Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP - Jacke - Burda 08/2009 - Modell 119

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.04.2011, 18:40
KayJay KayJay ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 300
Downloads: 3
Uploads: 0
WIP - Jacke - Burda 08/2009 - Modell 119

VORWORT: Auf's Bild klicken macht es größer ;-)


Hallo Zusammen,

heute habe ich einen Urlaubstag und genieße ihn in vollen Zügen: nähen steht auf dem Plan. Eine Jacke, die ich schon mal genäht habe und seinerzeit in ziemliche Probleme gerannt bin: Burda 08/2009 - Modell 119 - Hobbyschneiderin + Forum.
Die Jacke ist aber fertig geworden - das Foto sollte ich wohl nochmal nachreichen

Hier sieht man die Jacke, wie sie in der Burda abgebildet ist:


Diesmal möchte ich die Jacke aus folgendem Stoff nähen:


Der Glanz kommt auf diesen Bildern ziemlich stark raus ... er glänzt eigentlich nicht mehr oder weniger als Glattleder. Fragt mich bitte nicht nach dem Material. Innen drin wirkt er fast wie Jeans, ja und außen wie Antikleder. Aber er fasst sich ganz anders an ...

Bin schon super gespannt, wie sich der Stoff verarbeiten lässt :-) Aber eins nach dem anderen ...

Viele Grüße
Kerstin

Geändert von KayJay (15.04.2011 um 19:36 Uhr) Grund: Bild-Klick-Hinweis
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.04.2011, 19:30
KayJay KayJay ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 300
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: WIP - Jacke - Burda 08/2009 - Modell 119

Da ich die Jacke schon mal genäht habe, habe ich das Schnittmuster schon abgepaust und ausgeschnitten. Da sie eigentlich nur Kurzgrößen hat, habe ich den Schnitt etwas verändert, in Form von Länge rein und Abnäher nach unten versetzt. Aber fragt mich nicht ... das ist zu lang her. Weil das Papier mit dem pelzigen Stoff der ersten Verarbeitung etwas gelitten hatte und ich inzwischen eh der Meinung bin, dass die Nahtzugabe ans Schnittmuster gehört (ist viel einfach als am Stoff nachzutragen und beim Futter den Spaß dann nochmal ), habe ich den Schnitt nochmal mit Nahtzugabe abgezeichnet.

Jetzt werden sämtliche Schnittteile auf den Stoff (doppellagig) gepinnt - bis ich keine langen Nadeln mehr habe .


Also wird geschnitten - nicht ganz an der Papierkante entlang sondern knapp 2 mm daneben. Zum einen will ich nicht das Schnittmuster verschnibbeln und zum anderen wird dieser Stoff etwas Material schlucken an den Nähten. Damit meine ich den "Knickverlust" bei etwas dickeren Stoffen. Versäubern muss ich den Stoff nicht - also mit der Ovi wird nichts wegrasiert.


Da mir ja die Nadeln ausgegangen sind, übertrage ich schon mal ein paar Markierungen auf den Stoff. Das mache ich immer mit Heftgarn. Einmal durch Papier und beide Stofflagen durch, dann zwischen den Stofflagen den Faden rausgefriemelt und die Schlaufe mit der Schere zerschneiden.


Das Schnittmuster vorsichtig abnehmen, damit man nicht versehentlich den Faden rauszieht. Die Unterärmel sehen im Ergebnis wie folgt aus:


Nachteil an meiner Methode ist: ich benutze immer den gleichen Faden, egal für welche Markierung. Das macht's in der Weiterverarbeitung nicht immer selbsterklärend. Aber gut ... der Ärger ist nicht groß genug, daher bleibe ich beim Heftfaden.

Wenn's dann im nächsten Schnitt an's "Nadeln" geht, orientiere ich mich an den Markierungsfäden. Dazu steche ich eine Nadel durch die Markierungsecken und lasse den Stoff zum Glaskopf rutschen. Dann hefte ich mit der ersten Nadel.
Hier ein Bild, auf dem man die Anfangsnadeln hoffentlich erkennen kann:
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.04.2011, 19:36
KayJay KayJay ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 300
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: WIP - Jacke - Burda 08/2009 - Modell 119

Eben war's schon erkennbar und jetzt ist es deutlichst ...

Ich habe den Stoff gekauft, ohne zu wissen, was aus ihm werden soll. Für diese Jacke habe ich zu viel Stoff. Der Stehkragen, den ihr hier aufgesteckt seht, fehlt noch aber der Rest ist ausgeschnitten. Ergo werden noch ca. 10 cm von diesem Stoff gebraucht und der Rest ist ... der Rest eben. Zu viel, um ihn wegzuschmeißen, zu wenig, um noch was Sinnvolles damit zu machen.


Wer Ideen hat, was man mit dem Stoff machen kann: her damit!

Ach so: der Stoff liegt weder krum, noch ist er krum. Ich habe ihn nur so krum fotografiert ;-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.04.2011, 19:58
KayJay KayJay ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 300
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: WIP - Jacke - Burda 08/2009 - Modell 119

Zwischendurch wird mal ein wenig genadelt.
Wer sich über mein "nadeln" wundert: ich hefte ja nicht mit Heftfaden, ich stecke die Sachen immer mit Nadeln zusammen. Und das ist mir viel zu lang in der Formulierung, daher sage ich kurz "nadeln"

Damit ihr seht, was zusammen gehört, lege ich die Teile vorab mal nebeneinander - die Rückenteile.


Der Stoff muss offenbar gebügelt werden ... hoffentlich lässt er das mit sich machen ... ....

Genadelt sieht's dann wie folgt aus:


Bei den Ärmeln wird erst einmal die Vordernaht genäht. Das ist nicht die, die den Ärmel optisch zum Ärmel macht, sondern genau die andere ... (Bilder sagen mehr als tausend Worte) ...


Und wieder fleißig nadeln ...


Falls es Euch auffällt ... ich nadel immer so, dass ich in die gleiche Richtung nähen kann. Beim Rückenteil z.B. von oben nach unten. Weil wenn sich ein Stoff schlecht transportieren lässt oder doch ein wenig langgezogen wird, dann sind die Abweichungen wenigens gleich. Ist vielleicht ein wenig übersorgfältig - zumal man ja solche "Stofflaunen" vermeiden will - aber nun ja ... ich bin manchmal etwas pingelig .

Was man übrigens schön sieht ... der Stoff rollt sich Oh man ... das wird echt lustig mit den Nahtzugaben ... aber vielleicht bügelt er sich ja gerade? Ich will's wissen, daher setzte ich mich mal an die Maschine. Bis später!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.04.2011, 21:59
Benutzerbild von kati789
kati789 kati789 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Oberstdorf
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 10
Downloads: 88
Uploads: 12
AW: WIP - Jacke - Burda 08/2009 - Modell 119

Da setz ich mich doch mal dazu...
Sieht schon mal toll aus! UND man kann nie sorgfältig genug sein

LG Katrin
__________________
Liebe Grüße, Katrin

wunderherrliches
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blazer 119 Burda 11/2009 - Reverskragen mit Steg Kaffeefee Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 16 21.08.2010 19:46
Blazer 119 Burda 11/2009 - schon wieder der Armausschnitt :o Kaffeefee Fragen zu Schnitten 131 13.06.2010 15:00
Burda 08/2009 - Modell 119 KayJay Fragen zu Schnitten 8 18.11.2009 12:33
Jacke 119 Burda 05/09 Knöpfe ja oder nein? mecki.m Fragen zu Schnitten 13 19.05.2009 21:09
Burda 1/2006, Modell 119 Busy Bee Fragen zu Schnitten 3 25.01.2006 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12475 seconds with 13 queries