Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Probleme beim Quilten trotz Obertransport

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 18.07.2011, 10:17
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Probleme beim Quilten trotz Obertransport

Soweit ich es verstanden habe, gibt es zwei Probleme:

1. Unregelmäßige und zu kleine Stichlängen
2. Kann man unterschiedlichen Richtungen Quilten, ohne schlechte Ergebnisse bekommen.


Ich kann jetzt nur aus meiner Erfahrung schreiben - habe aber schon mehrere so große Quilts mit der Maschine gequiltet in unterschiedliche Techniken. (Frei gequiltet und mit Obertransportfuss, mit IDT und normalem Fuss).

Die unregelmäßigen Stiche kannst du nur vermeiden in dem du Zug von der Decke nimmst, damit die Maschine leicht und gleichmäßig transportieren kann. Da haben die anderen ja schon ganz viel geschrieben.
Ich habe einen großen Anschiebetisch für diese Quilts und damit geht es wirklich deutlich einfacher. Wenn du diesen Tisch nicht hast, musst du dir was bauen. Am wichtigsten ist es direkt um den Fuss rum den Zug durch das Gewicht aufzuheben. Man kann vielleicht direkt um die Nähmaschine Bücher stapeln, so dass man auf die Höhe der Anschiebeplatte kommt und diese dadurch vergrößert. (Einpacken fixieren mit Klebeband)
Zum quilten rolle ich meinen Quilt auch immer ein und fixiere diese Rolle mit Quiltklammern (Große einseitig offene Metallringe, die man auch vom Hosenwegmachen beim Fahrradfahren kennt). Es gibt immer eine Rolle rechts und links vom Nähfüsschen. Beim Durchtransportieren durch die Nähmaschine dürfen diese Rollen nirgends anstoßen, denn dann schafft der Transporteur es auch nicht mehr.

Das Zweite Problem der Richtungswechsel:

Wenn ich eine 2 m Decke quer (die kurze Seite) nur in einer Richtung quilten will, dann muss ich irgendwann 2m eingerollten Quilt rechts vom Füßchen reingequetscht und bin immer nur am stopfen, um das überhaupt durch den Durchlass zu bekommen. Ich habe eine Bernina Artista 640 und der Durchlass ist da verbesserungsfähig . Um das anständig hinzubekommen, setzte ich meine erste Quernaht in die Mitte des Quilts und arbeite dann von der Mitte aus jeweils in eine Richtung, so dass nur die Seite mit weniger Quilt durch den Durchlass geführt werden muss. Dazu muss ich aber die Quiltlayer sehr sorgfältig miteinander verbinden (heften, mit Quiltnadeln stecken oder auch Sprühzeitkleber - da hat jeder seine favorisierte Technik. Dieses Heften passiert immer von der Mitte aus ringförmig nach außen.) Wenn ich das sorgfältig gemacht habe dann verschiebt sich auch nichts mehr beim quilten, gerade wenn man einen Obertransportfuss benutzt, selbst wenn man die Richtung wechselt. Natürlich mache ich erst die Seite rechts der Mitte und dann die Seite links der Mitte fertig - ansonsten müsste ich ja nach jeder Naht den Quilt wieder umrollen. Durch die erste mittige Naht habe ich ja auch alles fixiert - da kann sich nichts mehr verschieben. Die quernähte starte ich auch vom Quiltrand bis QuiltrWenn ich es anders machen würde hätte cih ja wieder irgendwann mal 2m Quilt im Durchlass.

Ich hoffe das hilft jetzt weiter und du kannst deinen Quilt erfolgreich fertigstellen.

LG Johanna

Geändert von Johanna F (18.07.2011 um 10:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.07.2011, 13:01
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Probleme beim Quilten trotz Obertransport

Es sind ja GsD schon viele Störungsquellen angeführt worden, aber ich hätte da noch ein paar Nachfragen: welches Synthetikvlies benutzt du? Hat es einen Namen ? Wie hast du das "Sandwich" fixiert? Welchen Unterfaden benutzt du? 90er Nadel zu dem recht dicken King Tut ist gut (tolles Garn, gelle?), aber zu bedenken ist immer, dass man mit King Tut auch Handquilten kann. Es ist ein wenig "steif" und daher muss die Maschine sensibel eingestellt werden, besonders, was die Oberfadenspannung angeht (mindestens 3) und auch welche Qualität der Unterfaden hat. Wenn du schon mit Superiorthreads arbeitest, probier doch mal das "Sew Fine" oder das "Bottom Line" als Unterfaden. Dann tun sich ganz neue Welten auf

Kleiner Tipp noch: Rutschige Klamotten, am besten aus ekligem Synthetik, bei der Arbeit anziehen und ein "rutschiger" Tisch" sind auch eine nicht unwesentliche Hilfe . Und aufpassen, dass nicht irgendein HAustier an versteckter Stelle auf dem Quilt herumlümmelt.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.07.2011, 14:46
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.232
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Probleme beim Quilten trotz Obertransport

Aaach, endlich, Christa, du hast es rausgekriegt: Das Haustier ist schuld! Wieso zieht es auch an der anderen Seite, meine Güte
Oder klemmt es etwa in der Mitte und verhindert so den kompletten Transport
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.07.2011, 18:36
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.106
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Probleme beim Quilten trotz Obertransport

Zitat:
Zitat von Johanna F Beitrag anzeigen
Ich habe einen großen Anschiebetisch für diese Quilts und damit geht es wirklich deutlich einfacher. Wenn du diesen Tisch nicht hast, musst du dir was bauen. Am wichtigsten ist es direkt um den Fuss rum den Zug durch das Gewicht aufzuheben.
Anschiebetische kann man sich wunderbar aus alten Waschmaschinenabdeckungen bauen - einfach einen Ausschnitt aussägen, Besenstielfüße drunter kleben und den Tisch an die Nähmaschine schieben. Fertig!
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.07.2011, 20:34
Granny_59 Granny_59 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.05.2008
Ort: Basel
Beiträge: 14.868
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Probleme beim Quilten trotz Obertransport

Mir leistet dieser "Anschiebetisch" aus ultraleichten Dämmplatten gute Dienste bei grossen Quilts. Ich habe die Platte noch mit rutschiger Klebfolie beklebt. Den Zug vom Quilt zu nehmen ist unerlässlich für ein gutes Stichbild.
Ich komme besser klar wenn ich den Teil, der rechts der Nadel durch muss wie eine Ziehharmonika falte anstatt rolle.
Mit einer normalen Nähmaschine ist ein grosser Quilt immer ein bisschen ein Murks.
Granny
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCN1427.jpg (28,2 KB, 155x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garnfarbe beim Quilten Hesting Patchwork und Quilting 5 25.07.2008 22:14
Verzweiflung beim Quilten schwarzerrabe Patchwork und Quilting 15 06.12.2007 12:17
Stofftransport beim Quilten moonwalker Patchwork und Quilting 2 02.11.2007 15:35
Probleme mit Druckknöpfen trotz Zange eva10 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 04.12.2006 17:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09276 seconds with 14 queries