Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Runde Säume

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.05.2011, 23:55
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: WIP: Runde Säume

So, nun kommt der letze Saum, zumindest zum Teil (falscher Saum mit Schrägstreifen) und für heute, die Formbelegvariante wird morgen nachgreicht, da der Kameraakku schlapp gemacht hat.

Der falsche Saum, welcher übrigens mein Favorit neben dem Faulpelzsaum ist.

Ein falscher Saum kann auf unterschiedliche Arten gearbeitet werden, mit einem Formbeleg oder einem Schrägstreifen/Saumband.

Als erstes kommt die Variante mit Schrägstreifen, wobei diese sich nur unwesentlich in der Verarbeitung mit einer Formblende unterscheidet und eignet sich besonders für weit schwingende Röcke. Allerdings mache ich ihn auch oft an leicht ausgestellten Röcken, da es einfach nett und sauber aussieht. Wenn man diesen Saum ein paar mal gemacht hat, geht es auch recht flott von der Hand.

Der Schrägstreifen sollte bei Kleidung eine Breite von 6 cm bis 7 cm haben, weniger ist auch möglich, die Saumkante des Kleidungsstückes wird auf 1 cm zurück geschnitten. Der Schrägstreifen kann aus dem selben Stoff geschnitten sein, aber auch aus einem Kontraststoff, z. B. Satin sein. Wenn man Glück hat, bekommt sogar Saumband aus Spitze, wie man es in den 50er oft an Tellerröcken bewundern konnte.

Der Schrägstreifen wird an der oberen Kante um 5 mm umgebügelt.



Nun wird der Schrägstreifen in Form gebügelt. Dabei wird der untere Teil des Schrägstreifens gedehnt. Wenn man sich dabei noch nicht so sicher ist, dient das Kleidugnsstück als Vorlage. Den Streifen auflegen und in die entsprechende Form bügeln. Dabei immer stückweise arbeiten, etwas 15 cm - 20 cm bügeln, feststecken, u.s.w. Dabei aber unbedingt drauf achten, dass man nur die untere Kante des Schrägstreifens deht. Wenn man das ein paar mal gemacht hat, kann man den Schrägstreifen ohne Probleme frei in Form bügeln.




Den Streifen, 5 mm von der Saumkante entfernt feststeppen.



Den Streifen nach unten klappen, Nahtzugaben bei festen und dickeren Stoffen einscheiden, bügeln und dabei nicht von evtl. Wellen im Stoff irritieren lassen.



Den Stoff umdrehen, das Schrägband soweit nach oben klappen, dass etwa 3 mm des Rockes auf die linke Seite reichen.



Nun von rechts absteppen und fertig!



So, das sollte für heute reichen, morgen wird der Rest nachgereicht.

Geplant sind noch versch. Versäuberungen der Saumkanten, allerdings weiß ich nicht, ob ich das diese Woche noch schaffe.

Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (04.05.2011 um 00:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.05.2011, 08:54
Kristina Kristina ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 6
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: WIP: Runde Säume

Hallo Ulrike,

vielen Dank für die Anleitung und Bilder. Besonders Variante 1 (für Hemden und Blusen) hilft mir sehr. Ich fand es bisher immer schwer diese Säume gleichmäßig und ordentlich hinzubekommen. Mit dieser Methode scheint es aber sehr einfach zu sein. Werde ich bei nächster Gelegenheit probieren.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.05.2011, 09:58
Bianca K. Bianca K. ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 14.868
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: WIP: Runde Säume

Danke für den Wip. Ich steh dermassen mit Säumen auf dem Kriegsfuss, dass ich meist nur Rollsaum oder Spitzenborde als Abschluss mache...

LG
Bianca K.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.05.2011, 15:24
Benutzerbild von Lyanna
Lyanna Lyanna ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: NRW
Beiträge: 648
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: WIP: Runde Säume

Danke Emaranda! Sehr schöne Anleitung!!!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.05.2011, 17:58
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: WIP: Runde Säume

So, nun zum Endspurt: Der formvollendete Saum mit Formbeleg!

Dieser Saum eignet sich besonders gut für für Säume mit geformten Details wie z.B. bei einem Wickelrock mit abgerundeter Ecke. Für ausgestellte Röcke ist er ebenfalls gut geeignet. Für Tellerröcke ist er nur bedingt geeignet, da der Saum zu steif werden könnte.
Der Beleg kann aus dem Orginalstoff, aber auch aus anderen Stoffen zugeschnitten werden, was sich u.a. bei sehr dicken Stoffen anbieten kann.

Als Schnittmuster für den Beleg nimmt man den Saum vom Orginalschnittmuster als separates Schnittmusterteil in entsprechender Breite ab, i.d.R. 6 cm - 8 cm plus Nahtzugabe an der unteren Kante. Die obere Kante wird entsprechend versäubert.



Der Beleg und zu säumendes Stück werden rechts auf rechts gelegt und zusammengesteppt.



Die Nahtzugaben an den Rundungen ein- und danach abgestuft zurückschneiden.



Den Beleg nach unten klappen und die Nahtzugaben in den Beleg bügeln. Dazu erst die Nahtzugaben auseinander und danach zusammen in den Beleg bügeln. Gut gebügelt ist halb genäht!



Nun steppt man von rechts, etwa 3 mm von der eigentlichen Naht über den Beleg incl. Nahzutzugaben.
Dabei handelt es sich übrigens um eine Untersteppnaht, welche dazu dient Belege etc. zu fixieren und somit daran zu hindern auf die rechte Seite, bzw. raus zu rutschen. Wer sich schon öfters darüber geärgert hat, dass der Beleg am Rockbund herausblitzt, sollte es mit dieser Naht probieren.



Den Saum so umschlagen, dass etwa 3 mm des Oberstoffes auf die linke Seite reichen und bügeln.



Den Saum von rechts absteppen und fertig!



Ich habe schon länger keinen falschen Saum mit Beleg mehr gearbeitet, allerdings hat mir dieser doch am meisten Spaß gemacht. Es hat irgendwie was meditatives, da eigentlich nicht viel schief gehen und man am Ende ein tolles Resultat vor sich liegen hat!

Falls Fragen auftauchen oder es Probleme gibt, einfach melden. Verbesserungsvorschläge sind auch willlommen.
Viele Grüße,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!

Geändert von Emaranda (04.05.2011 um 18:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WIP - Runde Geldbörse me3ko Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 37 03.09.2011 13:57
Säume nähen missjenny Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 24.02.2011 14:28
gewellte Säume mama² Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 17.02.2011 16:52
Der wip?? Das wip???? Die wip??????? rightguy Freud und Leid 42 12.08.2010 23:07
Säume Bazi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 27.09.2007 15:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08502 seconds with 13 queries