Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.05.2011, 22:07
Benutzerbild von Tiffany Wee
Tiffany Wee Tiffany Wee ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.11.2007
Beiträge: 424
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung?

Um Missverständnissen vorzubeugen- ich bin nicht generell gegen ungefütterte Kleidung! Mich irritiert nur das fehlende Futter bei durchscheinenden Stoffen wie dünnem Jersey, hellen Baumwoll/Leinenstoffen, Chemiefaser etc. Eine durchsichtige Bluse mit einem hübschen BH drunter leuchtet mir ein, aber was ist mit Röcken und Kleidern? Was ziehe ich da drunter? Oder darf man da ruhig alles sehen?
__________________
Viele Grüsse, Tanja
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.05.2011, 22:29
Benutzerbild von rightguy
rightguy rightguy ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung?

Tja, DAS ist halt die Frage: Gern wird ja auch übereinandergezogen: Tanktop unter Oberteil, BH soll sichtbar sein......
Bei Röcken ein langer Pulli oder Blazer drüber, gab's schon alles.
Bei wirklichen Sommerkleidern erscheint mir das Ganze auch schwierig, aber eingekauft werden sie wohl.....
Wem's gefällt!

M.

Edit: Und dann wären da ja noch die Leggings.....immer 'ne 'Geheimwaffe'

Geändert von rightguy (22.05.2011 um 22:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.05.2011, 22:30
Babsi26 Babsi26 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.05.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 14.941
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung?

Zitat:
Zitat von benzinchen Beitrag anzeigen
der sinn eines unterrockes unter einem dirndl, erschließt sich mir, ehrlich gesagt,
auch nicht, es sei denn, dass eine spitze am unterrock unter dem dirndl bewußt hervorblitzen soll.
ein dirndl ist ja in den seltesten fällen durchsichtig.
mir ist ein unterrock auch meist zu warm.
ich trage sowas äußerst ungern.

bei normalen röcken ist halt oft der stofffall besser, wenn er gefüttert ist aber wenn der stoff nicht durchsichtig ist und auch ohne futter gut fällt, kann ich gerne darauf verzichten.
ich sehe fehlendes futter an kaufkleidung auch nicht als qualitätsmangel an.

für mich ist es wichtig, dass ich mich in der kleidung wohl fühle und gerade die futterstoffe finde ich oft nicht sehr angenehm auf der haut.
da müßte ich am ende zu einem gefütterten kleid auch nochein unterhemd tragen, damit sich das auf der haut gut anfühlt.
nee, das ist nichts für mich, da gehe ich ein vor hitze.

gruß
benzinchen

Der Sinn eines Unterrockes bei einem Dirndl geht aus früheren Zeiten hervor....
Ein Deandl des ohne Unterrock herumlief ging schon mal gar nicht und ein Deandl bei dem der Unterrock herausgeschaut hat wurde gleich als schlampig bezeichnet, denn bei den käuflichen Frauen war das früher ein Markenzeichen, soweit ich weiß.
Ich selbst trag unterm Dirndl immer einen Unterrock, weil ich sehr weite Röcke hab und des unangenehm ist wenn der Rock sich zwischen den Beinen beim Laufen sammelt - außerdem bin ich in einem Trachtenverein und deswegen auch recht streng - mit Unterrock fliegt der Rock beim Drehen viel schöner und gleichmäßiger....
Für Leute die Dirndl ohne "Trachtenverbundenheit" tragen ist ein Dirndl auch nicht mehr das was es für Leute wie mich ist, sondern lediglich ein schönes modisches Kleid!
Soviel zum Thema Dirndl!

LG Babsi
__________________
Liebe Grüße Babsi

Ein ausgeflipptes Dirndl! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.05.2011, 22:58
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.010
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung?

Abgesehen davon daß die Leinen oder später Baumwollunterröcke durchaus Klimaausgleichend waren. Im Winter warm durch die zusätzlichen Lagen, im Sommer kühl, weil der Rock nicht an den Beinen klebt und die Luft besser zirkulieren kann.

Daß Futter unangenehm ist liegt vor allem an den Polyesterfuttern, die die Konfektion in der Regel einarbeitet.
Schon ein gutes Viscosefutter ist in der Regel angenehmer und bei Seide gibt es kaum Gründe gegen Futter. (Schon gar nicht in unseren Breiten.)

Was die Transparenz betrifft... das hatten wir in den 1980ern ja schon mal, da fand ich das toll. Ein langer Rock im Gegenlicht... Aber da war ich 16 und schlank.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2017
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.05.2011, 23:04
Benutzerbild von brofa
brofa brofa ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 456
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Kleidung ohne Futter- eine Modeerscheinung?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen

Ich habe mal gelesen, daß Haut Couture immer noch häufig ohne Futter gearbeitet würde und das als Ausweis der Qualität gälte. Praktische Erfahrung fehlt mir da aber...
Und ich habe mal vor Jahren einen Bericht über Karl Lagerfeld und die Haut Couture Modenschauen und deren Schneiderinnen gesehen. Bei der Modenschau lobte eine Schneiderin (oder sind es Näherinnen ) eine andere. Sie meinte wie toll gearbeitet sie doch das Kleid der Kollegin findet. Die Kollegin erwiederte mit einem Lächeln: "Danke, aber reinsehen darfst Du nicht".
Ich denke schon, dass da ein Futter im Kleid war .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ohne Schnittmuster Kleidung nähen?! el pichichi Nähcafe 9 15.03.2011 12:03
Auschnitt beim Spitzenkleid ohne Futter - wie geht das ohne Beleg Scarlett Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 08.04.2009 08:47
Rock auch ohne Futter??? Lily923 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 13 11.06.2007 20:08
Blazer mit Futter auch ohne Futter möglich? Foxi Fragen zu Schnitten 5 31.03.2006 22:11
Günstige Puppe (ohne Kleidung)? iwo Basteln 0 13.08.2005 13:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10716 seconds with 13 queries