Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Der "klassische" Poloverschluss? [Handwerk]

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.05.2011, 15:34
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.407
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Der "klassische" Poloverschluss? [Handwerk]

Was bedeutet, dass das Dreieck und das offene Blendenende auf rechts liegen und dort von der zweiten Blende verdeckt werden sollen. Ich finde das blöd und hoffe ein bisschen, dass ich damit nicht alleine bin. Wenn die obere Blende breiter wäre, könnte ich diese Verarbeitung ja noch akzeptieren. Aber wenn die beiden Blenden gleich breit sind

Ich finde es gut, es sieht sehr sauber aus. Ich nähe das kleine Stück sogar quer ab. Die obere Blende kannst Du ja etwas breiter (2 mm) machen. Auch müßen diieser untere Rand des Untertritts stufig beschnitten werden, bevor der Übertritt darüber gelegt wird.
Vor dem Einschneiden nähe ich mit kleinen Stützstichen die zwei Ecken. Dann kann ich gucken, ob die Ecken auf einer Höhe liegen, bevor ich einschneide. Dann einschneiden und annähen.
Persönlich finde ich die Verarbeitungen in Ottobre besser als die Burdaanleitungen. Sie sind mehr an einer fabrikmäßigen Verarbeitung orientiert. Die finde ich einfacher und schneller und auch der Ungeübte hat bessere Ergebnisse. Bestes Beispiel ist die Verarbeitung des Stegteiles beim Hemdkragen.
Wenn die Kante sich nicht ausdehen soll, sollte man die Vlieseline über die Kante kleben. Es gibt Vliesbänder, die z.B. bei 1 cm perforiert sind, das gibt eine schöne scharfe Kante. Damit nichts aufträgt, an den Rändern die Einlage 3 mm kleiner schneiden. Das ist aber alles keine Couture!

lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.05.2011, 16:25
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.656
Blog-Einträge: 140
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Der "klassische" Poloverschluss? [Handwerk]

Bei den Ärmelschlitzen in meinem Burda-Buch habe ich auf Anhieb nichts passendes gefunden. Aber in "Die große Nähschule" von Alison Smith gibt es unter dem Stichwort Schlitzbeleg genau das, was Burda eben als "klassischen" Poloverschluss bezeichnet. Danke, Johanna.

Mit der Bluse geht es nur langsam voran.

Innen schaut es jetzt so aus:

polo11.jpg

Bei Alison Smith bleiben die Belegenden innen einfach offen. Man könne sie aber auch mit der Zackenschere abschneiden. Ich mag das ja nicht so, ich versäubere alles, was nachher irgendwie noch frei liegt.

Die Brüche im oberen Beleg sind eingebügelt. Das muss jetzt alles noch umgeschlagen und angenäht werden.

polo13.jpg

polo14.jpg

Unten an dem Dreieck werden laut Ottobre-Anleitung die Nahtzugaben einfach eingeschlagen. Ich überlege, ob man das Dreieck auch von links abnähen kann, aber ich befürchte, dass das bei dem kleinen Stück dann keine schöne Spitze gibt.
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.05.2011, 18:36
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Der "klassische" Poloverschluss? [Handwerk]

Ich versäubere die innenliegenden Stoffkanten dann auch - auch einfach damit es flacher liegt - ich nähe sowas ja auch in Fleecepullis oder Jerseys.

Wenn ich bei Ärmelschlitzverarbeitung suche habe ich jetzt 3 Bücher - die alle diese Ecken einschlagen.

Alison Smith (S207) clipt und schlägt die Kanten diagonal ein.
Ravensburger "Nähen" macht es genauso und
"Handbuch Nähentechniken " aus dem Topp Verlag (S149) schlägt anders ein. Dazu ist die Blende unten gerade abgeschnitten. In der unteren Spitze ein Quadrat mit den Diagonalen einzeichnen und die Kanten entlang der Diagonalen so einfalten, dass auf der linken Seite ein Dreieck entsteht. Die Dreiecksspitze liegt an der Spitze des Belegs und die Grundlinie ist paralell zum oberen Blendenrand.

In deinem Fall würde das so wie Alison Smith machen, denn du hast ja schon die Spitze zugeschnitten. Dein Stoff lässt sich sicher auch gut umbügeln. Das funktioniert schon.

Gruß Johanna
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.05.2011, 19:35
Benutzerbild von Mango
Mango Mango ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.12.2004
Ort: München
Beiträge: 1.284
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Der "klassische" Poloverschluss? [Handwerk]

Zitat:
Zitat von elkaS Beitrag anzeigen
Arbeitet Ihr von außen nach innen oder umgekehrt, also Blenden zuerst rechts auf rechts oder rechts auf links annähen? Was sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten? Wie macht "man" das "richtig"?
Hallo,

diese Frage hat mich auch schon öfter beschäftigt, hier geht es ja um eine grundsätzliche Methodik, die z.B. auch bei Einfassungen Anwendung findet. Burda orientiert sich in der Vorgehensweise ja eher daran, wie es im Handwerk gelehrt wird, von daher ist wahrscheinlich diese Vorgehensweise "richtig". Einfacher finde ich die Ottobre-Methode uns meiner Meinung nach sind die Ergebnisse schöner (exakt arbeiten muss man natürlich trotzdem).

Nach der Burda-Methode näht man den Beleg zuerst auf der Vorderseite an, steckt/heftet dann auf der Unterseite und muss dann die Unterseite blind treffen. Zumindest bei mir wird das nicht immer so hundertprozentig schön. Umgekehrt von der Rückseite zu nähen mag ich nicht, erstens ist das Stichbild in der Regel nicht so schön und es ist schwierig die Naht wirklich exakt gerade zu bekommen.

Bei der Ottobre-Methode näht man zuerst den Beleg auf die Unterseite, hat dann die Naht auf der Vorderseite zur Orientierung zum Feststecken und näht dann von der Vorderseite fest. Dadurch sieht die Vorderseite in jedem Fall gut aus.

Als Buch mag ich übrigens Nähen aus dem Dorling Kindersley Verlag am liebsten, dort sind sehr viele Nähtechniken beschrieben, auch in verschiedenen Varianten, und alles ausführlich mit Fotos bebildert.

Liebe Grüße,
Mango

Geändert von Mango (13.05.2011 um 19:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.05.2011, 20:09
Benutzerbild von cochlea
cochlea cochlea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2008
Ort: Darmstadt
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Der "klassische" Poloverschluss? [Handwerk]

Hallo,

mit Suchbegriff „Kapellenschlitz“ finden sich sehr viele Beiträge im Forum. Ich habe jetzt nicht alle durchforstet, wo was Sinnvolles steht. (Hatte mich nur daran erinnert, dass diese Art der Schlitzverarbeitung auch als Kapellenschlitz bezeichnet wird.)

Liebe Grüße
Cochlea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus der Reihe "Erklärt mir die Welt": Heute "Granny Squares" Aficionada Andere Diskussionen rund um unser Hobby 32 12.01.2011 23:52
"Das ovale muss ins runde" oder "wie passt der Bügel"? biene23 Dessous 13 18.08.2010 19:40
"Flämmchen" aus "Der geniale Sockenworkshop" Farosi Stricken und Häkeln 4 01.01.2009 21:07
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38
"Seidensamt & CrepedeChine" oder "Der Hysterische Anfall vor der Nähmaschine" Louise Freud und Leid 17 09.06.2005 18:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17711 seconds with 14 queries