Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wieviel zahlt ihr für Stoff und so

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 22.05.2005, 11:58
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.193
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wieviel zahlt ihr für Stoff und so

Also um die zehn bis 15 EUR ist bei mir so der normale Preis. Wenn es unter zehn ist, dann empfinde ich es als günstig, über 15 fange ich an nachzudenken. Aber auch da kommt es eben auf den Stoff und auf die Tragegelegenheit an. Wenn ich mir ein Kostüm oder einen Hosenanzug auch gutem Wolltuch nähe, dann trage ich das auch fünf Jahre. Oder länger. Oder nach einer Schrankpause wieder. Das rentiert sich letztlich doch.

Wenn es hingegen ein "Funprojekt" ist, was ich nicht wirklich oft trage, sondern nur um auszuprobieren, wie das rüberkommt, dann darf der Stoff auch gerne billig sein. Oder ich warte einfach so lange, bis ich einen Stoff finde, der die gewünschte Qualität und Farbe hat und eben nur fünf oder sieben EUR pro Meter kostet. Das kann dann eben auch mal ein paar Jahre dauern. Oder ich sag mir, Farbe ist egal, dann kann man auch schon mal gute Qualiäten günstig haben.

Aber letztlich nähe ich mir lieber weniger langlebige Stück, statt fünf Billighosen, die alle nach einem Jahr durchsind oder Blusen, an denen ich mich totbügle. Früher habe ich auch viele billige Stoffe gekauft, kaum ein Sonderangebot war vor mir sicher. Leider habe ich die meisten nie vernäht. Somit war es im Ganzen auch nicht billig. Jetzt kaufe ich nur das, was ich auch vernähe, dann kann es pro Meter auch etwas mehr sein. Meistens verarbeiten sich die teureren Stoffe auch besser und das Ergebnis sieht besser aus.

Wobei ich echte Schnäppchen, also gute Stoffe, die ich billig haben kann, gerne mitnehme. (Z.B. der eine Ballen reine Seide auf de Polesterwühltisch, aber zum Polyesterpreis. ) Aber so was findet man eben nicht jedesmal, sondern nur ein oder zwei Mal im Jahr. Das kann man nicht steuern.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.05.2005, 11:59
Benutzerbild von Marlies
Marlies
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Grafschaft Bentheim
Beiträge: 253
Downloads: 0
Uploads: 0
Wieviel zahlt ihr für Stoff und so

Jannick, ich sehe das genau so wie Du, denn mir ist der viele Zeitaufwand zu schade, wenn der Stoff nicht die gewünschten Eigenschaften am Ende hat, denn das Tragen soll ja länger dauern als das Nähen. Ich will mich über meine genähten Modelle nicht ärgern.

Man sieht es ja auch bei gekauften Sachen. Ein einfarbiger Hosenanzug aus Polyester von Neckermann kann wohl nett aussehen, aber wenn ich den gleichen klassischen Schnitt mit einem guten Stoff, wie z.B. von Basler habe, dann legt dieser sich an den Körper an wie eine zweite Haut, trägt nicht auf, sieht auch nach längerem Sitzen noch einwandfrei aus, während der von Neckermann, wie man an den Nähten besonders sehen kann, sich leicht "bauscht". Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Das muss man erfühlen, um es zu verstehen.

Allerdings ist es erstaunlich, wenn man manche Stoffläden betritt und die Preise mal vergleicht, wie bei der Umrechnung in Euro manche Händler eiskalt eine 1:1-Umrechnung vorgenommen haben. Dort kaufe ich eben nicht ein.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.05.2005, 14:14
Benutzerbild von oesti
oesti oesti ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Essen
Beiträge: 1.436
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wieviel zahlt ihr für Stoff und so

Sehe ich genauso, es kommt darauf an, für wen ich was nähe und ob es sogar für einen Anlaß ist.
Da kann preislich schon ab 1 Euro was dabei sein.
Aber es gibt auch Stoffe die nicht so günstig sind, die will Frau dann aber auch.
Ich glaube mein teuerster Stoff bisher war so ein traumhafter lila beschichteter Jackenstoff, der hatte knapp unter 40 Euro gekostet. Na ja, und Leder ist ja sowieso noch teurer.

Viele Grüße
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.05.2005, 14:56
Benutzerbild von Eileena
Eileena Eileena ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 17.483
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wieviel zahlt ihr für Stoff und so

mhh also mein teuerster Stoff war bislang der bestickte Seidenstoff für meine Brautjacke.Da ich ihn direkt von Werk gekauft habe, hab ich dafür sogar nur die Hälfte von Ladenpreis bezahlt.

Ansonsten können wir uns hier nicht beschweren, im Ruhrgebiet ist das Angebot der Stoffquellen doch recht groß, so das Frau keine Schwierigkeiten hat mit den wahren Schnäppchen. Durch unser Lagenlookseminar, habe ich z.B. für mein 2. Outfit nur 1€ den Meter bezahlt, ursprünglich lag er aber um die 8-9€.

Und das Stoff der teuer ist auch - immer auch besser ist, halte ich sowieso für ein Gerücht. Ich hab schon so oft Pech mit teuren Fleece und Sweatshirtstoff gehabt, da kam der Meter um die 12-15€ und nach 1x waschen saß nix mehr. Der Stoff war Vorgewaschen und auch das Garn war gutes von Gütermann. Jetzt gebe ich nicht mehr soviel Geld für Fleece und Shirtstoffe aus.

Abgesehen davon nähe ich hauptsächlich für mich und halt ab und an ein Hemd für meinen Mann. Wenn da alles jahrelang halten würde, könnte ich es nicht so leichtherzig zum Ende des Jahre aussortieren und irgendwann bräuchten wir mehr Platz wegen den Massen an Kleiderschränken. So wird radikal aussortiert was "Verzug" aufweist und ich kann wieder von vorne anfangen. So sind dann alle glücklich, nur einer nicht mein GELDBEUTEL

Liebe Grüße
Brit
__________________
Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert
http://meine-naehstube.blogspot.de/
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.05.2005, 15:12
Benutzerbild von madhatter
madhatter madhatter ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2003
Ort: öhm... zuhause???
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wieviel zahlt ihr für Stoff und so

Zitat:
Zitat von Marlies
Allerdings ist es erstaunlich, wenn man manche Stoffläden betritt und die Preise mal vergleicht, wie bei der Umrechnung in Euro manche Händler eiskalt eine 1:1-Umrechnung vorgenommen haben. Dort kaufe ich eben nicht ein.

jap, da stimme ich dir zu. ich glaube allerdings, daß das nicht nur einige sind, sondern leider der großteil. wer von denen nicht 1:1 umgerechnet hat, hat zumindest mal saftig aufgeschlagen. es gibt natürlich auch die lobenswerten ausnahmen von der regel, das muß man schon dazusagen.

was früher mal 10 DM/m kostete, kostet jetzt eben 10 €/m.... aber was will man machen? man zahlt´s halt... selber weben lohnt halt doch nicht

mein teuerster stoff war eine bestickte dupioni-seide für 56 €/m. das fand ich damals schon ziemlich heftig, aber das stöffchen ist halt traumhaft. ansonsten schau ich ehrlich gesagt zwar schon auf den preis, aber im endeffekt kaufe ich das, was mir gefällt bzw. anspricht... das kann bei buttinette für 2,50€/m sein oder halt im stoffgeschäft für 30€/m.

Garn kauf ich dann halt immer passend dazu, wenns sein muß. ansonsten nehm ich das von buttinette, das ist relativ günstig. und für die locke hab ich eh nur drei farben (schwarz, rot, weiß), das reicht aus - jedenfalls bei meinen farbvorlieben

ich find aber, daß die kurzwaren unheimlich viel teurer geworden sind. ich meine, knöpfe... 70 ct. das stück! ganz stinknormale knöpfe... für 1,40 DM hätte ich damals NIE gekauft. oder reißer... DA haben sie alle zugeschlagen. aber bitte, ich laß mich immer vom gegenteil überzeugen

lg,
katrin
__________________
Wie... Signatur???
Sowas verbitte ich mir!
Viel Lärm um Nichts!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,33687 seconds with 12 queries