Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ärmelbreite [Couture]

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 29.06.2011, 19:43
Benutzerbild von Benedicta
Benedicta Benedicta ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 2.918
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Ärmelbreite [Couture]

Nachdem ich die Bilder gesehen habe:
Für mich sieht es so aus, als ob der Unterärmel (den ich nicht sehen kann , ich schließe das daraus, wie der Ärmel fällt) ganz gut passt, und nur im Oberärmel zu viel Weite drin ist. ich würde daher erstmal versuchen, den Ärmel zuzudrehen: Schnittteil längs durch die höchste Stelle der Kugel und quer durch den untersten Punkt des Armlochs einschneiden und zusammendrehen. So wird der Ärmel schmaler, aber der Umfang des Armlochs am Ärmelschnittteil ändert sich nicht.

Achtung: Bei dieser Änderung wird die Kugel höher (ich mache die Änderung immer in die andere Richtung, da wird die Kugel dann flacher) - das muss man danach noch ausgleichen (derzeitiges Schnittteil drüberlegen und die bisherige Kugelhöhe verwenden - die sieht gut aus. Dann die Kurve anpassen).
Es sieht aber eh so aus, als wäre der Armlochumfang ein bisschen viel (insbesondere im vorderen Bereich).

(leicht) offtopic: gibt es einen Fachausdruck für den Bogen am Ärmelschnittteil, der später ins Armloch eingesetzt wird? "Armumfang" passt irgendwie nicht (das ist für mich der Umfang des Oberarms), "Armlochumfang" haut auch nicht so richtig hin, da stell ich mir immer den Körper-Schnitt vor. "Kugel" vielleicht?
In den englischen Schnitten steht immer "Sleeve head" - wie heißt das auf deutsch?
__________________
Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte.
Hans-Georg Gadamer

Geändert von Benedicta (29.06.2011 um 19:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.06.2011, 19:48
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Ärmelbreite [Couture]

Hallo Basti,
neben dem, was Benedicta in ihrem ersten Post schrieb: kann er den Arm denn noch gut heben?

sieht es für mich nach einem "Puffärmeleffekt" aus, der wie hier, Post 17, leicht ausgeglichen werden könnte:
Ärmel einhalten - wie zum Teufel ohne Fältchen? - Hobbyschneiderin + Forum

Mit einer Konstruktionsmethode kann ich naturgemäß auch nicht dienen, hab schon Hemmungen, im Couturefred zu antworten...)
Ich plädiere auch sehr für ein gut gepolstertes Probemodell!


Den Puffärmeleffekt rückwärts zu entwickeln würde ich aus einer Konstruktionsmethode für eben einen Puffärmel entnehmen, soweit von der Laienfront...

LG, Deo

p.s. in dem Buch Passformfehler von Müller wird auf S. 102ff wird (bei einem anderen, grob ähnlichen Fehler) der Zuvielbetrag abgesteckt und so festgelegt.

Geändert von deo (29.06.2011 um 20:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.06.2011, 20:11
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Ärmelbreite [Couture]

Zitat:
Zitat von Benedicta Beitrag anzeigen
Da ging es aber doch speziell um umfangreiche Arme, oder erinnere ich mich falsch? (Und mein Versuch, falls du den noch nicht gesehen hast, war mäßig... )

Nein, ich meinte den Ärmeltutorial.

Nur zu meinem Verständnis: du meinst hier den Umfang des Armlochs (gemessen am Schnittteil für den Körper), nicht den Umfang des Armes an sich?
Danke danke! Nein, ich meine natürlich den Armlochumfang!

Ich tu mir grade ein bisschen schwer, weil ich die Konstruktion nach Müller nicht kenne. In den mir bekannten Konstruktionsmethoden wirkt die Armlochbreite auf die Ärmelbreite, und die Armlochhöhe in erster Linie auf die Kugelhöhe. In deiner Beschreibung klingt es, als würde der Ärmel nur breiter werden - das leuchtet mir nicht wirklich ein: Durch die dicke Polsterung ist das Armloch höher (länger) als normal. Ich würde daher vermuten, dass du eine höhere Kugel brauchst - keine breitere.
Was du also an Weite weglässt, musst du in der Höhe reinstecken, verstehst du was ich meine?

GENAU DAS ist es ja! Bei Müller wird eine Grundlinie erstellt. Eingeteilt in 3 Saum, 2 Ellenbogen, 1 Kugelhöhe und #Einsatzzeichen. Am obersten Punkt wird rechtwinklig abgeschlossen. Dann diagonal die Ärmelbreite vom Einsatzzeichen bis die abgewinkelte Linie von 1 oben getroffen wird. Diese wird geteilt. Wenn ich hier also Weite wegnehme, bleibt die Kugel noch bei seiner höhe aber die Strecke bzw. die Anhalteweite wird weniger. Die will ich aber unbedingt arbeiten. Ich arbeite meistens 12% ein.
Eine weitere Überlegung zur Passform: normalerweise ist der "Drehpunkt" des Armes ja das Schultergelenk, das (mehr oder weniger) mittig im Armausschnitt sitzt. Wenn du die Schulter so stark polsterst, verschiebt sich dieser Drehpunkt (in Relation zum Kleidungsstück) - ich könnte mir vorstellen, dass sich das auf die Bewegungsfreiheit bzw. Faltenwurf in Bewegung auswirkt (insofern, als eine gute Passform noch schwerer zu erreichen sein dürfte).
Das habe ich schon geändert. Der Ärmel fällt ja ohne irgendwo anzustoßen ganz locker herunter. Musste den Ärmel nach hinten drehen, da aufrechte Figur.


Was misst du denn da wo? Armlochbreite ist doch Durchmesser, oder? Der Ärmel muss dann ja noch zusammengenäht werden, und legt sich dann in die Runde - grob geschätzt, würde ich sagen Ärmelbreite = 2*Armlochdurchmesser klingt schon ziemlich sinnvoll. hmmm klingt ganz gut!

Hmm - wie wäre es mit einem "Halbnesselmodell" - wie ein halber Bolero, mit Polsterung? Och nöööööööööööööö... ja, du hast recht... aber das ist alles immer so viel Extraarbeit, aber es wird wohl nötig sein.

Ja, mit der umgekehrten Richtung (starker Arm und kleines Armloch), daher denke ich dass das Verhältnis von Breite zu Höhe wichtig ist - also nicht nur stur verbreitern oder verschmälern. Eine Konstruktionsmethode, die das berücksichtigt (Armloch-Höhe, Armloch-Breite und Armumfang) suche ich aber noch.
Danke danke danke! :-)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.06.2011, 20:12
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Ärmelbreite [Couture]

Zitat:
Zitat von deo Beitrag anzeigen
Hallo Basti,
neben dem, was Benedicta in ihrem ersten Post schrieb: kann er den Arm denn noch gut heben?

sieht es für mich nach einem "Puffärmeleffekt" aus, der wie hier, Post 17, leicht ausgeglichen werden könnte:
Ärmel einhalten - wie zum Teufel ohne Fältchen? - Hobbyschneiderin + Forum

Mit einer Konstruktionsmethode kann ich naturgemäß auch nicht dienen, hab schon Hemmungen, im Couturefred zu antworten...)
Ich plädiere auch sehr für ein gut gepolstertes Probemodell!


Den Puffärmeleffekt rückwärts zu entwickeln würde ich aus einer Konstruktionsmethode für eben einen Puffärmel entnehmen, soweit von der Laienfront...

LG, Deo

p.s. in dem Buch Passformfehler von Müller wird auf S. 102ff wird (bei einem anderen, grob ähnlichen Fehler) der Zuvielbetrag abgesteckt und so festgelegt.
Hallo Dagmar!

Nee, es geht ja nicht um die Fältchen da oben in der Kugel. Die gehen ja weg, sobald ich die Weite eingebügelt bzw. eingenäht habe. Das ist nicht mein Problem. Und eben diese Fülle an Weite möchte ich ja ungemein beibehalten!!!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.06.2011, 20:16
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Ärmelbreite [Couture]

Zitat:
Zitat von Benedicta Beitrag anzeigen
Nachdem ich die Bilder gesehen habe:
Für mich sieht es so aus, als ob der Unterärmel (den ich nicht sehen kann , ich schließe das daraus, wie der Ärmel fällt) ganz gut passt, und nur im Oberärmel zu viel Weite drin ist. Genau! ich würde daher erstmal versuchen, den Ärmel zuzudrehen: Schnittteil längs durch die höchste Stelle der Kugel und quer durch den untersten Punkt des Armlochs einschneiden und zusammendrehen. So wird der Ärmel schmaler, aber der Umfang des Armlochs am Ärmelschnittteil ändert sich nicht. Aber die Anhalteweite wird weniger

Achtung: Bei dieser Änderung wird die Kugel höher Warte mal, das verstehe ich nicht! Wenn ich doch an der höchsten Stelle einschneide und die beiden Teile zusammenschiebe, wird die Kugel doch flacher, oder?? (ich mache die Änderung immer in die andere Richtung, da wird die Kugel dann flacher) - das muss man danach noch ausgleichen (derzeitiges Schnittteil drüberlegen und die bisherige Kugelhöhe verwenden - die sieht gut aus. Dann die Kurve anpassen).
Es sieht aber eh so aus, als wäre der Armlochumfang ein bisschen viel (insbesondere im vorderen Bereich). Also der Umfang im Ärmel oder am Körper??? *LOOOOOOOOL* ich glaube, wir müssen hier echt noch ein paar Vokabeln erfinden!

(leicht) offtopic: gibt es einen Fachausdruck für den Bogen am Ärmelschnittteil, der später ins Armloch eingesetzt wird? "Armumfang" passt irgendwie nicht (das ist für mich der Umfang des Oberarms), "Armlochumfang" haut auch nicht so richtig hin, da stell ich mir immer den Körper-Schnitt vor. "Kugel" vielleicht?
In den englischen Schnitten steht immer "Sleeve head" - wie heißt das auf deutsch?
Tja... wenn ich über solche Dinge nachdenke benutze ich im Kopf auch immer "Sleeve head"... das ist so passend! Aber im Deutschen? Keine Ahnung...Nennen wir es doch Ärmelkopf... passt doch ganz gut :-)



Dagmar, hatte ich vegessen.

Bewegungsfreiheit ist da! Und wie! Er sagt, der Ärmel wäre super bequem. Hebt er den Arm an, bleibt der Ärmelkopf wie er ist. Wirft noch nicht mal Falten. Also die Strecke Unteres Armloch bis hoch in die Kugel ist perfekt getroffen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Knöpfe annähen (Couture) Isebill Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 49 03.06.2011 14:20
Steinzeit-Couture corvuscorax Boardküche 1 11.09.2009 08:39
Couture Techniken meve Nähbücher 1 29.10.2008 01:01
COUTURE-Tipps Isebill Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 07.06.2006 19:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:55 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,55221 seconds with 14 queries