Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Trenchcoat burda 9/2010 113A

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.05.2011, 17:46
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
Trenchcoat burda 9/2010 113A

Nachdem ich mich dafür entschieden habe den Amy Butler Stoff zu dem oben genannten Mantel zu verarbeiten (http://www.hobbyschneiderin24.net/po...d.php?t=137295), sind mir doch Zweifel an der Machbarkeit (auch meine Fähigkeiten) gekommen. Denn den laminierten Stoff kann ich nicht trennen, Markierungen können problematisch sein, selbst Stecknadeln sind nur eingeschränkt nutzbar und einen Trenchcoat habe ich noch nie genäht.

Also habe ich erstmal in meinen Stoffschrank gewühlt und einen "normalen" Stoff rausgekramt, den Schnitt, die Technik ausprobiert - wie es normal geht.

Das Ergebnis ist ein ganz traditioneller dunkelblauer Trenchcoat, der super passt und mir auch gut gefällt.



Bild1.jpg




Das Ziel ist allerdings ein Regenmantel aus dem Amy Butler Stoff.

http://www.amybutlerdesign.com/produ...play.php?id=47



Einige Sachen will ich anders machen:

Spricht irgend was gegen ein Futter aus Baumwollbatist? Ja, es ist nicht so rutschig - aber angenehmer auf der Haut. Ich hab' einen hellrosanen oder einen fast altrosanen - da muss ich probieren, wie es mit dem Durchscheinen ist.

Die rückwärtige Passe mit Futter doppeln und verstürzen - damit das Muster nicht durchscheint und das laminierte klebt.

Die vordere Passe mit Futter verstürzen - nicht mit dem Oberstoff.

Der Taschenbeutel komplett aus Futter nähen - der laminierte Stoff ist da sicher unangenehm und durch die Patten sieht man auch nicht, dass der Taschenbeutel aus einem anderen Stoff ist.

Ich werde versuchen G785 als Einlage aufzubügeln, wenn das nicht geht werde ich die Einlagen zum Großteil weglassen, der laminierte Stoff müsste eigentlich steif genug sein.

Generell werde ich die Nähte nur ca. 0.5 cm breit absteppen - keine Doppelsteppung schmalkantig und dann 1 cm breit. Ich denke das sieht zu dem Stoff besser aus.

Die Säume habe ich bei dem blauen Mantel mit der Hand gemacht - da muss ich noch probieren, ob das geht. Ich glaube da gibt es aber auch eine Klebelösung (schäm ) aber in dem Fall vielleicht angebracht.

Generell hab' ich auch darüber nachgedacht die Passen komplett wegzulassen, aber dann müsste ich auch die hintere Falte weglassen. Da habe ich Bedenken, dass der Mantel dann zu schmal wird? Der Vorteil wäre, dass das Muster hinten durchgängig zu Geltung kommt.

Markierungen auf der rechten Seite werde ich mit Hilfe von Tesaband machen.

So - dass sind jetzt erstmal die Überlegungen bisher. Ich bin über jeden Tip dankbar, wie ich das Projekt am beste Verwirkliche.

Ich werde morgen anfagen zuzuschneiden und weiter zu machen und es hier dann weiter dokumentieren.

Gruß Johanna

Geändert von Johanna F (05.05.2011 um 09:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.05.2011, 19:10
cat. cat. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 348
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Trenchcoat burda 9/2010 113A

Hui, da bin ich gespannt. Ich hab den Mantel schon aus normalem Stoff genäht, dein "Probemodell" sieht schon mal toll aus!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.05.2011, 08:47
MargitK MargitK ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Murcia/Spanien
Beiträge: 14.963
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: Trenchcoat burda 9/2010 113A

Der Probetrench ist total schön!!!

Ich hab' mich mal auf der Amybutler-Seite umgesehen, da gibt es ein Tutorial, wie man "laminated fabrics" verarbeiten soll: http://www.amybutlerdesign.com/pdfs/Laminated_Tips.pdf Das ist bestimmt hilfreich, weil genau erklärt wird, was zu beachten ist. Auf Seite 3 ist auch ein fertiges Modell abgebildet. Wobei ich gerade vom Regenschirm fasziniert bin, ich hab' eh einen, der nicht mehr ganz dicht ist, den könnte ich neu beziehen ...

Dein Link zum Stoff funktioniert übrigens nicht ...

MargitK
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.05.2011, 09:12
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Trenchcoat burda 9/2010 113A

Danke Margit - ich habe den Link korregiert. Es ist der Sandlewood Print.

Danke auch für den Link zu den Verarbeitungsweisen - da werde ich mich auch mal schlau machen und Ideen holen.

Im Moment kämpfe ich damit die Teile richtig auf den Stoff aufzulegen, so dass es vom Muster her passt. - Kann sich nur um Stunden handeln.

Aber ich denke ich bekomme es hin.
Es ist relativ klar, dass ich hier nicht im Stoffbruch zuschneide, sondern einlagig. Die beiden Vorderteil muss ich z.B. untereinander legen - die gehen nicht nebeneinander, so dass es mit dem Muster passt. Um jetzt keine Fehler zu machen, erstell ich mir erstmal für die wichtigsten großen Teil doppelte Schnittmuster, damit ich alles auflegen kann bevor ich irgendwas zerschneide.

Gruß Johanna

Geändert von Johanna F (05.05.2011 um 09:25 Uhr) Grund: Ergänzt
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.05.2011, 12:39
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Trenchcoat burda 9/2010 113A

So - mir raucht der Kopf - aber alle großen Teile liegen auf dem Stoff und ich hätte keine 10 cm weniger haben dürfen .
Um nicht aus Versehen 2 linke Vorderteil zuzuschneiden, haben die doppelten Schnittteile eindeutige Markierungen bekommen. Die Teile habe ich mit Scotch Magic Tape, ( das ist so eine milchiger Klebefilm, gibt es auch von Tesa) festgeklebt. Das hält gut ich hoffe nicht zu gut. Die Schnittteile sind ohne Nahtzugabe, damit bleiben sie nach dem Ausschneiden auf dem Stoff kleben.
Ich verwende Baumarktfolien zum Schnittmusterkopieren. Das kam mir in dem Fall gut zu passe. Teilweise habe ich die Muster durchgezeichnet ( nur ein paar Orientierungspunkte), um wirklich genau den gleichen Stoffausschnitt zu erwischen.

Bild2.jpg


Mit wasserlöslichem Folienstift kann man gut auf der rechten Seite markieren. Das lässt sich einfach wieder abwischen.

Ich habe mich entschieden den Schnitt genau so umzusetzen - d.h. die Falte bleibt und auch die Passen. Für die rückwärtige habe ich ein schön zentriertes Muster rausgesucht, das wird vermutlich nicht genau mit dem Restrücken passen - die vordere Passe, das ist auch das Teil auf dem Bild, habe ich im Muster zum Vorderteil passen ausgesucht. Perfekt wäre es natürlich wenn z.B. bei Vorder und Rückteil das Muster z.B. an der Taille dann auf gleicher Höhe ist. Darauf habe ich verzichtet - ich vermute mal dass mir dann auch meine 4y Stoff nicht gereicht hätten.

(Nur so nebenbei - mit dem Hund war ich auch noch Gassi .)


So jetzt greife ich zum Rollschneider und schneide alles mit 1,5 cm Nahtzugabe und 4 cm Saumzugabe aus.

Gruß Johanna
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titelmodell Burda plus F/S 2010 Helena13 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 26.05.2010 20:12
Trenchcoat Burda 02/07 Nipsemama Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 1 20.05.2007 22:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09270 seconds with 14 queries