Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Taschenunikate aus dem Frauenknast

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 14.05.2005, 22:38
schnippel schnippel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Sachsen
Beiträge: 221
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Taschenunikate aus dem Frauenknast

Das mit ansparen stimmt so nicht.
man bekommt, wenn man aus dem knast kommt, diese 7 euro , die sind dann angespart.

Der REst, den die Firma zahlt bekommt ganz legal die JVA bzw. das Land, in dem der Knast steht, die können das als Einnahmen verbuchen. ob das allerdings dann wieder zweckgebundene Einnahmen sind, die für die Polizei rausgehen, das weiß ich nicht.

aber im männerknast näht man ja auch schon seit ner Weile Klamotten.
da habe ich mal was gesehen, da hat der Designer/Auftragsfirma sooo bescheiden gesagt, sie würden ja nur die Sachen von den aaarrrrmmmenn Knastis vermarkten, er hat fast so getan, als hätte er rein gar nichts davon.

aber ich habe mal ne andere Frage:
ab wann ist eine Sache ein Unikat?
Ich meine, die Knasttaschen steht zwar Unikat dran, aber ehrlich: wenn ihr einen bedruckten Stoff habt und den wild ohne aufs Muster zu gucken dreimal mit demselben Schnitt zuschneidet habt ihr auch jeweils ein Unikat?

Ich habe Unikat bisher so gesehen:
der schnitt ist nur einmal gemacht worden.
wenn ich denselben schnitt mehrmals mache und dann z.B. ne andere applikation drauf mache, dann ist es maximal "aufgepeppt" .

schöne pfingsten schnippel
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.05.2005, 12:19
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 16.183
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Taschenunikate aus dem Frauenknast

Zitat:
Zitat von schnippel
aber ich habe mal ne andere Frage:
ab wann ist eine Sache ein Unikat?
Ich meine, die Knasttaschen steht zwar Unikat dran, aber ehrlich: wenn ihr einen bedruckten Stoff habt und den wild ohne aufs Muster zu gucken dreimal mit demselben Schnitt zuschneidet habt ihr auch jeweils ein Unikat?

Scheint wohl so zu sein!

Ich habe Unikat bisher so gesehen:
der schnitt ist nur einmal gemacht worden.
wenn ich denselben schnitt mehrmals mache und dann z.B. ne andere applikation drauf mache, dann ist es maximal "aufgepeppt" .
Ich finde auch, dass es so eher sein sollte.
Aber wahrscheinlich, muss man dann noch tiefer dafür in die Tasche greifen, oder selbst nähen und immer einen ganz anderen Stoff dafür verwenden, als vorgeschlagen.


Gruß charliebrown
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.05.2005, 21:45
Benutzerbild von schura
schura schura ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 195
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Taschenunikate aus dem Frauenknast

Hallo!

Da ich grade gelesen hab ... Schlauchgurt ... mein Schatzi renovierte unlängst seinen abgerissenen Taschengurt (seiner alten Uni-Tasche an der er sooo hängt ) mit einem Feuerwehrschlauch - fürs Nähen braucht man allerdings eine Schuhmachernähmaschine!. Mann, schäm ich mich für die olle Tasche ... dabei scheint die Idee ja höchst innovativ zu sein ...

LG
Schura
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.05.2005, 12:58
Benutzerbild von clau
clau clau ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Ort: wien
Beiträge: 419
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Taschenunikate aus dem Frauenknast

Zitat:
Zitat von schnippel
aber ich habe mal ne andere Frage:
ab wann ist eine Sache ein Unikat?
Ich meine, die Knasttaschen steht zwar Unikat dran, aber ehrlich: wenn ihr einen bedruckten Stoff habt und den wild ohne aufs Muster zu gucken dreimal mit demselben Schnitt zuschneidet habt ihr auch jeweils ein Unikat?


so jedenfalls wurde es im bericht gehandhabt....die armeedecken werden halt nicht alle gleich zugeschnitten, sondern das kreuz ist immer an einer anderen stelle. find ich auch ein bisschen übertrieben, das als unikat zu bezeichnen. ich würde es eher "keine tasche sieht aus wie die andere" nennen, aber "unikat" hat da für mich einen höheren stellenwert. naja


die idee an sich ist bestimmt sehr ökonomisch...und von diesem standpunkt her finde ich sie auch gut. dass der designer/produzent nicht einfach nur ein sehr netter, altruistischer mensch ist, sondern dahinter eine geschäftsidee steckt, mit der man kohle machen kann, ist auch klar...zwar produziert er nicht in indonesischen kinder-sweatshops, aber einen orden für die bekämpfung von menschenunwürdigen arbeitsbedingungen würde ich ihm deswegen auch nicht ausstellen

aus der sicht der insassinnen ist die sache (so vermute ich) wahrscheinlich nicht schlecht....zumindest ich würde lieber taschen nähen als die öden metallteile herstellen, die im männerknast gemacht werden.

was ich mich allerdings frage: was haben die frauen nach ihrem knastaufenthalt davon? sehr begrüßenswert wäre es, wenn sie im knast eine schneiderausbildung absolvieren könnten, oder wenn sie gute chancen darauf hätten, für das unternehmen auch nachher noch zu arbeiten. ich glaube, das ist im bericht etwas untergegangen, wie das so aussieht.
eine vorgehensweise a la "näht die taschen und was dann mit euch ist, ist mir egal" fände ich nicht so toll. aber ich nehme an, dass es so gehandhabt wird. wäre schade, denn hinter dieser idee könnte soooooooo viel mehr stecken!


kaufen würd ich mir so eine tasche nicht - sooooo gefallen tun sie mir auch nicht, und zu dem preis kaufe ich mir grundsätzlich gar keine tasche, nicht mal die allerschönste der welt, da kopier ich lieber
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.05.2005, 13:11
Dessous4y Dessous4y ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.05.2005
Beiträge: 82
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Taschenunikate aus dem Frauenknast

Zitat:
Zitat von charliebrown
Oh Milka, was schlummern in dir für Fähigkeiten?
Ich glaube auch, dass es manchmal vor allem hilfreich wäre, wenn man die Materialien schon bekommen würde, denn manchmal ist es doch sehr mühsam alles zu finden, was man für die Realisierung von Ideen braucht.

Wie kommt Frau schon an ein Kuhfell .

Grüße charliebrown

Kuhfell: Probier es doch mal bei einem Ledergross-
handel!

Roswitha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08785 seconds with 12 queries