Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 09.08.2011, 18:29
egni72 egni72 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: nordl. von München
Beiträge: 265
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Ich lebe auch in der Parallelwelt. In meiner Umgebung, nähere wie weitere, wird Handarbeit, egal welche, sehr geschätzt. So Kommentare wie: "Dazu hätte ich nie die Geduld" oder "ich hab halt zwei linke Hände, ich kann so was nicht" heißen doch nicht, dass jemand das nicht schätzt, sondern nur, dass demjenigen selbst diese Arbeit halt nicht liegt.
Ich schätze auch Gartenarbeit, schön gejätete Beete, gut gepflegte Obstbäume... mit Gartenarbeit kann man mich trotzdem jagen, ich mache nur das nötigste (und wenn ich sehe wie unser Hügel wieder mit Ackerwinde überwuchert ist, dann denke ich nicht mal das)

LG Inge
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 09.08.2011, 18:52
RisaII. RisaII. ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.05.2011
Beiträge: 278
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Zitat:
Zitat von Grisi-Françoise Beitrag anzeigen
Ich möchte mir doch mal ein Abendkleid selbst nähen - darin natürlich toll aussehen - und das dann auch offen auf der Party sagen können. Würde mir jemand sagen, dass er/sie ein Teil selbstgenäht hat, würde ich ihm sagen, dass ich das total genial finden würde.

LG
Gris
Näh Dein Kleid, geh' auf die Party und hab' Spaß! Warum willst Du das zum Thema machen, daß Du es selbstgenäht hast? Das interessiert wahrscheinlich niemanden und es gibt auch nichts Langweiligeres, als wenn auf ner Party, wo gelacht und getanzt werden soll, einer von seinem einsamen Hobby lamentiert, das er daheim am Küchentisch ausübt. Warst Du im Urlaub in Afrika und beinahe vom Nilpferd angegriffen worden, das kannst Du erzählen.
Wahrscheinlich wird man Dir nur sagen, boah, Du siehst gut aus, oder *pfeif* Du siehst schick aus heute. Mehr interessiert einach nicht an Deinem Kleid. Aber das genügt ja auch!

Geändert von RisaII. (09.08.2011 um 20:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 09.08.2011, 19:14
-findus- -findus- ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2008
Beiträge: 15.002
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Ich finde, dass Handarbeiten / Nähen inzwischen einen richtig guten Ruf genießt!
Als meine Söhne klein waren, nahmen die Secondhand-Shops der Gegend nichts Selbstgemachtes an.
11 Jahre später kam mein Nachzüglermädchen und die Shopbesitzerin ist ganz wild auf selbstgenähte / -gestrickte Stücke und schreibt die extra als Handarbeit an (um einen höheren Preis erzielen zu können).
Ich hatte auch schon private Anfragen nach zu kleinen Kleidungstücken, doch es gibt eine kleine Cousine, die beglückt wird (und die Mama freut sich über jedes Teil).

Ich bekomme oft zu hören, dass meine Kolleginnen u. Bekannte ja auch so gerne handarbeiten würden, wenn es die Zeit zuließe. Ich weise dann nur auf meinen geringen Schlafbedarf und den "picobello" Haushalt hin (Ironie!!). Kommt nur auf die Prioritäten an.

lg -findus-
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 09.08.2011, 19:35
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.625
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Also wenn ich mir einige der Erfahrungen hier so durchlese bekomme ich allmählich den Eindruck, daß ich meine eigene Umgebung erfolgreich "idiotenfrei" gehalten habe.

Ich hatte bislang auch kein negatives Feedback.
Es gibt eine Menge, denen es einfach egal ist (prima, muß nicht jeden interessieren) und andere die das positiv sehen. Und auch mal (von Unwissenden) ein zweifelnd bewundernded "das hast du jetzt aber nicht selber...?" Jeans und Mäntel können sich da viele nicht vorstellen.

Das negativste Feedback ist, wenn mein Chef die Augen verdreht, weil ich ihm mitteile, daß ich leider gerade keine Zusatztermine annehmen kann weil meine Klamotten für Anlaß XY noch fertig werden müssen und ich daher keine Zeit habe. (Vorzüge des Daseins als Freiberufler. ) Wobei der sonst aber eher bewundernd bis leicht neidische Blicke (ich vermute in Gedanken an die Preisetiketten seiner Anzüge...) für meine Kleidung hat.

In der Bahn ist hier Stricken oder Häkeln den meisten gar keinen Blick wert und wenn, dann eher positiv. (Eine Frau in meiner "Stammstraßenbahn" guckte ein paar mal und danach hatte sie selber immer mal Häkelzeug dabei. Wie lange es angehalten hat weiß ich nicht, weil ich inzwischen andere Fahrzeiten habe.)

Also von negativem Image in meinem Umfeld merke ich nichts.

Wenn ich denn mal so (das ist dann aber eher "im vorbeigehen", nicht Leute die ich wirklich kenne) negative Bemerkungen höre, dann würde ich die auf drei Faktoren zusammenfassen:
- Verbindung mit Armut, weil nach dem Krieg genäht werden "mußte", obwohl es keinen Spaß machte. (Ginge mir aber mit Gartenbau ganz sicher auch so. Ich würde es machen, wenn ich müßte um Nahrung zu haben, aber ich würde es in der Sekunde wieder aufgeben, wo ich es nicht mehr müßte.)
- Selbergemachte Sachen geschenkt bekommen die einem nicht gefallen haben und sich dann trotzdem drüber "freuen" müssen. (Let's face it, wenn sich der 10jährige ein Ipod wünscht, dann ist ein Pulli mit ipod Motiv kein adäquater Ersatz.) Teilweise natürlich auch wieder verknüpft mit dem "selbermachen weil kein Geld" Problem.
- Als Kind zu "kreativer" Kleidung (Batik, Latzhose, Wallawalla Capes,...) gezwungen worden, obwohl man doch viel lieber das gleiche Angezogen hätte wie die Klassenkameraden.

Und das Image verbessern.... ein Problem dabei ist sicher, daß Nähen nur dann zum sichtbaren Hobby wird, wenn die Ergebnisse auffallen. Und das tun sie meist dadurch, daß sie sich von Kaufmode auf besonders "kreative" Weise unterscheiden oder schlecht gearbeitet sind.
Es ist aber nicht das Ziel der meisten Menschen, "besondere" oder "kreative" Kleidung zu tragen (sonst würden sie anders einkaufen) und somit wirkt selber nähen nicht attraktiv.

Wo jemand einfach nur "normale" oder gar eleganten Kleidung näht und damit rumläuft... ja da sieht das ja keiner.

Und stricken und häkeln, sogar sticken kann ich im Café, im Zug oder auf der Parkbank, Nähen mit der Nähmaschine... das sieht nun mal keiner.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Ein "Frankenshirt"
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 09.08.2011, 19:46
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Isebill,

ich glaube nicht, dass Handarbeiten einen schlechten, sondern vielmehr einen altmodischen, ja vielleicht sogar konservativ-reaktionären Beigeschmack hat. Ich mache viel, unterschiedlichste Dinge von Kochen über Handarbeiten, Gätnern bis Schreinern..., keiner käme auf die Idee, dass ich das tue weil ich mir es nicht leisten könnte zu kaufen oder machen zu lassen.

Aber ich bin doch schon allen Ernstes darauf angesprochen worden: "Wie kann eine so moderne Frau wie sie noch Nähen und Stricken, ja sogar Klöppeln??? Das sind doch total altmodische Dinge!!!" (Zum Glück war ich damals schlagfertig genug ganz ruhig zu antworten, dass ich das nur mache damit die Enkelkinder der Fragerin auch noch jemanden finden können, der ihnen zeigt wie das früher einmal gemacht wurde! Darin sehe ich schon eine Problematik, dass das Wissen um die Techniken des Handarbeiten nur noch in Nischen präsent ist.)
Und ein Erlebnis der dritten Art hatte ich in den Jahren, als ich in der Grundschule meiner Söhne eine HandarbeitsAG geleitet habe: Da hat mich die Mutter eines Jungen, der ganz begeistert und sehr geschickt mitgemacht hat, total empört angepflaumt, was ich mich erdreiste ihrem Sohn Dinge beizubringen, die sie nicht kann? Konkret gings ums Knöpfe annähen!!!

Ich gehe mit "Ist selbst gemacht" einfach nicht mehr hausieren, ich muß dafür nicht extra belobigt oder ungläubig angestaunt werden. Es ist mein Hobby, mir gibt es viel etwas kreativ zu schaffen, ob das nun modern ist oder nicht....

LG
Angelika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
My Image & Young Image Winter 2011/2012 MyImage Zeitschriften 3 19.08.2011 19:44
Welche Handarbeit macht ihr denn gerade? Mafalda - des Nadels Werk Boardküche 18 09.04.2011 20:37
Schlechtes Garn und seine Wirkung darot Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 24 01.02.2010 08:58
OnT-user wie loswerden? unique Rund um PC und Internet 4 02.07.2007 01:17
Welche Zusatzfüsse habt Ihr für die Overlock und wie funktionieren sie??? Idee Bernina 14 08.12.2004 14:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,33768 seconds with 13 queries