Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: "schlichtes" Hochzeitskleid m. Organza-Petticoat

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.05.2011, 15:28
Benutzerbild von Canvas
Canvas Canvas ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 1.092
Downloads: 2
Uploads: 0
WIP: "schlichtes" Hochzeitskleid m. Organza-Petticoat

So, jetzt WIP ich auch mal was, nachdem ich durch diverse WIPS und Anleitungen hier schon so viel lernen durfte

Meine Freundin hatte mich Ende letzten Jahres gebeten, ihr Hochzeitskleid für sie zu nähen – Hochzeitstermin ist Ende Juli. Ihre Vorstellung war ein „60er Jahre angehauchtes Kleid mit U-Boot-Ausschnitt und UNBEDINGT einem Petticoat drunter“. Es sollte nicht sonderlich pompös und auch auf keinen Fall bodenlang werden, halt „ein bisschen festlich, aber nicht zu viel“. Da ich schon relativ früh die Idee hatte, ihr evtl. als "zusätzliches" Hochzeitsgeschenk ein kleines Album mit der Entstehungsgeschichte des Kleids zu machen, habe ich das Projekt von Anfang an recht ausführlich fotografisch dokumentiert. Und weil ich das jetzt eh alles durchforsten und eine Auswahl treffen muss, bietet sich der/die/das WIP geradezu an

Als Ausgangsschnitt haben wir uns für dieses Butterick-Modell in Variante C entschieden, wobei sich allerdings herausstellte, dass der Originalrock nicht sonderlich geeignet ist, weil er aus 4 Teilen besteht. Schritt 1 bestand also in der Erstellung eines Halbtellerrock-Schnittmusters – und dafür brauchte ich 'ne ganze Menge Bodenplatz:



Ein How-To dazu fand ich bei verflixt und zugenäht, die Sache mit dem Fadenzirkel stand irgendwo hier im Forum. Da ich eh schon dabei war, habe ich mir im Abstand von 5 Zentimetern über die ganze Länge Halbkreise eingezeichnet, um es später beim Aufnähen der Petticoatbahnen leichter zu haben.

Schritt 2 bestand im Nähen des Petticoats. Dabei wollte ich mir natürlich mal wieder so wenig Arbeit wie möglich machen und bin folgendermaßen vorgegangen: statt Organza als Meterware zu kaufen und mich mit dem Zuschnitt umzubringen, habe ich eine beidseitig gekettelte 35 cm breite Rolle gekauft und beide Kanten mit schmalem Satinband eingefasst (beidseitig, weil ich die Bahnen umgebügelt und doppelt genommen habe). Insgesamt sollten es 3 Bahnen werden, beim Zuschnitt des Organza habe ich jede Bahn immer gut mal 3 genommen (bsp. Saumumfang unten ca. 2,70, aufgerundet auf 3 Meter – das dann mal 3; also für die unterste Bahn 9 Meter 35 cm breites Organza zugeschnitten und beidseitig eingefasst).





Dann hab' ich die eingefassten Bahnen so auf den Rockschnitt gelegt, wie ich mir die Positionierung in etwa vorgestellt habe, und die entsprechenden Bleistifthalbkreise markiert (und diese 3 dann später auch auf den Rock übertragen). Umgebügelt habe ich die untere Bahn mittig, die beiden darüber jeweils 13/24 cm überlappend (ich hoffe, das kann man verstehen; zusammen sind's dann halt wieder die 37 cm).





Dann ging's ans Ruffeln – und ich möchte mir gar nicht ausmalen, was das ohne Ruffler für eine Arbeit gewesen wäre. Hier hab' ich gerade so eine 13/24 cm umgebügelte Bahn unter dem Fuß:



Anschließend hab' ich die geruffelten Bahnen „verkehrtrum“ (eingefasste Seiten zeigen beim Aufnähen nach oben Richtung Taille) an die übertragenen Halbkreislinien genäht. Auf dem Bild ist die untere Bahn die rechte:



Die Enden der Bahnen hab' ich mit einem Teelichtflämmchen vorsichtig (!) zugeschmurgelt (spart das Versäubern und hält sehr gut, zittern sollte man dabei allerdings besser nicht ) und dann überlappen lassen, jede Bahn an einer anderen Stelle des Rocks, damit es möglichst wenig auffällt.
Fertig sah es dann so aus:



Letzten Endes gab' es nach einer Anprobe doch noch eine 4. zusätzliche Bahn, allerdings habe ich davon keine Fotos mehr gemacht. Eingenäht wurde sie zwischen unterster und mittlerer, d. h. für diesen Petticoat, der noch nicht mal stark ausstellt (was allerdings auch nicht gewollt war), habe ich zwischen 30 und 35 Meter Organza (wenn auch nur 35 cm breit) „verbraten“.

Und weil ich's so schön finde, hier noch ein Bild von unten

__________________
Den Stil verbessern heißt den Gedanken verbessern.
Nietzsche
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.05.2011, 17:10
Benutzerbild von Canvas
Canvas Canvas ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 1.092
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: WIP: "schlichtes" Hochzeitskleid m. Organza-Petticoat

Zu diesem Zeitpunkt war der Stoff dann auch schon ausgewählt: Oberstoff wurde ein goldfarbener Duchesse, der in Teilen mit einem blümchenbestickten Organza überzogen werden sollte, Material des Futterkleids ist dünner weißer Baumwollbatist. Hier eine regelrecht „hingeworfene“ Drapierung, unter der der bereits fertige Petticoat rauslugt:



Und hier eine Detailaufnahme vom Organza:



Mir persönlich hätte zu dem Goldton ja auch sehr gut ein etwas gewagteres Bordeaux gefallen, aber das bekam irgendwie keine Mehrheit



Und dann kam auch schon meine persönliche Hölle – und die hieß FBA . Das hatte ich noch nie zuvor gemacht, bei meinen eigenen Schnitten brauche ich nämlich immer nur genau das Gegenteil davon. Die geneigte Leserin kann dazu hier und hier Genaueres erfahren. Am Ende stellte sich heraus, dass die Änderung doch nur halb so gravierend ausfiel wie ich lange Zeit annahm: der BP musste 3 cm tiefer, danach war eine FBA von einem Zentimeter ausreichend. Aber bis zu dieser Erkenntnis gingen einige Anproben ins Land...

Nichtsdestotrotz war es irgendwann so weit: nach den diversen Proben konnte der Ernstfall angegangen werden. Vom Oberteil sollten die 4 Seitenteile sowie die vordere Mitte mit Organza überzogen werden, über vordere und hintere Prinzessnähte sollte eine weiße Paspel laufen, Hals- und Armausschnitt mit Paspeln in Duchesse „veredelt“ werden. Für die vordere Mitte wollte ich außerdem wenigstens ein kleines Stückchen der schönen Bogenkante mitverarbeiten:





Die Seitenteile habe ich so unter dem Organza platziert, dass die Blümchen jeweils rechts und links gespiegelt in etwa an den gleichen Stellen sind, zugeschnitten und dann wie eine Lage verarbeitet:







Gedreht habe ich Oberteil und Futter anschließend durch die Schultertunnel, die Methode wird hier gut beschrieben. Das hatte gleichzeitig noch den Vorteil, dass ich die Hals- und Armausschnittpaspeln leichter verarbeiten konnte:





Als nächstes habe ich das Bindeband genäht. Meins ist einen Zentimeter breiter als im O-Schnitt vorgesehen und gut 80 cm länger (2,60 Meter zu 1,80). Außerdem hab' ich dem Rücken noch einen V-Ausschnitt verpasst. Fertiges Oberteil mit Gürtel sah dann so aus:



__________________
Den Stil verbessern heißt den Gedanken verbessern.
Nietzsche
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2011, 17:30
Benutzerbild von Juniper
Juniper Juniper ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.09.2007
Ort: Dübendorf (CH) und Essen (D)
Beiträge: 587
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: WIP: "schlichtes" Hochzeitskleid m. Organza-Petticoat

wow, das wird ein tolles Kleid, und ein schönes Andenken für deine Freundin.
Und mir macht es ganz viel Spaß deinem tollen WIP zuzuschauen, so detailliert und schön bebildert. Vielen Dank dass du uns teilhaben lässt!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.05.2011, 18:26
Tini-Bini Tini-Bini ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2005
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 1
Downloads: 32
Uploads: 0
AW: WIP: "schlichtes" Hochzeitskleid m. Organza-Petticoat

Spitze ! Ich bin total beeindruckt.
Ich bin sprachlos. Da mußt du aber eine gaaanz liebe Freundin haben - hoffentlich weiß sie deine Arbeit wirklich zu schätzen.
Alles Liebe für die Hochzeit.
Bin schon gespannt wie das Kleid am Ende aussieht - mir gefällt auch die Stoffwahl.

Grüße
Tini
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.05.2011, 18:37
Benutzerbild von nikita158
nikita158 nikita158 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Köln
Beiträge: 229
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: WIP: "schlichtes" Hochzeitskleid m. Organza-Petticoat

Das wird wirklich sehr schön. Ich finds immer toll wenn man sich traut "nicht klassisch" zu heiraten.
__________________
:schneider:Mode, Kunst und Selbermachen:

http://linutilecologne.blogspot.com
(Bis Do 26.05. läuft noch ein Gütermann-Gewinnspiel!)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"WIP mal anders" oder "meine Näma zieht um" Sherayana Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 20 28.12.2009 13:24
Dinah-Rock: Petticoat/Tütü mit "Wellen" Pearl McCoy Kostüme 9 11.08.2008 07:57
Petticoat als "Schürze für unten drunter"? prinzessin3582 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 09.06.2008 19:53
"Faschings-WIP": "Schneekönigin" trifft "Jack Sparrow" Schilty Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 130 11.03.2007 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10206 seconds with 14 queries