Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Alte Stoffe verwenden - Schadstoffbelastung

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 19.05.2011, 12:28
Benutzerbild von motte83
motte83 motte83 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.06.2010
Ort: Essen, NRW
Beiträge: 14.868
Downloads: 17
Uploads: 0
AW: Alte Stoffe verwenden - Schadstoffbelastung

mich würd es nicht davon abhalten, ich denke das kind ist eh schon in den brunnen gefallen, da man schließlich auch schon vor den 90ern kleidung getragen hat oder? aber ich verstehe auch, wenn man seinen körper nich noch zusätzlich belasten mag wenn es sich vermeiden lässt. vielleicht kannst du ja je nach projekt einen guten futterstoff verwenden! accessoires gehen natürlich immer!
lg, motte
__________________
Ich habe keine Ahnung, aber davon jede Menge...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.05.2011, 12:30
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.588
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Alte Stoffe verwenden - Schadstoffbelastung

Du kannst ja auch Sachen daraus nähen, die nicht direkt auf der Haut liegen. Es ist ja überwiegend die Unterwäsche, die man direkt auf der Haut trägt.
Ich würde die Stoff verwenden. So froh ich bin, dass bestimmte Mittel heute nicht mehr verwendet werden - ich habe auch vor 1996 gelebt (auch in den 70er Jahren) und hatte diesbezüglich keine Probleme.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.05.2011, 12:59
Benutzerbild von ClaudiaU
ClaudiaU ClaudiaU ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 15.191
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Alte Stoffe verwenden - Schadstoffbelastung

Hallo,

also schonmal Danke für die Antworten. Finde die Diskussion darüber interessant. Ich wusste gar nicht, daß die Azofarbstoffe erst seit 1996 verboten sind.

Weil hier die Rede davon war, daß man solche Kleidung auch vor 1996 getragen hat: Das stimmt schon, aber ich denke, wenn diese Farbstoffe krebserregend sind, dann ist das ein längerer Prozess und das Gift sammelt sich über Jahre im Körper an. Sollte man daran erkranken, kann man später auch nicht mehr nachvollziehen, ob es die Stoffe in der Kleidung waren. Deshalb würde ich die Verträglichkeit jetzt nicht als Indikator betrachten.

Etwas Anderes ist eine Allergie oder Unverträglichkeit, die macht sich sofort bemerkbar und man kann dieses Kleidungsstück meiden.

Zitat:
Zitat von nikita158 Beitrag anzeigen
Was man allerdings durch waschen wegbekommt, sind bestimmte Mittel die zum Transport aufgetragen wurden wie Antischimmel oder -motten mittel.
Auwei, dann hätte ich lieber nicht voller Tatendrang diese Stoffe schonmal waschen sollen. Wenn die noch eine Weile lagern, bekomme ich vielleicht die Motten darein.

Zum Glück hab ich bisher nur zwei von den alten gewaschen und ein paar neuere.

Die anderen kommen gleich wieder aus dem Wäschekorb zurück in den Schrank.

lG Claudia
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.05.2011, 15:03
Benutzerbild von nikita158
nikita158 nikita158 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Köln
Beiträge: 229
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Alte Stoffe verwenden - Schadstoffbelastung

ja genau Claudia, gerade Azofarbstoffe können krebserregend sein, das merkt man dann auch nicht an einer Unverträglichkeit. Wie genau diese Stoffe über die Haut aufgenommen werden kann ich dir auch nicht genau sagen, dafür mangelt es mir an biologischen Kenntnissen.

Das mit dem Mottenschutz findest man meist nur bei Tierischen Textilen (Wolle, Pelz etc.) und man macht dass, damit die Kleidung während der langen Überfahrt in Containern nicht zerfressen wird. Ich schätze mal bei deinen Stoffen handelt es sich um Baumwolle, die mögen Motten eh nicht so :-)
__________________
:schneider:Mode, Kunst und Selbermachen:

http://linutilecologne.blogspot.com
(Bis Do 26.05. läuft noch ein Gütermann-Gewinnspiel!)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.05.2011, 16:35
Benutzerbild von Allgäu-Basteloma
Allgäu-Basteloma Allgäu-Basteloma ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: am Alpenrand
Beiträge: 16.472
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Alte Stoffe verwenden - Schadstoffbelastung

Noch in den 80-er Jahren und besonders davor, hatte man doch viele Synthetik-Stoffe. Gut in Erinnerung ist mir z. B. "Trevira 2000", absolut Pflegeleicht. Oder Blusen und Herrenhemden aus Nylon, äußerst luftundurchlässig, so richtige "Schwitzanzüge".
Und wie ist es heutzutage, wo kommen die Stoffe her auch wenn sie (teils) im Land verarbeitet werden? Wir hatten vor Jahren Urlauber, eine ganze Clique die in einer deutschen Stoffspinnerei arbeiteten. Sie verloren die Arbeit, da das Werk in eines der Ostländer verlegt wurde.
Grund: billigere Arbeitskräft und nicht die strengen Auflagen wie hier.

Ja, Azofarben sind chemische Farben. Eine chemische Verbindung ist eigentlich unlöslich, was heißt, daß ein synthetischer Stoff -so auch synth. Wolle- bei der Wäsche nicht ausfärbt und auch keine Farbe annimmt.

Ich habe einen Jeansträger im Haus (die Hosen kauft der Sohn selber, die Wäsche mache ich ihm). Die Unterwäsche (weiss) ist teils schön blau!
Aber nicht daß jemand denkt, ich wasche das zusammen!

Azofarben waren früher auch ziemlich uneingeschränkt für Lebensmittel zugelassen! Und mit was sonst allem sind die LM belastet, wenn man das "Kleingedruckte" so liest, das direkt und ohne Umwege in den Organismus gelangt?

Stoffe/neue Kleidung hat man früher nicht gewaschen, es hieß, dann wäre es nicht mehr schön!
So mußte ich ein -von der Schneiderin gefertigtes- Wollstoffkleid (Sonntagskleid) anziehen, bis ich "drausgewachsen" war; aller Jammer "das müffelt" half nichts!
Mehr Bedenken -als bei gewaschenen Stoffen- hätte ich bei chemisch gereinigten Textilien. So wasche ich alles selber, und wenn ich was kaufe, sehe ich zuerst das Ettikett an, ist es nicht waschbar, bleibt es in Laden!

So stehe ich ganz anderen Dingen "feindlich" gegenüber, das ist Haare färben und Dauerwelle, wo die (nasse) Chemie direkt in die Poren eindringen kann, genauso diese ganze Cosmetik, bzw. einiges davon.
Ich ziehe ja schließlich auch keine nasse Kleidung an, bzw. ziehe mich entsprechend dem Klima an, um nicht übermäßig zu schwitzen und in feuchter Kleidung rumlaufen zu müssen, wo vielleicht irgendwelche Rückstände in die Haut kommen könnten!
Bei der Wäsche macht ja die Maschine einige Spülgänge, um die Waschmittelreste zu entfernen. Und am Schluß kommt die Chemie - der Weichspüler!

Also, dann braucht man sich um die Farben in schönen älteren Stoffen auch keine allzu großen Gedanken machen!

Dieser Meinung ist: Annemarie

Geändert von Allgäu-Basteloma (19.05.2011 um 16:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ich alte Füßchen bei neuer NäMa verwenden? Linkshänderin Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 5 15.05.2007 23:24
Stoffereste und alte Stoffe anders verwendet Maikäfer Stricken und Häkeln 8 29.04.2007 22:56
alte Jeans + Stoffe = Stufenrock (hoffentlich :-)) FroschKarin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 32 25.05.2006 22:18
Angebot alte Debbie Mumm Stoffe Debbie Kommerzielle Angebote 0 23.05.2006 19:09
Biete schöne Stoffe von Hilco, Bizzkids, Buttinette u.a., Bücher und alte Pramo christinethron private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 18 04.10.2005 12:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11931 seconds with 13 queries