Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Herrensakko (traditionell)

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02.05.2011, 22:22
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko (traditionell)

Hey Eboli

Ja, ich verwende hier als Gesamteinlage Rosshaar, was eigentlich von der Schwere her sogar für Mäntel verwendet wird. Es ist verdammt schwierig als Privatperson an gutes Material zu kommen! Hatte versucht mit Hänsel in Kontakt zu treten, man wollte mir auch einen Vertreter vermitteln, ist aber nicht geschehen. Und ja, die gängigen Adressen bieten eben nur Hobbyzubehör der Oberstoff ist gar nicht so dick, aber es passt! Hab eine Seite mal probeweise mit ein paar Nadeln unterschlagen und es macht was her.

Das Sakko soll schon steif werden. Die Figur von dem Herrn passt dazu. Das ist wichtig, da dann das Sakko gut "verpacken" kann. Bei starken Bauchfiguren sind natürlich etwas fließendere Schnitte und Stoffe angebracht. Es wird ein Sakko für auf eine Jeans. Also für eine sportlichere Kombi.

Wie heißt das bei euch? Dekatieren? Also für die Dressur nehme ich ein schweres Eisen. Bin froh, dass ich das hab Mit Dampfdruck. Das finde ich für die Dressur sehr hilfreich, da ich mit Dampf ein paar mal über den Stoff fahre um ihn anzufeuchten und dressiere dann direkt wieder trocken. Das geht dann super schnell.

Der Taschenschlitz wurde nur für die weitere Taschenverarbeitung mit einem ZickZack geschlossen. Wenn die Taschen fertig sind, schließe ich sie von hand mit einem Hexenstich. Aber nur, wenn es nötig ist. Manchmal finde ich es hilfreich, wenn die Taschen offen sind und man bei der Anprobe nicht von der Tatsache ausgeht, dass die Tasche so schön zusammenbleibt

Was schlägst du für die Gesamteileinlage vor?
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.05.2011, 22:54
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.969
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: WIP: Herrensakko (traditionell)

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
Und ja, die gängigen Adressen bieten eben nur Hobbyzubehör
Schon mal in einem Maßatelier nachgefragt? Köln hat ja noch ein paar.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Annabella
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.05.2011, 23:25
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.517
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko (traditionell)

goil!
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.05.2011, 00:33
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 17.503
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: WIP: Herrensakko (traditionell)

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
Wie heißt das bei euch? Dekatieren? Also für die Dressur nehme ich ein schweres Eisen. Bin froh, dass ich das hab Mit Dampfdruck. Das finde ich für die Dressur sehr hilfreich, da ich mit Dampf ein paar mal über den Stoff fahre um ihn anzufeuchten und dressiere dann direkt wieder trocken. Das geht dann super schnell.
Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Dekatieren nennt man in Wien das Abdämpfen des Stoffs vor dem Zuschnitt, in Deinem Fall nach dem Wollwaschgang.

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
Was schlägst du für die Gesamteileinlage vor?
Naja, ich ziehe weiche Sakkos vor und habe nur einmal so eine Rosshaareinlage für eine ganze Mantel-Vorderfront verwendet. Das ging wegen des dicken Mantelstoffs ziemlich gut.
Für Blazer und ähnliches nehme ich, wie gesagt, eine weiche Wolleinlage. Leider kann ich Dir nicht sagen, welche das ist, weil ich ein paar Rollen Einlagestoffe ohne Bezeichnung bei einem Altwarenhändler gekauft habe (Schneidereiauflösung). Von Herrn Konsal habe ich mir dann sagen/bestätigen lassen, was wofür ist.
Sehr interessant fand ich, wie schon erwähnt, dass er mir reines Leinen als Einlage für Wollstoffe ans Herz legte, weil sich die Eigenschaften beider Materialien super ergänzen (Feuchtigkeitsausgleich, Formstabilität).

Wegen eventuellen Bezugsquellen schicke ich Dir per PN eine Liste mit Internethändlern, wo Du sicher was findest.
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 03.05.2011, 09:27
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: WIP: Herrensakko (traditionell)

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Schon mal in einem Maßatelier nachgefragt? Köln hat ja noch ein paar.
ja, das habe ich tatsächlich aber die betrachten mich immer sofort als Konkurrenz und geben so gar nichts preis! Auch wenn ich noch so diplomatisch anfrage
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
couture , herrenschneiderei , maßschneiderei

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WIP: Herrensakko Itsab Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 200 14.08.2010 22:36
auf das's 'n Anzug wird: Herrensakko connylotti Oktober 2007 6 05.10.2007 13:48
Herrensakko - Schultern zu breit beginner16 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 13.12.2006 23:36
Herrensakko Ärmel kürzen ivette Andere Diskussionen rund um unser Hobby 5 15.09.2006 10:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,59595 seconds with 14 queries