Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Grundschnitt(e) für Deo

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.08.2011, 09:53
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
Grundschnitt(e) für Deo

Hallo Ihr Lieben,
ich habe jetzt etwas Zeit, konnte mich durchringen und möchte endlich einen richtigen Grundschnitt, meine alten passen nicht mehr oder eigentlich: noch nie. Könntet Ihr mir bitte helfen? Anfangen möchte ich mit dem Oberteil.
Ich habe diverse Lehrbücher zur Verfügung, wer Tipps hat: immer her damit. Kaffeetassen sind erlaubt und alles was zur Wissenserweiterung, Motivation und Erheiterung beiträgt.

Ich habe damit angefangen, noch einmal die Silhouette darzustellen: schwarze Kleidung vor hellem Hintergrund. Die senkrechten Linien der Küchenzeile kamen mir gerade recht, die ersetzen mir einstweilen ein Lot. Vermessen habe ich mich selbst, so gut das eben ging, teils kann ich zum Vergleich auf die Maße (Ulla) aus Aachen 2010 zurückgreifen. Für die Umfänge habe ich mir ein großes Stück Pappe mit kariertem Stoff beklebt, für die Taille ein schmaleres frei nach Tonjka und Galina Schnittkonstruktion nach Zlatchevskaja .
Die Fotos sind mit Selbstauslöser auf der gegenüberliegenden Arbeitsfläche aufgenommen, stehend auf Butter- und Honiggefäß.... Das Taillenband ein glatter Gürtel. Sollten euch das zu viele Fotos pro post sein, bitte Info, vielen Dank.

163/99,5/84,5/103/RL 36/Rh18/Rb35/Schulternaht 12/HalsU 37, Burda verlangt eine 42/44, die passt aus verschiedensten Gründen nicht.

Ich versuche mal eine Analyse, soweit ich das schon fertigbringe.
deo_vorn_60_2011.jpgdeo_hinten_60_2011.jpgdeo_links_60_2011.jpg

Schiefstand im Becken, linkes Bein ist kürzer, ca 1-1.5cm. Das Taillenband war vor den Fotos schon zurechtgezuppelt, die wenigen Hantierungen haben es aber "korrigiert" in die wahre Lage.
Schmale Schultern, wenig Arm- (und Bein-) umfänge.
Große OW bei kurzem Oberkörper.
Zu viel Bauch.
Gesäß rel. flach. Man sieht auf den Fotos ganz gut, dass Schulterblätter und Gesäß aber die gleiche senkrechte Linie erreichen.
Das Taillenband kippt nach vorn herunter. Auch das war vor den Fotos korrigiert, hat sich aber wieder zurückgeschoben. Diese Korrektur habe ich bei meinen bisherigen Konstruktionen noch nicht vorgenommen.
deo_rechts_60_2011.jpgdeo_schräg_rechts_60_2011.jpgdeo_schräg_links_60_2011.jpg

Was sagt Ihr? Was müsste ich von vornherein noch beachten?

, Deo

Geändert von deo (16.08.2011 um 22:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.08.2011, 11:47
auelfe auelfe ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.03.2011
Ort: Bietigheim
Beiträge: 297
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Grundschnitt(e) für Deo

Hallo Deo,

ich bin auf jeden Fall dabei, auch wenn ich noch wenig sinnvolles beizutragen habe. Ich sitze gerade auf dem Boden und konstruiere ein OBerteil nach der "Schnittkonstrution für Damenmode". Da kann ich bei Dr bestimmt noch was abchauen .

Ich finde, von der Seite sieht Dein Taillenband sehr hoch aus, von vorne und hinten scheint es an der richtigen Stelle zu sitzen.
Ich würde einfach einen Grundschnitt konstruieren, den aus Nessel oder so nähen und dann genau schauen, wo was geändert werden muss. Da du ja mit Deinen Maßen konstruierst, könnte das ein guter Anfang sein.
Ich zumindest wäre überfordert, in einen Grundschnitt schon alle nötigen Änderungen zu übertragen.

Ich hoffe, Heidi (Stofftante) lässt sich hier blicken. Von ihr bekommst Du bestimmt viele gute Hinweise.

Liebe Grüße
Uli
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.08.2011, 11:54
ma-san ma-san ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.622
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Grundschnitt(e) für Deo

Viel Bauch?? Ne!!
Ansonsten haben wir vieles gemein: kurzer Oberkörper mit reichlich OW, flaches Gesäss, relativ schlanke Beine.
Das Taillenband liegt bei mir in ähnlichen Regionen, ist also normal.
Ich bin mal gespannt und werde, wenn möglich, meine Cents dazu abgeben.
Ich wünsch dir viel feedback und gutes Gelingen.
ma-san
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.08.2011, 12:10
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.487
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Grundschnitt(e) für Deo

Mensch, Mädel, verunstalte Dein Gesicht doch nicht durch diese Pflaster!!! Schaut ja aus wie eine Werbung für amnesty. Du bist ja eine Hübsche!

Aber zur Sache: für die Konstruktion würde ich unbedingt auch die Vordermaße nehmen. Vordere Länge sowohl über die Brustwarzen gemessen als auch in der Mitte vom Halsring (es gibt auch Methoden, das vom Schulteransatz zur Taillenmitte oder von der Taillenmitte hinten über den Hals bis zur Taillenmitte zu messen. Geschmackssache), Abstand der Brustwarzen, Brusthöhe, Brustbreite von Armloch zu Armloch und vordere Breite über die Brustwarzen von Seitennaht zu Seitennaht. Denn das Merkmal, das für die Konstruktion wichtig ist, hast Du ja selbst erwähnt: Deine Oberweite. Kurzer Oberkörper mit einem Balkon, der ein wenig unterhalb der Oberkörpermitte vorragt: das ist ein spürbarer Unterschied zu den Modellzeichnungen der Schnittlehrbücher. Bitte vertraue unbedingt Deinen gemessenen Maßen!
Die kleine Unsymmetrie der Haltung (wer hat die nicht...) würde ich in der Konstruktion nicht berücksichtigen, sondern sie gegebenenfalls am Modell korrigieren.
Hast Du Dich schon für eine Methode entschieden?
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.08.2011, 12:13
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Grundschnitt(e) für Deo

Oh, die ersten Helfer!

Schön Uli, du hast recht, was das Taillenband angeht, aber dort ist nunmal der schmalste Punkt. Auch wenn ich es tiefer rücke, wandert es sofort wieder dorthin. Es ist der Punkt, wo die Kleidung am schmalsten sein darf, weiter unten MUSS sie dann weiter werden.
Weil das natürlich nicht sehr schön aussieht, möchte ich dann bei den Modellschnitten, die ja weiter sitzen, die Taille optisch absenken.
(Außerdem verliere ich ja mit geplant geänderten Lebensumständen hoffentlich etwas Gewicht, der Hüftspeck drückt dort nämlich hoch.)

Doch, doch, ma-san, ist schon so... muss ja keine Wertung sein, aber der Bauch steht definitiv weiter vor als die Beckenschaufel. (Ich bin tatsächlich grenzwertig übergewichtig, nach dem Taillenumfang und den Laborwerten auf alle Fälle auffällig .)

Ich habe nach Müller und Sohn konstruiert, eine Änderung werde ich dort noch machen, dann switche ich, schon aus Interesse und um des gegenseitigen Austauschs willen gern zum "Gelben Buch".

So, das hier gibt es bereits:

Grundschnitt M&S deo_60_2011_Übersicht.jpg

Grundschnitt M&S deo_60_2011_vT nach Echtmaßen.jpg

Viel Gekrakel, ich hab mich oft genug vertan, fast peinlich. Allerdings stand ich unter harten Medikamenten.
Die grüne Linie: M&S, nach eigenen Maßen. Da hat mir die schiefe vordere Schulter gar nicht gefallen, der Abnäherwinkel des Schulterabnähers kam mir auch viel zu klein vor.
Deshalb die orange Linie, wirkt hier rot:
Ich habe Müller&Sohn hinten aufgeschlagen, bei den Problemfiguren und große Oberweite berücksichtigt. Da wird im Endeffekt das Armloch etwas aufgelockert, die Schulter weniger steil. Außerdem habe ich meine Rb (Rückenbreite) auf 35 korrigiert, hatte vorher 36 benutzt, und den Fehlbetrag der Bb (Brustbreite) zugeschlagen, jetzt stimmt das Rückenteil fast.

Die orangen Linien habe ich auf Baumarktfolie übertragen und anprobiert, tja, schon fast gut, aber die Schulter ist zu steil... war ja klar...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückenhöhe bei Oberteil-Grundschnitt für sehr gerade Schultern gundi2 Fragen zu Schnitten 3 12.03.2011 08:23
Grundschnitt erstellen - für jeden Stoff einen eigenen Schnitt? vab Fragen zu Schnitten 4 20.05.2010 09:19
Grundschnitt anpassen für Wunschbluse rosameyer Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 15 13.08.2009 18:34
Pullover-Grundschnitt verändern für breite Schultern gundi2 Stricken und Häkeln 7 02.01.2007 20:58
Kurvenlineal für Grundschnitt wanted Sticksuse Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 23 19.04.2005 09:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:36 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15443 seconds with 14 queries