Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Gefütterte Baby Weste

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.08.2011, 00:07
Benutzerbild von carmelafb
carmelafb carmelafb ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2010
Ort: Madrid
Beiträge: 143
Downloads: 14
Uploads: 0
Gefütterte Baby Weste

Seit ganz langem schon habe ich vor, eine gefütterte Weste für meinen Sohn zu náhen. Ich habe etwas ganz bestimmtes im Kopf, den Stoff dafúr habe ich vor über einem Jahr gekauft, also quasi kurz nach seiner Geburt! Allerdings war ich damals noch nicht so weit. Aber nun, nachdem ich das Erfolgserlebnis mit Papilias WIP gehabt habe (die Drachenbabyjacke) und auch so ein bisschen an Geschicklichkeit mit meiner Nähmaschine gewonnen habe, wage ich mich doch noch ran, auch wenn mein Kurs bis Oktober Sommerpause hat. Jeder der Lust hat kann gerne zugucken und auch mithelfen, denn das werde ich sicherlich brauchen Das ist kein ProfiWIP, sondern eher etwas fúr Anfänger Stufe 2 oder für diejenigen die gerne mal ausprobieren und sich rantrauen und für nette freiwillige Helfer.

Also los gehts!
Man braucht:
- Aussenstoff
- Futterstoff
- Bügeleisen und Bügelbrett
- ganz viele Stecknadeln
- Nadel + Faden + Náhmaschine + Schere
- Schnittmuster und Papier zum abpausen

Ich habe das Schnittmuster Grösse 86 Meteore von der Ottobre 01/2011 genommen und etwas abgeändert. Statt Bündchen am unteren Ende, habe ich die Jacke um 7 cm verlängert. Den Kragen habe ich weggelassen, statt dessen am Halsabschluss 1 cm "hochgeschlossen" und die Kapuze von der Jacke "Baguette Magique" genommen allerdings auch ohne Bündchen, statt dessen einen Streifen aus dem Aussenstoff geschnitten um ihn nachher als Tunnel zu machen um etwas zum Schnúren zu haben (finde das sieht "cooler" aus - ist aber geschmackssache). An den Armlöchern werde ich auch keine Bündchen verwenden sondern Schrägband aus dem Aussenstoff machen. Als Verschluss werde ich Camsnaps nehmen - Ausrüstung habe ich vorgestern bestellt, ...ich hoffe es kommt schnell an! Als Stoff habe ich Piqué (heisst das so? Wird das auch so geschrieben? Hier schon, ...hört sich aber sehr französisch an, ich hoffe ihr versteht was gemeint ist) Also Piqué für aussen und Fleece für innen.
Das Wenden werde ich durch die Armlöcher machen. Hatte extra eine Miniweste zum testen vorgenäht und mehrere Male rumexperimentiert um zu gucken ob es klappt - und es hat gekappt:
Man entschuldige die unmöglichen Farben!

Danach habe ich das Modell in Originalgrósse probe-genäht um zu gucken obs auch gut sitzt und die 100 Änderungen auch nix verschandelt haben. Das Probemodell kann sich sehen lassen finde ich (ich weiss, auch unmögliche Farben, ...aber die behalte ich halt zum Probe náhen :



es sitzt gut, es ist auch lang genug, 2/3 Popo sind überdeckt (da müsst ihr mir einfach glauben denn Mein Sohn lies sich nicht im Stehen fotografieren!
Die Kapuze sass meiner Meinung nach etwas Knapp, also habe ich die Stirnpartie um 1,5 cm verlängert und die Tunnelpartie auch um einige cm.

danach natürlich 1 zu 1 den Futterstoff ausgeschnitten:


Jetzt kommt ein Teil bei dem ich nun garnicht Bescheid weiss, aber mich von der Intuition habe leiten lassen beim Schneiden. Ich versuchs zu erklären denn mein "Schneiderdeutsch" ist ziemlich arm! An den meisten Jacken / Westen ist an der unteren Innenseite und der Verschlussinnenseite ein anderer als der eigentliche Futterstoff. Manchmal aus dem Aussenstoff, manchmal ganz anders. Sind nur ein paar cm, ich möchte das an dieser Weste auch haben und zwar vom Aussenstoff. Da es dann an der Verschlusszone kühler sein würde, habe ich statt Innenseite kürzer schneiden und Aussenstoff annähen, lieber Aussenstoff einfach länger geschnitten und zwar zu den Verschlusseiten und nach unten hin.

Futter habe ich "normal" ausgeschnitten:

Da gibts bestimmt einen Fachbegriff für! Kann mir jemand verraten wie das heisst?
Da es schon ein bisschen spät ist und ich noch ein bisschen was tun muss, gehts morgen nach der Arbeit weiter. Ich freue mich auf Anregungen eurerseits und hoffe dass es auch anderen Nähanfängern weiterhelfen kann und ermutigt kreativ zu sein - darum geht ja im Endefekt!
LG, Carmela
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.08.2011, 07:35
Benutzerbild von campanella
campanella campanella ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Graz, Oesterreich
Beiträge: 15.002
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Gefütterte Baby Weste

Hallo,

Ich sehe zwar irgendwie keine Bilder (?), aber ich denke, was du mit dem "Stoffstreifen innen" meinst ist ein sogenannter Besatz oder Beleg. Der wird, wie du schon richtig geschrieben hast, normalerweise aus dem Außenstoff geschnitten, damit man nicht unbedingt den - meist nicht so schönen - Futterstoff sieht, wenn das Eck der Jacke (am Revers oder unten) umklappt.

Weil du meintest, du schneidest den Besatz gleich am Außenstoff an und zusätzlich das Futter normal, "damit die Jacke am Rand nicht zu kalt wird": Ist zwar unorthodox ;-), aber kannst du natürlich prinzipiell machen (kenne deinen Schnitt aber nicht). Allerdings wird dieser Besatz normalerweise mit einer Einlage verstärkt (um Stabilitätt für den Verschluß und die Form zu bieten), also kommt da ohnehin noch eine zusätzliche Schicht rein! Und ich hoffe, daß sich die drei Lagen dann schon übereinander schlichten lassen, weil üblicherweise wird eben das Futter um soviel kleiner geschnitten, was der Besatz ausmacht, und dann einfach beide Teile aneinandergenäht, daß der gesamte Innenteil wieder gleich groß wie der Außenteil ist.

Viel Erfolg bei deiner Jacke, bin schon gespannt!
__________________
LG,
Nora

"Mit einem Bügeleisen und einer guten Schere kann man vieles richten." (SchwieMa, gelernte Schneiderin)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.08.2011, 08:12
Benutzerbild von carmelafb
carmelafb carmelafb ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2010
Ort: Madrid
Beiträge: 143
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Gefütterte Baby Weste

Guten Morgen Nora,
ohh schon der erste Kommentar! Sieht man jezt die Bilder? Habe eine kleine Änderung im Album gemacht, ...
Das sind also die "berühmten" Belege von denen im Forum so ab und zu mal gesprochen wird! Ich hatte schon befürchtet, dass die normalerweise so aneinander genäht werden. Aber ich wollte nicht, dass meinem Kleinen am Brustbereich dann kühl ist, das wär ja nicht so gut! Ich werde versuchen mit dem Bügeleisen die genauen Nahtlinien am Aussenstoff reinzubúgeln und dann zu vernähen. Sollte dies nicht klappen, schneide ich den Aussenstoff einfach auf die "normale" Grösse wieder richtig - abschneiden kann man ja immer! Vielleicht ist das mit dem Beleg doch noch ein bisschen früh fúr mich. Ich will in diesem Fall auf Nummer sicher gehen :S dann experimentiere ich lieber an einem anderen Probemodell rum bevor ich das erneut versuche! Danke für die Erklärung und dem Fachbegriff!
Weiter gehts heute Abend denn jetzt muss ich erst mal zur Arbeit!
LG, Carmela
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.08.2011, 16:35
Papilia Papilia ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.03.2011
Ort: zischen Köln und Bonn
Beiträge: 67
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Gefütterte Baby Weste

Hallo Carmela,

schön, dass Du Dich jetzt doch noch an der Weste versuchst! Und die Idee mit der Kapuze finde ich gut.

Die Bilder sieht man jetzt übrigens. Was hast Du eigentlich gegen Dein blaues Probeteil? Die Details kann man auf dem Foto ja nicht sehen, aber ich finde die Farben nicht schlecht und die Weste doch auch gut gelungen!

Du nimmst Piqué für außen und Fleece für innen? Hätte es ehrlich gesagt andersherum gemacht (in der Annahme, dass Du Baumwollpiqué hast), weil dann der Naturstoff auf der Haut liegt - finde ich meist angenehmer. Hängt allerdings auch von der Fleece-Qualität ab, gibt da ja auch schön kuschelige Sachen, die man gern auf der Haut hat.

Bezüglich des Beleges würde ich mir keine Sorgen machen, das ist nicht schwierig. Wenn Du Dir ein Stück Bügeleinlage in der Größe des innenliegenden Teils auf den Rand des Außenstoffs bügelst, kannst Du den Außenstoff genau an der Kante umklappen, vielleicht hilft das ja. Ich habe nämlich so meine Zweifel, dass man in Piqué eine scharfe Kante gebügelt bekommt Ganz zum Schluss steppst Du die Weste ja sicher an den Kanten ab, dadurch stabilierst Du das ja alles nochmal.

Ich würde auch eher auf das Futter unter dem Beleg verzichten: wenn Du die Druckknöpfe schließt, hast Du sonst im Bereich der Knopfleiste 6 Lagen Stoff - das trägt doch vielleicht arg auf (je nach Stoff).

Viele Grüße,
Papilia
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.08.2011, 23:30
Benutzerbild von carmelafb
carmelafb carmelafb ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2010
Ort: Madrid
Beiträge: 143
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Gefütterte Baby Weste

Ja die Weste, ...ich habe bestimmt schon 5 genäht und bei keiner war ich zufrieden. Bei Deinem Wip ist mir nochmal in den Sinn gekommen, dass man nicht gleich bei schweren Sachen anfangen sollte, also lieber ein schönes und gut genáhtes Basic als sich an etwas zu verzetteln von dem man dann nachher enttäuscht ist und in den Papierkorb muss - also habe ich mir den Schnitt selbst vereinfacht und in ein Basic gebastelt. Ohne Bündchen ist das gleich viel einfacher und die Nähanleitung habe ich auch beiseite geschoben und selbst am Probemodell experimentiert - das hilft viel mehr!!. Mit dem Kragen habe ich keine Probleme, aber Kapuze fand ich schöner und sehr einfach zu nähen wie ich bei der Jacke gesehen habe.

6 Lagen Stoff????
Daran hatte ich natürlich garnicht gedacht! Deswegen ist das also unortodox, jetzt verstehe ich!!! Ok, ich habe nun den Aussenstoff am Schliessbereich auf "normale" Grösse zurechtgeschnitten. Wenn Beleg dran sein soll, dann "richtig". Die Bügeleinlage braucht man nehme ich an immer bei Camsnaps, egal ob Beleg oder nicht, oder? Hatte ich garnicht in meiner Zutatenliste aufgelistet, damit habe ich noch nie gearbeitet, genau so wie mit Camsnaps. Ich habe 2 Arten hier, die hatte ich mir mal im Fachgeschäft geholt, ...aber dazu kommen wir morgen.

Bezúglich des blauen Probeteils, ...das ist halt ein blaues Probeteil, ... so dunkel und ernst für ein Baby finde ich. Ich glaube wenn wir zu den Schwiegereltern auf den Bauernhof fahren, da wird er das benutzen, aber ansonsten glaube ich nicht. Dafür mache ich ja diesen schönen hier
Den hellblauen Fleece wollte ich fÚr innen nehmen. Der ist ja nie auf der Haut, der ist immer auf Klamotten. Für aussen dann der schöne Piqué (auf den mein Sohn sich dann wahrscheinlich die Finger abwischen wird wenn er sie heimlich in den Yogurtbecher tunkt! Ich fande es so schade wenn der nicht zur Geltung kommen wÚrde. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern was genau / welcher Piqué es war, ich muss zugeben ich kenne mich nicht wirklich viel aus mit Stoffen. Ich bin ins Geschäft reingegangen, habe nach geeigneten Stoffen fur Kinder gefragt und diesen hier (abgesehen von anderen die dann auch in der Einkaufstüte gelandet sind) ausgesucht. Fühlte sich alles sehr weich an, das eine etwas dicker, das andere etwas dünner aber alles wirklich schón angenehm auf nackter Haut - ich wollte ja eigentlich etwas Sommerliches náhen :S Den einen habe ich ruiniert, und aus den anderen habe ich Windelüberhosen gemacht. davon ist auch noch so einiges übrig, ...aber bis heute habe ichs nicht geschafft weitere Sommersachen zu náhen!
Vielen Dank fürs helfen!
Ich komme gleich zu den heutigen Fortschritten ...
LG, Carmela
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
gefütterte Taftgardine sanama Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 25.06.2007 22:57
Gefütterte Hose kürzen Big Mama Andere Diskussionen rund um unser Hobby 2 25.09.2006 22:15
Gefütterte Jacke Mydidi Fragen zu Schnitten 3 11.09.2006 19:33
Gefütterte Beutelchen JackyO Andere Diskussionen rund um unser Hobby 1 26.08.2006 17:11
gefütterte Weste besticken ?? blupsy Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 6 06.03.2006 17:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10231 seconds with 13 queries