Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Anfängerkurs Teil 2 - Nahtversäuberung

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.08.2011, 09:31
Benutzerbild von nähkücken
nähkücken nähkücken ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: Sachsen, Leipzig
Beiträge: 14.869
Downloads: 16
Uploads: 0
Anfängerkurs Teil 2 - Nahtversäuberung

Hallo,

hier nun wie versprochen Teil 2.

Anfängerkurs Teil 2 – Nähte versäubern


Das Versäubern der Nähte stellt eine der grundlegenden Näharbeiten dar. Man versäubert Nähte, damit sich der Stoff nicht auftrennen kann.

Dabei gibt es verschiedene Methoden, die im Folgenden kurz beschrieben werden.

Versäubern mit der Maschine:

Zickzackstich:

für stark fransende Stoff breite Stiche und kleine Stichbreite
weniger fransende Stoffe schmalerer Stich und größerer Stichabstand
möglichst auf Stoffresten optimale Einstellungen testen
der eine Einstich sollte auf dem Stoff sein, der zweite dicht daneben
neben dem normalen Zickzackstich gibt es bei manchen Maschinen elastische Zickzackstiche und/oder Overlockstiche

(→ ich belasse es hierbei beim Zickzackstich, da dieser auf jeder NäMa vorhanden ist; bei den anderen Versäuberungsstichen bitte in die jeweilige Bedienungsanleitung der NäMa schauen)


andere Methoden:

Einfassen mit Schrägband
:

Schrägband gibt es in unterschiedlichen Breiten, Farben und aus verschiedenen Materialien
oft ist es schon vorgefalzt
man kann Schrägband auch selbst herstellen, indem man den Stoff im 45° Winkel zur Webkante schneidet
das Schrägband wird auf der rechten Stoffseite knappkantig festgesteppt und mit dem Falz über beide Stoffteile gelegt; anschließend auf dem 2. Stoffstück feststeppen

(an der Stelle hab ich eine Frage: worin genau besteht der Unterschied zwischen Schrägband und Nahtband?)

(einfache) Kappnaht:

Stoffe rechts auf rechts legen und entlang der Nahtlinie feststeppen
NZ erst auseinander bügeln; anschließend flach zu einer Seite bügeln
die untere NZ schmal zurück schneiden (auf ca. 5 mm)
die obere NZ einschlagen und festheften (oder stecken)
von der rechten Seite aus die NZ schmal feststeppen
sehr stabile Naht und zugleich Nahtversäuberung
sieht auf der linken Stoffseite sehr sauber aus






Doppelnaht (französische Naht)


Stoffe links auf links aufeinander legen
NZ 0,5 cm neben markierter Nahtlinie feststeppen
NZ ca. 3 mm neben Naht abschneiden und auseinander bügeln
Stoff auf der Bruchkante rechts auf rechts legen und bügeln
entlang der Nahtlinie steppen

Versäubern mit der Hand:

Überwendlingsstich:

bei sehr feinen Stoffen
von links nach rechts nähen
einfach an der Stoffkante von hinten einstechen und Nadel vorholen

→ Festonstich:

bei stark fransenden Stoffen
von links nach rechts nähen
von hinten in Stoff einstechen; Faden um Nadelspitze legen; Nadel durchziehen
Faden nur leicht anziehen

zum Projekt:

Geübt werden können die verschiedenen Versäuberungstechniken z.B. an einem einfachen Einkaufsbeutel. Heute Mittag werde ich diesen Nähen und wichtige Schritte festhalten. Gezielt Anwendung finden dabei folgende Versäuberungsmöglichkeiten: einfache Kappnaht, Schrägband einfassen, französische Naht

Auch wenn es viele verschiedene Arten gibt, einen Beutel zu nähen, möchte ich ihn auf meine Art nähen um so viele Möglichkeiten zu üben wie es nur geht. Später können natürlich alle Schritte auch abgeändert werden, je nachdem was einem liegt oder gefällt. Wer möchte, kann schon 2 verschiedene Stoffarten aussuchen in der Größe, die der Beutel am Ende in etwa haben soll, etwas Schrägband und viel Lust und Motivation.

hier ist noch einmal der Link zu Teil 1 des Anfängerkurses
__________________
liebe Grüße,

Nähkücken :schneider:

mein Blog
Facebook
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.08.2011, 12:25
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.184
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Anfängerkurs Teil 2 - Nahtversäuberung

Ich ergänze mal noch ein paar weitere Versäuberungstechniken:

Abschneiden mit der Zackenschere:
Eignet sich für Stoffe die nur mäßig ausfransen und wenn ein Kleidungsstück ohnehin gefüttert werden soll. Bei dicken Stoffen (wie Mantelstoffen) hat es zudem den Vorteil, daß die Nahtzugabe sich durch die Zacken beim Bügeln weniger leicht sichtbar durchdrückt.

Sicherungsnaht:
Eine Steppnaht etwa 6mm vom Stoffrand entfernt. Kann gerne etwas länger als die normale Steppnaht sein, Stichlänge 2,5mm - 3mm ist in der Regel okay. Auch das ist gut für gefütterte Kleidung, bei der man sich nicht ganz sicher ist, ob die unversäuberte Kante hält. Auch bei Blazerärmeln versäubert man unter dem Arm einfach mit einer zweiten Naht, diese allerdings nur ewa 3mm neben der eigentlichen Naht, weil man die Naht im ganzen auf 6mm zurückschneidet.

Ist der Stoff recht fransig wie grob gewebtes Leinen oder Seidenleinen kann man auch die Sicherungsnaht mit der Zackenschere kombinieren. Erst nähen, dann daneben mit der Zackenschere abschneiden. Damit ist mir bisher noch alles intakt geblieben.

(Nach dem Rückschneiden sollten aber noch 0,8 cm - 1cm breite Nahtzugaben übrig sein, damit die Methoden sicher sind. Für die Freunde der 6mm NZG ist das nichts.)

Umbügeln und absteppen:
Bei sehr feinen Stoffen kann man die Nahtzugabe auch einfach auf die linke Seite schmal umbügeln und absteppen, also quasi einen schmalen Saum machen. Die Technik eignet sich gut für die Außenkanten von Belegen bei ungefütterten Kleidungsstücken. Sieht sauber aus und trägt nicht auf. Oder auch sonst bei ungefütterten Kleidungsstücken. Aber nur bei dünnen Stoffen.

Generell gelten alle diese Techniken für Webstoffe.
Feine Strickstoffe wie Jerseys oder Intrlocks müssen nicht versäubert werden, weil sie nicht ausfransen.
Man kann es aber tun, etwa mit einem Zickzackstich oder auch durch einfassen, wenn man es aus optischen Gründen so haben will (ungefütterte Fleece-, Walk- oder Sweat-Jacke) und um das Einrollen der Nahtzugabe zu verhindern.
Bei groben Strickstoffen ist eine Sicherung oft sinnvoll, entweder durch Zickzackstich bzw. Einfassen oder durch eine Sicherungsnaht im Gradstich.

Und man hat immer die Wahl, ob man die Nahtzugaben zusammen versäubert oder getrennt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.08.2011, 12:27
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.184
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Anfängerkurs Teil 2 - Nahtversäuberung

Zitat:
Zitat von nähkücken Beitrag anzeigen
(an der Stelle hab ich eine Frage: worin genau besteht der Unterschied zwischen Schrägband und Nahtband?)
Schrägband ist, wie der Name sagt, im schrägen Fadenlauf geschnitten und kann sich daher Rundungen etc. besser anpassen.

Nahtband nicht. Das kenne ich zumindest nur so, daß man es in der Naht mitlaufen lässt, um ein ausdehnen derselbigen zu verhindern.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.08.2011, 13:19
Benutzerbild von nähkücken
nähkücken nähkücken ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: Sachsen, Leipzig
Beiträge: 14.869
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Anfängerkurs Teil 2 - Nahtversäuberung

Hallo Marion,

vielen lieben Dank für die Ergänzungen und die Erklärungen mit Schrägband
__________________
liebe Grüße,

Nähkücken :schneider:

mein Blog
Facebook
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.08.2011, 13:37
Benutzerbild von Chrissie
Chrissie Chrissie ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 493
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Anfängerkurs Teil 2 - Nahtversäuberung

Eine kleine Ergänzung zur Versäuberung mit Zickzackstich:

Sehr viel schöner werden die Kanten, wenn man einen Nähfuß verwendet, der einen Dorn an der Stoffkante besitzt und so verhindert, das sich der Stoff durch die Fadenspannung zusammenrollt.
Bei Brothermaschinen (ich besitze leider nur solche und kann deshalb keine anderen Angaben machen) ist es der Nähfuß "G" oder auch Überwendlingsfuß genannt.

Hier ist ein Foto das man sich vorstellen kann wie ein solcher Fuß ausschaut.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfängerkurs Teil 1 - wichtige Maschinennähte und deren Verwendung nähkücken Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 39 27.09.2011 22:55
Anfängerkurs - was erwartet mich? nähkücken Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 0 08.08.2011 08:08
ausgeschnittenes Herz - Nahtversäuberung Trangchen Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 27.08.2010 19:22
Nahtversäuberung mit Zick-Zack Stich? Rosali Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 29.05.2007 09:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10918 seconds with 14 queries