Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP - Gefilzte Tasche mit Ziegenfell

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 05.07.2011, 23:22
Benutzerbild von Javea
Javea Javea ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 14.908
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Gefilzte Tasche mit Ziegenfell

Ooooh, es ist ja schon wer da Willkommen, ich schmeiße mal eine Runde Schoko-Bananen-Walnuss-Muffins.

Ich habe heute abend meine Filzplatte fertig gemacht, gerade trocknet sie. Fotos davon reiche ich nach, für's Erste kann ich aber schon mit einer Zutatenliste dienen.

Als da wären:

Wolle. Am Besten im Vlies, ich habe braune Bergschafwolle genommen, passend zur Farbe meines Felles. Gebraucht wird schon ein wenig mehr, in der Regel lohnt es sich, das online zu kaufen- die winzigen Tütchen im Bastelladen sind hoffnungslos überteuert.
Ein Ziegenfell. Meins ist für um die 20€ vom Möbelschweden, angenehm weich und die Farbauswahl war recht groß. Ich brauche etwa die Hälfte, aus der anderen habe ich eine Tasche für's Netbook genäht.
Ein Stück Leder für den Schulterriemen plus eine Schnalle, wenn er verstellbar werden soll.

Für's Filzen:
Eigentlich braucht man für den Anfang nicht viel. Zwei große Stücke Luftpolsterfolie reichen... entweder die, in die die letzte Stoffbestellung verpackt war oder welche aus dem Baumarkt. Von Vorteil ist auch ein Wäschesprenger, so ein kleines Ding, das Oma in der Waschküche stehen hat. Klaut es Oma für einen Tag oder kauft es im Supermarkt für nen Euro. Außerdem ein günstiges Shampoo, Duschgel... irgendwas, was schon ewig im Schrank steht, weil man es doch nicht riechen kann, allergisch dagegen ist, so in der Art.
Filzer schwören vielfach auf geraspelte Olivenseife, also habe ich extra welche gesiedet und es getestet- aber der Unterschied ist nicht so relevant, als dass ihr extra welche kaufen müsstest.

Das wäre dann alles. Morgen geht's dann richtig los
__________________
Viele Grüße,
Simone

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.07.2011, 23:08
Benutzerbild von 6Kinder
6Kinder 6Kinder ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Osnabrücker Land
Beiträge: 217
Downloads: 37
Uploads: 0
AW: WIP - Gefilzte Tasche mit Ziegenfell

Hallo,

wann geht´s weiter??? Ich warte schon
...und bitte mit Bildern

Ich muss für den Urlaub packen...
Viele Grüße,
__________________
Sylvia

Kinder sind Engel, deren Flügel schwinden, je mehr die Füße wachsen...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.07.2011, 09:29
Benutzerbild von Cantarella
Cantarella Cantarella ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 14.871
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: WIP - Gefilzte Tasche mit Ziegenfell

Ich bin auch schon gespannt....
Hab mir auf der Rückfahrt vom Urlaub 3 Vliese Tiroler Bergschafwolle gekauft, die filzt unheimlich gut.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.07.2011, 13:35
Benutzerbild von Javea
Javea Javea ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 14.908
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Gefilzte Tasche mit Ziegenfell

Tjaaaa... die Bilder... hust. Sind auf der Speicherkarte, die das neue Netbook nicht erkennt, tolle Sache... ich versuche, sie irgendwie zu retten, gebt mir etwas Zeit
__________________
Viele Grüße,
Simone

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.07.2011, 15:05
Benutzerbild von Javea
Javea Javea ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 14.908
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP - Gefilzte Tasche mit Ziegenfell

Es hat geklappt!

Also, los geht's.

Zuallererst: Das, was ich euch hier zeige, ist sicher nicht allerhöchste Filzkunst. Wer im Filzen etwas geübt ist, kann auch einfach gleich das richtige Format mit anständigen Kanten filzen und braucht dann nichts mehr zurecht zu schneiden. Spart Wolle, ist unbestritten auch professioneller, aber hier geht es ja vor allem um die, die das erste Mal nass filzen möchten. Da finde ich es wichtiger, erst mal ein Gefühl für das Verhalten von Wolle beim Filzen zu bekommen. Das ist mit diesem Projekt gut möglich. Deswegen werdet ihr auch nirgendwo vorgegebene Maße finden, filzt einfach und richtet euch mit den Maßen dann nach eurem Filzstück, das Ausrechnen ist ganz einfach.

Wir fangen auch gleich mit dem Filzen an, legt euch am Besten vorher alles zurecht, was ihr braucht... tropfnass durch die Wohnung zu rennen und irgendwas zu suchen ist nicht so dolle, ratet mal, woher ich das weiß
Ihr braucht Luftpolsterfolie, eure Wolle, den Wäschesprenger, Shampoo oder Duschgel oder meinetwegen auch geraspelte Olivenseife, eine Möglichkeit, an heißes Wasser zu kommen, ein altes Handtuch und -gaaaanz wichtig- eine möglichst große, wasserfeste Unterlage. Ich nehme dafür unseren Küchenfußboden, der ist zwar hässlich wie die Nacht, aber auf dem PVC kann man rumplatschen, ohne dass was passiert

Breitet ein großes Stück Luftpolsterfolie auf dem Boden aus. Darauf kommt jetzt eure Wolle. Im Vlies verteilt es sich ja eh gut, wenn ihr kein Vlies habt, zieht die Wolle gut auseinander und lockert sie schön auf, damit sie möglichst gleichmäßig zu liegen kommt. Legt ein großes Rechteck, in mehreren Lagen übereinander. Damit das Filzstück später gleichmäßig schrumpft, ist es wichtig, die Wolle abwechselnd in Längs- und Querrichtung aufzulegen. Wolle zieht sich in der Länge der Faser immer stärker zusammen als in der Breite- ist eigentlich ganz logisch, führt aber bei einheitlicher Faserrichtung dazu, dass das Filzstück eher unförmig wird. AUF KEINEN FALL wird zu diesen Zeitpunkt irgendwie an der Wolle herumgeschnitten. Ihr könnt sie einfach mit den Fingern auseinanderziehen. Geschnittene Enden geben unschöne Beulen, filzen nicht richtig und sehen später echt doof aus. Legt die Wolle ruhig dick aus, die Tasche soll ja später was aushalten.

Grundsätzlich kann man beim Nassfilzen mit etwa 20-30% Schrumpfen rechnen, das sollte man also vorher einkalkulieren, damit aus der Messenger Bag keine Clutch wird

Füllt heißes Wasser in euren Wäschesprenger. Vorteilhaft sind Wasserkocher, bei denen man die Temperatur einstellen kann, ich lasse meinen auf 70 Grad aufkochen, das lässt sich gerade noch so anfassen. Alle anderen nehmen einfach heißes Wasser aus dem Hahn oder mischen kochendes Wasser und kaltes in einem Verhältnis, das gerade noch so anzufassen ist. Wichtig beim Filzen sind vor allem Hitze und Reibung (ach ja, und Geduld, aber...). Je heißer ihr arbeitet, desto schneller filzt das Werkstück. Heißes Wasser bedeutet also schlichtweg Arbeitsersparnis.

Feuchtet eure Wolle mit Hilfe des Sprengers ordentlich an. Ihr braucht nicht den Boden unter Wasser zu setzen, aber sie sollte schon überall nass sein. Verteilt einen großzügigen Spritzer Seife über der Wolle. Das ist Geschmackssache, ich bevorzuge, wenn es ordentlich schäumt und nehme daher recht viel, aber eigentlich sind eher kleine Mengen sogar besser.

Jetzt kommt die zweite Luftpolsterfolie auf das Päckchen. Streicht sie gut an, ein bißchen drücken ist durchaus erlaubt. Jetzt geht das eigentliche Filzen los. Beginnt mit sanften, streichelnden Bewegungen über die Folie. Auch, wenn es schwer fällt, zahlt sich jetzt Geduld aus, wer früh anfängt, unkoordiniert zu rubbeln, riskiert Löcher. Geht über zu etwas festeren, kreisenden Bewegungen. Irgendwann wird die obere Folie anfangen, sich mit zu bewegen, dann könnt ihr etwas fester drücken und mit der Folie leicht über die Wolle rubbeln. Dreht das gesamte Päckchen inklusive beider Folie um und fangt auf der Rückseite wieder von vorne an.

Wenn ihr das Gefühl habt, dass auf beiden Seiten die obere Schicht sich miteinander verbunden hat und eine gewissen Stabilität aufweist, könnt ihr mit dem Walken anfangen. Da hat jeder seine eigene Technik, ich benutze ein gut angefeuchtetes großes Handtuch. (Man sollte ein altes nehmen, gefärbte Wolle kann stark abfärben und gerade die Naurvliese haben oft lange Fasern, die man nie wieder aus dem Frottee bekommt.) Darauf lege ich das angefilzte Wollstück und rolle es ein. Die so entstandene Rolle rolle ich über den Boden hin und her. Am Anfang immer nur wenige Male und ohne Druck, dann entrolle ich das Stück, drehe die Wolle und rolle sie wieder ein. Irgendwann wird das Gebilde zusehens fester, dann kann man länger und mit mehr Druck rollen.

Grundsätzlich hält das Werkstück jetzt schon mehr aus, als man denken würde, also walkt ruhig kräftig. Auch zwischendrin an den Kanten vorsichtig wieder in Form ziehen ist jetzt erlaubt, da passiert nichts mehr.

Wenn das Filzstück richtig schön fest und stabil ist, wascht es aus. Drückt es etwas aus und spült es gut mit Essigwasser durch, um die restliche Seife zu neutralisieren. Wringt es aus, zieht es in Form und dann ist Geduld angesagt, bis das ganze Ding trocken ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wip1.jpg (47,6 KB, 145x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wip2.jpg (35,7 KB, 143x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wip3.jpg (33,6 KB, 142x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wip4.jpg (43,0 KB, 143x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße,
Simone


Geändert von Javea (08.07.2011 um 15:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wip: meine erste Tasche - Amy Butler Blossom Bag mit kleinen Änderungen minea79 Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 97 16.04.2014 10:29
Bücherei-Tasche – der WIP 3kids Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 71 22.06.2013 11:06
WIP Beutel-Falten-Tasche mecki.m Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 67 22.03.2010 23:54
gefilzte Puschen mit Latexmilch versehen AlexLiLa Filzen mit und ohne Maschinen 11 29.04.2008 15:06
WIP - Patchwork-Tasche mit Filz-it Wolle - brauche euere Hilfe ina6019 Filzen mit und ohne Maschinen 26 23.02.2008 09:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,24670 seconds with 14 queries