmann nicht immer an die Ursachen ran. Es ist ja ein Selbstschutz, sich nicht mit manchen Dingen wieder beschäftigen zu müssen.

Bei richtig dick denke ich immer an den Film "Gilbert Grape"

Grüße Doro
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 14.09.2011, 12:33
Benutzerbild von lexaandra
lexaandra lexaandra ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Ich will auch niemanden verurteilen, weil er dick ist.

Trotzdem ist die Ursache für Dicksein in den meisten Fällen ungesundes Essen (darunter fällt für mich auch zu viel) und/oder zu wenig Bewegung.
Was soll denn sonst die Ursache dafür sein (außer bestimmte Erkrankungen, die aber sicher nicht die Hauptursache sind)? Der Körper kann nicht mehr Energie speichern, als man ihm zuführt, er kann sich auch nicht bewegen ohne Energie zu "verbrauchen".
Klar spielt auch die Veranlagung eine Rolle, aber nicht in dem Maße, dass man bei einer gesunden Lebensweise wirklich dick werden würde. Solche Gene hätten es auch sehr schwer gehabt sich evolutionär durchzusetzen...

Das soll aber keine Verurteilung von mir sein. Mir ist durchaus bewusst, dass die Ursachen für die ungesunde Ernährung und die fehlende Bewegung sehr vielfältig sind und nicht immer selbst verschuldet sind. Da spielt einmal die Psyche eine große Rolle, die einen zum Essen verleiten kann. Außerdem scheint es wohl so zu sein, dass der Mensch die Fähigkeit verliert, das zu sich zu nehmen, was man braucht (und nur das), wenn die Nahrung stark verändert ist und weit weg von ihrer natürlichen Form, wie es heute sehr oft der Fall ist. Dazu gab es mal ein interessantes Experiment, leider finde ich das gerade nicht mehr. Dabei ging es darum, dass kleine Kinder sich automatisch gesund ernähren, wenn man ihnen nur natürliche Lebensmittel zur Auswahl gibt. Sie konnten aus einer großen Auswahl an Nahrungsmitteln, so wie sie in der Natur vorkommen, wählen was und wieviel sie wollten. keines der Kinder ist dick geworden und es war wohl sogar so, dass Kinder, die bestimmte Krankheiten hatten sich automatisch dementsprechend optimiert ernährt haben.
Außerdem macht die heutige Lebensweise es einem nicht gerade einfach gesund zu leben. Stressige Arbeitsstellen, bei denen keine Bewegung stattfindet, sondern man die meiste Zeit sitzt oder steht, sind weit verbreitet. Das macht es einem zum Einen schwer, genügend Bewegung zu bekommen, zum Anderen hat man nach einem stressigen Arbeitstag oft keine Lust mehr sich etwas gesundes zuzubereiten und zieht ein Fertiggericht vor.
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 14.09.2011, 13:00
tape tape ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Im Speckgürtel
Beiträge: 14.868
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von lexaandra Beitrag anzeigen
........
Klar spielt auch die Veranlagung eine Rolle, aber nicht in dem Maße, dass man bei einer gesunden Lebensweise wirklich dick werden würde. Solche Gene hätten es auch sehr schwer gehabt sich evolutionär durchzusetzen...
...........
Hm. Ob du da so richtig informiert bist?

Genauso, wie der Mensch mehr übers Riechhirn gesteuert ist, als den meisten lieb ist, genauso rudimentär reagiert der Körper noch auf Kilojoule-Zufuhr.

Es wird an Energie gespeichert, was geht, weil die nächste Mahlzeit verdammt weit weg sein kann. Und wer gut gespeichert hat (sprich: Fett angesetzt hat), hat sich evolutionär durchgesetzt, weil das langfristig das Überleben sicherte. Ganz besonders bei den Frauen, die ja auch noch die Babys stillen mussten.

Wer also einen langsamen Stoffwechsel hat, der sehr gut alles verwertet, was dem Körper zugeführt wird, der hat leider auch das Problem, das er (sie) das lange auf den Rippen hat.
Was sehr viel früher sehr gut war, ist uns heute eben eine Last.

lg, T.
__________________
Noch´n Blog: Sia Wolf
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 14.09.2011, 13:05
Benutzerbild von Topcat
Topcat Topcat ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Ort: im schönen Traisental
Beiträge: 8.277
Downloads: 12
Uploads: 2
AW: Was ist denn dann dick?

@ lexaandra: Du kannst auch ganz einfach 15 kg in 14 Tagen zunehmen und Dich dabei gesund (Obst, Gemüse, VK.....kein Alk) ernähren - laß Dir Infusionen mit Vitamin B-Komplex geben. Da könntest Du auch nur Wasser trinken und nimmst trotzdem zu .

Lange Jahre konnte ich mich nicht aufraffen. Seit letztem Jahr hat mich meine WS und die Diabeteserkrankung meines Lieben zum endgültigen Handeln gezwungen. Ich hab unsere (vorher schon vorsichtig begonnene) Umstellung der Ernährung radikal umgebaut auf *gesund*. Essen auf Normalportionen ohne Nachschlag rationiert, keine Süßigkeiten - ich kaufe ganz selten Brot, koche, backe..........nix mit Fertigprodukten.
Würd ich aber nicht können, wär ich noch berufstätig .

Ich mach fast jeden Tag eine Walkingrunde - letztes Jahr waren's 3-4km täglich. Ja ich hab abgenommen - 14kg.
Heuer hab ich die Strecke erweitert auf 5-7km täglich - bis jetzt waren es 3kg und es geht gar nix mehr.

Ahja Ausgangsgewicht knapp 100kg.........
__________________
LG Christa, bin eine Schlußpfiffnähmaus - und stolz drauf
---------------------------
Mein Blog:
Christa's Sammelsurium
Mäusecontest gewonnen: April 2010 (Heimdeko), Mai 2011 (Iris' Mäuschen), Oktober 2015 (Jeans)
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 14.09.2011, 13:09
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Was ist denn dann dick?

Zitat:
Zitat von tape Beitrag anzeigen
Es wird an Energie gespeichert, was geht, weil die nächste Mahlzeit verdammt weit weg sein kann. Und wer gut gespeichert hat (sprich: Fett angesetzt hat), hat sich evolutionär durchgesetzt, weil das langfristig das Überleben sicherte. Ganz besonders bei den Frauen, die ja auch noch die Babys stillen mussten.
genau so setzt der Jojo-Effekt dann ein. Und diese Gene waren sehr wichtig zum Überleben. Das ist ja noch nicht so lange her, das es Hungerzeiten gab. Ich denke da an die Zeiten, die meine Eltern mitmachten und in meiner Kindheit war es auch nicht gerade üppig.

Natürliche Lebensmittel sind nicht schlecht, aber wenn man keine Zeit zum Kochen hat, dann immer in einen Apfel oder eine rohe Kohlrabi beißen auch nicht das wahre. ..... und eigentlich koche ich ja gerne. dazu sollte ich nur endlich im Rentenalter (oder ungünstiger weise arbeitslos) sein.

Grüße Doro

Geändert von Doro-macht-mit (14.09.2011 um 13:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
figur , plusgröße , rubens , wahrnehmung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handgesponnene Wolle ist zu dick zum Nähen? iloalchemilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 06.08.2009 16:34
Exklusives Taftgewebe - wie dick, oder dünn ist das? Mamamajean Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 21.10.2007 15:39
Oje! erst Reißverschluß dann Bund - wie das denn? Lumi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 30.05.2005 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07844 seconds with 13 queries