Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.08.2011, 12:01
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Hallo alle Miteinander!

Ich lese ganz oft, dass sich viele rechtfertigen müssen fürs Handarbeiten, dass sich viele nicht trauen zu erwähnen, dass sie Selbermacher sind, weil dann die Gegenüber denken, sie hätten kein Geld und MÜSSTEN es tun.

Klar, wir schütteln den Kopf darüber, denn anscheinend gibt es ganz viel Falschwissen bei uns in der BRD was das Handarbeiten und selbstmachen betrifft.

Eigenartigerweise scheint das ja nur in Deutschland so zu sein, wenn man mal über den großen Teich schaut, dann gibt es wahnsinnig viele stolze "Craft" Moms, leidenschaftliche Selbermacher, Handwerker, Bastler, Nähfrauen, Strickerinnen, Quilterinnen... und die ernten allesamt ganz viel Bewunderung für das was sie gemacht haben.

Ich frage mich, ob es denn in Deutschland nicht möglich wäre, das "Selbermachen" von seinem schlechten Image loszulösen?

Beziehungsweise, ich frage mich, ob das Image der selbstgemachten Dinge tatsächlich so schlecht ist, wie viele hier sagen, denn Etsy, Dawanda und Co. boomen, Strick- und Nähcafés eröffnen, Urban Gardening wird immer bekannter und wer verschmäht schon selbstgemachte Marmelade?
(Ich habe nämlich fast den Eindruck, dass junge Menschen selfmade eigentlich ziemlich cool finden, die eher ältere Generation empfinde ich hingegen als befangen)


Ich handhabe es in meinem Umfeld so, dass ich zwar nicht damit hausieren gehe, dass ich Dinge selbst machen kann, häufig halte ich es auch bedeckt, weil ich Angst habe, ständig RV tauschen zu müssen oder Hosen zu kürzen...

Aber ich behaupte niemals nicht, dass ich etwas nicht selbst gemacht habe, wenn ich darauf angesprochen werde. Dass es mir teilweise unangenehm ist, darauf angesprochen zu werden, liegt zum ersten daran, dass ich Angst habe, es sieht verpfuscht aus (krumme Nähte oder so... ) und zum zweiten daran, dass ich nicht gebeten werden möchte, es nocheinmal für jemanden zu machen, da ich nur Unikate herstelle.

Dass wir alle von einem besseren Image profitieren würden, ist -denke ich- klar: Größere Akzeptanz in der Gesellschaft -> mehr Selbermacher -> mehr Selbermach-Geschäfte -> mehr Angebot -> mehr kreativer Input... -> TOLL!

Wie könnte man es denn nun anstellen, dass das Selbermach-Image in Deutschland sich beispielsweise näher an das Selbermach-Image in den USA angleicht?

Ich halte nichts von missionarischem Gedudel, ich belabere niemanden, etwas selbst zu machen, aber ich bin prächtig darin, andere Leute anzufixen.
Es gibt seit langem jedes Jahr zu Weihnachten oder zum Geburtstag etwas selbstgemachtes von mir. Manchmal mache ich es richtig selbst, manchmal kaufe ich selbstgemachtes, wie handgesiedete Seife oder so.
Wer dann einmal handgesiedete Seife bei mir verwendet hat, hat bisher immer kurz darauf selbst ein Stückchen handmade-Seife am Waschbeckenrand liegen gehabt.

Meinen Freundinnen gebe ich ab und zu mal ein Nähstündchen, wenn sie möchten, oder sie klingeln durch und fragen, wie etwas funktioniert... wenn ich was ganz besonders cooles gesehen habe, dann zeige ich es her, manchmal machen wir sowas nach...

und ich habe das Gefühl, dass es auf andere überflackert, wenn ich "schnell" was im Bastellladen holen muss und wir dann dort stöbern.

Wie macht ihr das denn? Seht ihr das auch so wie ich, oder ist es euch egal?
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.08.2011, 12:28
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Das Selbermachen hat kein schlechtes Image.

Nur das Selbernähen von Kleidung.

Und dieses Image ist so alt wie - die "Mode" selbst. Und unumkehrbar fest verankert in den Köpfen. Das bringt auch keiner mehr raus.

In dieser Romserie auf Arte oder 3Sat die kürzlich lief geht die "einfache" Gattin erstmals auf ein "besseres" Fest und wird gleich gemustert von den anwesenden Damen. Das Drehbuch lässt das Kleid bewundert - und auf die Antwort der Frau, es sei selbstgemacht, den sozialen Eisregen herunterprasseln.


Nähen, vor allem Kleidung nähen, das tut die feine Dame kurz bevor sie sich im Landwehrkanal ertränkt. DAS Signal für den sozialen Abstieg.

Jeder Versuch, das zu ändern ist in der Breite zum Scheitern verurteilt.

Und, um wieder auf die verschiedenen Geschmäcker zurückzukommen, wenn ich das eine oder andere Teil so sehe - auch zu Recht.

I.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.08.2011, 12:32
Benutzerbild von Schoki
Schoki Schoki ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: NRW
Beiträge: 14.888
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Interessantes Thema...

In meinem Umfeld finden sehr viele Menschen Selbstgemachtes toll. Manchen ist es egal bzw. sie haben keinen Bezug dazu und folglich auch kein Interesse an Handarbeiten und ähnlichem.

Letztere lasse ich mit meinem Hobby in Ruhe.

Im Büro wissen viele, dass ich fast meine komplette Garderobe selbst nähe und fragen ab und an "DAS haben Sie aber nicht selbst genäht!?!" Wenn ich dann sage "doch", sind die Reaktionen positiv. Anfragen bezüglich Flickarbeiten habe ich vorgebeugt, indem ich im Gespräch habe einfließen lassen, dass ich Flickarbeiten hasse und neu nähen viiiiiiiiiiel mehr Spaß macht . Eine Kollegin fragte unterschwellig immer mal wieder, ob ich nicht auch für andere nähen würde. Ich habe ihr erklärt, dass ich das tun würde, wenn ich nur noch halbtags arbeiten müsste, aber weiterhin das volle Gehalt bekomme. Irgendwann war dann Ruhe.

Ich nähe natürlich für andere - ab und an für meinen Mann, für die Kinder von Freunden als Geschenke und weil es mir einfach Spaß macht, diese kleinen Sachen zu nähen. Ich nähe aber für niemanden der meine Arbeit nicht zu schätzen weiß und sich nicht daran freuen kann.

Mit Sockenstricken habe ich wirklich ein paar Kolleginnen angefixt und sie mit Literatur- und Wolltipps versorgt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich versuche nicht, andere zu bekehren, dass Handarbeit was ganz tolles ist. Ich bin stolz, was ich kann und freue mich an den fertigen Werken und an der Freude, die ich anderen damit machen kann. Das genrelle Image interessiert mich dabei nicht.

Viele Grüße
Erika
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.08.2011, 12:33
leitenmoos leitenmoos ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.01.2007
Ort: An der Isarmündung
Beiträge: 300
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Hallo Vanilia,

Ich bin noch aus der älteren Generation und wir wurden wirklich als Kinder "benäht", weil wir uns fertige Kleidung einfach nicht leisten konnten. Noch als Erwachsene mochte ich daher lange Zeit nichts selbst genähtes anziehen. Aber diese Zeiten sind längst vorbei und auch die Menschen dieser Generation nähen jetzt just for fun. Zu Hilfe käme uns Näherinnen sicherlich ein prominentes Vorbild. Seit sich Magdalena Neuner offen zu ihrem Strick-Hobby bekennt und Werbung dafür macht, ist stricken wieder auf dem Vormarsch. Vielleicht bekommt ja das Nähen auch noch eine prominente Verfechterin und unser Hobby ist plötzlich super-in!!!!
__________________
Liebe Grüße
Berny

Schaun ma mal, dann sehn ma schon, aber nix gwiss weiß ma net.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.08.2011, 12:37
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie kann die Handarbeit ihr angestaubtes und schlechtes Image loswerden?

Stricken ist nicht wegen Magdalena Neuner auf dem Vormarsch. Das halte ich für einen totalen Trugschluss. Meine Grete z.B. kennt die überhaupt nicht.

Sondern, weil auf einmal kleine gestrickte Accessoires und eine rustikale Grundstimmung Einzug in die Mode gehalten haben. Mein Gretel war dann letztes Jahr mit einer Burdastyle im Wollladen und hat sich Wolle für ein kleines Schälchen gekauft, Nadelstärke 8 - das ist das, wofür die heute noch den Nerv haben.

(Eigentlich wollte sie den Strickmantel aus der EASY machen. Aber da hat Mama ein Machtwort gesprochen...nach dem Schälchen, habe ich gesagt..da war das Thema dann schnell durch...)

I.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
My Image & Young Image Winter 2011/2012 MyImage Zeitschriften 3 19.08.2011 20:44
Welche Handarbeit macht ihr denn gerade? Mafalda - des Nadels Werk Boardküche 18 09.04.2011 21:37
Schlechtes Garn und seine Wirkung darot Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 24 01.02.2010 09:58
OnT-user wie loswerden? unique Rund um PC und Internet 4 02.07.2007 02:17
Welche Zusatzfüsse habt Ihr für die Overlock und wie funktionieren sie??? Idee Bernina 14 08.12.2004 15:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09870 seconds with 13 queries