Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 03.05.2011, 08:21
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.459
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Also, das ist schon mal sehr schön!
Ich würde allerdings diese Falten an den Schultern nicht stehen lassen. Besonders auffallend sind sie im Rücken. Ich vermute, dass Du stärker abfallende Schultern hast, als es der Schnitt vorsieht. Das lässt sich leicht überprüfen, indem Du einen Schulterpolster einschiebst. Wenn die Falten dann verschwunden sind, brauchst Du nurmehr die Armlöcher im Schulterbereich verkürzen = die Schulternaht steiler stellen. Ich schätze, Du musst den Rücken mehr anheben als den Vorderteil.
Es könnte aber auch sein, dass Dein oberer Rücken runder ist, dann muss Du eine Schnittkorrektur in der Art einer FBA machen: aufschneiden, aufdrehen und wegfalten.

Zum Armloch: Im Rücken passt die blaue Linie total, im Vorderteil könntest Du zur grünen Linie ausschwenken. Aber nicht im Bereich der Achselhöhle, sonst kommst Du zu tief.

Taillenlinie: Du hast sie anatomisch richtig eingezeichnet, aber ich vermute, dass das nicht die engste Stelle im Schnitt ist. Die scheint 3-5 cm darüber zu liegen.
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.05.2011, 11:15
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Danke Eboli!

Sind die Falten am Rücken von der Unterkante Armloch zum Hals nicht auch durch das zu kleine Armloch verursacht? Das schneidet ziemlich ein, besonders hinten kann man das erkennen, da habe ich an der blauen Linie zu Beginn eine Stütznaht gemach und die schneidet ein. Ich habe da ordentliche Speckvorräte gelagert für schlechte Zeiten...

Gestern Abend hat mich mein Mann auch noch einmal genau betrachtet und bestätigt, dass die rechte Schulter ein wenig niedriger ist als die linke, ich werde also die Schulternähte noch einmal trennen und an mir neu stecken lassen.

Am RT vom neuen Schulterpunkt gerade runter zu blauen Linie hatte ich auch schon als besser erkannt, etwa ab Höhe hinterer Ärmelpunkt bin ich mir aber unsicher ob ich nicht doch ein bißchen mehr wegnehmen soll. Auch die grüne Linie vergößert das Armloch noch nicht nach unten. Stößt nur rechtwinkliger auf die Seitennaht.
Ich denke auch an die Paßform vom Ärmel: ob die nicht sehr schwierig wird, wenn die Ärmelanatznaht so in einer Speckfalte liegt?

Die Taille ist dort am Schnitt wo es Richtung Hüfte weiter wird. Durch meinen sehr geraden Körperstamm ist die Seitennaht aber fast parallel zur Mittelnaht.
Es ist die Konstruktionslinie. Taille hatte ich mir schon am Anfang auf den Stoff gezeichnet.

Auf ein neues!
Angelika
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.05.2011, 20:43
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.459
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Hallo Angelika,

da bin ich wieder.
Ich habe wegen des Armlochs nachgedacht - es sieht nämlich vom Verlauf ziemlich gut aus.
Wenn Du aber von Vorratspölstern schreibst, dann bestätigst Du meine Vermutung wegen des gerundeten Rückens. Mit folgender Schnittänderung kriegst Du mehr Luft um die Schulterblätter:
Den ursprünglichen Schnitt

schneidest Du im Bereich der Schulterblätter ein (der Schnitt muss unbedingt über die dickste Stelle gehen!) und drehst ihn wie für eine FBA auf.

Alternativ kannst Du es auch gleich mit dem Probemodell machen. EInschneiden, Stoffstreifen unterlegen, heften, probieren. Vermutlich zwicken die Armlöcher jetzt nicht mehr.
Dass die Mittelnaht ein wenig gebogen verläuft (bitte sieh über das etwas verrutschte Teil in der oberen Mitte hinweg), ist übrigens richtig. Falls Du sie aber gerade haben willst, kannst Du Dir mit Abnähern behelfen, die vom Halsring in Richtung Schulterblättern zeigen. (Wieder einschneiden und aufdrehen, siehe unten am Beispiel eines Vorderteils). In der Taille wird Dir der neue Rücken aber ein wenig zu weit werden (durch das Aufdrehen hast Du hier ja zusätzliche Weite). da kannst Du die ursprüngliche Seitenlinie wiederherstellen.
Und die Taille in Deine natürliche Taille verlegen!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2011-05-03%2019.09.30.jpg (27,4 KB, 356x aufgerufen)
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.05.2011, 22:50
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Hallo Eboli,

Danke für deine Erklärungen! Noch dazu mit Bildern, was für ein Aufwand! Danke, Danke

Ich habe heute Nachmittag natürlich auch ein wenig gebastelt.

Als erstes habe ich die Schulternaht im RT etwas steiler nach außen gemacht, (re mehr als li) um die Falten von gestern zu entfernen.
Dann habe ich den RT unter den Schulterblättern quer eingschnitten und von der Mitte zur Seite verlaufend 1cm hintere Länge eingefügt, das hat schon sehr viel gebracht, auf jeden Fall ist das Gefühl weg, dass das ganze Teil nach hinten zieht. Jetzt glaube ich, dass ich den Halsauschnittvor allem vorne noch etwas vertiefen sollte, das scheint mir sehr hoch, ich habe doch an der Schulternaht viel Höhe weggenommen...

Von den oberen Hälften von VT und RT habe ich dann den Schnitt abgezeichnet und nach Konstruktionsbuch einen Ärmel mit hoher Ärmelkugel konstruiert. Das hatte ich zwar schon ganz am Anfang der Konstruktion auch gemacht, aber inzwischen habe ich ja soviel an den Armlöchern geändert, sodass ich auf Nummer sicher gehen wollte. Die beiden Ärmelschnitte haben auch deutliche Unterschiede und zwar mehr als ich auf Grund der Änderungen gedacht hatte. Also wieder was gelernt....

Und dann habe ich versucht, diese Ärmel einzunähen. Ich habe das rechts und links verschieden gemacht: Bemerkung am Rande, der Ärmel sieht super weit aus ist aber leider nur 4cm mehr als Oberarmweite! Aus der Weite kann ich also leider nix rausnehmen. Ärmel die am Oberarm anliegen und sei es nur nach Bewegung hasse ich wie Pest! Nach unten Richtung Ellenbogen könnte ich aber noch ein wenig wegnehmen, so ist der Ärmel auch in unmöglicher Länge...

RECHTS: den Ärmel nach Schnitt an Armloch gehalten, viel zu groß, kräftig eingehalten (eig. gekräuselt) bis ich die richtige Weite hatte an der vorher festgelegten Nahtlinie eingenäht. Von vorne ist das recht gut, hinten war weniger schön, Ärmel zu weit außen, also wieder trennen und an der grünen Linie auf den letzten Bildern genäht, paßt schon viel besser, eine kleine unschöne Falte habe ich ganz unten am Armloch, da grübele ich noch nach der Ursache (Armlochrundung zu eckig, Armloch zu wenig tief, oder???) So habe ich meine Ärmel bisher meist eingenäht, weil große Oberarmweitenvergrößerung meist zu solchen Ärmelkugeln geführt hat....

LINKS: Erst am rechten Ärmel versucht herauszubekommen wieviel die Ärmelkugel "zu hoch" ist (fast 2cm), die Höhe von der Kugel weggenommen und dann (gefühlte 100x) probiert, den Ärmel zwar eingehalten, aber "glatt" einzusetzen, beim 101.Mal (stecken, probieren, Spiegel gucken, auseinandernehmen, neu stecken,.....) hatte ich dann das Gefühl es könnte passen! Aber ich bin selbstkritisch genug zu sehen: Es paßt noch nicht so ganz! Noch weiter nach innen nähen? Schulterpunkt noch höher? Und sagte ich was von glatt?

Aber auf jeden Fall besser als alles, was ich bisher genäht habe!! Zm RT noch eine Anmerkung, was die Größe bertifft: Dieses Probe-Teil sitzt jetzt knackig eng und ich denke ich werde in dieser Größe kaum einmal etwas nähen (oder doch: lange gerade Jersey-Unterkleider zu den langen Blusen) was mich heute beim Nachmessen aber fast von den Füßen geholt hat: Der Rücken zwischen den Ärmeln ist nur noch 35cm breit!! Aber ich kann mich damit auch gut bewegen, auch die Arme heben, ohne dass alles auseinanderfliegt!

Vielen, vielen Dank an alle die sich hier bemühen!

LG
Angelika
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bluse_20.jpg (22,1 KB, 332x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bluse_19.jpg (17,8 KB, 332x aufgerufen)

Geändert von Wienerin60 (03.05.2011 um 22:56 Uhr) Grund: was vergessen...
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.05.2011, 23:19
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.459
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
grundschnitt , nach schnittvision

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es wippt ein Stricknadeletui La-ri Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 66 19.01.2011 09:15
Sushi wippt mal wieder - Unterkleid Sushi Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 76 15.11.2009 13:31
Vom Grundschnitt zum Shirt, wohin mit Abnäher? Angie Fragen zu Schnitten 2 14.04.2009 17:03
Suche perfekten Schnitt für Winterjacke :-) baepperle Schnittmustersuche Kinder 3 03.10.2008 23:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09906 seconds with 14 queries