Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 05.04.2011, 15:02
Benutzerbild von Superuschi
Superuschi Superuschi ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 14.868
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Ich bin da etwas zwiegespalten.
Ich nähe seit gut einem Jahr und würde mich, im Vergleich zum Durchschnitt hier, auf jeden Fall als Anfängerin bezeichnen.

Es ist aber, wie so oft (und da kommt auch wieder das Thema "Farbenmix ist kein richtiges Nähen" hervor), eine Frage des eigenen Anspruchs. Ich freue mich sehr, wenn ich ein schönes Shirt nach FM zusammengebastelt () habe, da kann ich auch über eine vielleicht nicht so saubere Naht oder nicht exakt aufeinander treffende Streifen hinweg sehen. Bei der Jeans nach Ottobre z.B., die ich am Wochenende genäht habe, steckt schon deutlich mehr Arbeit drin, da habe ich mir auch mehr Mühe gegeben, exakt zu arbeiten.

So sehe ich das eben auch bei von nicht-Profis angebotenen Artikeln - das ist ja überwiegend Kinderkleidung und "Zubehör". Wenn das Teil einfach "süß" ist, eine schöne Stoffauswahl zeigt und zumindest von außen ordentlich aussieht, ist mir bei Sachen für meine Tochter eigentlich ziemlich egal, wie es von Innen aussieht, oder ob der Saum rechts zwei Millimeter kürzer ist, einfach weil es nicht auffällt. Sicherlich ist das was anderes, wenn es um Erwachsenenkleidung geht, wo Passform usw. wichtig sind.

Ich werde niemals nie nichtmal annähernd die Perfektion erlangen, die viele gute Leute hier an den Tag legen, einfach weil das für mich nicht die Priorität hat. Ich bin relativ ungeduldig und will schnell Ergebnisse sehen. Deshalb nähe ich z.B. (bisher - kann sich ja noch ändern) keine Kleidung für mich, allenfalls mal ein Shirt, einfach weil es deutlich aufwändiger und exaktes, sauberes Arbeiten wichtiger ist.

Ich stimme euch auf jeden Fall zu, dass teils zu "zärtlich" mit Anfängern umgegangen wird, aber ich kann für mich persönlich sagen, wäre ich gleich mit knallharter Kritik von Profis bombardiert worden, ich weiß nicht, ob ich überhaupt weiter gemacht hätte, zumindest hätte ich erstmal nix mehr gezeigt in der Galerie...

Ich glaub, ein Grund, warum viele gleich meinen, verkaufen zu müssen, ist, dass es einem heute - zumindest auf den ersten Blick - durch Angebote wie Ebay und Dawanda recht leicht gemacht wird, schnell ohne viel Aufwand ein breites Publikum zu erreichen.

Ich gebe zu, ich habe angefangen zu nähen, weil ich dachte "Oh so viele schöne Sachen, das kannst du doch auch selbst machen, und billiger ist es dann auch!". Mit der Zeit hab ich dann gemerkt - ok, so einfach ist das viellecht doch nicht, und das Material und Zubehör kostet auch schon eine Menge, da kann ich schon ein wenig nachvollziehen, dass einige ans Verkaufen denken. Wie blauäugig da viele rangehen, überrascht mich aber trotzdem regelmäßig...
__________________
Mein Sonnenschein
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.04.2011, 15:10
elaine elaine ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 14.897
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

ich glaube, große Teile der weiten Welt da draußen außerhalb des HS-Forums haben vom nähen wenig Ahnung und von Passform und Verarbeitung auch nicht grad viel (wie denn auch, Konfektion ist eben Massenware und paßt/sitzt dementsprechend, die Verarbeitung läßt auch häufig zu wünschen übrig - ich rede von gängigen C&A/H&M-Kindersachen und ähnlichem, das ist nun mal das, was fast jede Mutter kauft und kennt). Wenn dann so jemand voller Begeisterung seine ersten Stücke produziert hat, ist derjenige erstens selbst total stolz und zweitens ist die Zustimmung im Freundes- und Bekanntenkreis sicher auch groß (ob die Naht schief ist, wie innen versäubert würde und ob die Passform so ist, wie sie gedacht war - wer sieht das schon, so genau guckt man nicht hin). Wenn man dann niemanden hat, der einen auf den Boden der Tatsachen bringt, wird halt schnell auch ein Dawanda-Shop draus, schließlich hat heutzutage so ziemlich jede nähende Mutter einen Blog und Shop und überhaupt (ja, ich hab auch mal drüber nachgedacht, so ist es nicht ). Und ich denk, Seiten wie KuB funktionieren schon irgendwo nach dem "wir haben uns alle lieb, lobst du mich, lob ich dich"-Motto, da geht´s außerdem weniger um perfekte Verarbeitung, mehr um neue und außergewöhnliche Ideen...

Ich hab das Nähen auch in der Schule gelernt, ziemlich ausgiebig, allerdings mehr das Nähen an sich, Zuschnitt war schon vorbereitet und los ging´s im Akkord. Gerade Nähte kann ich also gut oder meterweise Säume durch die Ovi jagen*g*. Passformänderungen gab´s nicht, leider. Und ich hab Nähprofis in der Familie, mit jahrzehntelanger Erfahrung, da wird dann jedes Teil auf links gedreht, jede Naht einzeln untersucht, jeder Fehler gefunden - wenn nicht, bin ich hinterher ziemlich zufrieden, manchmal ist tatsächlich das ein oder andere Teil dabei, das den Härtetest besteht. So langsam bin ich auch weg von "schnell zusammengetackert, Hauptsache fertig und kann getragen werden" hin zu "bessere Passform, mehr bügeln, viel stecken, heften, auch mal Handarbeit usw.", aber der Weg ist lang und ich bin da noch irgendwo ziemlich am Anfang...

edit: ob man mit Kritik weiterkommt - weiß nicht, ich halte mich da meist zurück, da ich mich noch gut an die eigenen Anfänge erinnern kann. Und oft kommt ja Einsicht von selbst mit der Zeit...

edit die zweite: ich bin übrigens auch recht langsam, kann aber auch selten richtig am Stück ohne Unterbrechungen was machen.
Und was mir noch einfällt, es gibt einige Leute hier im Forum, deren Sachen ich ziemlich klasse finde, zwar nicht immer 100% mein Geschmack, aber generell gut verarbeitet, schön zusammengestellt und überhaupt. Zählt für mich dann aber nimmer wirklich zum Hobbyschneidern, geht mehr Richtung Profi (jcbears ist z.B. so jemand).
__________________
Viele Grüße
elaine

Geändert von elaine (05.04.2011 um 15:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.04.2011, 15:23
Benutzerbild von Donnatigra
Donnatigra Donnatigra ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 14.882
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Hi,
als Anfänger würde ich mich jetzt nicht unbedingt bezeichnen, als perfekt aber auch nicht..
Ich verkaufe ja auch, das hat sich aber eher so nebenbei ergeben: Eine Bekannte ist auf einem Kunsthandwerksmarkt in Berlin und nachdem sie meine Sachen gesehen hat, hat sie gefragt, ob ich nicht ein paar (Kinder)Sachen bei ihr dazu hängen möchte und so hat das alles angefangen.
Und wenn ich mit einem Teil nicht 100%ig zufrieden bin geht es auch nicht in den Verkauf! Das ist bei Sachen für mich anders, da bin ich nicht ganz so perfektionistisch, ist ja dann für mich und ich muss wissen ob ich damit leben kann.
Allerdings haben mich manche Arbeiten 'richtiger' Schneider erschreckt:
ZB Kostüme für unsere Cheerleader Mannschaft: die Dame hat 3 Monate zu spät geliefert, dann noch nicht mal vollständig, falsche Stoffe, falsche Schnitte und ne grottenhafte Verabeitung (Blindstichnaht als dehnbare Naht, nicht versäubert, schief etc)

Mein Fazit: Perfekt bin ich noch lange nicht, gerade bei Erwachsenenkleidung, aber ich finde meine Sachen durchaus vorzeigbar und das auch schon nach einer relativ kurzen Nähkariere

Lg Donna
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.04.2011, 15:33
ina6019 ina6019 ist offline
Nähschule
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 15.570
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Ich nähe schon über 30 Jahre, und ich muss zugeben, mir gelingt kaum jemals ein Teil perfekt. Leider lerne ich auch nicht automatisch aus meinen Fehlern. Wenn ein bisschen Zeit vergeht, mache ich den gleichen Fehler wieder.
Aber wenn man dran bleibt, wird man trotzdem immer besser. Garantiert!

Aber was wollen wir denn. Ich finde es reicht doch vollkommen, wenn wir glücklich sind mit den Teilen, die wir produzieren! Man sollte nicht zu selbstkritisch sein..

Und ich muss schon sagen: ich fühle mich bei teuer gekauften Fehlern sehr viel schlechter als bei meinen selbst produzierten Fehlern.

LG - Ina
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.04.2011, 15:43
vab vab ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Köln
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 5
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wie war Euer Weg vom Anfänger bis zum guten Hobbyschneider...

Nur weil ich es schaffe, Schnittmuster auf den Stoff zu übertragen, diesen auszuschneiden und gemäß Anleitung "zusammenzutackern", bin ich noch lange keine Könnerin.

Selbst bezeichne ich mich auch als Anfängerin - und das ist auch okay so. :-)
Wir sind hier ja nicht in einem Wettbewerb.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bis zum Stoffmarkt am 23.10.2010 muss was weg! Jezziez UWYH 104 25.10.2010 16:00
Wie ist Euer Platz zum Nähen organisiert? franny Andere Diskussionen rund um unser Hobby 66 02.05.2010 14:49
Spitze auf neuen Wegen Ausstellung in Essen Borbeck vom 13.6 bis zum 28. 6. Salsabil Hobbyschneider/innen Treffpunkte 0 15.06.2009 00:16
Aktionswochen vom 29.08. bis zum 10.09.2005 PATCHWORLD4YOU Kommerzielle Angebote 0 27.08.2005 17:29
Weg zum Stoffmarkt Lev vom BHF aus Nadelöhrchen Hobbyschneider/innen Treffpunkte 0 06.05.2005 15:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12474 seconds with 13 queries