Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Schnittanpassung - Längen- und Weitenmaße sind zu beachten

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 18.04.2011, 11:24
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.555
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Schnittanpassung - Längen- und Weitenmaße sind zu beachten

Hi Deo, Angelika, Gundi,
Mit dem Alter (OH Oh Entschuldigung, Deo) kann sich die Rl ändern. Man wird kleiner. Oder sie wird länger, man wächst nach vorne.
Aber sie wird nicht größer (in diesem Maß) durch Korpulenz.
Das "Hochwandern" der Taille sehe ich nicht ganz so, denn dann würde sich das Gold nur an den Hüften niederlassen.
Die Taille wird durch den Hüftkamm und dem Ende der Rippen bestimmt. So etwa 4 cm über dem Hüftkamm, das ist aber sehr unterschiedlich. Gefunden wird sie durch Biegen nach links und rechts. Sie hat mit dem Bauchnabel nix zu tun, der geht eventuell mit dem Bäuchlein auf Wanderschaft.

Die angesprochenen Tabelle sind Tabellen für die Industrie - also Fertigschnitte! Diese Werte sind gradiert, damit ein Schnitt erstellt werden kann, der dann in verschiedene Größen verwendet wird. Sie haben für die Maßschneiderei nur bedingt Anwendung, sind aber als Anhaltspunkt gut zu gebrauchen.

aufrecht-gestreckte Haltung.
dies ist schon mal eine gute Aussage. Das erklärt deine kleinere Rl. Weiter gedacht: dann müßte die Vl etwas länger sein als normal die Schultern eventuell etwas gerader als normal und die Achsel höher. Der Rücken schmaler und die Brustbreite etwas mehr als normal. Dann kommt aber noch der große Cup dazu.
Ohne gute Beobachtung des Körpers und seiner Haltung geht es nicht.

Alles ziemlich komplex und erfordert Übung
lg
heidi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.04.2011, 13:43
Benutzerbild von jelena-ally
jelena-ally jelena-ally ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2007
Ort: zwischen Stuttgart und Bodensee
Beiträge: 14.869
Downloads: 141
Uploads: 0
AW: Schnittanpassung - Längen- und Weitenmaße sind zu beachten

hmmmmmm - ich finde die Überlegung mit dem Hochwandern aber trotzdem interressant

Am Anfang tat ich mir sehr schwer meine Taille zu definieren - hab mit dabei dann an den Bildern, am Hüftkamm und am Bauchnabel orientiert.
Das Ergebniss war grauselig - da ich etwas Bauch habe und auch ein paar Röllchen in den Flanken hätte ich da Konfektionsgröße 44/46 benötigt - bei ansonsten schwankend zwischen 36/38.
Natürlich ist die Zahl egal, aber wenn ich mich daran gehalten hätte beim Schnittanpassen, dann wären immer völlig gerade geschnittenen Säcke raus gekommen.
Bei genauer Betrachtung sah ich aber, daß ich unbedingt Schnitte brauche die etwas tailliert sind um eine ausgeglichene und hübsche Figur zu machen - nur war dies mit meinen Meßergebnissen nicht vereinbar.

Dann hab ich die Methode mit dem Gummiband versucht - wo rutscht es beim Tragen auf Grund der Bewegung hin?
Dies war dann um einiges höher, als ich ursprünglich die Taille vermutet hätte (oh Gott, sowenig anatomisches Wissen von einer Krankenschwester - ich schäme mich).
Seit ich mit dieser Linie als Taillenlinie arbeite werden Shirts, Blusen und Kleider viel schöner und passender und machen mich eher schlank.

Allerdings bereitet die hohe Taillenlage dafür bei Hosen ein Problem - wenn ich wirklich Hosen bis Taille machen würde, dann sähe ich aus wie Obelix (allerdings kenne ich dieses Problem auch schon immer von Kaufhosen, ich war sooo glücklich als die Hüfthose immer mehr auf den Markt kam).
Bei Hosen ignoriere ich die Taillenlinie - ich gehe von der Hüftweite aus und lege den Bund ca. auf meinen Beckenkamm oder 1 bis 2 cm tiefer - auch hier muß ich dann immer einiges an cm rausnehmen und hinten gut nachmessen um kein Maurerdekolltee zu zeigen - hab eben schon einen deutlich vorhandenen Po.
__________________
Liebe Grüße von Nina

Kaum zu glauben, ich hab jetzt einen Blog.

Geändert von jelena-ally (18.04.2011 um 13:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.04.2011, 14:15
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.621
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Schnittanpassung - Längen- und Weitenmaße sind zu beachten

@heidi
Es ist für mich eine Freude, deine Beiträge zu lesen! Du weisst so viel und verstehst, es verständlich zu schildern.
Danke!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.04.2011, 14:28
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Schnittanpassung - Längen- und Weitenmaße sind zu beachten

Für mich ist es ebenfalls eine Freude und nun, *schluck*, hierzwischen liegen einige Jahre und Kilos, "das Alter" eben... , Burda ca 36 auf Burda 40, so etwa.
Womöglich hast du die ganze Zeit Recht gehabt und ich frag mich nur, kann ich heute womöglich nur besser messen als damals?

Rückenlänge1.jpg
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.04.2011, 18:50
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Schnittanpassung - Längen- und Weitenmaße sind zu beachten

Zitat:
Zitat von stofftante Beitrag anzeigen
aufrecht-gestreckte Haltung.
dies ist schon mal eine gute Aussage. Das erklärt deine kleinere Rl. Weiter gedacht: dann müßte die Vl etwas länger sein als normal die Schultern eventuell etwas gerader als normal und die Achsel höher. Der Rücken schmaler und die Brustbreite etwas mehr als normal. Dann kommt aber noch der große Cup dazu.
Ohne gute Beobachtung des Körpers und seiner Haltung geht es nicht.

heidi
Danke Heidi! Das ist eine sehr gute Beschreibung von mir! Ich hatte in den letzten Tagen schon manchmal die Vorstellung total verbaut zu sein, weil meine Maße so nicht ins Schema passen!!

Aber jetzt noch ein ganz doofe Frage: Wie ist Taille denn definiert?

Als engster Umfang am Oberkörper? So definiert Burda das, und dieses Maß kann sehr weit nach oben wandern....
Oder als der Umfang etwa 4cm überm Hüftkamm? Aber noch unter der untersten Rippe?

(Ich weiß nicht, ob ich zwischen Hüftkamm und unterster Rippe überhaupt 4cm Abstand habe? Das fühlt sich wie weniger an!) Mir käme das schon schlüßig vor fest zu legen, wo über Hüfte oder unter Rippe man messen soll, weil in Schnitten der Abstand zwischen Taillen- und Hüftmaß ja festgeschrieben ist, auch wenn er uns verschwiegen wird. Da geht mir ein Licht auf, warum mir schmale Rockschnitte auch ganz schlecht passen....

Nina vielen Dank für die Fotos! Ich habe danach aber schon den Eindruck, dass die Taille als schmalste Stelle am Rumpf am neueren Foto etwas höher ist. Ein "Frauenbauch", also das was natürlicherweise rund um die Wechseljahre der Frau, v.a. nach Schwangerschaften, unterhalb der Taille entsteht, muß (insbesonders gemeinsam mit einigem genußvoll erworbenen Kilos zusammen) doch zwangsläufig die Taille nach oben schieben.

Irgendwo sehe ich aber am Endes des langen Tunnels ein kleines Lichtlein, so langsam wird mir einiges klar. Und wenn ich jetzt noch heraus finde, wie wirklich richtig gemessen wird, dann werde ich in Zukunft nur noch perfekte Maßkleidung tragen.....

Lieben Dank an alle, die hier mithelfen!

Angelika

Geändert von Wienerin60 (18.04.2011 um 18:53 Uhr) Grund: schneller getippt als gedacht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittanpassung zu weiter Rücken ma-san Schnittmustersuche Herren 1 21.04.2010 14:25
Buch zu Schnittanpassung gesucht Broody Handarbeitsbücher 9 11.04.2010 19:07
Einsteigerin will das erste Mal Organza nähen - was gibt's zu wissen und beachten? strubbelsternchen Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 23.11.2007 16:51
Jacke Füttern, wenn Aermel und unterer Saum schon zu sind sunnykim Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 17.09.2005 21:32
Kinderrehabilitation - Was ist zu beachten!?? Räubermaus Freud und Leid 2 04.05.2005 17:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,18677 seconds with 14 queries