Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Burdastyle 4 / 2010: Kleid 108 / 109 – wie ist das Kleid „gemeint“?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.06.2011, 14:46
Benutzerbild von Chrissie
Chrissie Chrissie ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 493
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Burdastyle 4 / 2010: Kleid 108 / 109 – wie ist das Kleid „gemeint“?

DAS ist aber auch toll geworden! Ich liebäugele wirklich im Moment mir das Kleid auch zu nähen so gut gefallen mir Eure Werke. Das Original hatte mich eher abgeschreckt. Liegt allerdings vielleicht auch am erschreckend dürren Model...
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.06.2011, 23:37
Benutzerbild von cochlea
cochlea cochlea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2008
Ort: Darmstadt
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burdastyle 4 / 2010: Kleid 108 / 109 – wie ist das Kleid „gemeint“?

Wuuäääää, ich habe das Vorderteil neu zugeschnitten.

Ich glaube, ich bin schon auf dem richtigen Weg, aber es war zwischen drin mal ziemlich verwirrend. Als ich die Burda-Schnittteile auf meinen Grundschnitt gelegt habe, fand ich nämlich keine besonders großen Unterschiede. (!?!)

Rückenteil fast identisch (hatte beim Burda-Schnitt die Schultern schmaler gemacht, das Burda-Schulter-Gardemaß erreiche ich nicht; scheint mir insgesamt die Anpassung im Rückenteil ganz gut geglückt zu sein, das war ja auch ganz okay so).

Für das Vorderteil habe ich mir nochmal ausgeknubbelt, auf welcher Höhe ich denn jetzt die Spitze vom V-Ausschnitt gerne haben will. Was soll ich sagen, die Ausschnitt-Linie bis hin zur Schulterschräge war dann identisch! Der einzige Unterschied an dem Oberteil ist jetzt, dass es zur Seitennaht etwas breiter ist und der Winkel geringfügig anders (hier hatte ich bei der vorigen Version enger genäht, insofern haut das mit dem Winkel wahrscheinlich auch hin). Naja und, ich gebe es zu, der Abnäher kommt etwas tiefer. Wenn ich das Teilchen auch ohne BH tragen will …

Bevor ich jetzt hier bei allen lieben Mit-Denkerinnen zu viel Verwirrung stifte: Das Kleid vom Foto entspricht schon nicht mehr dem Original-Schnitt, da hatte ich noch ein Stück von 4 bis 5 cm in die Schulternaht eingesetzt, um Länge zu gewinnen, weil sonst die Abnäher noch viel weiter oben gewesen wären. Diese Länge setzt natürlich den Ausschnitt tief.

Jetzt ist meine Länge diagonal angelegt – das sollte sie wahrscheinlich im Original auch – ich hoffe, das haut hin.

---

Ich freue mich total über eure vielen Rückmeldungen!

Tasche: Danke Mascha, dass du sie magst. Ich hatte sie auch mit Liebe eggsdra für dieses Kleid angelegt. Jetzt bin ich doch wieder ein bisschen beruhigt …
Aber Aficionada hat natürlich recht, dass die Tasche auf der Seite den Fall der Falten behindert. Ich finde es vernünftig, nach der besten Position für die Tasche zu suchen, wenn der Rest passt. Habe dann auch kein Problem, gegebenenfalls die Falten von der Tasche nochmal „umzudrehen“ (im Moment sind die Falten von der Tasche wie die Falten vom Kleid von oben offen; wenn ich die Tasche auf die andere Seite mache, wären sie von unten offen, aber wie gesagt, das ließe sich ändern).
Nahttasche eher nicht. Bei denen stört mich meistens, dass sie halt nur an der Seitennaht Halt haben und ansonsten ziemlich haltlos baumeln. Als Teenie fand ich aufgesetzte Taschen total hässlich und habe fast nur Nahttaschen gemacht. So kann sich der Geschmack ändern.

Überhaupt bin ich beruhigt, dass noch ein paar mehr dieses Kleid auch mögen. Wie schon im Anfangspost geschrieben: ich hatte mich spontan in das Kleid verguckt.
Wenn ich jetzt noch ein paar anstecken konnte: ist doch schön!

Und doch, irgendwie möchte ich das Kleid jetzt schon „gut“ hinkriegen, auch wenn es „nur“ ein Alltagskleid werden soll.

Ich persönlich finde Kleider mit Falten vor dem Bauch psychologisch manchmal ein bisschen schwierig. Deswegen möchte ich den Schnitt für mich möglichst gut anpassen, damit ich es im Wissen, dass es (dann) sitzt, auch gerne trage.

Ich halte euch über weitere Fortschritte auf dem Laufenden
bis bald
Cochlea
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.06.2011, 20:25
Benutzerbild von cochlea
cochlea cochlea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2008
Ort: Darmstadt
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burdastyle 4 / 2010: Kleid 108 / 109 – wie ist das Kleid „gemeint“?

Sodele, jetzt ist das Kleid mit den neuen Teilen erst mal wieder zusammengesetzt. War ein bisschen ein Hindernislauf.

Vorgestern Abend hab ich nix mehr genäht. War müde.

Gestern dann erst mal zusammengenäht bis auf die Seitennähte – also das eine Teil seitlich oben an den Rest und die Schulternähte geschlossen; Seitennähte nur beim Anprobieren angepinnt. Erster Eindruck: Hat überhaupt nix gebracht. Erst mal wieder liegen lassen.

Heute früh wieder geschnappt und die Seitennähte komplett gesteckt – aber von außen: So dass ich mit gesteckten Seitennähten reinschlüpfen konnte.

Noch ein bisschen mit der Höhenposition von Vorderteil zu Hinterteil gespielt. Ich hatte in dem neuen Oberteil die Armausschnitte erst mal von meinem Grundschnitt her ganz klein gelassen. Insofern war ich mir nicht sicher, ob das mit der Armausschnitthöhe vom Rückenteil bündig kommen musste oder doch ein bisschen verschoben. Das kam der Sache doch schon näher …

Die Falten musste ich noch etwas verändern, so dass das Unterteil mit den Falten jetzt weiter nach oben in die Naht geschoben ist. Es hat sich da doch recht unschön ausgebeult. Hab die Falten drei oder viermal getrennt und neu gemacht … Versuch und Irrtum, eben.

Dann Seitennähte auch geschlossen und alles ordentlich gebügelt (dazwischen drin natürlich auch immer wieder, sonst kann eine an den Falten ja nix erkennen). Bin ganz zufrieden so.

Jetzt heißt es warten, bis hoffentlich am Samstag der Haus- und Hoffotograf wieder kommt und Bilder macht.
Dann der Reihe nach: Ausschnittbesatz, Ärmel, Länge, Tasche.

Ich bitte um Geduld (muss ja selber auch welche aufbringen).

Liebe Grüße
Cochlea
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 24.06.2011, 11:32
Benutzerbild von Chrissie
Chrissie Chrissie ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 493
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Burdastyle 4 / 2010: Kleid 108 / 109 – wie ist das Kleid „gemeint“?

Oh ich sehe gerade Du wohnst in DA!

Wenn Du mal jemanden zum Abstecken brauchst... ich komme aus Büttelborn - wir sind also quasi Nachbarn. ;-)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.06.2011, 10:59
Benutzerbild von cochlea
cochlea cochlea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2008
Ort: Darmstadt
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burdastyle 4 / 2010: Kleid 108 / 109 – wie ist das Kleid „gemeint“?

Hallo,

heute früh konnte ich den Haus- und Hoffotografen gewinnen, Bilder vom aktuellen Zustand zu machen. Über meine Haltung und Gesichtsausdruck bitte ich, gnädig hinwegzusehen … es ist Sonntag Morgen und immer noch grau und zu kalt …

leinenkleid_anpassung.jpg

Ich gebe zu, es sieht jetzt auf dem Bild nicht soo weltbewegend anders aus. Vorausgesetzt, ich hätte mal noch in den Spiegel geguckt (irgendwie haben die wenigsten Fotografen die Funktion, eine drauf hinzuweisen, dass das Kleid etwas schief hängt oder eine selber schief steht oder so), sitzt das Kleid jetzt so einigermaßen da, wo es hingehört – oder doch zumindest: wo ich es haben will.

Am Ausschnitt rechts unten steht immer noch eine Beule ab. Das war beim Vorgängermodell auch schon. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich das mit dem Ausschnitt-Besatz „fangen“ kann.

Und ja, der Ausschnitt ist immer noch tief. Das war aber eine Sache, die ich im Laufe der Auseinandersetzung mit dem Schnitt entschieden habe, dass ich das auch wirklich so will, weil meines Erachtens der Schnitt davon auch lebt. (Also eben genau die Gschichte mit dem Kreuzungspunkt).

Hhm ja, und was ich an dem Kleid – mittlerweile und so, wie es jetzt ist – richtig mag: Es ist in der Funktion ein ganz klassisches Shift-Kleid. Reinschlupfen, Engstelle über die Hüfte zuppeln – und dann macht es schlupp! und dat Ding sitzt. Mit irgendwie genau dem richtigen Bequemlichkeitsspielraum.

Wenn ich jetzt das Bild sehe, denke ich, dass es noch eine weitere Möglichkeit gibt, die ich auch interessant fände, und die die Sache entschärfen würde:
Auch den Ausschnitt asymmetrisch gestalten, rechtes Vorderteil (das einzelne) die Ausschnittkante auf einen Punkt hin führen an der linken Ausschnittkante etwa einen halben Faltenabstand weiter oben. Mehrweite auf nur drei Falten verteilen, die oberste etwa an der Position, wo jetzt die zweite ist.

@ Chrissie: Danke für das Absteck-Angebot. Meistens stellt sich der freundliche ältere Herr an meiner Seite (aka Haus- und Hoffotograf) da ja auf Anweisung recht geschickt an. Er war nur jetzt halt nicht da.

Liebe Grüße
Cochlea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fimi Schnitt - Ich verstehe nicht wie das gemeint ist. Nieselwiesel Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 23.03.2011 09:53
Burdastyle September 2010 Das Heft ist da! maigruen Zeitschriften 62 20.08.2010 14:39
Das Kleid ist fertig Cassylein Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 10.01.2008 00:17
Burda 12/07: Kleid 109 Donnatigra Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 16.12.2007 23:37
Kleid ähnlich wie Kleid aus der neuen Ottobre? Morgaine81 Schnittmustersuche Damen 3 14.10.2007 16:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08344 seconds with 14 queries