Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 23.05.2005, 13:21
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.265
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Mitte April habe ich noch mal alle gesammelten Infos durchgesehen und mich entschieden, etwas ganz anderes zu probieren. Ich wollte meinen BH-Schnitt selbst zu erstellen! In 2003 hatte ich mir eine Datei ausgedruckt - http://www.electricneedle.com/bra.html - die es wohl leider nicht mehr gibt. Thema: Best Fitting Bra – also der BH, der wie angegossen passt!

Grundlage dieser Anleitung ist ein Oberteil-Schnitt (one dart sloper) – einen solchen habe ich mir anhand des Buches „60 Schnittmuster einfach und schnell“ von René Bergh selbst erstellt – dann habe ich nach der Anleitung den BH-Schnitt gezeichnet.

Zum Maßnehmen habe ich diesmal nicht einen meiner BHs getragen, sondern die Brust mit der Hand angehoben – und dann erneut in die Tabelle geschaut: 90H wäre demnach die richtige Größe – ganz unrealistisch ist das nicht, schließlich sind die Körbchen der gekauften BHs in 90F nicht tief genug.

Bergh.JPE
b_f_bra01.JPE

Stoffempfehlung für den Best Fitting Bra: a white muslin with a tiny white print – nichts mit Stretch! In meinen Vorräten finden sich mehrere solcher feinen Baumwoll-Stoffe – also los: zuschneiden, nähen, anprobieren.

Das Ergebnis war nicht befriedigend – aber auch nicht ganz für die Katz.

Erkenntnisse:
1. Nicht-Stretch-Stoff lässt sich viel besser verarbeiten, man kann es besser auftrennen und ändern – und es fühlt sich sogar tragbar an. Obwohl ich einen „richtigen“ BH wohl im Rückenteil mit was Gummiband flexibler machen werde

2. Mit mehreren Abnähern zu Mitte hin ließe sich dieses Teil vielleicht sogar zu einem passenden BH abändern, aber ich befürchte, dass der Stoff in der Breite (Tiefe der Körbchen) dafür nicht reicht, weil ich einen Fehler gemacht habe.

Leider hatte ich fast alles schon wieder aufgetrennt, bevor mir die Idee zu diesem "Fortsetzungsroman" kam - die Einzelteile seht ihr hier:

b_f_bra02.JPE

tbc
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpe Bergh.JPE (14,6 KB, 1803x aufgerufen)
Dateityp: jpe b_f_bra01.JPE (15,5 KB, 1826x aufgerufen)
Dateityp: jpe b_f_bra02.JPE (15,0 KB, 1633x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.05.2005, 14:41
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.265
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Der geblümte Stoff vom „best fitting Bra“ ist ja ziemlich fein und wenig stabil, ein festerer, steifer Stoff wäre evt. besser zum Rumprobieren. Also habe ich noch mal in meinen Resten gewühlt.
Vor einiger Zeit hatte ich mir mal eine Hose aus kariertem Stoff genäht und dabei viele entscheidende Erkenntnisse gewonnen, woran es liegt, dass meine Hosen nicht gut sitzen – daran dachte ich und wählte für den nächsten Versuch den karierten IKEA-Stoff.

Aber wie sollte der Schnitt aussehen?

Im Frühjahr hatte ich mich etwas intensiver mit Lekala beschäftigt – und vor allem auch mit dem, was ich mir vor geraumer Zeit mal geladen hatte. Dabei waren u.a. auch ein Bikinioberteil (5230) und ein BH (5250) – beide in der Version, die sich noch ausdrucken lässt. Da ich nicht gern mit undurchsichtigen Papier-Schnitten arbeite, habe ich sie nach dem Ausdrucken sofort auf Folie übertragen. Beide haben wie das Sewy-Modell senkrechte Teilungsnähte.

Lekala5230.JPE
Lekala5250.JPE

Schon auf den ersten Blick erschienen mir die Körbchen zu klein und als ich das Band (beim 5230) nachgemessen habe, bin ich fast in Ohnmacht gefallen – viel zu lang!. Eigentlich nicht verwunderlich, da das Ausdruck-Programm zwar Oberweite und Taille berücksichtigt, aber nicht die Unterbrustweite. Die Körbchen etwas vergrößert abzuzeichnen war kein Problem, aber das Band zu verändern, schien mir zu heikel.

Nun entspricht das Band des 5230 in der Form fast dem des Elan 645 Modell B – bei diesem Modell sind Vorderteil und Körbchen ebenfalls aus Baumwollstoff ohne Stretch. Beim „ersten Elan-Versuch“ hatte ich das Gefühl, dass das Mittelteil zu breit ist, also habe ich es diesmal beim Kopieren schmaler gemacht. Das Rückenteil des Elan B ist aus Stretchstoff – das wollte ich nicht, damit das Band ruhig sitzt beim Anprobieren, also habe ich das Band des „Best Fitting Bra“ so abgewandelt, dass es an das Vorderteil des Elan passt. Das karierte Band saß auf Anhieb recht gut.

kariertesBand.JPE

Dann habe ich ein (!) Körbchen zugeschnitten und genäht. Nur mit mehreren Abnähern war es möglich, es „in Form“ zu bringen – und da hatte ich eine geniale Idee! Das war am vergangenen Mittwoch (18.05.).

kariert01.JPE

tbc
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpe Lekala5230.JPE (14,8 KB, 1637x aufgerufen)
Dateityp: jpe Lekala5250.JPE (14,5 KB, 1480x aufgerufen)
Dateityp: jpe kariertesBand.JPE (15,5 KB, 1503x aufgerufen)
Dateityp: jpe kariert01.JPE (14,5 KB, 1600x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.05.2005, 15:11
Benutzerbild von Bastelfrieda
Bastelfrieda Bastelfrieda ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 301
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Jetzt bin ich aber neugierig!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.05.2005, 20:15
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.265
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

In der letzten Zeit habe ich mehrere Regenhüte genäht (zu sehen in der Galerie). Jeweils aus 6 identischen Teilen, die zusammengenäht eine richtig runde Form ergeben – und rund ist eine Brust ja auch. Aber ein 6-teiliger BH-Cup? Nein eher nicht. Andererseits es gibt ja auch 4-teilige Babymützchen ...

Der Umfang einer Brust beträgt, je nach dem wie man das Maßband anlegt, zwischen 44 und 47cm, daher habe ich den Blumenhut aus Ottobre 2/2005 – Modell 9 - in der kleinsten Größe kopiert und noch um eine Größe verkleinert um daraus BH-Körbchen-Teile zu machen.

Am Donnerstagabend (19.05.) habe ich eine Brust genau vermessen – so, wie es in den Erklärungen zu Patternmaker beschrieben ist. (siehe oben)

Als nächsten Schritt habe ich den Körbchen-Ausschnitt des Elan mit dem des Sewy-Modells verglichen. Rundung und Breite des Elan 645 90D entsprechen ziemlich genau denen des Sewy Linda 90C. Die Körbchen beider BHs in diesen Größen lagen ruckzuck ausgeschnitten vor mir – aber dann? Wie vergleichen?
Das Hütchen sollte ich wohl so einsetzen, dass eine Naht senkrecht verläuft und die andere waagrecht. Den Sewy-Schnitt dahingehend „abzuändern“ war kein Problem – ich habe die Teile nur in der Mitte durchgeschnitten.
Und die Teile des Elan – da musste ich zuerst die diagonale Teilungsnaht „eliminieren“ – deshalb hatte ich am Ende 2 einteilige Viertel und 2 zweiteilige Viertel. Ich hoffe, man kann das auf dem Bild erkennen.

2Schnitte.JPE

Weiter ging es so:
- ein Hutviertel mit Pelikan-Filzstift auf den Stoff aufmalen
- vom Mittelpunkt aus die „Eckpunkte“ für ein Körbchen-Teil entsprechend der ermittelten Maße einzeichnen
- Eckpunkte verbinden, wie bei den BH-Schnitt-Vierteln
(irgendwie erschien mir die Linienführung des Elan logischer, also habe ich mich an diese gehalten)
- ausschneiden

usw. bis zum vierten Teil.

Hut01.JPE

Nach mehrmaligem Nachnähen, Linienverlegung etc. ist fast tragbares BH-Körbchen herausgekommen.

Hut02.JPE

Die wichtigsten Erkenntnisse dieses Versuchs:
1. ein zweiteiliges Körbchen passt definitiv nicht zu meinem Busen
2. die obere Naht ist gerade – es sollte daher möglich sein, ein dreiteiliges Körbchen zu konstruieren.
3. Das Körbchen-Ausschnitt in 90D ist doch zu klein – muss breiter sein – unten hatte ich das Hütchen schon so angenäht – aber damit ist es nicht getan – der Ausschnitt muss insgesamt breiter werden – um wie viel habe ich am Band abgesteckt.

tbc
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpe 2Schnitte.JPE (14,7 KB, 1560x aufgerufen)
Dateityp: jpe Hut01.JPE (14,8 KB, 1512x aufgerufen)
Dateityp: jpe Hut02.JPE (14,4 KB, 1501x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.05.2005, 21:44
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.265
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: BH-Projekt - oder gut Ding will Weile haben!

Am Sonntagabend (22.05.) habe ich alle Nähte mit Filzstift nachgemalt, anschließend aufgetrennt und die Nahtlinien auf Butterbrotpapier abgemalt – fertig waren die neuen Schnittteilchen für ein dreiteiliges Körbchen.

Auf dem Bild habe ich die Teile des Elan daneben gelegt – ein Blick genügt, um zu sehen, dass ein Standard-BH nicht passen kann.

Dann wanderten alle Hut-Teilchen mit etwas Handwaschseife ins Waschbecken, um die Filzstift-Markierungen zu entfernen, es waren mittlerweile so viele, in fünf verschiedenen Farben, dass ich fast selbst nicht mehr durchgeblickt habe.

Am Montag bin ich dann über diesen Thread gestolpert
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...ad.php?t=14361

daraufhin habe ich den angesprochenen Thread über kostenlose Dessous-Schnittmuster gesucht und gefunden
http://www.hobbyschneiderin24.net/po...ad.php?t=14325
in Antwort #5 ist der Link nach Russland zu den Schnittmustern
http://www.season.ru/sovety/got_vikr/

Auf dem Bild von Sew in Antwort #41 ist zu sehen, dass das Körbchen ihres BHs auch dreiteilig ist, also habe ich die Schnitte mal geladen, ausgedruckt und mir am Dienstag alle interessanten Teile in Größe 80 D – größer gibt es ja nicht – abgemalt.
Nach 2 Gläsern Rotwein habe ich irgendwie gemessen und berechnet, dass ich den russischen Schnitt im Copy-Shop mit 112% kopieren muss, damit der Körbchen-Ausschnitt so breit ist, wie ich es brauche. Gestern habe ich vergrößert kopiert. Mal sehen, wann es weiter geht.

tbc
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14028 seconds with 13 queries