Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Hose vergrößern, wieviel Bewegungsfreiheit

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 20.05.2011, 11:27
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.555
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Hose vergrößern, wieviel Bewegungsfreiheit

den Hosenschnitt aufschneiden, und einen Keil einsetzen.


Im Prinzip ist das machbar - aber nicht der Keil! Also Änderung von 8 cm. Du zeichnest eine Hüft- und Knielinie horizontal in den Schnitt
Dann schneidest Du die Hose von oben bis unten gerade an der Mittellinie durch. Zeichnest auf einen langen Stück Papier eine neu vertikale Mittellinie und in Kniehöhe eine horizontale Knieline (genau rechtwinklig!). Das innere Mittelteil wird jetzt 1 cm nach innen von dieser Mittellinie angeklebt. Dann wird der äüßere Schnitteil mit einem Abstand von 1 cm nach außen geklebt. Die horizontalen Linien helfen, daß das alles schön fadengerade ist.

Du brauchst dann doch sicher auch ein wenig mehr Höhe - hinten z.B. oder?
So ist es. Du nimmst ja rundherum zu, das heißt auch die Länge verändert sich.Das ist jetzt schon schwieriger. Diese Längenzunahme geht von der Gesäßlinie bis zur Taille und zwar hinten mehr als vorne. Machen wir das theoretsich: bei 8 cm entspricht das etwa dem Sprung von 2 Größen z.B. 38 auf 42. Das entspricht einem theoretischem Wert von 0.5 cm bei dem Maß Leibhöhe. Wenn es genau werden soll, mußt Du den Schnitt noch horizontal auf Hüftlinie trennen und den Schnitt hier 0.5 cm nach oben schieben. Eine Nahtzugabe von 3 cm an der Taille empfiehlt sich.

Dann bist Du ja auch in der Tiefe "tiefer" geworden. Das bedeutet der Spalt muß größer werden. Da gibt es keinen theoretsichen Wert, da das zu sehr von der Figur abhängt. Eine Nahtzugabe von 3 cm an den Innennähten gibt Dir genug Spielraum (bei 2 Größenunterschied sagen wir hinten 0.8 cm mehr anzeichnen und vorne 0.2 cm, das ist alles nur geschätzt. Bis zum Knie auslaufen lassen)

Jetzt ist aber das Bein weiter geworden. Wenn Du das nicht willst, zeichnest Du von der neuen Mittelline die alte Saumweite rechts und links ab. (Nachmessen). Die Knieweite muß auch etwas verkleinert werden. Die alte kann etwas zu klein sein. Immer darauf achten, dass unterhalb der Knielinie alles symmetrisch bleibt. Die Nahtline soll immer harmonisch sein. Das ist schlecht zu beschreiben.

Bequemlichkeitszugaben zu machen, brauchst Du nicht, die sind ja in der Konstruktion der alten Hose enthalten und den Stil willst Du ja nicht ändern.
lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.05.2011, 16:29
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.837
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Hose vergrößern, wieviel Bewegungsfreiheit

Hm,

bei 8 cm Differenz würde ich ja eher dazu tendieren, mir einen neuen Schnitt in der richtigen Größe zu suchen. Wenn es ein ganz einfacher Schnitt ist, sollte das doch machbar sein, vermute ich mal. Hast du schon mal bei Burda geguckt, vielleicht bei den easy-Schnitten?

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.05.2011, 20:14
svisvi svisvi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 17.483
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Hose vergrößern, wieviel Bewegungsfreiheit

Oh cool, danke für die Anteilnahme.

Capricorna, der Schnitt ist ein Einzelschnitt und direkt für meine Figur erstellt worden. Da waren es jedoch 10 Kilo weniger. Insofern, da ich eh immer schon Schwierigkeiten hatte, einen Hosenschnitt zu finden, war das damals die
beste, wenn auch teuere, Lösung mit einem eigenen Schnitt.

Maritta, vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich verfolge oft Deine Beiträge.

Stofftante, vielen Dank für die ausführliche Info und auch die damit verbundene Zeit, die Du jetzt für mich investiert hast. Im Moment lese ich es und verstehe es nicht. Eine Zeichnung hast Du nicht zufällig ? Wobei das sicher schon zu viel des Guten ist. Ich dachte mit meinem laienhaften Verstand, je 2 cm an jeder Seite vom Schnittteil ran und fertig.

Danke an Euch.

Svisvi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.05.2011, 11:59
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.555
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Hose vergrößern, wieviel Bewegungsfreiheit

Hallo svisvi und Kerstin
wenn man einen gutsitzenden Hosenschnitt hat und nur kleinere Gewichtsprobleme kann sehr gut das alte Modell vergrößert werden. Dort sind ja schon alle Figureigenheiten welche Haltung und Balance betreffen geregelt. Und da ändert sich nicht so viel.
Bei einem neuen Hosenschnitt fängt das alles von vorne an.
Nur an den Nähten zugeben, verfälscht den Schnitt.


lg
heidi
Zeichung:
rot: die Hilfslinien, blau: die Anpassung an die Beinweite sowie die Schrittspitze.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg hose.jpg (24,7 KB, 84x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.05.2011, 13:32
svisvi svisvi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 17.483
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Hose vergrößern, wieviel Bewegungsfreiheit

Vielen vielen Dank, Heidi. Du bist der Hammer. Ich hab es begriffen und
werde das umsetzen. Ich werde den jetztigen Schnitt kopieren (es sollen ja die Kilo´s auch wieder runter) und dann umändern. So sieht mein Schnitt auch aus mit dem (für mich) schiefen
Fadenlauf aus. Genauso. Ok. Dann kann ich mich ranwagen. Fühl Dich
unbekannterweise gedrückt.
Herzliche (wirklich erleichternde) Grüße
Svisvi

Geändert von svisvi (21.05.2011 um 13:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviel Nählohn für eine einfache Hose? Elisa64 Andere Diskussionen rund um unser Hobby 41 26.05.2006 23:46
Jalie 2447 Tankinie Hose - wieviel Gummi pro Beinausschnitt? schnufflbaerchen Dessous 3 21.05.2006 00:12
Bewegungsfreiheit in der Jacke 3kids Fragen zu Schnitten 0 09.02.2006 22:09
Schnittmuster Abendkleid vergrößern bis wieviel?! mamaheinrich Rubensfrauen 5 04.12.2005 09:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12198 seconds with 14 queries