Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.04.2011, 20:47
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

@ulrike:
Die Rückenabnäher haben ihre breiteste Stelle schon in der Taille sie sind aber sehr lang und ich habe schon überlegt sie zu ändern.

@sidschi:
Den Überflüßigen Stoff abstecken und am Schnitt wegfalten habe ich auch schon gedacht,dadurch würde sich der Verlauf von der Mittelnaht ändern, die Seitennaht paßt ja. Oder könnte es sein, dass jetzt ds Armloch doch zu klein ist und der Stoff vom Arm weggeschoben wird?

@feysiriel:
Ich habe heute einen anderen BH an als gestern, und da meine "Fülle" nicht mehr so formstabil wie früher ist, ändert sich mit jedem BH ein wenig meine Silhouette. Bei diesem ist der Brustpunkt tiefer, ist aber noch tolerierbar.... Nähen von BHs ist das nächste, aber ganz andere Thema.

Einige grundsätzliche Fragen:

-Ich möchte für diesen Grundschnitt auch einen Ärmel haben. In dem Schnittkonstruktionsbuch aus dem Europa Lehrmittel Verlag ist die Konstruktion eines Ärmels, ausgehend vom Armloch an Vt und RT recht gut und logisch beschrieben. Ich könnte also versuchen einen Ärmel zu konstruieren, ich kann aber auch versuchen, den Ärmel zu ändern, den mir Schnittvision gemacht hat, was ist einfacher und erfolgversprechender?

-Wieviel soll ich jetzt am Armloch noch ändern bevor ich einen Ärmel habe? Den Schulterpunkt habe ich glaube ich ganz gut getroffen, am Rückenteil noch ein wenig nach innen (etwa 1,5 cm) und unten und dann einen hübschen Bogen zur Seitennaht. Am VT würde ich das so lassen wie es ist.

-Da ich für meine dicken Oberarme doch eine beträchtliche Weite brauche, habe ich auch eine Frage nach der Ärmelform: Am besten komme ich zurecht, wenn ich den Ärmel in der Kugel stark einhalte, gerade noch nicht einkräusel, wie ist das mit glatt eingesetzten Ärmeln? Wenn ich die Oberarmerweiterung so mache wie es bei Burda beschrieben ist, sieht das oftmals bescheiden aus und die Paßform ist sehr mäßig, ich muß zu einem normalen Burdaärmel einfach zuviel zugeben, meist habe ich mir bisher mit einer Kombi aus zu breitem Rücken und zu engem Ärmel mit sehr tiefem Armloch beholfen. Grade stehen geht da gut, bewegen ist schon doofer........

Vielen lieben Dank!
Angelika
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.04.2011, 09:41
cat. cat. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 348
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Zitat:
Zitat von Sidschi Beitrag anzeigen
Ich würde genau da, wo der Stoff sich bauscht, eine Querfalte abstecken (bzw. von jemand anderem abstecken lassen), zur Seitennaht auslaufend.
Ich sehe das auch so. Dein Rücken scheint schön gerade zu sein, darum ist da zuviel Stoff (der ist da für Leute mit runderem Rücken). Versuch mal eine 0,5cm tiefe Falte direkt unterhalb des BHs wegzustecken, die zur Seite hin gegen 0 geht. Die Rückennaht ändert sich dann, die Seitennaht nicht.

Zum Thema Ärmel kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da kenn ich mich selbst nicht so aus.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.04.2011, 21:46
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Ich glaube, ich habs!!!!

Habe heute noch ein wenig herum gesteckt und gedreht und gewendet....
Jetzt gefällt mir das Ergebnis doch recht gut und ich glaube, damit kann ich weiter arbeiten.

Ich habe euch noch einmal drei Fotos machen lassen, an denen man hoffentlich alles nötige sehen kann.

-am Rücken habe ich die Falten weggesteckt, es ist wirklich nicht einmal 1cm, die kleine Beule an der Mittelnaht ist inzwischen auch schon Vergangenheit
-die Rückenbreite lasse ich jetzt so, wenn das die Ansatzlinie für spätere Ärmel ist, sollte das passen
-das Vorderteil bleibt wie es ist, mit einer Ausnahme: die Spitze vom seitlichen Brustabnäher lege ich 1cm tiefer und lasse den Abnäher von der Taille her 1cm früher enden.
-unter der Taille werde ich ein wenig Weite zugeben

Noch offene Fragen:
-die Seitennaht läuft jetzt von der Taille doch eher nach hinten und nicht mehr senkrecht nach oben: belassen oder wieder 1,5cm nach vorne legen?
-das Armloch ist mit seinem horizontalen Durchmesser zu 1/3 im RT und zu 2/3 im VT: laut Schnittkonstruktionsbuch sollte es genau umgekehrt sein, wenn ich die Seitennaht verlege, vermute ich, ist es knapp 1/2-1/2. So lassen oder ändern? Wie?

Als nächstes möchte ich dieses Teil schön bunt anmalen, d.h. alle Nähte, Abnäher, etc. markieren und dann zertrennen, die Einzelteile abmalen, so einen neuen Schnitt erstellen (dran denken am Hals hinten in der Höhe 1,5cm zu zugeben!) und noch einmal aus Bomull zuschneiden und nähen. Mit Hilfe dieses Schnittes und der Konstruktionsanleitung im Buch möchte ich dann versuchen einen Ärmel zu konstruieren und ordentlich einzunähen...!

Kann das so funktionieren?

LG
Angelika
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bluse_7.JPG (48,2 KB, 574x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bluse_8.JPG (46,5 KB, 577x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bluse_9.jpg (12,6 KB, 579x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.04.2011, 09:35
Benutzerbild von eboli
eboli eboli ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 15.494
Blog-Einträge: 1
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Hmmm, das ist schon viel besser, aber ich würde mich mit den noch bleibenden Falten nicht zufrieden geben.
Am Vorderteil zieht irgendwas vom Brustpunk zur Schulter. Ist das nur die Haltung oder zeigt sich das auch bei ganz gerade Stehen?
Am mittleren Bild scheinst Du in der Taille zuviel Stoff zu haben. Vermutlich legt sich das, wenn Du in der Hüfte Weite auslässt.
Und das Armloch ist vorne und unten viel zu weit ausgeschnitten, d.h. es geht zu weit in die Brust hinein. Nimme die Linie, die Du am Unterhemd hast. Die passt. Dann legt sich auch das Problem mit der Armlochlage.

Hast Du eh mitgekriegt, dass sich die (Wahl)WienerInnen unter der Leitung von Martin (rightguy) heute um 18 Uhr im Luxor in der Grünentorgasse treffen? Da kann Dir live geholfen werden.

LG
eboli
__________________
LG
Barbara Boll
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.04.2011, 10:40
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Wienerin WIPpt zum perfekten(?) Grundschnitt

Danke Eboli!

Die Zugfalten habe ich nicht, wenn ich wirklich gerade stehe, fürs Foto bin ich ein wenig verdreht, auf den Fotos von ganz gerade vorne sieht man nix.

Das zuviel an Stoff in/über der Taille ist sofort weg, wenn ich unter der Taille nicht schließe, ich habs auch probiert mit getrennter Seitennaht, es ist nur ein Zentimeter fehlende Weite im Hüftbereich (flacher oder leicht aufgeblähter Bauch...)

Mit dem Armloch habe ich so meine Probleme: wie man am Bild von vorne sieht geht es schon sehr weit in die Seite, stoßt am Oberarm. Auf dem Bild wo man so reinsieht, habe ich ja den Arm nach hinten gezogen ("Schulterblätter zusammen") um die Seitennaht zu zeigen, jede andere Armhaltung machte totale Falten und man kann nix mehr erkennen.
Es ist schwierig zu erklären: weil ich so dicke Arme habe, habe ich eine tiefe Falte zwischen Oberarm und Brust, (der BH geht da rein, muß, weil ich sonst von der Seite zuwenig Halt habe), ich weiß nicht ob ich mit dem Armloch auch soo weit in diese Falte gehen soll, weil ich ja dann auch wieder aus dieser Falte raus um den Arm rum kommen muß (Klingt saudoof, aber besser kann ichs nicht beschreiben), bei einem ärmellosen Kleid wäre es natürlich anders, da wollte ich mit dem Kleid auch den BH verdecken. Die Armlochtiefe werde ich am Schnitt noch etwas höher zeichnen, 1-2cm.

Ich hänge euch noch die Bilder vom abgenommenen Schnitt an. Besonders der abgenommene Schnitt vom RT ist "ungewöhnlich". Für eine "normalere" Form wollte ich den Abnäher wegnehmen und die Abnäherweite in die Rückennaht (1/3) und Seitennaht (2/3) verteilen, habe das mal aufs Foto gezeichnet. Dann ist die Seitennaht am Rücken nicht mehr nach oben eingestellt. Und wenn ich die Mittelnaht am Rücken ganz gerade mache, hätte ich ev. 2cm, die ich in einen kleinen Abnäher nehmen könnte? Oder ist da Denkfehler? Am Vorderteilschnitt werde ich auch den Halsauschnitt noch weniger tief nehmen.

An den abgenommenen Schnitten sieht man auch deutlich, dass die Armlöcher noch nicht der "Normalform" entsprechen. Da möchte ich noch "ändern", gerade im Hinblick auf gestreifte oder karierte Stoffe finde ich es wichtig, möglichst nahe an der Normalform zu bleiben, weil sonst die Musterung sehr ungewöhlich/komisch wird (auch wenn es gut paßt, möchte ich doch, dass es dazu noch gut aussieht!)

Allen die mir hier helfen ein großes Danke!
Angelika

Dass sich die Wiener/Innen heute treffen weiß ich natürlich, nur Wienerin lebt nicht an der Donau, sondern am Rhein!...und ist erst wieder am 9.Mai da! Und dann trefft ihr euch ja nicht....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bluse_10.jpg (34,9 KB, 540x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
grundschnitt , nach schnittvision

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es wippt ein Stricknadeletui La-ri Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 66 19.01.2011 08:15
Sushi wippt mal wieder - Unterkleid Sushi Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 76 15.11.2009 12:31
Vom Grundschnitt zum Shirt, wohin mit Abnäher? Angie Fragen zu Schnitten 2 14.04.2009 16:03
Suche perfekten Schnitt für Winterjacke :-) baepperle Schnittmustersuche Kinder 3 03.10.2008 22:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12549 seconds with 14 queries