Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wieviel Vorrat ist "gesund" ?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 23.06.2011, 20:07
thimble thimble ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.194
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Wieviel Vorrat ist "gesund" ?

"Gesund" wäre für mich, Stoffe für die zu benähenden Personen für den Alltagsbedarf für höchstens 1 Jahr inkl. wichtiger Zutaten wie universell einsetzbare Futterstoffe, häufig benötigte Vlieseline, ein paar RVs, etc. in den persönlichen Standardfarben und natürlich kombinierbar, da zu haben.
Haut bei mir aber nicht so ganz hin: von Jerseys zu viel, von anderem etwas knapp und leider nicht alles gut kombinierbar. Gerade aus meiner Anfangszeit sind einige Einkaufssünden dabei, wo ich mich heute frage, was ich mir dabei gedacht habe.
Alltagsbedarf heißt für mich z.B. keine Festkleidung und auch nicht mehrere Mantelstoffe, wenn ich noch nie einen Mantel genäht habe. Stoffe dafür würde ich bei Bedarf kaufen. Mehr Stoffe gehen nur, wenn man genau weiß, dass man die Farben, Materialien auch in 2-4 Jahren tragen würde.
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 23.06.2011, 22:57
Benutzerbild von elkaS
elkaS elkaS ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.667
Blog-Einträge: 140
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wieviel Vorrat ist "gesund" ?

Zitat:
Zitat von thimble Beitrag anzeigen
"Gesund" wäre für mich, Stoffe für die zu benähenden Personen für den Alltagsbedarf für höchstens 1 Jahr inkl. wichtiger Zutaten......
Haut bei mir aber nicht so ganz hin: von Jerseys zu viel, von anderem etwas knapp und leider nicht alles gut kombinierbar.
Klappt bei mir auch nicht. Sehr viele meiner Stoffe habe ich schon länger als ein Jahr. Allerdings sind gerade die Kinderstoffe im Regelfall schon angeschnitten, die reichen nur meistens für mehr, als ich auf einmal daraus nähe.

Zitat:
Zitat von Bügelfee Beitrag anzeigen
Aber Stoffberge zu horten, dass ist wie Bücher im Schrank die nicht gelesen werden. ( soll es ja auch geben)
Was ist mit Büchern, die man schon mal gelesen hat? Bei mir müssen ein paar Jahre vergehen, bevor ich ein Buch erneut lesen kann. Aber meine Bücher sind mir lieb und teuer, die kann ich nicht einfach so weggeben. Also habe ich einen großen Schrank voll mit Büchern, die ich in der Mehrheit natürlich gerade nicht oder nicht mehr, vielleicht aber irgendwann mal wieder lese. Solange die mehr Platz brauchen als der Stoffvorrat, ist alles bestens.
__________________
Grüße
Kati
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 23.06.2011, 23:06
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Wieviel Vorrat ist "gesund" ?

ich habe übrigens eine hübsche Lösung für mich gefunden, den Stoff irgendwie abzubauen:

Ich habe nach dem Vermessen einen großen Zettel mit der Meterzahl an die Wand über der Nähmaschine gehängt. So sehe ich immer die Meterzahl und werde daran erinnert. Die vernähten Meter schreibe ich mit Datum darunter. Das hilft mir supi!


Ich hab für 3m ungeliebten Stoff schon eine super Idee... is mir vorhin eingefallen: Ich habe 4 Kisten, die wollen gerne verkleidet werden. Der Stoff gefällt mir ganz gut, aber hat nicht mein Muster... und NOCH EINE Schlafanzughose mag ich nich nähen..

Hervorragender Selbstbetrug ist übrigens auch, wenn man die voluminösen Stoffe vernäht. Das sieht immer gleich viel leerer aus, wenn man nen Walkstoff vernäht hat... aber nich gleich die Lücken wieder auffüllen...

Achso, und weil wir schon dabei sind... ich will den Pailettenstoff für das Tubetop aus der Burda nicht haben!!!!!!!!!! NEIN!!!!!!!!! Und den Ersatzstoff gleich fünfmal nicht!!!!!!!!!!!!!!! ARRRGH!
__________________
LG, Vanilia

Geändert von Vanilia (23.06.2011 um 23:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 23.06.2011, 23:20
elaine elaine ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 14.897
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wieviel Vorrat ist "gesund" ?

Zitat:
Zitat von Vanilia Beitrag anzeigen
ich habe übrigens eine hübsche Lösung für mich gefunden, den Stoff irgendwie abzubauen:

Ich habe nach dem Vermessen einen großen Zettel mit der Meterzahl an die Wand über der Nähmaschine gehängt. So sehe ich immer die Meterzahl und werde daran erinnert. Die vernähten Meter schreibe ich mit Datum darunter. Das hilft mir supi!
ich mach was ähnliches. Allerdings hab ich die vorhandenen Stoffe nicht vermessen, das will ich so genau gar nicht wissen, glaub ich
Ich notiere aber in einer Word-Datei alle Zukäufe und verarbeitete Meter (und dazu, was ich daraus genäht habe) und hab so erstens den Überblick, ob ich im Plus oder Minus bin und zweitens weiß ich auch, was ich pro Jahr überhaupt alles genäht habe. Dieses Jahr waren´s 25 Teile, was ein prima Schnitt ist, ohne Liste hätte ich nicht gedacht, daß es so doch so viele sind.
__________________
Viele Grüße
elaine
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 24.06.2011, 08:39
Benutzerbild von Scherzkeks
Scherzkeks Scherzkeks ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Mitte ganz links: Aachen :o))
Beiträge: 15.737
Blog-Einträge: 80
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wieviel Vorrat ist "gesund" ?

Zitat:
Zitat von zimtstern Beitrag anzeigen
"hungrig" = immer solange noch soviel Platz im Schrank ist, dass es meinem Mann nicht auffällt, wenn noch ein Stöffchen dazukommt
"satt" = sobald vor meinem geistigen Auge eben jener Schrank auftaucht mit dem Bewusstsein, dass sich nichts mehr guten Gewissens reinstopfen lässt
Und alles was danach kommt fiele dann unter "überfressen". Da decken wir mal schnell das Mäntelchen des Schweigens drüber
Das finde ich immer noch sehr schön als Vergleich

Was ist schon normal?
Meine Eltern hatten mal eine Nachbarin die sammelte Nilpferde in sämtlichen Formen: ob Plüsch, Porzellan oder sonstiges...
Die ganze Wohnung war überwuchtert damit... DAS fand ist sehr unnormal.
Als sie Ihr "Hobby" aufgab, kam alles in die Tonne: wer will sowas schon haben?

Nach Euren Beiträgen vor ca. einen Monat habe ich mal geschätzt:
ich habe so zwischen 150-200m Stoff, insgesamt.
Da ich erst 35 bin, und noch vorhabe lange zu leben , mach ich mir noch keine Gedanken dazu, ob das mal jemand für mich ausräumen muss.

Ich kaufe meistens wenn ich was "passendes" sehe.
Das heisst, der Stoff muss mir gefallen, muss preislich im Rahmen bleiben, und ich muss sofort wissen, was es wird.
Ein bisschen mehr Vorrat schreckt mich nicht. Den habe ich eher gerne, den das Angebot hier vor Ort ist für mich eher "unpassend".
Jagen tue ich überall: vor Ort, auf dem Stoffmarkt, aber das meiste im Netz.

Mein Status z.Zt.:
"hungrig" - eher nicht mehr.
"satt" - stehe kurz davor

Liebe Grüsse
Silvia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist "quilten" genau? Was zeichnet einen "Quilt-Stich" aus? vab Patchwork und Quilting 4 23.12.2009 20:48
Schnittmuster - wieviel "Vintage" darfs denn sein ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 35 04.08.2008 18:16
Wieviel ist Patchwork "anders" als normales Nähen? / Schaffe ich die NYB? La-ri Patchwork und Quilting 46 30.01.2007 22:58
"Stoffwichtel" ist verkauft und "fast geschenkte" Stoffe ;-) Katja Kommerzielle Angebote 0 21.04.2005 23:07
Stoffe "auf Vorrat kaufen" - wieviel????? judymaus Allgemeine Kaufberatung 8 26.03.2005 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09664 seconds with 13 queries