Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Burdaärmel einsetzen - (Couture)

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 25.04.2011, 12:40
Benutzerbild von mecki.m
mecki.m mecki.m ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 15.628
Downloads: 42
Uploads: 0
AW: Burdaärmel einsetzen - (Couture)

Bei mir wir nach den Vorarbeiten (siehe Isebills Ausführungen)der Ärmel von außen an das Kleidungsstück gesteckt.
Also Jacke, Kleid etc. auf die Puppe. Die Nahtlinie am Ärmel und am Kleidungsstück müssen mit einem Faden gekennzeichnet sein. Die Nahtzugabe wird eingeschlagen und dann von außen aufgesteckt. Dann hefte ich den Ärmel mit Hohlstichen ein. Danach allerdings mit der Maschine eingenäht, immer auf der Ärmelseite und unter der Achsel beginnend.

So habe ich es vor über 40 Jahren in einer Damenmaßschneiderei gelernt.

Gruß Mecki
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.04.2011, 20:51
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burdaärmel einsetzen - (Couture)

So eine Menge Antworten - komme heute garnicht mehr dazu, noch detailliert zu ergänzen.

Ich find auch, manchmal lohnt die Handnaht an dieser Stelle. Ich bebügle die Nähte des Kleidungsstücks immer, den Ärmelcap nie. Lässt der sich dann noch einhalten ?

Das mit dem Fadenkreuz kenne ich aus Büchern, lohnt es sich wirklich ?

Das Übertragen der Passzeichen auf den zweiten Arm funzt nur, wenn er nur leicht eingehalten und noch nicht eingebügelt ist. Meine Einhaltefäden sind immer gleich lang, weil ich sie über das Messer der Maschine abschneide, ich sehe also, wieviel ich schon angezogen habe. Aber mm-exakt ist es nicht.

Das muss ein BM Ärmel aber auch nicht sein, der Grenznutzen ist da fraglich.

Um mir selbst einen Ärmel zu konstruieren, bin ich zu faul und zu unbegabt. In meiner Umgebung wird nur Konfektion getragen - und was für welche - da bin ich mit meinen nach vorne verlegten Schulterpunkten und der "geraden Schulter" ohnehin der Paßformking. Vielmehr, die queen.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.04.2011, 21:11
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.649
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Burdaärmel einsetzen - (Couture)

Das ist ja ein wunderbarer Thread! Schon mal danke an alle, die hier ihre Tipps hineinschreiben. Ärmel einsetzen ist für mich eine Grauselarbeit, es wird nie richtig schön. Aber ich merke jetzt, dass ich mit sehr dilettantischen Methoden vorgegangen bin (-> Burda Nähanleitung).

Darf ich ein paar Fragen stellen?

- Nähte bebügeln: Ilsebill, du hast geschrieben, du würdest die Nähte eines Kleidungsstückes immer bebügeln. Was bedeutet das? Betrifft das alle Nähte und jedes Kleidungsstück? Und womit bebügelst du diese und wozu?

- @mecki.m: Wenn du den Ärmel von aussen ins Ärmelloch einheftest, gehört dann auch das einreihen zu den Vorarbeiten? Und wenn ja, wie weisst du, wieviel du einreihst? (Mir scheint diese Methode aufwendig, aber logisch - würde ich gern mal probieren)

- Bedeutet "einbügeln", dass man einreiht und dann bügelt - also quasi "kleiner bügelt"? Diese Frage ist mir etwas peinlich, das sollte man wohl wissen.

- Das letztliche Einsteppen, also das definitive einnähen des Ärmels - näht man da auf der Ärmelseite oder auf der Rumpfseite? Also von aussen oder von innen?

Mir ist bewusst, dass meine Fragen in illustrer Runde wohl etwas banal sind. Über Antworten würde ich mich sehr freuen, aber es ist mir klar, dass es hier um ein ewas höheres Niveau geht.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.04.2011, 21:23
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burdaärmel einsetzen - (Couture)

Mit bebügeln meine ich die Armausschnitte von Vorder- und Rückenteil. Wir reden jetzt hier von einer Jacke oder einem Mantel, der gefüttert wird. Ich selbst, da ich einen runden Rücken habe, halte auch das rw Armloch noch zusätzlich etwas ein.

Dazu mache ich mir für die Armausschnitte immer einen Schnitt für die VL, so ähnlich wie für einen Beleg, indem ich den Armausschnitt aus Papier kopiere und die VL ziemlich exakt zuschneide.

Das soll dafür sorgen, dass der Ärmel stabiler sitzt. Eine Arbeit, die sich lohnt. Es muss/soll nicht die ganz steife VL sein, eher so eine etwas leichtere Qualität.


Ich finds gut, dass hier ECHTE Berichte kommen und nicht nur das allgemeine aus den Büchern.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.04.2011, 21:34
Benutzerbild von Boomer
Boomer Boomer ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Hürth
Beiträge: 14.870
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Burdaärmel einsetzen - (Couture)

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Mit bebügeln meine ich die Armausschnitte von Vorder- und Rückenteil. Wir reden jetzt hier von einer Jacke oder einem Mantel, der gefüttert wird. Ich selbst, da ich einen runden Rücken habe, halte auch das rw Armloch noch zusätzlich etwas ein.

Dazu mache ich mir für die Armausschnitte immer einen Schnitt für die VL, so ähnlich wie für einen Beleg, indem ich den Armausschnitt aus Papier kopiere und die VL ziemlich exakt zuschneide.

Das soll dafür sorgen, dass der Ärmel stabiler sitzt. Eine Arbeit, die sich lohnt. Es muss/soll nicht die ganz steife VL sein, eher so eine etwas leichtere Qualität.
Das mit der Vlieseline an den Armausschnitten hab ich auch schon in Burdaanleitungen gelesen.Ich werde das bei meinem geplanten Mantel mal probieren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
couture , ärmel

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Steinzeit-Couture corvuscorax Boardküche 1 11.09.2009 08:39
Couture Techniken meve Nähbücher 1 29.10.2008 01:01
Couture - Französisches Schnittmusterheft *seestern* Zeitschriften 2 24.04.2008 23:04
The History of Haute Couture Nanne Nähbücher 5 13.02.2007 23:55
COUTURE-Tipps Isebill Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 07.06.2006 19:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07759 seconds with 14 queries