Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 16.06.2005, 12:43
Benutzerbild von zweiein
zweiein zweiein ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: ein Kuhflecken nördlich von Berlin
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Hallo 3kids,
erstmal muss ich loswerden, daß ich Deinen Beitrag bisher unglaublich aufschlussreich fand und motivierend...
Ich schlage mich auch grade mit der Erstellung eines BH Schnittmusters rum, wobei ich versuche, mich einem meiner Lieblings-BH-s schnittmustermäßig anzunähern. ...vielleicht ist meine Erkenntnis ja etwas hilfreich...
Mein Hauptproblem liegt darin, daß ich einen recht kleinen Brustkorb habe und echte Monstercups brauche. (Mein Sohn sah neulich einen meiner Versuche und meinte: "Was wird denn DAS???", brach nach erhaltener Antwort in lautes Gekicher aus und rannte mit dem Teil als Mütze auf dem Kopf durch die Küche... )
Mein BH soll eine schöne runde Form haben, den Busen optisch verkleinern und unbedingt sollen die Brüste "nach vorne schauen". Ein leidiges Problem ist außerdem, daß BHs mit Ausschnitt (also solche, die nicht wie Omi ihre aussehen), wenn ich mich nach vorne beuge, gerne mal ihre Fracht verlieren. ...was mich rasend macht.
Ich habe zuerst auch versucht, eins von den russischen Schnittmustern zu vergrößern - mit wenig Erfolg. (Wobei ich nicht gezoomt habe, sondern versuchte, die "exponentiellen" Änderungen zu berücksichtigen.)
Echte Erkenntnisse gewann ich aus dem Kopieren meines Lieblings-BH-s. Der ist von der Konstruktion so ähnlich wie Dein Bikinioberteil. Ich habe das Schnittmuster kopiert und mit einem unelastischen Baumwollstoff nachgenäht und muss sagen, daß das Konstruktionsprinzip genial ist. (Ich glaube, Du hast es noch verändert, oder?)
So sehen meine Schnittteile aus (vorsicht - bin noch am dran Arbeiten!):



... unterdran habe ich ein Teil mit durchgehendem Unterbrustband.

Und das ist das Prinzip:



Der Clou besteht in dem seitlich angesetzten Trägerteil. Es sorgt einerseits für stabile seitlichen Halt (- sie schauen nach vorne!) und durch die gebogene Form "zieht" es am oberen Cupteil. Dadurch wird gewährleistet, daß nix abhaut und alles schön am Körper anliegt. (Wenn man das obere Cupteil aus einem unelastischen Stoff näht, merkt man den Effekt besonders.) Bei meinem BH ist an der oberen Ausschnittkante sogar noch Unterbrustgummi angenäht - für zusätzlichen Halt.
Ich muss zwar noch an der Form der Schnittteile arbeiten, aber mein Probeteil hat mich wirklich euphorisch gestimmt. Die Biegung des seitlich angesetzten Teiles muss ich evtl. noch etwas entschärfen, die Träger breiter machen, aber vorne bleibt es so wie es ist!

Ich wünsche Dir auf alle Fälle ganz viel Durchhaltevermögen! Denk dran: 2D-Nähen kann jeder...
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.06.2005, 13:39
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.508
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

@ zweiein - Danke für die tollen Bilder! Die Kante, für die Du 17cm angegeben hast, darf bei mir gedehnt nur 12cm lang sein - mehr Masse ist einfach nicht da - genau dort bilden sich dann bei Kauf-BHs immer die Falten, die ich unter engen (eben anliegenden) Shirts so schrecklich finde.

Ansonsten sieht Dein Werk genau so aus, wie ich mir das vorstelle im Moment!

Also weiter im Txt: Das Band anzunähen war kein Problem – fertig war der bfb2 und beim Anprobieren war ich weniger entsetzt wie sonst – aber es ist immer noch meilenweit entfernt von guter Passform.

Probleme:
1. Der Bikini war/ist es ein Neckholder und genau so musste ich die Träger annähen, damit es irgendwie sitzt.
2. Das Band hat vorne nur einen kurzen Zipfel, dadurch wird das Ganze wieder zur Hängematte, obwohl genug Stoff für die Tiefe vorhanden ist!
3. Die Seitenteile des Cups beginnen sehr weit hinten – halten also den Busen nicht so nach vorne und oben, wie ich gedacht hatte – beim nochmaligen Überziehen des Bikini (ein Körbchen ist ja noch intakt) ist mir aufgefallen, dass da auch eine Beule unterm Arm entsteht.

Was nun? Auftrennen? Nach kurzer Überlegung habe ich mich dagegen entschieden, weil man da nicht mehr schauen kann, was anders sein muss.

Daher habe ich das hintere Band länger und ein Vorderband mit hohem Mittelteil (ähnlich Elan-Schnitt) gemalt, beides zugeschnitten und genäht am Donnerstag –ich nenne es mal Meins01.

Am Freitag den bfb2 wieder angezogen - rumgezuppelt und verschoben, so dass ein normaler Träger möglich wird; dann gemalt und gesteckt und schließlich einen neuen seitlichen Cup gezeichnet, gestern zugeschnitten und angenäht – beim dritten Versuch saß es perfekt – ich musste den Winkel zwischen den Nähten am hinterem Band und am vorderem Band regelrecht austüfteln.

Den bfb2 wieder angezogen und probiert, die notwendigen Änderungen an den beiden anderen Körbchen-Teilen (oberer und unterer Cup) festzulegen. Neue Schnittteile gemalt – den Meins01 angezogen, Teilchen reingehalten - und was soll ich Euch sagen – ich krieg’s nicht hin - das was ich gemalt habe ist definitiv viel zu klein, auch im zweiten Versuch. Ich habe keine Ahnung, wo der Fehler lag - Blackout! – war wohl echt zu heiß gestern!

Also einen Streifen zugeschnitten und zwischen seitlichem Cup und Mittelteil „gespannt“, damit das Mittelteil mal bleibt, wo es hin soll – am Brustkorb.
Dann auf der Haut die Nahtlinien des Meins01 sowie die obere Kante aufgemalt – nicht lachen, geht ja gut abzuwaschen.
Den bfb02 angezogen – und irgendwie sah es plötzlich aus, als müssten die vorhandenen Cupteile auch in die neue Version rein – mit kleinsten Änderungen – wie kann das sein ??? Nur Mut: Cupteile rausgetrennt, obere Kantennaht aufgetrennt, Gummiband raus, eingereiht am Verbindungsstreifen angenäht; Kante zum Annähen an den seitlichen Cup eingereiht – und fix und fertig ins Bett gefallen!

PS: vielen Dank fürs Daumen drücken!

Geändert von 3kids (19.06.2005 um 13:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.06.2005, 10:46
Samira Samira ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.09.2003
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Hallo 3kids,

hoffentlich hilft das Daumen drücken!

Du hast ja eine Geduld, das ist wirklich beneidenswert. Super, dass Du nicht aufgibst!

Ich verfolge diesen Thread hier ganz gespannt, weil ich auch schon einige Fehlversuche hinter mir habe; inzwischen habe ich zwar einen halbwegs brauchbaren Schnitt von einem Kauf-BH abgenommen, aber optimal ist der auch nicht.

Irgendwelche Anpassungen vorzunehmen, da traue ich mich (noch) nicht richtig ran, weil ich keine Lust mehr habe, wieder ein Teil für die Tonne zu produzieren.

Deshalb: Danke fürs Berichten!

Viele Grüße
Heike

Geändert von Samira (20.06.2005 um 10:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.06.2005, 12:39
Viola210 Viola210 ist offline
Stoffhändlerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Kölnerin, wohnt in GL
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Hallo,

Samira/Heike
Dein erster BH ist doch so toll geworden, machst Du nichts mehr nach diesem Schnitt?

Als ich den damals gesehen habe dachte noch: nun ja ist ja auch eine kleine Größe eines Bügel-BHs.

Und ohne Gedulg geht es leider auch bei mir nicht. Ich habe schon vor über 3 Jahren angefangen und komme vor lauter anderen Arbeiten kaum dazu die BH-Aktionen zu optimieren. Dabei wartet reichlich Material auf die Verarbeitung.
Aber irgendwann ......

Viele Grüße
Helga
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.08.2005, 22:16
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 17.508
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Sorry, dass ich so lange nicht weiter geschrieben habe!
Am nächsten Tag hatte ich mein Werk anprobiert – und war total frustriert. Also alles ab in die Kiste – erst mal Schluss mit BH-Nähen.
In den folgenden Wochen habe ich mich Kleidern, Röcken und Hosen zugewandt – da ist das Ergebnis für mich kalkulierbarer. Als ich mal wieder hier eine Frage gestellt oder eine Antwort gesucht habe, bin ich über Ela-BH-Nähkurs-Ankündigungen gestoßen, die mal nicht über 200km von hier weg waren. Als die Termine feststanden, hatte ich fast Tränen in den Augen – an beiden konnte ich so einfach nicht – auch alle Telefoniererei hat nichts genützt, den Kurs in Koblenz konnte ich knicken – und das vergangene Wochenende hatte ich ebenfalls anders verplant. Als dann diese Planung zu bröckeln begann, war leider der Kurs schon ausgebucht. Aber im Dezember ist wieder einer geplant – um endlich mal einen passenden BH zu kriegen, habe ich mich sofort angemeldet.

Nun ist Dezember ja noch ganz lange hin – und so lange gar nichts versuchen …

Also habe ich Ela geschrieben und sie hat mir schon mal den Schnitt erstellt und ein bisschen Material eingepackt. Leider hat das Schicken ein bisschen gedauert, sie ist ja jedes Wochenende on Tour, um armen verzweifelten Frauen wie mir auf die Sprünge zu helfen.

In der Wartezeit hatte ich noch eine Idee – und habe die Körbchen-Nähte von einem der zu kleinen Kauf-BHs teilweise aufgetrennt. So konnte ich messen, wie viel Stoff wo fehlt. Eigentlich passt der Untercup dieser BHs gar nicht so schlecht – nur die Form der Obercups passt so gar nicht zu mir. Da gibt es nur eins raustrennen und ersetzen. Gesagt getan – vom abgetrennten Obercup den Schnitt abnehmen und die angezeichneten Änderungen einarbeiten war ja kein Problem – Nähen auch nicht – nach mehreren Anproben sah es schon passender aus, als alles bisher – Nun ja kein Wunder, wenn das Drumherum noch intakt ist und nur an einem Körbchen rumgebastelt wird.

Als Elas Päckchen am 20.07. kam, war ich ziemlich enttäuscht (nicht böse sein Ela!) – obwohl ich ihr mein übliches BH-Problem geschildert hatte, sah der Schnitt dem Elan 645 sehr ähnlich – und in gewissem Sinne auch dem des Kauf-BHs im Original-Zustand.

Am 22.07. dann die Riesen-Überraschung: für gestern war ein Kursplatz frei geworden – und so bin ich auf den schon fahrenden Zug aufgesprungen! Und weil ich den Schnitt schon hatte, war es absolut unproblematisch. Aber einfach so zum Kurs fahren – NEIN.
Dann muss ich dort erst was nähen, um es anschließend anpassen zu können – nein, so verliere ich zuviel Zeit – also musste vorgearbeitet werden.
Beim Räumen hatte ich einen Rest von einem tollen Stöffchen gefunden; sieht aus wie das Pique von Polo-Shirts nur ganz fein - ist ein wenig stretchig – und lässt sich super nähen! Daraus sollte mein Anpass-BH für den Kurs werden.

Am vergangenen Montag habe ich aus den Schnittteilen des Kauf-BHs und denen von Ela eine Art „Maximal-Schnitt“ erstellt – aus dem sich beide Versionen würden nähen lassen.
Die Teile für ein Körbchen habe ich sofort zugeschnitten und genäht – nach mehreren Verkleinerungen, die ich gleich auf meinen Schnitt übertragen habe, fand ich es recht passend.
Am Donnerstag habe ich die übrigen Teile zugeschnitten und alles zusammen genäht. Bis Samstag-Abend war das Teil zwar nicht fertig, aber ziemlich weit fortgeschritten – so konnte ich gestern gleich nach Beginn des Kurses – als viele noch Schnittteile kopierten, Elas Sachverstand herausfordern.

Mehr dazu morgen.

Geändert von 3kids (01.08.2005 um 22:45 Uhr) Grund: deitsche sprache schwere sprache ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12380 seconds with 13 queries