Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


wieviel seid ihr bereit für schnitte zu zahlen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 27.07.2011, 21:22
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: wieviel seid ihr bereit für schnitte zu zahlen?

habe mir mal die beiden genannten Schnitte angesehen. Also für diese Schnitte wäre es mir zu teuer weil a) kein Mehrgrößenschnitt b) keine Varianten und c) relativ simpler Schnitt (schön, aber ich sehe kein Futter, keine Taschen, keine aufwändige Details etc.). Ich würde das Geld für diesen Schnitt nicht ausgeben.
Kennst Du Schnitte von dem Hersteller? Weisst Du auch, ob die bestellte Größe Dir dann wenigstens ansatzweise passen würde?
A.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.07.2011, 21:32
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: wieviel seid ihr bereit für schnitte zu zahlen?

Ach, ich bin da flexibel. Ich habe auch schon einen Schnittquelle-Schnitt gekauft. Jacke München heißt er glaub ich. Für den Preis fand ich einige Dinge sehr schön, andere Dinge wiederum grässlich:

+ auf schön dickem Papier gedruckt
+ konnte direkt ausschneiden und loslegen ohne die leidige Kopiererei
+ ich habe bei Schnittquelle angerufen und direkt die Verantwortliche am Telefon gehabt und eine freundliche Beratung genossen. Die war zwar nicht 100% richtig, aber bei Burda ist die Beratung schlechter.
- Die Anleitung war unter aller Kanone. Drei oder vier Sätze die sich in "Nähen Sie alle Teile zusammen" zusammenfassen lassen, sprechen nicht für eine gute Anleitung
- Der Preis ist schon sehr hoch für einen Eingrößenschnitt, aber ich leg vermutlich eh nicht zu. Gutes ausmessen genügt um die richtige Größe auszuwählen. Die Maßtabelle von Schnittquelle ist nämlich gar nicht schlecht.

Die Jacke würde ich zwar auch nicht nochmal nähen, aber ich hab den Kauf nicht bereut.

Für einen Schnitt bin ich bereit ne Menge Holz dazulassen. Wenn er mir gefällt, wieso nicht? Ich kaufe auch Vogue-Schnitte bei Karstadt, wenn es denn sein muss.
Ich nutze beispielsweise auch so gut wie nie die Downloadschnitte von Burda. Ich gehe lieber ins Geschäft und kaufe mir einen Schnitt. Der kostet zwar das Doppelte, aber ich habe dafür kein Gepuzzle und muss vorher nicht 300 Blatt Papier ausdrucken.
Und ich pulvere so viel Geld in die Näherei mit meinen Stoffkäufen, meiner Ovi, die ich sagenhafte 5? Mal benutzt habe im letzten Jahr, den unzähligen Büchern... da macht so ein Schnitt den Braten auch nicht mehr fett.

Also: Ich plädiere für kaufen!
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.07.2011, 21:35
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 14.938
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: wieviel seid ihr bereit für schnitte zu zahlen?

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
ok, nein für solche Schnitte würde ich keine 20Euro ausgeben... wenn ich erhlich bin noch nicht mal 10.... sorry... dachte es geht hier um kompliziert geschnittene Jacken
So, jetzt habe ich auch mal geschaut, und meine spontane Reaktion war genau die oben zitierte.

Wenn du einen Fundus an Schnittmusterheften hast, bin ich mir sicher, dass sich dort "Grundschnitte" finden lassen, mit denen mit kleinen Schnittänderungen ein ähnliches Ergebnis zu erzielen sind. Bei Vaduz zB. ein Schnitt mit angeschnittenem Kelchkragen.

Aber grundsätzlich ist das natürlich eine sehr individuelle Sache, wieviel Wert jemand einer Sache beimisst und entsprechend dafür zu zahlen bereit ist. Und das ist ok so. Ich erzählte neulich gerade jemandem, wieviel ich für ein neues Bernina-Füßchen ausgegeben habe. Das versteht dann auch nicht jeder.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.07.2011, 21:44
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: wieviel seid ihr bereit für schnitte zu zahlen?

Uiii, für die genannten Schnitte würde ich die Preise nicht zahlen wollen. Nur eine Größe, was ich besondes unpraktisch finde, recht einfache Schnitte, halt die schon genannten Gründe. Ich finde das Preis/Leistungsverhältnis jetzt etwas ungausgewogen.

Natürlich sollte man berücksichtigen, dass die Schitte eine relativ kleine Auflage haben dürften. Wenn sie "vernünftig" gedruckt sind, könnte man die Preise durchaus nachvollziehen, wenn es ein simpler "Heimplotterausdruck" ist, eher nicht.

Man muß halt abwägen, was einem der Schitt wert ist. Einen Schnitt selbst zusammenbasteln kostet ja auch einiges an Zeit, macht allerdigns auch ziemlich Spaß.
.
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.07.2011, 22:28
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: wieviel seid ihr bereit für schnitte zu zahlen?

bei Schnittmustern, die gut ausgearbeitet und vielseitig zu nutzen sind, die ich abwandeln kann, die mehrere Modellteile und mehrere Größen enthalten (wie bei Vogue, Butterick z.B.), wäre mir der angegebene Preis die Sache wert.
Bei den beiden von Dir genannten Schnittmustern: nein. Nicht mal die Hälfte.

LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Privileg Star 7000 - Wieviel würdet ihr noch zahlen? jenchen Allgemeine Kaufberatung 7 04.07.2011 14:44
wie seid ihr zu Eurem Hobby gekommen? herbie77 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 28 07.01.2011 01:09
Was für ein Typ seid ihr? Ordnung oder Chaos? Bluesmile Andere Diskussionen rund um unser Hobby 38 21.05.2006 12:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08966 seconds with 13 queries