Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie viel Änderung an fertigen Schnitten ok ?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 03.07.2011, 22:43
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.636
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wie viel Änderung an fertigen Schnitten ok ?

Wer wirklich passende Kleidung will muß meist etwas ändern.

Nun sind die Menschen aber sehr verschieden. Einmal in ihren Ansprüchen, was für den einen "paßt perfekt, wie es aus der Tüte kommt" ist, bewertet der anderen vielleicht als "so geh ich nicht auf die Straße".

Dann aber auch an ihren Figuren. Die Schnitthersteller orientieren sich ähnlich wie die Konfektion an "Standardfiguren", wer davon stark abweicht (etwa weil er deutlich kleiner ist) wird auch bei allen Herstellern ändern müssen. Aber auch die Proportionen die wir haben sind unterschiedlich. Selbst bei gleichen Brust-, Taillen- und Hüftmaßen.

Und da gibt es bei den Schnittherstellern dann doch Unterschiede. Jeder stellt sich die "Standardfrau" ein wenig anders vor, auch was die Bewegungszugaben betrifft (von Designzugaben mal ganz zu schweigen) gibt es Unterschiede.

Deswegen lohnt es sich durchaus, einfach mal einen anderen Hersteller auszuprobieren.

Für mich gibt es Firmen wo ich sehr viel ändern muß und andere wo ich weniger ändern muß oder nur an Stellen, die weniger kompliziert zu ändern sind.

Also: Ja, probiere einfach eine andere Firma! Aber mit einem ähnlichen Teil! Es kann gut sein, daß dir von Firma A die Hosen ganz gut passen, die Oberteile hingegen eher von Firma B.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.07.2011, 00:34
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.573
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wie viel Änderung an fertigen Schnitten ok ?

Hm,

für mich persönlich kann ich sagen, dass ich für mein Hohlkreuz jede Hose, jeden Rock, jedes Kleid, jedes Oberteil ändern muss; egal, von welchem Hersteller. Dito die Längenänderung für meine kurzen Beine, die Änderung für weniger Brust, schmaleren Hals, und was sonst noch alles an mir "individuell" ist... - Da unterscheiden sich die Hersteller keinen Deut...

Dass ein sehr körpernahes Jalie-Shirt aus Stretch-Stoff mir besser "passt" als ein Designer-Kleid von Vogue liegt auch nicht am Hersteller, sondern einfach daran, dass Stretch-Stoffe passformtechnisch mehr verzeihen als Webstoffe, die auf Figur gebracht werden. Oder eine fließende Marlene-Hose von Hersteller A mir besser passt als die körpernahe Jeans von Hersteller B liegt auch am Stoff und den Designzugaben, nicht am Hersteller. Ein 1:1-Vergleich eines "identischen" Schnittes unterschiedlicher Hersteller wäre mal sehr interessant; man muss sonst halt immer aufpassen, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht.

Wobei z.B. die Patrones meiner Erinnerung nach für kurvigere Frauen schneidert als die Knip, was ja auch Sinn macht, wenn man sich deren typische Kundschaft anschaut.
Von daher kann es sich schon lohnen, sich verschiedene Hersteller anzuschauen.

Bis vor nicht allzu langer Zeit war es normal, dass Kleidung selbstgemacht oder angefertigt wurde; in jedem Fall mehr oder weniger also maßgeschneidert war. Heute glauben wir, dass unsere Körper nicht "stimmen", wenn wir nicht in Kauf-Kleidung reinpassen, aber wie sollen um die drei Milliarden ganz unterschiedliche Frauen in 20 bis 60 Standardgrößen reinpassen, ohne Änderungen vorzunehmen?

"Ok" sind genau so viele Änderungen, wie man selbst braucht. Wieviel das sind, hängt davon ab, wie weit man selbst vom Standard entfernt ist.

Das Thema ist höchst komplex...

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.07.2011, 01:11
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie viel Änderung an fertigen Schnitten ok ?

ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass verschiedene Hersteller unterschiedlich gut passen, und dass ich zum Teil bei Burda etwas anderes ändern muss als z.B. bei McCalls. Bei Burda kann ich öfter mal die FBA sparen, die ich bei Vogue aber machen muss. Dafür muss ich an den Schultern von Vogue wenig oder nichts ändern. Die wenigen Buttericks die ich genäht habe haben alle recht gut gepasst wie sie waren - allerdings habe ich da auch noch keine passformsensible Oberteile gemacht.

Und, für mich war eine wichtige Entdeckung, dass eine Größe kleiner oder größer nähen als die Maßtabelle vorgibt, bedarf manchmal weniger Änderungen als die vorgegebene Größe. Aber das sind Dinge, die musste ich ausprobieren, bzw. bin ich auch noch am ausprobieren.
Es gibt aber auch Schnitte, die weniger passformsensibel sind, da wird eben entsprechend wenig oder gar nicht geändert.
Also wenn ich zuviel an einem Schnitt ändern muss, da habe ich dann auch keine Lust mehr und suche mir lieber einen neuen Schnitt dessen Design besser zu meiner Figur passt.
Antje
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.07.2011, 09:37
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Wie viel Änderung an fertigen Schnitten ok ?

Also bei burdaschnitten muss ich relativ viel ändern. Ich bin da immer sehr glücklich, wenn ich einen Schnitt in 34 finde. Da muss ich nur die Schultern begradigen, die Rückenbreite ändern, die länge ändern und eigentlich 2cm FBA machen.Nehme ich aber eine 36 muss ich die Weite beinahe überall ändern. Obwohl ich eigentlich halbe halbe zwischen 34 und 36 liege. In der 36 schwimme ich, in der 34 passts tausendmal besser. Da sind dann nicht mehr so viele Änderungen angesagt.

Vogue passt hingegen erstaunlich gut. Da ist ne 36 eben auch ne 36.

Was ich aber erschreckend fand... ich hab mir neulich eine Schlafi Hose in 34 genäht. Laut der Maßtabelle ist da die Hüftweite 86cm. Ich habe aber nur 84cm Hüftweite und habe die Hose nicht hochgebracht. In 36 zugeschnitten, da war die Hüftweite 90...also +6cm zu meiner Hüftweite und ich hab sie ganz knapp über den Popo bekommen. Wenn ich solche Änderungen machen muss, dann nervt mich das schon.

Ansonsten mach ich eben so viele Änderungen bis es passt. Und wenns 50 sind... da muss ich dann halt durch.
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.07.2011, 10:32
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 15.600
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Wie viel Änderung an fertigen Schnitten ok ?

Zitat:
Zitat von Teddyliebchen Beitrag anzeigen
Hätte ich eine Nummer kleiner gewählt, wäre es am Bauch zu eng geworden.
Hallo,

wahrscheinlich ist das trotzdem die einfachere Lösung:
Einfach unterhalb der Taille die fehlenden Zentimeter auf die Seitennähte aufteilen ist wesentlich einfacher als viele Änderungen am Oberkörper und den Ärmeln.

LG
gundi
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittmustersoftware mit fertigen Schnitten (will keine schnitte erstellen) KunstWien Schnittmuster Software 9 22.04.2009 23:15
Jacke nachnähen -Wie Schnittmuster fertigen? Bianca2107 Fragen zu Schnitten 6 09.10.2008 14:18
Wie verkleiner ich einen fertigen Mantel? *Sue* Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 07.09.2006 12:12
Fertigen Badeanzug BH-Teil verstärken! Wie? wunnerbar Dessous 9 16.03.2006 21:07
Änderung an Cups am fertigen Teil?? eroth Dessous 3 21.08.2005 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07909 seconds with 13 queries