Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Kleid für Essen im Tafelhaus Hamburg

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.05.2011, 09:48
Benutzerbild von Schoki
Schoki Schoki ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: NRW
Beiträge: 14.888
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Kleid für Essen im Tafelhaus Hamburg

Guten Morgen!

Vielen Dank für eure zwischenzeitlichen Rückmeldungen! Ihr macht mir Mut, das Kleid doch noch nicht ganz abzuschreiben. Nach einer Nacht drüber schlafen, habe ich nämlich beschlossen, es weiter zu versuchen.

Gestern habe ich das Oberteil eine Größe kleiner zugeschnitten und an der unteren Kante 2cm zugegeben. Ich musste die Schulternaht trotz der kleineren Größe 1,5cm abnähen.

Und weil ich ja eine bescheuerte Hobbyschneiderin bin, war ich heute erst später im Büro, weil ich ja uuuuuuuuunbedingt die Seitennähte trennen und beidseitig einen Stoffstreifen einnähen musste . Ich habe nun insgesamt 4cm Mehrweite und bei der schnellen Anproben heute früh war das Tragegefühl schon besser. Aber den Sitztest hat das Kleid nach wie vor nicht bestanden. Wenn ich heute abend Zeit habe, mache ich nochmal Bilder.

Und das mit dem leicht gedehnten Gummi probiere ich vorher direkt mal aus!

Viele Grüße
Erika
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.05.2011, 15:11
Omium Omium ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.12.2010
Ort: eine zeit in bremen,die andere zeit in spanien
Beiträge: 79
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Kleid für Essen im Tafelhaus Hamburg

hallo erika,

das meinte ich damit, den ausschnitt weiter über einander zulegen.
weil sonst bei jeder bewegung der ausschnitt so weit auseinander
klaft, das ma(n) bis zum bauchnabel gucken kann. mein mann würde
mit dem ausschnitt nicht mit mir in die öffentlichkeit gehen,auch wenn
ich meinen würde, sieht gut aus. also deinen ausschnitt finde ich nicht zu
gewagt,aber was sagt dein mann?
es gibt frauen die haben eine tiefere taille,die müssen die oberteile mal mehr mal weiger verlängern.miss mal bei dir,von der schulternaht(am hals) bie zur
taille.dann kannst du vergleichen.

vie erfolg, liebe grüße karin
ps. nicht böse sein.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.05.2011, 22:40
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.815
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Kleid für Essen im Tafelhaus Hamburg

Du kannst auch mal versuchen, das geraffte Teil etwas schmaler zu machen, einen oder 2 cm. Oder da an der Weite ein wenig rumspielen.
Festen Taillengummi innen einarbeiten kann auch bezüglich des Sitzes manchmal kleine Wunder bewirken.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 27.05.2011, 13:16
toeffel toeffel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Kleid für Essen im Tafelhaus Hamburg

Hallo,

wenn das Oberteil sich beim Setzen so Kelchförmig öffnet ist es eher zu lang. Es "stockt" dann so nach oben und die Ausschnittkanten "klappen nach aussen - freie Sicht auf den Charakter.
Ich würde mal probieren die Länge an der Schulter noch etwas mehr zu kürzen (1-2cm), der Ausschnitt käme höher und wäre näher zusammen.
Dann würde ich den Winkel der Passe zum Büstenteil verändern - probier doch mal das Büstenteil an der Ausschnittkante (und nur da) nach oben hinter die Passe zu falten und fest zustecken. Es ergibt sich ein weggefalteter Keil der zum Armausschnitt hin ausläuft, sieht nicht toll aus, aber fürs Probieren sollte es reichen. Dadurch bekommst Du viel mehr Zug auf die Ausschnittkante da die dadurch ja auch kürzer wird = weniger offenherzig).

Gutes Gelingen!
LG toeffel
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.05.2011, 21:11
Benutzerbild von Schoki
Schoki Schoki ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: NRW
Beiträge: 14.888
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Kleid für Essen im Tafelhaus Hamburg

Nach meinen letzten beschriebenen Änderungen saß das Kleid noch immer nicht besonders gut. Und da ich schon viel zu viel daran herzumgemurkst habe, entschied ich mich, einen neuen Anlauf zu starten.

Ich habe kurzerhand am Mittwoch vor meinem Nähkurs einen neuen Probestoff gekauft. Eine weichere Baumwolle als beim ersten Probekleid. Dann schnell nach Hause und alle Teile zugeschnitten und ab zum Nähkurs. Dort habe ich das Kleid so ziemlich im Akkord zusammen genäht und hatte nicht besonders viel Spaß dabei. Und dann, 15 Minuten vor Kursende kam der Moment der Wahrheit, die Anprobe. Und was soll ich sagen, das Kleid saß um Welten besser als das erste!

Schaut selbst, mein Mann hat heute Bilder von mir gemacht. Hinten habe ich mir die Raffung des Tailleneinsatzes gespart .



Ich habe an der oberen Kante 3,5cm mehr angeschnitten. An der unteren Kante des Oberteils habe ich vorne und hinten 2cm mehr angeschnitten, Außerdem an den Seitennähten oberhalb des Tailleneinsatzes 1cm zugegeben, am Tailleneinsatz oben 1cm, unten 1,5cm und am Rockteil an den Seitennähten 1,5 cm. An der Schulternaht habe ich nichts geändert, sondern sie nach Schnitt genäht.

Auf dem Bild von hinten sieht es so aus, als ob das Rockteil am Boppes spannt. Da klebt der Stoff etwas an meiner Unnerbüx.

Und so sieht das Ganze im Sitzen aus:



Ich finde es so schon ganz gut, wenn man bedenkt, dass kein Futter eingenäht und keine Vlieseline verarbeitet ist.

Gestern habe ich Stoff und Zutaten eingekauft, denn die grünblaue Seide fand ich dann doch nicht so richtig perfekt. Der Stoff aus dem Laden ging mir nicht aus dem Kopf.

Und hier sind Stoff (rechts), Futter (links), Reißverschluss und Garn. Die Gewebeeinlage G785 in haut hat es nicht mit aufs Bild geschafft.



Das Bild gibt die Farbe der Seide erstaunlich gut wieder.

Vor der weiteren Verarbeitung hatte ich das Vergnügen, 4,5m Seide zu bügeln. Was war ich froh, dass mein Bügeltisch über 90 cm breit ist und ich den Stoff in gesamter Breite drauf bekam! Und auf dem Bild könnt ihr sehen, dass ich rechts den ungebügelten Stoff auf eine umgedrehte Klappboxgelegt und links den gebügelten Stoff auf einen Beistelltisch habe gleiten lassen, damit er nicht auf dem Boden liegt.



Nach einem kleinen Päuschen habe ich mit dem Zuschneiden angefangen. In einfacher Stofflage noch weniger als sonst meine Lieblingsbeschäftigung. Und zum Glück ist unser Esstisch genau 90cm breit.



Nachdem ich mit der Seide fertig war, habe ich ganz tapfer auch noch das Futter zugeschnitten. Insgesamt habe ich geschätzte zwei Stunden gebraucht. Zwischendurch musste ich unbedingt ein bisschen auf der Terrasse Sonne tanken und ein bisschen Musik mit dem iPod hören - „Still“ von Jupiter Jones in Endlosschleife, mein absolutes Lieblingslied seit Wochen!

Ich finde, dass ich für heute genug getan habe. Als nächstes werde ich aus der G785 2cm breite Streifen schneiden und die Seitenkanten der Teile damit bebügeln, damit die Nähte die Seide nicht unschön auseinander ziehen. Mit dem Bebügeln der Kanten habe ich bereits bei meinem Hochzeitsrock sehr gute Erfahrungen gemacht.

Nähen werde ich das Kleid überwiegend im Nähkurs, da ich mir erhoffe, dass die Leiterin, eine sehr erfahrene und kompetente Damenschneidermeisterin, mir ein paar Tipps und Kniffe für die Verarbeitung zeigen wird. Ich nehme die Digitalkamera mit und werde schauen, wie ich zum Fotografieren kommen werde.

Viele Grüße und bis bald!
Erika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleid für Abendessen im Tafelhaus Hamburg Schoki Mode-, Farb- und Stilberatung 16 12.05.2011 18:48
Schnitt für Kleid im Trachtenstil? purzelmama Schnittmustersuche Damen 7 23.05.2008 19:01
Essen im Eurogress oesti Nähparty Aachen 2007 4 17.09.2007 22:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12087 seconds with 14 queries