Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Babynaht oder französische Naht?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.04.2011, 15:00
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Babynaht oder französische Naht?

Rita, eine Naht sieht man schon immer irgendwie. Und da der Chiffon durchsichtig ist, sieht man natürlich besonders wo die Naht ist.
Mir ging es hier drum, um innen absolut keine offenen Kanten zu haben.
Die Schulter- und Ärmeleinsätznähte sind mit Babynähten gemacht, die Seitennähte sind französische Nähte.
Und zur Frage mit der Arbeit - es ging eigentlich. Tunika habe ich in 2 Abenden fertiggestellt, reine Nähzeit allerdings mit vielen Pausen. Zugeschnitten hatte ich schon das Wochenende davor.
Übrigens habe ich im Burda Buch nachgeschaut, dort wird die französiche Naht auch als solche bezeichnet, mit einer Alternativbezeichnung "Doppelnaht". Rechts-Links Naht habe ich auch noch in einem anderem Buch gefunden.
Die Babynaht wird auch im Buch von Claire Schaeffer beschrieben, dort heißt sie logischerweise "Baby Seam".
Hier ein Bild vom fertigen Stück:
Message - Hobbyschneiderin + Galerie

liebe Grüße
Antje

Geändert von Antje J. (30.04.2011 um 15:04 Uhr) Grund: Link eingefügt
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.04.2011, 16:40
Benutzerbild von rory
rory rory ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2008
Ort: Hameln
Beiträge: 696
Downloads: 42
Uploads: 0
AW: Babynaht oder französische Naht?

Sieht klasse aus, Deine Tunika.

Ich werde mein Probemodell jetzt in die Tonne kloppen, absolut nicht das richtige Schnittmuster für mich
GsD HABE ich ein Probestück versucht
__________________
LG, Anja
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.04.2011, 21:11
Benutzerbild von 3kids
3kids 3kids ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: ganz weit im Westen
Beiträge: 16.085
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Babynaht oder französische Naht?

Zitat:
Zitat von stoffmadame Beitrag anzeigen
Ich meine, die französischen Naht siehst du von außen nicht durch eine weitere Stepplinie, die Kappnaht, Babynaht und alles, was nicht nur auf den NZ genäht wird, schon.
Ich dachte bisher diese Baby-Naht würde - wie die französische Naht - nur auf der Nahtzugabe genäht - und auf den Bildern (im link) sieht das auch so aus.

Zitat:
Zitat von Antje J. Beitrag anzeigen
Rita, eine Naht sieht man schon immer irgendwie.
Wenn Du mit Naht meinst, dass das Muster sich ändert ja - aber ich meinte so eine Faden-Linie, also einen richtig auf dem Stoff laufenden Faden von einer Absteppnaht.

So sieht das bei Deiner Bluse für mich aus - als sei da eine Steppnaht von außen - so würde ich eine Kappnaht machen.
Mache ich aber eine Babynaht, dann sieht man von außen keinen Faden - außer denen, die von innen durchscheinen.

Es gibt übrigens außer diesen beiden Nähten noch eine dritte, die man von außen "nicht" sieht - den Namen weiß ich nicht - für mich ist das "gepfuscht französisch":
Man näht ganz normal, rechts auf rechts. die Naht - mit Nahtzugaben von mind 1cm.
Dann bügelt man die Nahtzugaben getrennt zur Hälfte, so dass die offenen Kanten genau unter der Stepplinie sind.
Die beiden Bruchkanten werden dann zusammengesteppt.

War das verständlich?

Ich finde diese Variante einfacher als die Babynaht und außerdem sind die offenen Kanten viel besser eingeschlossen. So habe ich auch schon mal Ärmel eingesetzt in einen Fludderstoff (das war bevor ich eine Ovi hatte).

LG Rita
__________________
Link zu meinen flickr-Bildern jetzt über meinen Nick
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.04.2011, 21:34
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Babynaht oder französische Naht?

Rita, was du beschrieben hast ist glaube ich eine falsche französiche Naht. Ich persönlich finde die Babynaht einfacher und weniger fuddelig weil nach der 1. Naht alles zur einen Seite umgebügelt wird und nicht noch mit fuddeligem Stoff die einezelne NZ nach innen gebügelt wird.
Die Babynaht hat von außen schön Ähnlichkeit mit einer Kappnaht, ist aber ganz anders aufgebaut.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.05.2011, 10:22
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.123
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Babynaht oder französische Naht?

Rita, ich weiß noch, dass ich beim Lesen der Anleitung für die Babynaht räumlich an meine Vorstellungsgrenzen gekommen bin (wenn etwas einmal zuviel gedreht wird, ist es bei mir vorbei...)
Die Naht, die du beschrieben hast, hab ich auch schon probiert, ich glaub auch bei Ärmeln. Das ist eine, die ich gar nicht ordentllich hin bekomme....
Lieber mach ich dann eine Quasi-Kappnaht, indem ich eine Seite kurz schneide, und die andere geknickt rüber klappe, aber nur auf sich selbst fest nähe... oder so. Sieht auch eher wurschtelig aus, besonders wenn der Stoff dünn, gecrept, oder zu dick ist! Oder Falten hat wie beim Ärmel... Das geht auch nur mit mind. 1.5cm NZ. Deshalb hab ich das auch nicht vorgeschlagen, sondern auf elegante dünne Möglichkeiten gehofft Aber meine Bücher geben die nicht her (burda und DK).
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Französische Naht & Seitenschlitz Olmi Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 06.08.2009 11:56
Französische Naht Morpheus Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 27.07.2009 19:23
Naht sichern bei Leder oder Ledernadel zerschneidet Naht Zuckerschnute Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 8 02.07.2009 23:57
französische Naht wie gehts?? twinmum5 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 1 18.08.2006 09:38
Französische Naht bei Blusen butterfly-june Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 10 23.08.2005 10:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08194 seconds with 14 queries