Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Halloween-Wip: Marylin, die modrige Witwe

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #126  
Alt 25.09.2011, 20:54
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.098
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Halloween-Wip: Marylin, die modrige Witwe

Der Rock hat heute über Tag seine Risse und Löcher bekommen, und die Spitze ihre schwarze Farbe.
Damit die Spitze nicht mehr so neu aussieht, hab ich sie mit Schleifpapier behandelt, dadurch hatte ich den netten Effekt, dass die Farbe teilweise wieder abgerieben wurde und die Spitze teilweise gräulich-weiß aussieht.



Für die Falten hab ich 5 cm breite Streifen aus dem lila Taft gerissen und die Kanten fröhlich ausfransen lassen und in 2 cm breite Falten gelegt. Ursprünglich wollte ich den Ruffler nehmen, aber bei dem schönen Wetter hab ich mich mit 9 Metern Taftstreifen und einer Dose Nadeln lieber in die Sonne gesetzt. Dann hab ich in die zerschrabbelte Spitze hin und wieder eine Falte gelegt und unter den Faltenstreifen gepinnt und dann kam das ganze auf dem Rock.
An mehreren Stellen habe ich Spitze und Faltenstreifen zerschnitten, die Kanten ausgefranst (mit der Drahtbürste) und runter hängen lassen.



Hier noch zwei Detailfotos:
Eins mit Blitz, der Riss vorne und eins ohne Blitz, mit dem großen Stück abgerissener Saumrüscheeins ohne. Hier fehlt noch ein Stück Spitze, die ist eben schwarz geworden und trocknet noch.





Wenn das letzte Spitzenstück dran ist, ist der Rock soweit fertig und dann geht’s wieder an die Taille.
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 26.09.2011, 00:45
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Halloween-Wip: Marylin, die modrige Witwe

Ahja!

Sehr schön!

Danke, Martin, für die Blumen.


Vielleicht hilft's:

Ich denke mir beim Patinieren sehr gerne eine Geschichte aus.

Was ist dem Kleidungsstück passiert, dass es in einen solchen Zustand kam?

-Durch's Unterholz gelaufen? (Säume werden eher eingerissen als abgewetzt, Ästchen und Dornen zerren auch an höheren Stellen)
-Durch's Moor gelaufen (und dabei vielleicht hingefallen?)
- Am Feuer gesessen (Brandlöcher durch Funken - nur von vorne)
- In einer Postkutsche mitgefahren (eingeknautscht und in Gesäßregion dreckig)
- Einen Abhang auf dem Hintern runtergerutscht, dementsprechend dort zerrissen
- von einem Hund angefallen worden
- schwere Tasche dabei (Kleid abgewetzt wo die Tasche auf dem Körper aufliegt)
... usw.

Naja. Solche Sachen eben. Hilft mir ungemein. Und macht extrem viel Spaß.

Realistisch Patinieren klappt übrigens gut mit dem Körper darinnen. Besonders für Knie, Ellenbogen. Ansonsten sich durchzeichnende Unterbauten hervorheben, wie z.B. den Rock mit Schleifpapier auf Höhe der Tournürenstäbe angreifen.

I.A. ist das Patinieren des fertigen Kleidungsstückes realistischer als der Einzelnen Elemente vorher. Insbesondere: Erst einen Saum Nähen, und ihn dann ausreißen. Dann sammeln sich die Fasern an der ausreißenden Saumkante bevor alles zerreißt. Das Kleidungsstück verliert weniger schnell die Kontur als wenn man einen unversäuberten Saum ausreißt.

Die Spitze z.B.: Abreiben nach dem Einkräuseln lässt sie glaubhafter einreissen und "setzt" die beim Kräuseln entstehenden Fältchen.

Rüschen von oben nach Unten mit Schleifpapier abreiben. Setzt und altert ungemein, ohne zwangsläufig zu zerstören.
Oberflächen im Allgemeinen angreifen, damit sie abgegriffen aussehen. Auch speckig (z.B. mit Wachs), dort, wo man öfters hinfasst (Oberschenkel, um sich beim Aufstehen abzustützen, Ärmelsäume usw.)

Manchmal bringt es auch viel, den Stoff mit sich selbst abzureiben. z.T. entsteht dadurch Glanz.

Es hilft sehr, Stoffe zu verwenden, die sich gut bearbeiten lassen. Viele Synthetikmaterialien sind da ein echtes Hindernis.
Stoffe vor der Verarbeitung waschen hilft oft auch. Patinieren (durch Zerstörung, nicht durch Aufbringen von Farben) und danach Waschen, KANN gut sein, MUSS aber nicht (manchmal flufft dann plötzlich etwas auf, was vorher so schön heruntergekommen aussah, oder aber alles verheddert sich...). Allerdings ein fertiges Kleidungsstück zu waschen, BEVOR man es bearbeitet (so denn die Stoffe vorgewaschen wurden und somit nicht mehr eingehen), hilft fast immer. Stark schleudern und unmotiviert zum Trocknen hängen. Es knautscht und es entstehen Falten, als habe es Jahre in einer Kiste herumgelegen.

Bearbeitete Fremdstoffe aufbringen gibt auch gute Effekte (z.B. zerrissenen BW-Tüll oder passend gefärbten Mull auf einen ansonsten intakten Trägerstoff).


Ganz Allgemein:

Chlorbleiche gibt manchmal gute Resultate. Oft wird dadurch aber der Stoff rosa oder gelblich. Sprenkeln, warten, auswaschen. Greift auch den Stoff an. Kann schimmelig wirken.

Kaliumpermanganat zum Vergilben. Unwiderruflich.

Plusterfarbe für Schimmel, Erde und alles mit Relief, das man aufbringen will.

Hexenspucke und Pigmente wenn man Farbe aufbringen und nicht die Faser verfärben möchte (z.B. Staub)

Schleifpapier, Draht-/Stahlbürste, Feile, Einschneiden oder Einritzen vor dem Schleifen erleichtert den Prozess, wenn man wirklich gezielt zerstören möchte.


Schön, sowas hier zu sehen!
Viel Spaß dabei!

Achja: dreißig Jahre Abnutzung und Tragen eines Kleidungsstückes zu simulieren, dauert sehr sehr lange, wenn es gut und glaubhaft aussehen soll. Was im Alltag sehr schnell Spuren hinterlässt (ansengen, zerreißen), kann man auch beim Patinieren schnell erledigen. Der über langsam geschehende Verschleiß der Kleidung muss auch beim Patinieren sanft und stetig erfolgen. So reißt ein Stoff zwar an bestimmten Stellen ein, dünnt aber über eine weit größere Fläche aus.

Geändert von CoronarJunkee (26.09.2011 um 00:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 26.09.2011, 00:46
CoronarJunkee CoronarJunkee ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 14.902
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Halloween-Wip: Marylin, die modrige Witwe

Himmel!

Hab' ich viel geschrieben!
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 26.09.2011, 08:57
Mondbluete Mondbluete ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Schwäbisch Gmünd
Beiträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Halloween-Wip: Marylin, die modrige Witwe

Super schön gruselig.
Man kanns kaum fassen, dass der Rock neu ist :-)

Gruß Alexandra
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 26.09.2011, 10:30
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.098
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Halloween-Wip: Marylin, die modrige Witwe

Wow, CoronarJunkee, vielen Dank für die ausführlichen Tips und Anregungen vom Fachmann.

Zitat:
Ich denke mir beim Patinieren sehr gerne eine Geschichte aus.
Hab ich auch gemacht, hilft wirklich.
Das mit der Spitze werd ich bei der Taille versuchen und bin gespannt auf den Unterschied zu der erst zerschliffenen und dann angenähten Spitze am Rock.

Zitat:
Es hilft sehr, Stoffe zu verwenden, die sich gut bearbeiten lassen. Viele Synthetikmaterialien sind da ein echtes Hindernis.
Das hab ich gemerkt. Der Polytaft ist fast unzerstörbar (leider), mit Schleifpapier hab ich da nicht viel ausgerichtet bekommen, vielleicht probiere ich es noch mal mit gröberem und hoffe das es klappt. Der Taft, an dem ich das ausprobiert habe, war labberiger und nicht so fest gewebt, da ging das leichter.

Zitat:
Hexenspucke und Pigmente wenn man Farbe aufbringen und nicht die Faser verfärben möchte (z.B. Staub)
Ich hatte für Staub gedacht, Flockpulver zu benutzen (eigentlich um Window-Color-Flächen samtig zu machen, hatte ich vor Jahren mal) aber ich bekomm das Zeug nicht mehr. An Pigmente käme ich auf jeden Fall leichter dran. Aber wie bekomme ich die denn auf dem Stoff zum halten? (Textil)Klebstoff an den entsprechenden Stellen aufs Kleid und dann drüberstäuben?

Zitat:
dreißig Jahre Abnutzung und Tragen eines Kleidungsstückes zu simulieren, dauert sehr sehr lange, wenn es gut und glaubhaft aussehen soll.
Das glaub ich gern.
Und ich werde damit auf jeden Fall demnächst durch schönes dichtes Unterholz laufen und immer mal wieder ans Kleid dran gehen, nur mit dem 100 Jahre eingraben wirds schwierig (zumindest mit mir drin).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der wip?? Das wip???? Die wip??????? rightguy Freud und Leid 42 12.08.2010 23:07
WIP Halloween is coming- Feenkleidchen vannillemausi Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 32 01.11.2007 22:26
schnitt oberteile marylin monoroe kleid Frosch Fragen zu Schnitten 0 26.10.2007 22:57
Halloween is Coming - Kostüm-WIP dark_soul Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 15 27.08.2007 11:38
Marylin Monroe Mabel Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 0 08.06.2005 23:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 2,57638 seconds with 14 queries